LG OLED 65B6D vs. C6D/V bei Verwendung eines Denon AVR-X7200WA

+A -A
Autor
Beitrag
michamarcel
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Dez 2016, 17:25
Hallo zusammen,

stehe vor der Kaufentscheidung zwischen folgenden beiden Geräten:

- LG OLED 65B6D (deutsches Modell) um 3k€
- LG OLED 65C6V (Europamodell, Curved) um 3,6k€

• Das Curved Europamodell gibt es im Vergleich zum Deutschen deutlich günstiger.
- Gibt es hier außer der geringeren Anzahl verbauter Tuner etwas zu beachten?

• Habe im Web gelesen, dass der B6 einen "schwächeren" Prozessor verbaut hat:
- Ist die Aussage korrekt?
- Falls ja: Welche Nachteile birgt das in der Praxis? Ist lediglich das Upscaling davon betroffen?
- Bringt der C6V ein "artefaktfreieres" Bild bzw. lohnt sich der Aufpreis von 600€?
- Als Receiver kommt ein Denon AVR-X7200WA zum Einsatz. Ist es grundsätzlich von Vorteil diesen als Upscaler zu verwenden? Wäre der B6D dem C6V bei Verwendung des Receivers als Upscaler bildlich gleichauf?

Achtung: Der B6D hat nicht das neue HDR-Update von LG bekommen. Der B6D hat anders als die "größeren" Modelle einen langsameren Prozessor und wird das Update vermutlich nicht bekommen.
Link zur Quelle


Vielen Dank schonmal und guten Rutsch!!
michamarcel
Bremer
Inventar
#2 erstellt: 29. Dez 2016, 18:24
1. Ich würde auf eher nicht den Denon als Upscaler benutzen, sondern das dem LG überlassen. Aber Du kannst es ja austesten und dann selbst entscheiden.

2. Dass der B6 einen "schwächeren" Prozessor als der C6 hat ist keine gesicherte Erkenntnis. Das mit der Firmware halte ich auch für nicht gesichert. Die Update Politik von LG ist da etwas merkwürdig. Für die Modelle C/E/G (jeweils D oder V) gibt es auf der deutschen Homepage die Firmware .90, für den B6 (D oder V) gibt es dort die Firmware .50, während es in England schon die Firmware .65 für den B6 gibt, die sich meiner auch anstandslos OTA gezogen hat. Wenn man sich in England die Veröffentlichungsdaten ansieht, kamen die FW für die C/E/G Modelle immer früher als die für die B Modelle. Es kann also gut sein. dass die .90 Firmware auch für die B Modelle noch veröffentlicht wird.

3. Die wohl einzigen Unterschiede zwischen den D und C Modellen sind in der Tat der fehlende zweite Triple Tuner und der fehlende Umgebungslichtsensor.

4. Artefaktfreies Bild ist immer von den verwendeten Quellen und den Einstellungen des TV abhängig. Für meinen B6 kann ich bestätigen, dass er bei vernünftigem Quellmaterial und mit meinen Einstellungen ohne für mich sichtbare Artefakte ist.
michamarcel
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 30. Dez 2016, 14:13
Vielen Dank für dein Feedback!

Dann lasse ich letztlich den Preis entscheiden und schaue mich weiter nach günstigen Angeboten um. Meine preisliche Schmerzgrenze liegt bei 3k€ und den Jetzigen (Panasonic Viera TX-P65VT30E) möchte ich vorab auch gerne erst über eBay los werden. Hoffe es lässt sich ein passendes Angebot bis zum Verkauf des Alten finden :).

Grüße Micha


[Beitrag von michamarcel am 30. Dez 2016, 14:16 bearbeitet]
Bremer
Inventar
#4 erstellt: 30. Dez 2016, 14:20
3K€ für 55" oder für 65"?
michamarcel
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 30. Dez 2016, 14:24
2999€ für den 65B6D gab es schon 2x bei Saturn. Bin leider zu spät dran, jedoch findet mach auch im Web schon ähnliche Angebote. Denke der Preis lässt sich in absehbarer Zeit erzielen


[Beitrag von michamarcel am 30. Dez 2016, 14:27 bearbeitet]
kay71
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 30. Dez 2016, 16:19

Bremer (Beitrag #2) schrieb:
2. Dass der B6 einen "schwächeren" Prozessor als der C6 hat ist keine gesicherte Erkenntnis.


Zumindest ist der SoC vom B6 ein anderer. Der C6 und E6 sind gleich und der vom G6 ist noch besser...
Dadashi
Stammgast
#7 erstellt: 02. Jan 2017, 10:03
Ich betreibe den E6D zusammen mit dem X6200. Den Scaler (in Verbindung mit TruMotion) nutze ich je nach Quelle unterschiedlich.

Bei Sat-TV, HTPC und fireTV lasse ich den Denon skallieren, nur bei BD habe ich ihn komplett aus bzw. lasse den UHD-Pana skallieren. Die Automatik der Videobearbeitung des Denon erkennt hierbei zusätzlich wunderbar, wenn ein 24p Singal vorliegt und skalliert dann nur auf 4K hoch, lässt aber die Framerate unangetastet. Bei 25 und 30 Bilder hingegen macht er ordentliche 50 und 60 Hz daraus. Die Qualität ist generell optimal (erkenne keinen Unterschied zum TV Scaler was das reine Skallieren der Auflösung betrifft), TM wird bei nicht 24 Hz Quellen ein Großteil an Arbeit abgenommen und 24 Hz Quellen selbst ruckeln dabei nicht, da nur die Auflösung skalliert wird (was natürlich beim TV-Scaler genauso ist, da der abseits der TM die Framerate nicht anrührt).

Im Frühjahr hatte ich für 2 Wochen einen 950V. Damals war dessen Ruckelproblematik noch in aller Munde (keine Ahnung wie es mittlerweile ist), daher habe ich dies ausführlich getestet und ich konnte mit aktiver Skallierung und Videobearbeitung des Denon keinerlei Ruckler, egal ob TM an oder aus, feststellen. Ohne hingehen schon.

Es gab aber auch Fälle, in denen es Probleme mit dieser Videobearbeitung gab und die entsprechenden Personen das Bild als besser empfanden, als die Videobearbeitung ausgeschaltet wurde.

Ich persönlich kann jedenfalls nur für die höheren Serien der Denons sprechen, aber diese uneingeschränkt empfehlen.

Generell solltest du, wenn du beide Geräte dann daheim hast, einfach testen, was für dich am besten taugt. Feststeht jedenfalls, dass der Upscaler keinen Unterschied für die Wahl des Gerätes macht.
gessi
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 04. Jan 2017, 11:34
Ich werde mir einen LG 55B6D holen und besitze dazu den Denon AVR-X330W. Auch hier können beide Geräte Upscaling und ich habe mich selbiges gefragt welches Gerät zu nutzen ist. Bin dann bei der Suche auf diesen Thread gestoßen.

Wie kann man das so konfigurieren dass der TV nur bei BD das Upscaling macht!?

Bei mir sind alle Video Source Geräte (PS4 Pro, Vuplus Duo2 FullHD Sat Receiver, Nvidia Shield TV mit 4k Support für Netflix und Youtube...) am AVR angeschlossen. Kann man dass dann überhaupt so einstellen bzw. kontrollieren oder müsste man den BD Player nicht direkt am TV anschließen?
Dadashi
Stammgast
#9 erstellt: 04. Jan 2017, 12:20
Also beim X6200 kann man den Scaler für jeden HDMI-Eingang separat konfigurieren, der X3300 sollte das aber auch können.


Es geht immer vom Ausgabegerät zum Anzeigegerät der Kette entlang was das Skalleirren angeht. Wenn du den (UHD) BD Player in 4K ausgeben lässt, dann scalliert dieser. Lässt du den (UHD) BD Player aber in 1080 ausgeben, dann scalliert der AVR. Schaltest du im AVR auch noch den Scaler aus, dann skalliert der TV.
gessi
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 04. Jan 2017, 14:12
Bingo! Danke für die Antwort!

Ich muss bei jeder Source ins Setup Menü des Denon AVR und kann dann das Scaling einstellen.

Beim TV stelle ich es wohl dann dauerhaft auf "on"?
Dadashi
Stammgast
#11 erstellt: 04. Jan 2017, 14:29
Das Scalling am TV kannst du nicht ausschalten, bekommt er schon 4K, dann skalliert er einfach nicht, an sonsten schon.


[Beitrag von Dadashi am 04. Jan 2017, 14:30 bearbeitet]
gessi
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 04. Jan 2017, 15:26
Cool! Vielen Dank für diesen Input... Ich hole jetzt dann gleich den LG 55B6D ab und dann schau ich Mal was ich aus den PS4 Pro und dem Nvidia Shield TV mit Amazon Prime und Netflix rauszaubern kann in Sachen 4k...
Thomas_hagg
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 13. Mrz 2017, 21:01
Hallo an Alle,
ich habe eine Frage: Sehe ich das richtig, dass der C6D der Nachfolger vom 9609er ist? Denn beide haben die Oled-technologie, beide 4K und 3D, bloß dass der C6D mit Dolby-Vision aufwartet. Kann man sagen, dass der C6D der bessere TV ist?
Der Sound ist mir egal, da ich den jeweils zukünftig gekauften TV eh an meinen Denon 6300H und dessen 5.1.4 Dolby-Atmos-Set anschließe
Bremer
Inventar
#14 erstellt: 14. Mrz 2017, 12:33

Thomas_hagg (Beitrag #13) schrieb:
Kann man sagen, dass der C6D der bessere TV ist?

Ja, das kann man sagen - es ist auch so. Es ist eine andere, bessere Panelgeneration verbaut und auch der SoC ist wohl besser. Wenn Du die Waghl hast, dann nimm den C6
Thomas_hagg
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 14. Mrz 2017, 12:51
@ Bremer: Cool vielen Dank
j.k.hansen
Neuling
#16 erstellt: 01. Jun 2017, 11:21
Hallo
Ich habe mir gerade ein LG OLED55B6D-Z in betrib genommen, zusammen mit ein Denon AVR 3808 lauft alles über der denon am HDMI.

Jetz ist mein problem das Appel TV, PS3, und labtop hdmi signale wird nur erkant am LG OLED55B6D-Z when ich der denon bypass. ??
Vorher mit meine alte Samsung plasma tv nie ein problem ??

Sat und DVD geht einfach durch ohne problem.

Rat von denon support sagt ich solte die UHD oder HDCP 2.2 für der hdmi port im frage ausschalten, dise option findet ich nicht im LG OLED55B6D-Z.

LG support vollen wissen ob ich ARC nützen, nütz ich aber momentan nich .

Auch sehen wir ein kleine delle/beule unten center am display nach ausen, hat keine effect am bild aber als es ausgeschaltet ist merkt man das,
ist das normal ??

Ich bin dankbar für jede rat
Thomas_hagg
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 03. Jun 2017, 22:26
Hallo j.k.hansen,
ich habe meinen LG OledC6D an den DENON X6300H über HDMI-ARC angeschlossen. Ich habe an meinen Receiver zudem noch als Eingangsquellen meinen PC und meine PS4 angeschlossen und als Ausgangsquelle zusätzlich zu meinem C6D-Fernseher noch einen Beamer angeschlossen. Bisher funktioniert alles soweit einwandfrei. Ich bin einfach nach Anleitung vorgegangen (HDMI-CEC eingeschaltet usw.)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
LG Oled 55C6D vs 55C6V
QBI am 28.02.2017  –  Letzte Antwort am 22.03.2017  –  5 Beiträge
LG C6D und schnelle Bewegungen
Ratz&Rübe am 27.11.2016  –  Letzte Antwort am 13.12.2016  –  7 Beiträge
LG OLED 65B6D sehr schlechtes Bild
Neuling173 am 22.01.2017  –  Letzte Antwort am 23.01.2017  –  22 Beiträge
LG 65EF9509 und Denon AVR-X7200WA
fastzapper am 05.12.2015  –  Letzte Antwort am 05.12.2015  –  3 Beiträge
LG C6D streamt nichts mehr
Schacki76 am 27.01.2018  –  Letzte Antwort am 28.01.2018  –  4 Beiträge
LG 65B6D: Ein Erfahrungsbericht
Mutzel3000 am 12.09.2016  –  Letzte Antwort am 12.10.2016  –  6 Beiträge
LG Oled TV vs Sony Oled
Christian1979de am 11.02.2019  –  Letzte Antwort am 01.03.2019  –  32 Beiträge
MKV Abspielproblem LG OLED 55C6D
Sako99 am 08.01.2017  –  Letzte Antwort am 15.09.2018  –  12 Beiträge
LG 4K OLED TVs 2016 | G6V / E6D / C6D / B6D Einstellungsthread
matrixx202 am 29.12.2016  –  Letzte Antwort am 07.11.2019  –  1207 Beiträge
LG OLED 2014 vs 2018
reneu am 13.07.2018  –  Letzte Antwort am 30.07.2018  –  13 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder876.127 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedJenni00000
  • Gesamtzahl an Themen1.461.253
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.788.679

Hersteller in diesem Thread Widget schließen