Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

C9 / HDMI Problem / Colorbanding

+A -A
Autor
Beitrag
wilkman77
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Apr 2020, 08:14
Hallo,

das Thema wurde schon ab und zu in manchen Postings erwähnt aber nun habe ich das Phänomen auch an meinem C9 festgestellt.

Scheinbar gibt es ein Colorbanding-Problem bei über HDMI angeschlossenen Geräten. So, als ob trotz Ultra HDMI Deep Color ein beschränkter Farbraum genutzt wird.

Aufgefallen ist mir das zum Beispiel bei einigen Xbox One X Spielen. Auch bei RDR2 bei Intro / Ladebildschirmen, wenn sich die Pergament-Ecken verfärben.

Außerdem habe ich einen Raspberry Pi 2 mit Kodi (an Synology NAS) angeschlossen. Hier ist es besonders auffällig in dunklen Szenen - Bei schwarz und Grautönen verpixelt sich das Bild extrem. So gut, wie bei allen Filmen (auch bei höherer Bitrate). Wenn ich den gleichen Film über den internen Mediaplayer abspiele (per USB-HD), dann tritt das Problem nicht auf.

Das Thema wurde auch schon anderweitig diskutiert, jedoch konnte bislang keine Lösung gefunden werden.

https://lgcommunity....dient-banding-issues
https://www.rtings.c...9cZ/game-mode-oddity

Habt ihr Erfahrungen damit, bzw. könnte das ein HDMI Defekt sein?

Danke & Gruß, wilkman
wilkman77
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 28. Apr 2020, 12:19
Ich habe versucht es einmal einzufangen.


Hier ein Film-Ausschnitt (z.B sichtbar links unten um die Steckdose)

vollbild

Ausschnitt - ausgefranste Ränder.

ausschnitt


Auf der Xbox teilweise krasses hell/dunkel-Flackern bei grau/schwarz Banding. Aufgefallen bei Rime (Anfang in der Höhle) und bei Yokus Island express.

Es haben hier doch einige eine Xbox one X und den C9. Habt ihr das gar nicht? Könntet ihr das bitte einmal prüfen? Danke.

wilkman


[Beitrag von wilkman77 am 28. Apr 2020, 12:19 bearbeitet]
prouuun
Inventar
#3 erstellt: 28. Apr 2020, 12:26
Das ist normal. Die Qualität der Quelle ist zu schlecht bzw. die Bitrate zu niedrig.

Schalte da mal auf den Kino Modus also nicht Spielemodus und vergleiche. Ist es im Kino Modus besser bzw. gar komplett weg, ist die Bildverarbeitung im Spielemodus schlichtweg deutlich zurückgeschraubt um eben diesen niedrigen Input Lag erreichen zu können. Das macht aber jeder Hersteller so, daher ist ein niedriger Input Lag zwar nett aber Bildqualität geht hier einfach verloren.

Wenn du nur im Single Player zockst. Dann stell einfach den Kino Modus (als Beispiel) zum zocken ein, TruMotion aus, Echtes Kino aus.


[Beitrag von prouuun am 28. Apr 2020, 12:30 bearbeitet]
wilkman77
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 28. Apr 2020, 12:29
Ja, das kann schon sein, aber über den internen Player, wird die gleiche Datei wesentlich sauberer abgespielt. Das ist das Banding nicht sichtbar. Also muss es ein anderes Problem sein.
prouuun
Inventar
#5 erstellt: 28. Apr 2020, 12:30
Ich hab mein Beitrag editiert, les dir das mal noch durch.
wilkman77
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 28. Apr 2020, 12:41
Okay, also die Filme über Kodi/Libreelec spiele ich über Kino ab, habe das schon unterschiedliche Modi getestet und es hat bislang nichts gebracht. Ich probiere mal deine Einstellungen über die Xbox aus. Danke
moby12
Stammgast
#7 erstellt: 28. Apr 2020, 15:25
Wie hoch oder niedrig ist denn das Quellmaterial aufgelöst? Hat es vielleicht was damit zu tun, dass in einem Fall (interner Player) das Upscaling über den TV durchgeführt wird und im anderen Fall über Kodi?
burkm
Inventar
#8 erstellt: 28. Apr 2020, 16:27

wilkman77 (Beitrag #4) schrieb:
Ja, das kann schon sein, aber über den internen Player, wird die gleiche Datei wesentlich sauberer abgespielt. Das ist das Banding nicht sichtbar. Also muss es ein anderes Problem sein.


Wobei man nicht (genau) weiß, welche Einstellungen die genannte App hier selbst nutzt.
Stalingrad
Inventar
#9 erstellt: 28. Apr 2020, 18:46
Ich würde mal beim Raspberry und bei Kodt gucken, da kann sich auch eine ganze Menge verstellen.
wilkman77
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 29. Apr 2020, 07:56
Danke für euer Feedback.

Ich habe mich gestern nochmal an die Xbox One X gesetzt, da das vermutlich eher von einigen reproduzierbar sein kann.

Ich habe verschiedene Modi ausprobiert, u.a. Kino, ISF Hell etc. Leider ist das Banding noch immer extrem sichtbar (in den jeweiligen Szenen). Auch in den Xbox Einstellungen hab ich einiges probiert - keine Besserung.

Ich möchte gerne herausbekommen, ob das nur in einigen wenigen Fällen auftritt und ein Hardware-Defekt ist. dann kann ich das reklamieren.
moby12
Stammgast
#11 erstellt: 29. Apr 2020, 07:59
Laut seiner Aussage soll es ja aber bei der XBox auch so sein. Das würde bedeuten, dass gleich zwei Geräte auf die gleiche Weise verstellt sind?!

Etwas nachdenklich stimmt mich auch, dass im LG OLED TVs 2019 Thread ein Nutzer schon ein ähnliches Problem hatte.
Und zwar äußert er in Beitrag 6677 Probleme mit einem Testbild, welches über einen externen Player mit LibreELEC zugespielt wird.
Auch wenn nicht ganz klar wird, wo bei ihm das Problem liegt, schreibt er später, dass es bei Zuspielung über USB und Nutzung des internen Players plötzlich einwandfrei ist.

Gibt's da bei der C9-Serie evtl. Probleme bei Zuspielung von HDMI?
prouuun
Inventar
#12 erstellt: 29. Apr 2020, 08:31
Da hat sich aber herausgestellt, es wurde eine deutlich niedrigere Auflösung zugespielt.

Hast du Daten zu deiner zugespielten Quelle die Probleme bereiten? Auflösung, Codec und Bitrate wären gute Angaben.


[Beitrag von prouuun am 29. Apr 2020, 08:31 bearbeitet]
moby12
Stammgast
#13 erstellt: 29. Apr 2020, 08:35

prouuun (Beitrag #12) schrieb:
Da hat sich aber herausgestellt, es wurde eine deutlich niedrigere Auflösung zugespielt. ...

Auf dem Testbild stand doch aber, dass es in 3840 x 2160 Pixel war. Wie kann man das niedriger aufgelöst zuspielen?

Es gibt ja bei LG C9 so einen Color Banding Filter (oder nennt sich glaube ich "gleichmäßige Abstufung"?), kann es sein, dass der vielleicht bei HDMI-Zuspielung anders eingestellt ist, als bei Zuspielung über den internen Player?

PS: Wo steht das denn, dass es so war, wie du schreibst?
Ich finde nur den Beitrag 6700, wo er sich abschließend äußert, dass es via USB klappt und er jetzt Kodi näher untersuchen will (aber ein Ergebnis darüber habe ich nicht gesehen).


[Beitrag von moby12 am 29. Apr 2020, 08:52 bearbeitet]
wilkman77
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 29. Apr 2020, 10:46
Der Film, aus dem meine Screenshots stammen hat eine Auflösung von 1080p aber keine wirklich sehr gute Bitrate. Das Banding ist dort wirklich übel aber über den internen Player sieht das soweit gut aus.

Ich versuche heute Abend mal ein paar XBox-Beispiele - vielleicht kann die jemand mit seinem C9 testen.
prouuun
Inventar
#15 erstellt: 29. Apr 2020, 11:19
Dann stell die Xbox mal auf 1080p Ausgabe, da wird die Xbox auf 4k skalieren was auch den Unterschied zum internen Media Player erklären würde. Sofern die Zuspielung nativ ist, darf es keinen Unterschied geben.

Bitrate kannst mit VLC oder MPC am PC ganz einfach auslesen.


[Beitrag von prouuun am 29. Apr 2020, 11:20 bearbeitet]
wilkman77
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 04. Mai 2020, 07:02
Ich habe die Xbox auf 1080p gestellt - keine Besserung. Außerdem habe ich mal die Youtube App auf der Xbox installiert und festgestellt, dass auch die Videos dort qualitativ schlechter dargestellt werden als in der internen YT App.

Also ist dieses Verhalten bislang niemandem aufgefallen?
prouuun
Inventar
#17 erstellt: 04. Mai 2020, 07:08
Am TV kann es aber nicht liegen. Es gibt keinen Tester der hier ein Problem mit seinem Testmaterial hatte. Also würde ich die Xbox in Verdacht haben.
wilkman77
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 04. Mai 2020, 08:18
Das Problem betrifft ja auch den Raspberry Pi mit Kodi, da ist es mir am extremsten aufgefallen. Siehe Screenshots oben. Ich schließe heute mal meinen Chromecast an und teste den mal.
moby12
Stammgast
#19 erstellt: 04. Mai 2020, 10:41
Ich vermute, die wenigsten nutzen noch externe Zuspieler. Die meisten schauen nur noch die Streamingdienste über die internen Apps oder eben lineares TV, auch direkt am TV-Tuner angeschlossen.
Daher ist/wäre das womöglich tatsächlich noch niemandem großartig aufgefallen.

PS: Mich als Kaufinteressenten beunruhigt das jetzt aber schon! Denn ich hätte auch zwei externe HDMI-Zuspieler, über die quasi alles laufen würde.
Ich hoffe für dich und mich, dass das noch aufgeklärt werden kann!


[Beitrag von moby12 am 04. Mai 2020, 11:18 bearbeitet]
moby12
Stammgast
#20 erstellt: 04. Mai 2020, 21:26
Nur noch mal so ein paar Gedanken, um das (auch für mich) klar zu kriegen:

- Dass die RGB-Farbräume übereinstimmen, hast du überprüft?
Ein Satz in deinem ersten Beitrag hat mich diesbezüglich etwas stutzig gemacht:

So, als ob trotz Ultra HDMI Deep Color ein beschränkter Farbraum genutzt wird.

Also du nutzt für den Raspberry Pi 2 und die XBox jeweils den vollen Farbraum? Und dementsprechend sollte dann im LG der Schwarzwert auch auf Hoch stehen.

Aber solltest du deine Zuspieler nicht eigentlich auf den eingeschränkten Farbraum einstellen? Und das würde dann auch mit der Standard-Einstellung des LG (Schwarzwert niedrig) übereinstimmen.

- Die Profile hast du miteinander abgeglichen? Also, dass du nicht z.B. via HDMI andere Einstellungen nutzt, wie z.B. "Gleichmäßige Abstufung", als wenn du über eine interne App oder USB schaust.

Ich habe mir die in deinem Beitrag 1 verlinkten Threads auch erst jetzt durchgelesen. Scheint als hätten einige das Problem. Aber es wird auch irgendwie nie so richtig klar, ob die Leute jetzt von dem gleichen sprechen.
In dem rtings-Thread bspw. scheint es sich ja überwiegend auf den Game-Mode zu beschränken. Dazu hat ja prouuun hier auch schoon was geschrieben, bzw. da einen entsprechenden Verdacht geäußert.
Aber das scheint es bei dir nicht zu sein.

In dem LG-Thread wird ja auch mehrmals empfohlen, man solle den eingeschränkten Farbraum nutzen (für beide Geräte, Quelle und Ziel kontrollieren, ob das harmoniert, geg. Automatikfunktionen ausstellen, sonderen manuell auf eingeschränkt setzen).

- Hast du denn mal testweise mit dem Ultra HDMI Deep Color rumgespielt, ob das was ändert, wenn du das runtersetzt? (Ich weiß jetzt nicht, was es diesbezüglich für Einstellungen gibt.)
wilkman77
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 05. Mai 2020, 19:23
Genau, die Farbraum-Anpassung, die auch in den anderen Foren beschrieben wurde, habe ich ausprobiert. Auf der Xbox sollte das passen. Aber man erkennt das auch ziemlich schnell, wenn die nicht übereinstimmen, da das Bild dann primär schwarz ist und alles absäuft.

Auf dem Raspberry ist glatte Anstufung auch aktiv und auf der Xbox kann ich das gar nicht aktivieren - auch nicht, wenn ich aus dem Spielemodus rausgehe und z.B. auf ISF hell wechsel.

Ich finde es auch ziemlich schwierig, genau zu erklären, was alles nicht passt. Bei hellen Bildern sieht alles super aus, aber bei dunklen Verläufen passt da einiges nicht - per externem HDMI Zuspieler.

HDMI Deep Colour und die Modi für geringe Latenz und variable Aktualisierungsrate habe ich auch mal deaktiviert - leider keine Besserung.

Durch Zufall habe ich gestern bei Notebookcheck folgendes entdeckt: https://www.notebook...r-sein.463704.0.html

Bild Nummer 1 passt ganz gut auf den optischen Fehler im Film, derüber raspbery zugespielt wurde.

https://www.notebook...2e649_768ab04c6e.jpg

Jedoch reden sie hier über Black Crush, was meines Wissens eher das Absaufen der Details beschreibt, oder?

Gruß, wilkman
moby12
Stammgast
#22 erstellt: 05. Mai 2020, 21:30

wilkman77 (Beitrag #21) schrieb:
... Auf dem Raspberry ist glatte Anstufung auch aktiv und auf der Xbox kann ich das gar nicht aktivieren - auch nicht, wenn ich aus dem Spielemodus rausgehe und z.B. auf ISF hell wechsel. ...

Nicht, dass wir jetzt da aneinander vorbeireden ... ich meinte in den LG-Bildoptionen den Punkt "Glatte Abstufung", den sollte man von niedrig bis hoch (oder aus) regeln können.
Nicht, dass der Punkt im HDMI-Profil auf Aus steht und im Profil, mit dem du bspw. was von USB schaust oder interne Apps ist er womöglich aktiviert.

Notfalls - aber das sagt sich natürlich leicht - nochmal den TV auf Werkseinstellungen zurücksetzen und dann mal mit gleichen Profilen jeweils von HDMI und USB testen.

Hmm, ja, Black Crush ist eigentlich mehr, wenn dunkle Schattierungen in einfarbigem Schwarz verschwinden.
Vor allem nach deinem ersten Bild zu urteilen, würde ich bei dir schon eher ein Color-Banding-Problem sehen.
Wobei, wie gesagt, wenn du jetzt nicht sagen würdest, dass es bei der Gegenprobe z.B. via USB nicht so ist, könnte das natürlich auch einfach ein Problem des Quellmaterials sein.
wilkman77
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 06. Mai 2020, 07:15
Sorry, da habe ich mich nicht gut genug ausgedrückt - ja, ich habe versucht in den TV Einstellungen den Bildverlauf einzustellen. Jedoch ist diese Option ausgegraut, wenn ich den Xbox HDMI Eingang ausgewählt habe. Im Spielemodus, wie auch z.B. bei ISF hell.

Gruß, thomas
wilkman77
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 08. Mai 2020, 06:26
So, ich habe nochmal ein Beispiel für die Xbox One gefunden:

Spiel: Assassin's Creed Odyssey (HDR)
Startscreen mit Logo

Dort ist ein Blau-Grauer Verlauf, der sich im Hintergrund bewegt. Dieser weist bei mir auch diese harten, ausgefransten Kanten auf.

20200507_200725 20200507_200731

Hier nochmal als Video


Im gleichen Spiel ist mir nun auch aufgefallen, dass z.B. beim Segeln die Wasserspielegelungen teilweise diese Artefakte zeigen je nach Sonneneinstrahlung der Sonne im Spiel).

Ich vermute, dass es einige Nutzer gibt, die eine C9 und das Spiel haben. Es wäre nett, wenn das mal jemand bei seinem Gerät gegenprüfen könnte.

Danke im Voraus.

wilkman
prouuun
Inventar
#25 erstellt: 08. Mai 2020, 06:30
Verlink das mal im C9 Thread, würde auch meinen das es doch einige mit der Xbox und dem C9 geben sollte, sowie das Spiel der Großteil haben wird.
EiGuscheMa
Inventar
#26 erstellt: 08. Mai 2020, 14:28
Die Bilder von Assassin's Creed Odyssey sehen mir aber nicht so aus als wenn die XBox da im HDR10-Modus läuft.

Eher nach 8bit und damit nur 256 Graustufen.

Und dann ist das so in dunklen Bereichen mit geringer Farbsättigung.
ronin2k1
Stammgast
#27 erstellt: 09. Mai 2020, 09:08
Das ist eher ein übliches Problem bei den LG OLED, hatte das schon beim B8 und hatte ihn deswegen auch wieder verkauft. Mir fiel das zb. sehr am PC auf bei Forza im Himmel, Posterizing oder auch bei Filmen, scheint ja bei den 9er nicht viel anders zu sein. Am Pc konnte ich es bei Filmen entschärfen mit einem Filter in MADVR.


[Beitrag von ronin2k1 am 09. Mai 2020, 09:08 bearbeitet]
wilkman77
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 11. Mai 2020, 07:10

Eher nach 8bit und damit nur 256 Graustufen.


Genau, danach sieht es mir auch aus.

Ich hatte die Assassin's Creed Anfrage mal im anderen Thema platziert. Einige haben scheinbar ein ähnliches Problem, andere wiederum nicht.

Gestern habe ich mir nochmal einen Film über meinen Raspberry Pi angeschaut und bei dunklen Szenen hatte ich wieder starkes Banding. Der Film (1080p) hatte eine Bitrate von ca. 8.200 Kbps

Ich bin mir ziemlich sicher, dass dieses Problem nicht von Anfang an so extrem war, da ich schon einige Filme und Serien geschaut habe (habe das Gerät seit August 2019). Auch wurde schon eine Menge gezockt.

Ich vermute, dass hier entweder ein Firmware-Problem die Ursache ist (dann wären aber sicherlich mehr Leute davon betroffen) oder es handelt sich um einen Hardware Defekt, der die HDMI Anschlüsse betrifft.
Bersi81
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 11. Mai 2020, 09:14
@ wilkman

Also jetzt schreib ich auch mal was dazu,obwohl HDR für mich keine große Rolle spielt.

Ich hab einen LG E9 und auch eine X Box One X.

HDR führt bei mir auch zu Colorbänding aber nie im Game selber sondern nur bei den Teasern vorher. Also bei Forza 7 der "Microsoft Studios"-Teaser.
In SD sieht man ganz leichtes Colorbänding das Schwarz ist schön satt.
Bei HDR siehts einfach nur noch kaputt aus und das Schwarz verwandelt sich in Grau....das stimmt einfach was nicht.
Ausserdem werd ich bei jedem Rennen mit genau einem Schwarzbild in der ersten Runde "begrüßt"
Hab deswegen schon rumgestellt,hat bis jetzt nichts gebracht.
Im Game selber hab ich immer noch ein leicht aufgehelltes schwarz aber keine Colorbänding.

Bei Forza Horizon 4
sind die Teaser auch "kaputt" aber das Game selber profitiert viel mehr vom HDR,ist ja auch viel bunter als Forza 7 !
Da seh ich auch keinen Nachteile,vor allem Nachtrennen mit Pyros also Checkpoints sehen unglaublich aus !!
Auch das Drumherum sieht einfach nach "Candy Shop" aus. Große,strahlende Rote,Blaue und Grüne Flächen.....das sieht in HDR schon geil aus.

Resident Evil 2 Remake in HDR....Totalkatastrophe Schwarz wird Grau...und das in einem Horrorgame...unglaublich.

Tone mapping on/off ...alles schon probiert und keine Lust mehr

Keine Ahnung ob die Xbox mit HDR auf Kriegsfuß steht...die Programmierer zu doof,faul oder zu untalentiert sind....wahrscheinlch alles zusammen

Einzig DOOM Eternal ist ähnlich wie FH4 in HDR....DOOM Eternal ist ja auch quitschbunt.
Das sieht in HDR auch geil aus !!

Wer sich für die HDR-Einstellorgie bei Games interressiert DOOM Eternal,RE 2 Remake (Ich teile nicht seine Ansicht,das dass Game in HDR so aussehen sollte),FH 4


Gruß,
Martin


[Beitrag von Bersi81 am 11. Mai 2020, 09:14 bearbeitet]
wilkman77
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 11. Mai 2020, 09:40
Also ich habe eigentlich kein Problem mit der generellen Schwarzdarstellung im HDR-Modus auf der Xbox. Es ist halt primär diese Abstufung, die da strange ist. Und die ist im HDR- sowohl im SDR Modus sichtbar.

Forza 4 sieht bei mir in HDR auch sehr gut aus. Ich sehe das Banding auch hauptsächlich bei Schwarz-Grau-Verläufen. Bei hellen Bilder/Farben kann man es sehen, jedoch bei weitem nicht so ausgeprägt wie bei dunklen Bildern.

Resident Evil hab ich auch noch hier. Ich werde das auch mal bei Gelegenheit antesten.

Mich macht halt stutzig, dass ich bei beiden HDMI-Zuspielern einen ähnlichen Effekt sehe. Da ich regelmäßig Filme + Serien über meinen Raspeberry schaue, ist das schon ätzend, das es stark auffällt - wie gesagt, ich bin sicher, dass das vorher nicht so ausgeprägt war (~ bevor Februar/März)


[Beitrag von wilkman77 am 11. Mai 2020, 09:45 bearbeitet]
Bersi81
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 11. Mai 2020, 09:53

wilkman77 (Beitrag #30) schrieb:
]Also ich habe eigentlich kein Problem mit der generellen Schwarzdarstellung im HDR-Modus auf der Xbox. Es ist halt primär diese Abstufung, die da strange ist. Und die ist im HDR- sowohl im SDR Modus sichtbar.


Gerade bei Forza 7 bin ich mir aber auch nicht sicher,ob diese weicheren Schatten in HDR von den Programmieren sogar so gewollt sind.
Es fällt einfach auf das die Schatten nicht mehr so satt sind.

Hast du die Abstufungen auch im Game selbst oder nur in den Menüs und Teaser ??
Gerade bei Games ist ja ein Fehler im Engine selbst aber auch nicht ausgeschlossen,
Da wird es schon mehr Variable geben als bei Filmen.

Gruß,
Martin
wilkman77
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 11. Mai 2020, 11:23
Ich hab das teilweise auch in den Spielen. Da fällt's glücklicherweise nicht so extrem auf.
vel
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 11. Mai 2020, 13:32
Hallo zusammen,

Ich habe mir gestern mal wieder Batman the Dark Knight auf Netflix (interne App) angesehen. Dort ist mir aufgefallen, dass ab Minute 35 (Batman springt vom Dach) rechts oben deutliches colorbanding entstanden ist. Hat zufällig jemand die Blu-ray und kann mal überprüfen ob es da auch so ist? Ich hoffe, es liegt einfach nur an der schlechten Netflix Übertragung...

Vielen Dank und schöne Grüße.
prouuun
Inventar
#34 erstellt: 11. Mai 2020, 14:07
Hab die UHD, da gibt es kein Colorbanding.
Bersi81
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 11. Mai 2020, 14:36
Hab die normale Bluray gerade gecheckt.

Kein Colorbänding im Nachthimmel aber verrauscht.

Hab extra den Colorbanding-Filter deaktiviert.
Der steht bei mir ansonsten vorsichtshalber immer auf "niedrig".


Gruß,
Martin


[Beitrag von Bersi81 am 11. Mai 2020, 14:37 bearbeitet]
vel
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 11. Mai 2020, 14:50
Super vielen Dank.

Hast du zufällig Netflix?

Ich werde heute Abend auch mal ein Bild posten. Sah schon echt extrem schlimm aus 😂
prouuun
Inventar
#37 erstellt: 11. Mai 2020, 14:58
Mach dann mal ein Bild ohne Colorbanding Filter und eins mit (auf niedrig).
Bersi81
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 11. Mai 2020, 15:00
Wenn du mich meinst...ich hab nur Prime..und auch nur weil ich das schon immer hatte..noch vor Filme,Musik und das andere Zeug...

Versteh das jetzt nicht falsch,aber ich würde niemals die Leistung eines Displays mit dem Bild eines Streamingdienstes beurteilen

Gruß,
Martin
vel
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 11. Mai 2020, 15:12

Bersi81 (Beitrag #38) schrieb:
Wenn du mich meinst...ich hab nur Prime..und auch nur weil ich das schon immer hatte..noch vor Filme,Musik und das andere Zeug...

Versteh das jetzt nicht falsch,aber ich würde niemals die Leistung eines Displays mit dem Bild eines Streamingdienstes beurteilen

Gruß,
Martin



Ich weiß das man das nicht vergleichen kann. Die Bitrate bei Netflix ist unter aller Kanone. Nur das banding war so extrem das ich dachte der tv gibt gleich den Geist auf
vel
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 11. Mai 2020, 20:33
817501C1-E430-470F-A8F0-22BBF13FA7AC

Anbei mal ein Bild.

Sieht auf dem Foto noch schlimmer aus...
DonPaddo
Inventar
#41 erstellt: 12. Mai 2020, 10:10
Die Streaming-Anbieter senden im Moment noch mit verminderter Datenrate. Da fehlt einfach mal ein Großteil an Daten. Da kann ich mir das schon vorstellen, dass da einfach wichtige Infos fehlen, um Übergänge sauber darzustellen. Dazu kommt dann noch, dass die LG OLEDs nicht die besten sind, was das kaschieren von Colorbanding sind.

Update: Heute scheint wohl Netflix mit der Drosselung aufzuhören. Vielleicht nochmal testen, ob es besser geworden ist?


[Beitrag von DonPaddo am 12. Mai 2020, 10:12 bearbeitet]
vel
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 12. Mai 2020, 10:24

DonPaddo (Beitrag #41) schrieb:

Update: Heute scheint wohl Netflix mit der Drosselung aufzuhören. Vielleicht nochmal testen, ob es besser geworden ist?


Darf ich fragen wo du das gelesen hast?

Dankeschön
DonPaddo
Inventar
#43 erstellt: 12. Mai 2020, 10:26
moby12
Stammgast
#44 erstellt: 12. Mai 2020, 11:27
Ich bin hier nur interessierter Mitleser (weil ich mir den C9 evtl. auch kaufen will).
Meines Erachtens driftet das hier in die falsche Richtung.
Folgende Aussage halte ich für relevant:

wilkman77 (Beitrag #1) schrieb:
... Außerdem habe ich einen Raspberry Pi 2 mit Kodi (an Synology NAS) angeschlossen. Hier ist es besonders auffällig in dunklen Szenen - Bei schwarz und Grautönen verpixelt sich das Bild extrem. So gut, wie bei allen Filmen (auch bei höherer Bitrate). Wenn ich den gleichen Film über den internen Mediaplayer abspiele (per USB-HD), dann tritt das Problem nicht auf. ...

Das lässt sich via Streaming nicht aufklären, weil man - gerade in Corona-Zeiten - niemals exakt weiß, mit welcher Qualität/Bitrate gerade diese eine wahrgenommene (oder auch nicht wahrgenommene) Szene abgespielt wurde.

Ideal wäre natürlich ein für alle downloadbarer Clip, der beim TE das Color-Banding via HDMI aufzeigt (und via USB nicht). Das könnten dann andere auch mal vergleichen.
Ansonsten bleibt wohl nur, dass jeder für sich mal versucht irgendein Video/eine Szene mal über HDMI und über USB zuzuspielen und schaut, ob es da evtl. Unterschiede gibt.


wilkman77 (Beitrag #28) schrieb:
... Ich bin mir ziemlich sicher, dass dieses Problem nicht von Anfang an so extrem war, da ich schon einige Filme und Serien geschaut habe (habe das Gerät seit August 2019). Auch wurde schon eine Menge gezockt.

Ich vermute, dass hier entweder ein Firmware-Problem die Ursache ist (dann wären aber sicherlich mehr Leute davon betroffen) oder es handelt sich um einen Hardware Defekt, der die HDMI Anschlüsse betrifft.

Wenn es tatsächlich ein Firmware-Problem wäre ... besteht denn bei LG die Möglichkeit, sich nochmal eine ätere FW zu besorgen und aufzuspielen?
Vielleicht hat's auch beim letzten FW-Update irgendwas bei den HDMI-Einstellungen verhagelt, keine Ahnung, ob sowas passieren kann. Vielleicht würde ja tatsächlich ein Werks-Reset helfen?
wilkman77
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 12. Mai 2020, 12:10
Ja, das Bild aus Batman trifft mein Raspberry-Problem ganz gut. Jedoch sollte das bei einer Bitreate von ~ 8.200 kein Problem darstellen, oder?

Ich denke mal, ich versuche bei Gelegenheit einen Werksreset
Celica231278
Stammgast
#46 erstellt: 12. Mai 2020, 15:59
Das Problem mit Color-Banding entsteht, wenn der HDMI Eingang auf PC umbenannt wird.
Dann wird HDR mit 8Bit ausgegeben.

Benenne den HDMI Eingang auf Blu-ray oder einfach auf HDMI 1/2....o.ä um.
Dann hast du HDR mit 10Bit
Und bei der Xbox kannst du mal YUV 422 anklicken oder aus, musst du ausprobieren was besser ist.
wilkman77
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 14. Mai 2020, 07:11
Danke, aber das habe ich auch schon probiert. Die HDMI-Eingänge haben unterschiedliche Namen und bei der XBox habe ich 422 schon an- und ausgemacht - leider keine Besserung
Ray-Blu
Inventar
#48 erstellt: 16. Mai 2020, 02:24
Der Thread ist einfach nur Stuss weil der TE selbst durch eine falsche Behauptung für Verwirrung gesorgt hat weil angeblich der gleiche Content über den internen Mediaplayer besser aussieht als über eine externe Zuspielung. Dann auch noch zu denken es wäre ein HDMI oder Firmwareproblem ist absurd.

8bit Content hat immer Colorbanding und sowohl H.264 als auch H.265 (HEVC) komprimieren in dunklen Bereichen stärker um Speicher zu sparen.

Dieser Mix aus Colorbanding und Kompressionsartefakten bei niedriger Datenrate nennt sich auch Streaming.
wilkman77
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 16. Mai 2020, 18:38
Naja, da muss ich dir widersprechen: der getestete Film zeigt mit dem internen Mediaplayer die Kompression nun mal nicht so extrem an wie über den externen Zuspieler. Hab es auch nochmal mit anderen Filmen überprüft.

Warum sollte ein Hardwarefehler auszuschließen sein?
Ray-Blu
Inventar
#50 erstellt: 17. Mai 2020, 00:38
Warum gibts keine Vergleichsfotos ?
wilkman77
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 23. Mai 2020, 21:23
Okay, hat etwas gedauert bis ich dazu gekommen bin. Beide Filme haben eine Bitrate von ca.8.000

Beispiel 1 / Interner Mediaplayer - Externer Mediaplayer (Kodi Raspberry Pi HDMI)
Intern Extern

Beispiel 2 / Interner Mediaplayer - Externer Mediaplayer (Kodi Raspberry Pi HDMI)
intern extern

Beispiel 3 / Interner Mediaplayer - Externer Mediaplayer (Kodi Raspberry Pi HDMI)
intern extern

Beispiel 4 / Interner Mediaplayer - Externer Mediaplayer (Kodi Raspberry Pi HDMI)
intern extern

Beispiel 5 / Interner Mediaplayer - Externer Mediaplayer (Kodi Raspberry Pi HDMI)
intern extern

Also ich finde der Unterschied ist meist sehr deutlich. Vor allem wenn man heranzoomt sieht man die krasse Abgrenzung des externen Zuspielers.

Gruß, wilkman
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
C9 am PC: Optimale Einstellungen
deimos83 am 08.12.2019  –  Letzte Antwort am 05.07.2020  –  4 Beiträge
CX & C9 VRR Gamma Problem
NooN am 03.11.2020  –  Letzte Antwort am 22.11.2020  –  50 Beiträge
C9 überhitzt?
BenSanderson am 15.06.2020  –  Letzte Antwort am 16.06.2020  –  6 Beiträge
C9 besser als CX9?
Der_Unbeugsame am 02.01.2021  –  Letzte Antwort am 02.01.2021  –  4 Beiträge
LG C9 PlayStation4 Probleme
328_QP am 30.06.2020  –  Letzte Antwort am 08.07.2020  –  8 Beiträge
LG Oled C9 Bildschirmschoner Feuerwerk
toommtom am 21.05.2020  –  Letzte Antwort am 24.12.2020  –  2 Beiträge
Problem mit PS5 am LG OLED C9
desig_Survivor am 25.11.2020  –  Letzte Antwort am 26.11.2020  –  5 Beiträge
C9 vs E9
till69 am 29.04.2019  –  Letzte Antwort am 03.06.2020  –  31 Beiträge
LG OLED C9 Pixelrefresh
xAm2Pm am 07.10.2019  –  Letzte Antwort am 11.10.2019  –  13 Beiträge
C9 Schutzfolie oder nicht?
Remixer am 12.10.2019  –  Letzte Antwort am 04.02.2020  –  9 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder895.402 ( Heute: 22 )
  • Neuestes MitgliedRennradler66
  • Gesamtzahl an Themen1.492.475
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.374.762

Top Hersteller in LG Widget schließen