Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Intonation Terzian

+A -A
Autor
Beitrag
Talle
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 15. Aug 2005, 16:59
Hallo,

hat irgendjemand einen Link zu einem guten Testbericht im Netz zum LS Intonation Terzian (mit Bild) ?

Besitzt jemand diesen LS und kann seine Meinung hier mal posten?

Danke!

Viele Grüße,
Talle
Talle
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 15. Aug 2005, 22:10
Kennt den niemand?
Soll meines Wissens nach ein hammergutes Teil sein!
Wäre für weitere Infos sehr dankbar!
Gruß,
Talle
US
Inventar
#3 erstellt: 16. Aug 2005, 04:57
Hallo,

guck mal hier:

http://www.ibkueper.de/sld005-2.htm

Gruß, Uwe
Talle
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 16. Aug 2005, 10:30
Hallo Uwe,
vielen Dank für den Link!

Hat irgendjemand auch persönliche Erfahrungen mit dem LS?

Viele Grüße,
Talle
US
Inventar
#5 erstellt: 16. Aug 2005, 14:12
Hallo Talle,

diese Seite kennst du schon, oder?
http://www.appellrecord.de/intonation/fr_lautsp.html

Hab ich gerade ergoogelt

Ich hatte die LS mal gehört; allerdings vor zig Jahren. Soweit ich mich erinnern kann, hatten die damals Görlich Tieftöner.

War mir weder besonders positiv noch negativ in Erinnerung.
Es handelt sich halt um einen Zweiweg-Baßreflex-Kleinstlautsprecher mit all seinen typischen Schwächen.

Im Nahfeld funktiniert so etwas bisweilen recht gut; ich sehe da nur grundsätzlich ein Problem beim Preis-/Leistungsverhältnis.

Gruß, Uwe

Edit:
Kennt jemand dieses Chassisgrab gleichen Herstellers?

Ansätze sind da ja nicht so schlecht. Warum es unbedingt zwei Hochtonhörner sein müssen, ist aber unverständlich.


[Beitrag von US am 16. Aug 2005, 14:16 bearbeitet]
Askam0
Neuling
#6 erstellt: 23. Aug 2005, 14:03
Habe diesen Lautsprecher seit vielen Jahren !
Für seinen Anwendungsbereich sicherlich einer der beiden Besten (der andere ist der Sonus Faber Guanerie).

Ist ein Zweiwegesystem mit zwei Chitin Membranen und bietet höchste Detailauflösung, Schnelligkeit und Transparenz.

Für sich alleine für Discolautstärken ungeeignet,Baß hört bei etwa 40 Hz auf !
Mit einem Subwoofer für jeden Anwendungsbereich geeignet. Allerdings gibt es nur ganz wenige Subwoofer, die an Schnelligkeit mit dem Terzian mithalten können und die gehören zu Hornsystemen ......zB: Avantgarde Acoustic
Talle
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 23. Aug 2005, 14:10
Hi Askam,

laut der Homepage des Herstellers kann man den Terzian auch aufrüsten mit einem Basslautsprecher aus dem Hause Intonation (da gibt es die Modelle "Prinzipal" und "Bordun").
Kennst Du diese Basslautsprecher? Weißt Du zufällig was sie kosten?

Viele Grüße,
Talle
Askam0
Neuling
#8 erstellt: 23. Aug 2005, 19:39
Hallo Talle,

der Prinzipal ist meiner Meinung nach nicht wirklich eine Verbesserung zum Terzian - der Bassbereich ist nicht tiefer nur etwas lauter, dafür büßt Du an Transparenz und Detailauflösung ein.
Der Bordun hat einen auf den Terzian abgestimmten
Bassmodul - ich habe aber noch keine Gelegenheit gehabt das 'Ding' länger zu hören - das kurze Reinhören war allerdings erste Güte !
Und natürlich - speziell im unteren (und oberen) Frequenzbereich klingt jeder Raum anders.
Aber bitte nicht von Papierdaten beeinflussen lassen - anhören ist wichtig.
Laut Beschreibung und laut gängiger Meinung dürfte mein Terzian eigentlich gar nicht spielen - er steht (ohne weitere Bass-Hilfe) in einem 60qm großen Zimmer und hängt an einer 50Watt Röhre ........

LG
Talle
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 23. Aug 2005, 22:37
Hallo AskamO!

Vielen Dank für die Info!
Weißt Du auch zufällig , was der Bordun kostet (also nur der Bordun, ohne zugehörigen Terzian)?

Viele Grüße,
Talle
Askam0
Neuling
#10 erstellt: 24. Aug 2005, 06:32
Guten Morgen,

bezüglich Preis kann ich mich nur dunkel erinnern, habe so etwas wie ca. €15.000,-- in Erinnerung.

Schau mal auf www.terzian.de ....da ist zumindest die Kontaktmöglichkeit angegeben.

LG
Talle
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 24. Aug 2005, 09:34
OK, danke!
15.000 Euro, das ist ganz schön heftig!
Telefonisch hab ich den Hersteller nicht erreichen können, mails beantwortet er nicht. Wahrscheinlich haben sie gerade Urlaub.
Viele Grüße,
Talle
Askam0
Neuling
#12 erstellt: 24. Aug 2005, 12:13
Hallo Talle,

habe erst gestern mit Hrn. Appell persönlich gesprochen.
Wie gesagt, der Preis ist nur aus der Erinnerung, aber
jedenfalls für EIN PAAR (und ich weiss auch nicht ob mit oder ohne Terzian).

Probier's ca um 16Uhr .....

LG
Talle
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 24. Aug 2005, 16:26
So, jetzt bin ich telefonisch endlich mal durchgekommen.
Also der von Dir genannte Preis stimmt in der Größenordnung. Herr Appell ist irgendwie in D-Mark-Zeiten hängengeblieben und konnte mir nur den damaligen D-Mark-Preis nennen.

Auf jeden Fall kostete der Bordun damals ohne den Terzian 35.000 DM für ein Paar, der Europreis liegt wohl bei 17.500 Euro oder so.

Also nicht ganz billig der Spass....

Viele Grüße,
Talle
Askam0
Neuling
#14 erstellt: 24. Aug 2005, 17:17
...ist aber bei echtem Interesse doch verhandelbar ....
Und die Alternativen sind wie gesagt wenige und auch nicht ganz billig ......

Grüße
M.
Talle
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 24. Aug 2005, 18:11
Gewiss, ich habe keinen Zweifel daran, dass es sich um ausgezeichnete LS handelt. Nur im Moment wäre der Bordun meinem Geldbeutel eine Nummer zu gross. Vielleicht später mal, wenn sich das erste Milliönchen angesammelt hat...

Viele Grüße,
Talle
patrickson
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 26. Jul 2007, 08:47
Ich durfte schon ein paar (vielleicht auch zwei ^^) bei Herrn Appell hören. Die Terzian haben einen fantastischen Klang.
acsot
Stammgast
#17 erstellt: 12. Jun 2012, 09:17
Hallo,

zwei Fragen:

1.) Ich möchte meine TERZIAN mit einem Subwoofer ergänzen, wer hat Erfahrungen auch wegen des Zusammenspiels (Zeitverhalten etc.)

2.) Hat jemand die Adresse vom Ing.-Büro KÜPER, der bietet ja ein Upgrade der terzian an. Wie ist eure Erfahrungslage?

Bedanke mich für die (hoffentlich) zahlreichen Zuschriften
Don-Pedro
Inventar
#18 erstellt: 12. Jun 2012, 12:30
Dipl.-Ing. Martin Küper VDI
An der Kolpingschule 39
41516 Grevenbroich
acsot
Stammgast
#19 erstellt: 12. Jun 2012, 13:11
Danke Dir
Don-Pedro
Inventar
#20 erstellt: 12. Jun 2012, 13:55
Meine persönlichen Erfahrungen mit Herrn Küper sind äußerst positiv. Habe Ihn als sehr hilfsbereiten und netten Menschen kennengelernt, der überaus korrekte Arbeit abliefert.
Habe schon etliche Chassis bei ihm überholen lassen und Sicken lasse ich nur dort erneuern.

Immer ein einwandfreies Ergebnis. Wenngleich nicht der billigste.
acsot
Stammgast
#21 erstellt: 12. Jun 2012, 14:01
Das ist ja das Thema, ich hatte mal Kontakt mit Herrn Küper, der mir bei der Gelegenheit ein UPDATE / UPGRADE meiner Terzian anbot.

Kostete allerdings € 2000, worauf ich erstmal Abstand nahm, man weiß nicht, ob es sich lohnt?

Will erst einmal in einen Sub investieren.
acsot
Stammgast
#22 erstellt: 12. Jun 2012, 14:03
Ist einem denn bekannt, ob der Herr Appel noch lebt, bzw. die Firma noch existiert.

Er hat ja auch mal Subwoofer angeboten, allerdings zu astronomischen Preisen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kennt jemand den TERZIAN?
jazzfusion am 06.08.2003  –  Letzte Antwort am 08.07.2006  –  6 Beiträge
Suche Terzian Besitzer zwecks Meinungsaustausch
bernhard123 am 26.08.2004  –  Letzte Antwort am 11.06.2012  –  2 Beiträge
Infos zu diesen Piega-LS (Bild)
Schneeball am 20.02.2010  –  Letzte Antwort am 26.02.2010  –  3 Beiträge
Hat jemand Infos zu diesen LS? (Yamaha NS-45E)
Mr.MaMel am 07.08.2014  –  Letzte Antwort am 11.08.2014  –  9 Beiträge
LS - Umschalten
f+c_hifi am 25.01.2006  –  Letzte Antwort am 28.01.2006  –  15 Beiträge
LS testen?
yomogi am 04.11.2004  –  Letzte Antwort am 05.11.2004  –  5 Beiträge
Suche Infos zu diesen Philips LS
sigma6 am 20.11.2006  –  Letzte Antwort am 02.03.2011  –  6 Beiträge
DALI Suite 2,8 - wer hat Erfahrung mit diesen LS?
Andrey62 am 12.03.2005  –  Letzte Antwort am 28.03.2005  –  21 Beiträge
Abstand LS zu Heizung
WinnieA am 28.08.2012  –  Letzte Antwort am 30.08.2012  –  13 Beiträge
kennt jemand diese Stereo LS?
zweig2 am 07.02.2014  –  Letzte Antwort am 12.02.2014  –  11 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedOllistreif_
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.070