Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche SACD-Player, der auch in CD top ist!

+A -A
Autor
Beitrag
Hans_Wilsdorf
Stammgast
#1 erstellt: 03. Okt 2005, 14:52
Liebe Kollegen,
folgende Frage treibt mich derzeit um:
Kennt jemand einen (noch einigermaßen erschwinglichen d.h. < 6.000€) SACD-Player, der mit CDs (davon habe ich nun mal am meisten) wenigstens so gut ist wie mein derzeitiger Audionet ART V2 (das heißt ungefähr in dieser Klasse spielt). Punktevergleichen in Hifi-Magazinen hat sich (oh Wunder) als völliger Kappes erwiesen und bisher hat mich nur den Linn 1.1. im Vergleich mit dem Accuphase DP-67 überzeugt: SACD gefiel mir deutlich besser, in CD waren beide in etwa vergleichbar gut. Aber der Linn ist leider „etwas“ over Budget.
Ansonsten ist meine Erfahrung, dass auch die hochwertigen SACD „Industrieplayer“ v. Denon, Marantz, etc. nicht annähernd im Direktvergleich mit der entspr. CD-Spur mit dem Audionet mithalten können.
Wie sind Eure Erfahrungen?
Derzeit unter ernsthafter Beobachtung steht der McIntosh MVP 661 und der T&A AC 10. Hat die schon jemand gehört?
(Bild, Mehrkanalton und Features sind übrigens für mich keine Entscheidungskriterien)
Freue mich auf Eure Antworten
Grüsse
Hans
fawad_53
Inventar
#2 erstellt: 03. Okt 2005, 14:59
Hallo Hans,
den MVP661 habe ich schon gehört, ich war sehr enttäuscht.
Da spielt der Accuphase DP-67 deutlich (Welten) besser.
Hast du den Unidisc 2.1 schon gehört, der hat im Vergleich zu meinem Naim CDX2 gut mithalten können.
Leider sind die Esoteric-Player etwas teurer als dein Budget, die waren für mich bis jetzt am überzeugendsten, auch im Vergleich zum Unidisc 1.1.
Gruß
Friedrich
Hans_Wilsdorf
Stammgast
#3 erstellt: 03. Okt 2005, 15:20
Hallo Friedrich,
danke für die schnelle Rückmeldung.
Schade, das der Mac so schlecht wegkommt. Den Unidisc 2.1. habe ich in dem erwähnten Test auch gehört, der nach meinem Empfinden leider wirklich viel schlechter als der 1.1. Darum habe ich das gar nicht erwähnt. Klanglich vergleichbar war er höchstens mit SACD gegen den DP67 aber das kann es ja nicht sein. Aber danke für den Tipp ich höre mir die Esoterics gerne mal an.
Grüsse
Hans


fawad_53 schrieb:
Hallo Hans,
den MVP661 habe ich schon gehört, ich war sehr enttäuscht.
Da spielt der Accuphase DP-67 deutlich (Welten) besser.
Hast du den Unidisc 2.1 schon gehört, der hat im Vergleich zu meinem Naim CDX2 gut mithalten können.
Leider sind die Esoteric-Player etwas teurer als dein Budget, die waren für mich bis jetzt am überzeugendsten, auch im Vergleich zum Unidisc 1.1.
Gruß
Friedrich
Esche
Inventar
#4 erstellt: 03. Okt 2005, 15:26
tag,


warum sacd, ist doch tot ?

meiner meinung nach rausgeschissenes geld auf der hardware seite.

grüße
isc-mangusta
Inventar
#5 erstellt: 03. Okt 2005, 16:53
Hallo,

also ich persönlich würde auch keinen Cent in SACD investieren und mit dem Art V2 hast Du ja schon einen sehr guten CD-Spieler.

Aber wenn Du Dich bereits dazu entschieden hast... leider spielt der Audionet VIP ja keine SACD´s.
Und die Auswahl an SACD-Spielern mit exzellenter CD-Wiedergabe ist ja auch recht begrenzt.
Einen T+A AC 10 kenne ich nicht. Kenne nur den D 10 und halte ihn für ein hervorragendes Gerät.
Ansonsten kann ich noch den Teac DV-50 ins Rennen werfen.

Aber wie gesagt, ich würds mir zweimal überlegen jetzt noch in SACD zu investieren, da das Format schon tot ist und es fraglich sein wird, ob und was man in Zukunft an SACD´s bekommen wird.

Gruß
Hifi-Tom
Inventar
#6 erstellt: 03. Okt 2005, 17:36
Hallo, Hans_Wilsdorf,

hast Du schon den neuen Multidisk von Agile gehört? Ein sehr gutes Gerät sowohl in der SACD als auch in der CD-Wiedergabe. Und mit 2800 Euro auch noch bezahlbar!


[Beitrag von Hifi-Tom am 03. Okt 2005, 17:37 bearbeitet]
Hans_Wilsdorf
Stammgast
#7 erstellt: 04. Okt 2005, 08:38
Sorry war ein Tippfehler ich meine natürlich den D 10.

Tja, ich denke schon, dass sich SACD im Markt auf dem (Mengen)Niveau der Schallplatte als Nischenprodukt halten wird, ist zwar kein Massenmarkt aber wirklich gute Aufnahmen haben mich schon beeindruckt. Immerhin kann man damit an der Quelle doch noch eine ganze Menge verbessern, wenn mit der Verstärkerelektronik u. Boxen nur noch zu Fantasiepreisen eine Verbesserung möglich ist. Daher finde ich SACD schon erwägenswert.
Dennoch Danke Euch allen für die guten Ratschläge.


isc-mangusta schrieb:
Hallo,


Kenne nur den D 10 und halte ihn für ein hervorragendes Gerät.
Ansonsten kann ich noch den Teac DV-50 ins Rennen werfen.
Esche
Inventar
#8 erstellt: 04. Okt 2005, 09:49
[quote="Hans_Wilsdorf"]Sorry war ein Tippfehler ich meine natürlich den D 10.

Tja, ich denke schon, dass sich SACD im Markt auf dem (Mengen)Niveau der Schallplatte als Nischenprodukt halten wird, ist zwar kein Massenmarkt aber wirklich gute Aufnahmen haben mich schon beeindruckt. Immerhin kann man damit an der Quelle doch noch eine ganze Menge verbessern, wenn mit der Verstärkerelektronik u. Boxen nur noch zu Fantasiepreisen eine Verbesserung möglich ist. Daher finde ich SACD schon erwägenswert.
Dennoch Danke Euch allen für die guten Ratschläge.




hi

na, da wären die sacd erfinder froh, wenn nur halb soviel verkauft werden würden wie bei der lp. auch die sacd jünger wären froh, wenn nur ein drittel der veröffentlichungen der lp bei der sacd zu stande kommen würde.

aber ich wünsch dir viel spaß beim probehören und viel erfolg

grüße
jororupp
Inventar
#9 erstellt: 04. Okt 2005, 16:31
Hallo Hans_Wilsdorf,

ich bin auch ein SACD Fan und freue mich natürlich über jeden, der dieses Medium für sich neu entdeckt und durch Geräte- und SW-Kauf hoffentlich zu seiner Erhaltung bzw. Entwicklung beiträgt.

Zu Deiner Frage: Du hast schon richtig erkannt, dass es preismäßig recht hoch gehen kann, wenn man einen SACD-Player haben möchte, der auch CD auf hohem Niveau abspielt.

Wenn Du beide Funktionen in einem Gerät haben möchtest, lohnt sich m.E. auch der Blick auf Gebraucht- bzw. Vorführgeräte, z.B. einen Teac DV-50 oder einen Marantz SA-11.

Vielleicht ist es für Dich auch eine Alternative, Deinen recht guten CDP zu behalten und ein zweites Gerät überwiegend für SACD zu erwerben. Ein Marantz SA-8400 dürfte beispielsweise neu für unter 1000 Euro zu bekommen sein.

Gruß

Jörg
Michi1965
Inventar
#10 erstellt: 04. Okt 2005, 17:21
@Hans_Wilsdorf,
ein derart hochwertiger Player macht doch eigentlich nur einen Sinn, wenn der Rest der Kette ebenso hochwertig ist.
Das wage ich bei Deinem RX-V1300 aber stark zu bezweifeln. Ebenso vertrete ich den Standpunkt, das man dazu ebenso 5 gleichwertige Lautsprecher haben sollte, die in der Lage sind als "large" zu spielen. Besser noch, 5 Standlautsprecher. Erst wenn diese Vorraussetzungen erfüllt sind, kann man auch über einen neuen Player diskutieren.
speedhinrich
Inventar
#11 erstellt: 04. Okt 2005, 17:51
hallo,
Audionet bringt doch jetzt einen Multiformatplayer.
Das müsste doch passen;)
speedhinrich
Inventar
#12 erstellt: 04. Okt 2005, 18:35

fawad_53 schrieb:
Hallo Hans,
den MVP661 habe ich schon gehört, ich war sehr enttäuscht.
Da spielt der Accuphase DP-67 deutlich (Welten) besser.
Hast du den Unidisc 2.1 schon gehört, der hat im Vergleich

Hallo,
kannst Du das etwas näher erläutern? Was hat Dir am Mac nicht gefallen? Hatte gehofft, er bringt Auflösung und Tempo der Konzernschwestern von Marantz und Denon PLUS den markenspezifischen Tick Wärme/ Schmelz
fawad_53
Inventar
#13 erstellt: 04. Okt 2005, 19:09


er bringt Auflösung und Tempo der Konzernschwestern von Marantz und Denon PLUS den markenspezifischen Tick Wärme/ Schmelz


genau das ist es,
Auflösung und Tempo - bei Marantz und Denon ???

Wärme und Schmelz - bei Mac ??

das Tempo von Marantz ist etwas wenig, dazu der Schmelz von Mac, da bleiben Rythmus, Tempo, Auflösung, alles was Musik ausmacht, irgendwo auf der Strecke.

Gruß

Friedrich

btw. ich fühle mich bei Naim einfach besser aufgehoben
speedhinrich
Inventar
#14 erstellt: 04. Okt 2005, 19:47


ich fühle mich bei Naim einfach besser aufgehoben


Das kommt jetzt nicht völlig überraschend
Hans_Wilsdorf
Stammgast
#15 erstellt: 06. Okt 2005, 09:54
Oh, sorry Mißverständnis,
ich habe den RX-V1300 nur für Sourround(daran an Mehr1000Euro-SACd wäre wirklich ein Witz , für Stereo benutze ich eine andere Kette (E-407 u. Avanti III). Was den den Rest angeht hast Du natürlich völlig recht. Der SACD braucht daher auch nur 2-Kanal zu können.
Gruß
Hans


Michi1965 schrieb:
@Hans_Wilsdorf,
ein derart hochwertiger Player macht doch eigentlich nur einen Sinn, wenn der Rest der Kette ebenso hochwertig ist.
Das wage ich bei Deinem RX-V1300 aber stark zu bezweifeln. Ebenso vertrete ich den Standpunkt, das man dazu ebenso 5 gleichwertige Lautsprecher haben sollte, die in der Lage sind als "large" zu spielen. Besser noch, 5 Standlautsprecher. Erst wenn diese Vorraussetzungen erfüllt sind, kann man auch über einen neuen Player diskutieren.
Hans_Wilsdorf
Stammgast
#16 erstellt: 06. Okt 2005, 10:00

jororupp schrieb:
Hallo Hans_Wilsdorf,
Wenn Du beide Funktionen in einem Gerät haben möchtest, lohnt sich m.E. auch der Blick auf Gebraucht- bzw. Vorführgeräte, z.B. einen Teac DV-50 oder einen Marantz SA-11.

Vielleicht ist es für Dich auch eine Alternative, Deinen recht guten CDP zu behalten und ein zweites Gerät überwiegend für SACD zu erwerben. Ein Marantz SA-8400 dürfte beispielsweise neu für unter 1000 Euro zu bekommen sein.



Gute Idee, danke für den Tipp, werde mir die Teile mal bei Gelegenheit anhören.

Allerdings wäre es schade, wenn bei dem SACD-Player auch noch viel Aufwand für die Bildwiedergabe betrieben würden (geht dann vermutlich vom "Audio-Budget" ab), da ich die Anlagen räumlich getrennnt habe und fürs Bild bereits einen 3910 nutze (der dort vermutlich nur noch recht wenig Optimierungsspielraum offen lässt aber wiederum auch über SACD nicht annähernd mit dem Audionet mithalten kann). Hin und Herschleppen ist ja dann auch keine Lösung
jororupp
Inventar
#17 erstellt: 06. Okt 2005, 10:14
Hallo Hans,

du schreibst:


Allerdings wäre es schade, wenn bei dem SACD-Player auch noch viel Aufwand für die Bildwiedergabe betrieben würden


Bei SACD hast Du keinerlei Bildinformationen. Hier verwechselst Du möglicherweise DVD-A und SACD. Bei DVD-A ist man schon fast zwingend auf eine Bildwiedergabe angewiesen, denn dort sind z.T. Lied-Texte oder Fotos mit auf dem Medium. Aber ich habe mich nie für DVD-A begeistern können. Ich habe 3 oder 4 davon, demgegenüber etwa 60 SACD.

Gruß

Jörg
Hans_Wilsdorf
Stammgast
#18 erstellt: 06. Okt 2005, 11:15
Hallo Jörg,
alles klar - ist mir natürlich bekannt.
Ich hätte vielleicht noch erwähnen sollen, dass ich damit die Multinormplayer z.B: von Linn und Macintosh meinte, die eben auch vollwertige DVD-Player sind - ich diese Features aber gar nicht nutzen würde und das Entwicklungsbudget dafür lieber in den Audioteil (wie z.b. Beim T&A D10 und Lindemann) investiert sehen würde.
Sorry war mißverständlich formuliert.


jororupp schrieb:
Hallo Hans,
Bei SACD hast Du keinerlei Bildinformationen. Hier verwechselst Du möglicherweise DVD-A und SACD. Bei DVD-A ist man schon fast zwingend auf eine Bildwiedergabe angewiesen, denn dort sind z.T. Lied-Texte oder Fotos mit auf dem Medium. Aber ich habe mich nie für DVD-A begeistern können. Ich habe 3 oder 4 davon, demgegenüber etwa 60 SACD.

Gruß

Jörg
Hans_Wilsdorf
Stammgast
#19 erstellt: 06. Okt 2005, 11:19
Hallo Jörg,
alles klar - ist mir natürlich bekannt.
Ich hätte vielleicht noch erwähnen sollen, dass ich damit die Multinormplayer z.B: von Linn und Macintosh meinte, die eben auch vollwertige DVD-Player sind - ich diese Features aber gar nicht nutzen würde und das Entwicklungsbudget dafür lieber in den Audioteil (wie z.b. Beim T&A D10 und Lindemann) investiert sehen würde.
Sorry war mißverständlich formuliert.


jororupp schrieb:
Hallo Hans,
Bei SACD hast Du keinerlei Bildinformationen. Hier verwechselst Du möglicherweise DVD-A und SACD. Bei DVD-A ist man schon fast zwingend auf eine Bildwiedergabe angewiesen, denn dort sind z.T. Lied-Texte oder Fotos mit auf dem Medium. Aber ich habe mich nie für DVD-A begeistern können. Ich habe 3 oder 4 davon, demgegenüber etwa 60 SACD.

Gruß

Jörg
Hifi-Tom
Inventar
#20 erstellt: 06. Okt 2005, 15:22
Hallo, Hans,

hast Du Dir denn nun den Multidisk von Agile, den ich Dir weiter oben empfohlen habe, schon mal anhören können? Ist bestimmt ein sehr interessantes u. gutes Gerät, was meiner Meinung nach durchaus mit dem Audionet im CD-Modus mithalten kann.
Hans_Wilsdorf
Stammgast
#21 erstellt: 06. Okt 2005, 16:11
Hallo Hifi-Tom,
nee leider noch nicht, habe mir das aber auf die ToDo-Liste geschrieben und melde mich danach zurück
Gruß
Hans


Hifi-Tom schrieb:
Hallo, Hans,

hast Du Dir denn nun den Multidisk von Agile, den ich Dir weiter oben empfohlen habe, schon mal anhören können? Ist bestimmt ein sehr interessantes u. gutes Gerät, was meiner Meinung nach durchaus mit dem Audionet im CD-Modus mithalten kann.
Maastricht
Inventar
#22 erstellt: 08. Okt 2005, 09:11
Es gibt inzwischen den neuen Audionet VIP G2 (sieh Website von A). Ich habe gehört das die Klangkwalität von dem noch viel besser sein soll als die von dem VIP.
Vielleicht mal was um sich anzuhören.

Gruss, Jürgen
Esche
Inventar
#23 erstellt: 08. Okt 2005, 11:01
ja, ganz sicher sind wir späterstens nach dem nächsten testbericht.

grüße
minturno
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 17. Okt 2005, 11:56
Ich würde mir den Krell SACD Standard anhören. Sicher eins der besten Geräte in dieser Preisklasse. Um Familiencharkter zu erhalten würde ich ebenfalls den Audionet VIP G2 in erwägung ziehen.

Gruss

Georg


[Beitrag von minturno am 17. Okt 2005, 12:30 bearbeitet]
meinkino
Inventar
#25 erstellt: 17. Okt 2005, 13:59
hier ist noch eine alternative zum AUDIONET VIP G2.
www.digitalvd.de/hardware.php4?ID=42
Hans_Wilsdorf
Stammgast
#26 erstellt: 17. Okt 2005, 16:39
Gute Tipps vielen Dank, auch der Acoustic Arts macht einen interessanten Eindruck.
Kicken wird glaube ich auch der Audionet (endlich auch mal eine etwas solidere Klappe ) . Wie gesagt habe ich ja im Moment noch den ART V2, der an sich in seiner Klasse für meinen Geschmack schon hervorragend ist (vielleicht einen Tick zu hart dafür aber schnell). Dumm ist nur, dass man soviel für den Videoteil bezahlen muss, den ich gar nicht richtig nutzen kann (getrennte Anlagen). Der T&A D10 ist immerhin 100% auf Audio optimiert.
Weiss übrigens jemand, ob Accuphse noch einen "kleineren" Player mit SACD rausbringen wird (idealerweise mit dem CD-Teil vom DP 67 fürs gleiche Geld )?


minturno schrieb:
Ich würde mir den Krell SACD Standard anhören. Sicher eins der besten Geräte in dieser Preisklasse. Um Familiencharkter zu erhalten würde ich ebenfalls den Audionet VIP G2 in erwägung ziehen.

Gruss

Georg
Wilke
Inventar
#27 erstellt: 19. Okt 2005, 13:05
Wo kann man denn den Marantz 8400 unter 1000 euro günstig
erhalten?
Was ist von dem Erfinder der SACD, also von den Sony Playern
zu halten??
meinkino
Inventar
#28 erstellt: 19. Okt 2005, 16:43

Wilke schrieb:

Was ist von dem Erfinder der SACD, also von den Sony Playern
zu halten??


wenn sie modifiziert sind, kann das schon richtig gut sein.
z.b. www.benedictus.de/pdfs/sony_scd3000_tuned.pdf
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Top CD-Player max. 300 Euro
RAV_D4D am 30.07.2005  –  Letzte Antwort am 05.08.2005  –  34 Beiträge
Suche günstigen SACD-Player
masterflo12 am 24.07.2011  –  Letzte Antwort am 27.07.2011  –  12 Beiträge
Suche SACD / CD Player in 1000- 1500 Euro Klasse
Darkgrey am 08.01.2011  –  Letzte Antwort am 08.01.2011  –  2 Beiträge
Suche audiophilen CD/SACD-Player
hhschanze am 28.02.2012  –  Letzte Antwort am 02.03.2012  –  6 Beiträge
Kaufempfehlung CD/SACD Player
zio am 02.11.2016  –  Letzte Antwort am 16.11.2016  –  33 Beiträge
CD oder SACD
hammermeister55 am 17.11.2003  –  Letzte Antwort am 22.11.2003  –  5 Beiträge
Suche CD Player!
Ulverine am 15.11.2006  –  Letzte Antwort am 16.11.2006  –  15 Beiträge
SACD-Player gesucht
dktr_faust am 26.04.2015  –  Letzte Antwort am 17.06.2015  –  10 Beiträge
Standard CD-Player oder DVD-SACD
Melamber am 07.05.2006  –  Letzte Antwort am 07.05.2006  –  2 Beiträge
Top CD-Player bis 550 Euro
dogy90 am 01.10.2011  –  Letzte Antwort am 16.11.2011  –  31 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • Accuphase
  • Naim Audio
  • Vibe

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 65 )
  • Neuestes MitgliedKaebbi
  • Gesamtzahl an Themen1.344.797
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.063