Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welcher CD-Player?

+A -A
Autor
Beitrag
CD-Player
Neuling
#1 erstellt: 06. Sep 2005, 10:18
Hallo, ich habe glaube ich gestern meine Frage im falschen Thread gestellt und möchte sie hier nochmals wiederholen (wenn ich darf).

Ich suche einen CD-Player (keinen DVD-Player als Ausweichmodell) bis € 350,- ,der neben der Shuffle Funktion uach eine Programmierung hat und insbesondere Problemlos auch gebrannte CD abspielen kann; super wäre auch mp3, jede kein Muss, darauf könnte ich verzichten. Wichtig auf jeden Fall, dass er gebrannte CD spielt, da der DVD-Player, den wir von Harman Kardon besitzen, diese nur nach dem Zufallsprinzip annimmt.

Wir sind keine Hight-Tech-Freaks, der Klang müsste jetzt nicht superb sein und ich weiss, dass auch hier so viele Wert auf die "richtige" Zusammenstellung der Anlage legen, wäre mir jetzt nicht zwingend wichtig (trotzdem: Receiver von Harman Kardon). Ich hatte früher mal von Denon einen CD-Player mit dem ich sehr zufrieden war, mein Bruder ist mit seinem Sony zufrieden.
Kann mir jemand einen in der von mir gewünschten Kategorie empfehlen ??

Veilen Dank,

Gerd
Mister_Two
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 06. Sep 2005, 10:22
Viele CD-Player nehmen keine (oder nur nach mehrfachen Versuchen) CDs an, welche schneller wie 8x gebrannt sind, probiers mal aus
manuel_zx
Stammgast
#3 erstellt: 06. Sep 2005, 12:05
Wenn du einen neuen MP3-fähigen CD-Player suchst, kann ich den neuen HD 970 von Harman empfehlen. Der liest auch CD-R und CD-RW ohne Probleme, ist ordentlich verarbeitet und hat einen sehr guten Klang. Das Gerät bekommt man auch schon für 300,- EUR. Hat in den Tests immer hervorragend abgeschnitten (ein Test ist auch in der aktuellen "Stereoplay").

Wenn MP3-Funktionalität nicht so wichtig ist, kommen natürlich auch die "üblichen Verdächtigen" wie Yamaha, Denon, Marantz, NAD und Teac in Frage.

Gruß
Manuel
Demon1911
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 12. Sep 2005, 09:35
Wie das hier so im Forum rauslese, scheint der neue CD Spieler von HK ja ganz ordentlich zu sein. Der alte 755er war zwar klanglich in Ordnung, hatte jedoch das Problem das das Laufwerk starke Betriebsgeräusche von sich gegeben hat(schlechte Lager o.ä.). Ist das bei dem neuen 970er also nicht mehr so? Wäre ja erfreulich
manuel_zx
Stammgast
#5 erstellt: 12. Sep 2005, 10:58

Demon1911 schrieb:
Der alte 755er war zwar klanglich in Ordnung, hatte jedoch das Problem das das Laufwerk starke Betriebsgeräusche von sich gegeben hat(schlechte Lager o.ä.). Ist das bei dem neuen 970er also nicht mehr so? Wäre ja erfreulich


Ja, der 970 ist sehr leise. Man muss schon ganz nah an das Gerät gehen, um ein Laufgeräusch zu hören.

Gruß
Manuel
themrock
Inventar
#6 erstellt: 12. Sep 2005, 11:01
Der kann auch noch MP3, hatte auch einen sehr guten Test.
Marantz CD 7300
http://www.marantz.c...&series=comp&type=cd
Wilke
Inventar
#7 erstellt: 14. Sep 2005, 07:01
Hallo themrock.

Ich bin auch gerade auf der Suche nach nem neuen Verstärker
und CD - Player. Bist du mit der Kombination Denon und Marantz
zufrieden?Mir wurde NAD empfohlen, aber von der Optik gefallen
mir die Teile nicht ganz so sehr wie der Denon verstärker.
In welcher Farbe hast du denn den Denon und den Marantz
themrock
Inventar
#8 erstellt: 14. Sep 2005, 08:25
Hallo Wilke,
ich bin mit der Kombi sehr zufrieden.
-Klang Denon nach der Einspielzeit doch deutlicher Unterschied zum vorherigen Denon PMA 920.
Luftiger bei gleichzeitig besserem Druck.

-Klang Marantz CD sehr gut, absolut ruhig, keine Laufgeräusche

-Klang Marantz MP3 192 Bit Var. kann ich keinen Unterschied zu Orginal CD hören, Unterschied ist zwischen den Tracks hört man die Einlesegeräusche, aber nicht störend.

-Verarbeitung bei beiden überragend, absolut wertig, da denkt man, die sind für die Ewigkeit gebaut.

-Optik Haptik ich hab sie in Schwarz, ebenfalls überragend, so ein schwarzes Aluminium, eloxiert nennt man das glaub ich.

-ich hab Schwarz genommen, weil Rest der Anlage auch in Schwarz ist.

Ich würde auf jeden Fall, den Marantz dem NAD vorziehen, da er einfach den wertigeren Eindruck macht, bessere Optik/Haptik.
Er kann MP3 und hat CD-Text.
Außerdem schnitt er in einem Test Audio 2/04 gegen den
NAD C 542 etwas besser ab.Marantz Referenz 95/B Nad
Referenz 95/C.
Gruß
Ingo
Wilke
Inventar
#9 erstellt: 14. Sep 2005, 08:33
Danke für die nette Antwort, ist mir ne große Hilfe.
Überlege zur Zeit nämlich, ob ich den Denon 1500 kaufen soll
oder einen NAD-Verstärker.
themrock
Inventar
#10 erstellt: 14. Sep 2005, 18:58
Hallo,

ich schwankte vor ca. 1 Monat auch zwischen
Denon 1500 MKII und NAD 352.
Habe mich dann für Denon entschieden, weil:
a)Der Denon mir vom Klangbild eher lag, etwas transparenter/knackiger.
b)Loudness-Taste (hat der Nachfolger aber nicht mehr)
c) wesentlich wertigere Optik/Haptik
d) Eigene Erfahrung mit Denon-Geräten bezüglich Haltbarkeit, hatte vorher PMA 920 und den zugehörigen CD-Player (beide ca. 18 Jahre alt), Geräte unkaputtbar.


[Beitrag von themrock am 14. Sep 2005, 18:59 bearbeitet]
Domser
Stammgast
#11 erstellt: 14. Sep 2005, 22:07
Ich kann den Harman/Kardon HD 970 nur wärmstens empfehlen.
Laufgeraüsche sind nicht hörbar, spielt MP3 - schnelle Zugriffszeiten und der Klang ist transparent, warm und dennoch spritzig. Grosse Dynamik, manche CDs klingen wirklich verändert - man hört einfach viel mehr. Hatte vorher den Marantz 67 SE war auch mal Referenz. Zwischen den beiden Geräten sind Welten. Der Marantz klingt übertrieben gesagt wie Eintopf neben meinem neuen Gerät. Hat sich halt doch was getan bei der Technik.
Klingt zwar seltsam, aber irgendwie erinnert mich der Klang des HD 970 an gute Schallplattenzeiten. Der CD Klang nervt nicht so, klingt nicht so steril und ist halt wesentlich dynamischer als sonst.
Dies hatte ich insbesondere bei einer CD bemerkt - diese hatte ich vorher als LP. Mit einer Sängerin die am Ende eine hohe Note sang bei der einem auf LP die Haare hochstanden so eine Wucht hatte das. Dann auf CD war die gleiche Aufnahme dynamischer Einheitsbrei - hab sie dann lange nicht gehört, weil sie schlichtweg keinen Spaß gemacht hat. Nun hab ich die CD in den Harman und da war es wieder - plötzlich knallte der Ton wieder raus und das ganze fing an zu leben und wieder Spaß zu machen.

Warum schreibe ich das alles? Meist stehen nur irgendwelche Werte da und es ist schwierig sich darunter etwas vorzustellen, daher versuche ich hier ein persönliches Erlebnis zu schildern. Vielleicht kann man sich darunter was vorstellen.

Also kann das Gerät nur empfehlen, klar man kann mehr Geld ausgeben und es noch besser habne. Aber das ist schon ein verdammt guter Kompromiß.

Domser
agadez
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 14. Sep 2005, 22:20
Keine Ahnung wieso der Harman CDP in Tests und im Forum (leider oft das selbe...) so gut wegkommt. Ich fand ihn sehr mäßig für 300 Euro. Klanglich weit unter preislich vergleichbarem.

Meine Vorschläge wären der oben genannte Marantz oder der Cambridge Audio 340C aus meiner Sig. Habe mir wirklich sehr viel angehört und für 250-350 Euro nichts gefunden, was besser klingt. Warum CA oft schlechtgeredet wird, kann ich nicht nachvollziehen. Kenne 3 Leute mit CDP/Verst.-Kombination von CA und alles sind eingefleischte Fans geworden. Kein klackern, lautes Netzteil, Laufwerk oder sonst irgendwas.

Nur weil CA keine Werbung in Zeitschriften schaltet und so auch fast keine Tests bekommt, sollte man es nie außer Acht lassen.
Domser
Stammgast
#13 erstellt: 15. Sep 2005, 08:55
Agadez - da muss ich dich leider enttäuschen. Der HD 970 ist besser als der Cambridge Audio 340C.
Ich habe dir nämlich etwas vorraus. Habe beide im Hifi Studio verglichen - bevor ich den Harman gekauft habe. Der Cambridge wäre sogar etwas billiger gewesen.
Da ich weder für die eine noch für die andere Firma glaubensmässige Bindungen habe, habe ich schlichtweg das gehörte verglichen.
Für mich klang der Harman wesentlich überzeugender. Vielleicht solltest du auch mal einen Blindtest machen - Wie gesagt hätte genausogut den Cambridge kaufen können und auch noch sparen - er war es aber leider nicht.


Dies ist natürlich nur meine persönliche Meinung.


Domser
pimp28
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 15. Sep 2005, 09:54
350 Euronen!!!

http://www.hifi-foru...m_id=32&thread=10572

--> sihe post von "pimp28" und der nachfolgende post


[Beitrag von pimp28 am 15. Sep 2005, 10:00 bearbeitet]
Demon1911
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 21. Sep 2005, 12:31
Hab mir jetzt den HD 970 bestellt. 299,-
Hoffe das Ding enttäuscht mich nicht
Fibs
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 21. Sep 2005, 18:03

Demon1911 schrieb:
Hab mir jetzt den HD 970 bestellt. 299,-
Hoffe das Ding enttäuscht mich nicht :P


Wo gibts die Harman Komponenten so günstig?
Kenny2005
Stammgast
#17 erstellt: 22. Sep 2005, 07:45
Hallo Demon1911!

Mich interessiert auch wo Du ihn bestellt hast und vorallem, wie lang die Lieferzeit ist!
Ich habe nämlich bei Anfrage von einem Internetanbieter, deren Preis auch bei 300€ liegt, gehört, dass der HK HD 970 bei denen erst wieder Ende September bis Anfang Oktober erhältlich ist!

Danke und Gruß!
mksilent
Inventar
#18 erstellt: 22. Sep 2005, 10:11
Ich verstehe nicht wieso so viele hinter dem HD 790 her sind? Ist euch bewusst das dieser CD Spieler keinen Kopfhörerausgang hat?
Deutlich besser bedient ist man glaube ich mit dem Marantz CD 7300.

Gruss
silent
Kenny2005
Stammgast
#19 erstellt: 22. Sep 2005, 11:32
Hallo Mksilent!

Also ich möchte den HK HD 970, weil er mir 300€ preislich an meiner finanziellen Grenze liegt, es ihn in Silber gibt, ich das Design ok finde, ich auf einen Kopfhörerausgang verzichten kann und weil der 970er, so glaube ich, ein hervorragender CDP ist!

Gruß!
mksilent
Inventar
#20 erstellt: 23. Sep 2005, 05:41
Der Marantz kostet 399 EUR! Sollte zu verkraften sein. Von der Verarbeitung ist der Marantz auch TOP! (zu dem Preis) Also für mich ist ein Kopfhörerausgang bei einem CD Player ganz klar Pflicht! Ist schon ein Unterschied ob man über LS oder Kopfhörer hört. (ich red jetzt nicht vom qualitativen Unterschied, sondern vom anderen Klangbild... je nach dem worauf man gerade Lust hat)

Ich würd mir die 99 EUR mehr nochmal gut überlegen.

Gruss
silent
manuel_zx
Stammgast
#21 erstellt: 23. Sep 2005, 10:02

mksilent schrieb:
Der Marantz kostet 399 EUR! Sollte zu verkraften sein. Von der Verarbeitung ist der Marantz auch TOP! (zu dem Preis) Also für mich ist ein Kopfhörerausgang bei einem CD Player ganz klar Pflicht! Ist schon ein Unterschied ob man über LS oder Kopfhörer hört. (ich red jetzt nicht vom qualitativen Unterschied, sondern vom anderen Klangbild... je nach dem worauf man gerade Lust hat)

Ich würd mir die 99 EUR mehr nochmal gut überlegen.

Gruss
silent


Mittlerweile haben ja viele CD-Player keinen Kopfhörerausgang mehr - hingegen besitzen so gut wie alle Reciever/Verstärker einen. Kenny hat doch auch den Teac A1-D-Verstärker - und der hat einen Kopfhörerausgang. Von daher braucht's am CD-Player wohl keinen.

Gruß
Manuel
Demon1911
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 13. Okt 2005, 10:43
also ich hatte den cd player für 299,- bestellt, leider hat der mensch ne stunde später angerufen, das er noch nicht verfügbar ist hab ihn jetzt beim fachhändler für 330€ bekommen. bin sehr zufrieden, sieht zusammen mit meinem hk3480 sehr gut aus. die mp3 funktion funktioniert auch sehr gut! kopfhörer ausgänge am cd player fand ich sowieso oft nicht so gut, wie den des verstärkers.
JanJ
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 13. Okt 2005, 16:54
Hi,
ist eigentlich der klangliche Unterschied zwischen NAD C 521 BEE und NAD T 524 für's normale CDs Hören groß?
Eigentlich geht es mir vorwiegend um die Musik, aber mit Blick in die Zukunft: Der T 524 kann wesentlich mehr (und kostet auch noch weniger). Oder wäre das eine Sünde, nen NAD T 524 für eine eher höherwertige Anlage (u.A. mit Dynaudio LS) zu verwenden?
Der C 521 BEE müsste ja klanglich deutlich besser sein, wenn er ausstattungsmäßig in allen Belangen gegen den T 524 keine Chance hat und trotzdem mehr kostet...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
CD - Player
CD-Player am 05.09.2005  –  Letzte Antwort am 12.09.2005  –  5 Beiträge
DVD oder CD Player
xxberndxx am 23.01.2004  –  Letzte Antwort am 22.01.2005  –  3 Beiträge
DVD-Player als CD-Player Ersatz?
riemenhaendler am 12.02.2008  –  Letzte Antwort am 13.02.2008  –  10 Beiträge
Suche DVD oder CD Player
sw1896 am 09.12.2003  –  Letzte Antwort am 07.09.2006  –  10 Beiträge
CD - DVD Player
sonicsymphony am 20.05.2012  –  Letzte Antwort am 20.05.2012  –  5 Beiträge
Suche CD Player
Mario_D am 25.06.2008  –  Letzte Antwort am 03.07.2008  –  28 Beiträge
cd-player vs. dvd-player
h3rcules am 23.01.2006  –  Letzte Antwort am 24.01.2006  –  3 Beiträge
Welcher CD-Player?
@rne am 24.10.2005  –  Letzte Antwort am 28.10.2005  –  5 Beiträge
CD Player oder DVD-Multiplayer ?
musicweirdo am 10.12.2009  –  Letzte Antwort am 11.12.2009  –  55 Beiträge
Welcher CD Player für MP3 Format?
rokobo77 am 17.08.2008  –  Letzte Antwort am 18.08.2008  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • NAD
  • Harman-Kardon
  • Cambridge Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied##Andreas##
  • Gesamtzahl an Themen1.346.069
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.272