Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecher bis 600Euro, was nehmen?

+A -A
Autor
Beitrag
hawkeye23
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Nov 2005, 21:48
Hi,

ich habe leider nicht so die Ahnung, aber das meine Anlage sch... klingt merke ich auf jeden Fall, deshalb sollen neue Boxen her.
Ich höre Musik primär über mein Notebook, das ich per Klinkenkabel an meinen Verstärker angeschloßen habe. Der Verstärker ist ein Onkyo A-SV 640 (6 Om)
Ich habe heute in einem Laden zufällig die Magnat "Quantum 505" gehört und war ziemlich begeistert, aber da ich wied gesagt nicht viel Ahnung habe fehlt mir natürlich der Vergleich. Habe diese Boxen für ca. 500 Euro gesehen.
Was würdet ihr mir empfehlen?
Ich höre 80 % Musik, will aber auch meine x-Box anschließen und mal DVDs sehen. Subjektiv mag ich gerne einen anständigen Bass. Da ich aber vor allem ruhige Musik höre, sind mir die Musikdetaisl in den Höhen auch sehr wichtig.

Welche Boxen würdet ihr empfehlen?
Würde ich mit dem Magnat gut liegen?
Ist es überhaupt möglich mit dem Notebook einen vernünftigen Klang hinzubekommen oder ist vielleicht schon das Notebook, bzw. Kabel der Engpass?

Bitte gebt mir ein paar Tips, würdet mir echt helfen.
zwittius
Inventar
#2 erstellt: 19. Nov 2005, 21:52
tach erstmal!

tja hab auch die quantum 505
hab sie auch gegen sachen von canton,elac und JBL probegehört. sind sehr gute LS.

für 600EUro sind aber auch schon ein paar 507 zu bekommen die machen nochmal ein bisschen mehr druck im tieftonbereich.

solltest dir aber trotzdem nochmal sachen von herstellern wie zb
B&W
dali
wharfedale
canton
JBL
elac
Dali

anhören
könnte ja sein das dir die eine oder andere doch mehr zusagt. geschmäcker sind ja bekanntlich sehr verschieden.



grüße
Manu
GoldeneZeit
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 20. Nov 2005, 09:59
Elac FS 108.2

Die hab ich. Exzellente Höhenauflösung und nen schön knackigen Bass. Wie die im Vergleich zu den Quantums abschneiden, weiß ich leider nicht. Hab ich noch nicht gehört.
Kosten glaube ich 598,- das Paar.
Gelscht
Gelöscht
#4 erstellt: 25. Nov 2005, 10:15
Hallo erstaml!

ich hab zwar bei meiner (unserer, also Family) Kaufentscheidung nur im Studio vom Saturn gehört, aber alles von JBL bis Magnat und die Canton LE serie war echt übel. klang belegt und übrhaupt keine transparenz im klang.

dann hab ich auf anraten eine Canton Ergo 900 DC gehört, ein Auslaufmodell, nachfolgend kam die 902 DC...

das Ding war der Oberhammer und für 350 Öre pro Stück im I-Net geordert!

dazu nach schlechten Erfahrungen mit einem Denon 2105 Receiver (an Stereo!!!) hab ich einen Marantz PM 7200 dazugestellt....

naja. den dreht man bis maximal halben Pegel hoch und das haus fliegt einem fast um die Ohren.

Dazu edelste Verarbeitung, Echtholz, keine Kanten oder Ecken, mit Spikes und Gummi geliefert plus BiWiring!!!

die Schutzgitter hab ich abgenommen, jetzt ist die Optik ebenso geil wie bei der LimitedEdition in Klavierlack der JBL 250Ti Jubilee...

ich hab stinknormale 2,5 Quadrat Kupferkabel als BiWiring genommen, mehr nicht.

Der Klang fasziniert gerade bei gut aufgenommenen Akustikgitarren, dass ich die Holzklötze am liebsten dauerknutschen möchte...

Viel Spaß beim Probehören von Boxen, nach einer Stunde ist das Gehör reizüberflutet und man muss ne Pause machen.

Schönen Gruß,


Jörg
lolking
Inventar
#5 erstellt: 25. Nov 2005, 12:14
Naja, aus Echtholz werden sie wohl kaum sein da sich das für den Lautsprecherbau nicht eignet da es "arbeitet", d.h. mit der Zeit Verformungen auftreten.

Allerdings sind die Ergo mWn Echtholzfurniert.

Von der Verarbeitung einfach genial!


[Beitrag von lolking am 26. Nov 2005, 00:29 bearbeitet]
Gelscht
Gelöscht
#6 erstellt: 25. Nov 2005, 23:53
oh ja, entschuldigung, das ist natürlich blödsinn gewesen.. ich beschäftige mich auch erst seit kurzem mit der ganzen audio geschichte.. sorry.
lolking
Inventar
#7 erstellt: 26. Nov 2005, 00:31
Hallo übrigens hier im Forum und weiterhin viel Spaß mit deinen Ergos!

Ich hab auch mal überlegt mir diese schönen Teile zu kaufen, allerdings waren sie dann für den vorgesehenen Verwendungszweck doch "etwas" groß...
S.P.S.
Inventar
#8 erstellt: 26. Nov 2005, 21:46
Hallo,
Für deine Ansprüche kann ich besonders die Dali BLue 5005 für ca 500 oder mit Glück die 6006 für meistens 700 Euro empfehlen.
Der Bass ist mit einer der besten, die ich kenne und der Detailreichtum lässt auch meiner Meinung nach keine Wünsche offen im Vergleich zu meinem Stax Kopfhörer. Dazu kommen brilliante Höhen, ich Liebe diesen LS
Er spielt sehr lebendig, es macht einfach Spaß damit zu hören.


chun-schneider
Stammgast
#9 erstellt: 26. Nov 2005, 21:50
Hab letztens ein paar JM Lab Cobalt 816s grade ein jahr alt für 555€ in Ebay auslaufen sehen.
Dagegen sag ich jetzt mal sehen andere Lautsprecher in dem Preisrahmen kein Land (aber auch kein Wunder kosten eigentlich etwas mehr als das Doppelte).
Achso Garantie ist 5 Jahre bei den JM Labs
Hörnschen
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 27. Nov 2005, 06:48
hi erstmal
Als erstes muss ich dem SPS zustimmen wobei du die Dalis auch noch mit fragen in einschlägigen Hifi Fachgeschäften auch noch billiger bekommst.
des weiteren kann cih dir von den Quantum 507 eher abraten.
Im vergleich zu den Dalis bzw meinen B&W´s sind die so schlecht verarbeitet.
Dann würde ich dir auch mal empfehlen zu saturn zu fahren.
Da läuft seit anfang November eine Aktion für Cantons aus der Karrat Reihe für 445€.
Das ist die hälfte des UVP´s.
leider nur solange der Vorrat reicht.
molekül
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 27. Nov 2005, 14:32
Falls Du vorhast Dir die Quantum zu kaufen. Kauf dir eher die Quantum 505 als die 507. Ich habe beide im Vergleich gehört, und muss sagen, die Quantum 507 ist viel zu überladen. Hat ein extremes Basspeak bei ca 90Hz, was bedeutet, dass der Bass mulmig klingt, und viel zu viel da ist. Tiefbass dagene hört man dagegen kaum. Die 505 ist VIEL besser abgestimmt, klingt klarer, nicht zu viel Bass, sehr ausgewogen für den Preis und ist auch laut genug.
Die 507 würde ich allerdings auf keinen Fall nehmen, ich denke mal, die haben die gleichen Chassis wie bei der 505 für den Bass genommen, nur halt 2 reingepackt, und deswegen, weil des Gehäuse net viel grüßer ist, gibts zu viel Hochbass... naja, auf jeden Fall wenn quantum, dann 505.
Empfehlen kann ich aber auch die Elac FS 108.2. Klingt klarer als die 505, hat aber weniger Tiefbass. Jenachdem, wie es einem gefällt.

--> am besten selbst probehören !

Groß, Molekül


[Beitrag von molekül am 27. Nov 2005, 14:33 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
600euro für komplette anlage
erixxx am 06.01.2007  –  Letzte Antwort am 08.01.2007  –  16 Beiträge
600euro Verstärker und Boxen
aqua_magic am 13.09.2010  –  Letzte Antwort am 13.09.2010  –  2 Beiträge
lautsprecher bis 100?
16v am 07.02.2008  –  Letzte Antwort am 11.02.2008  –  23 Beiträge
Suche Verstärker + Lautsprecher bis 600 (auch gebraucht)
klopo36 am 21.12.2011  –  Letzte Antwort am 21.12.2011  –  2 Beiträge
Kompaktlautsprecher + Subwoofer - was nehmen?
Carbonat am 24.11.2008  –  Letzte Antwort am 24.11.2008  –  4 Beiträge
2.0 oder 2.1 System mit Blueray bis 600Euro ?
Memphis321 am 02.02.2010  –  Letzte Antwort am 04.02.2010  –  7 Beiträge
Anlage 400-600euro (gebraucht vs. kompakt)
masseter am 26.03.2008  –  Letzte Antwort am 31.03.2008  –  12 Beiträge
Beste Soundsystem/Lautsprecher bis ca 200??
TeCH_HoUsE_plz am 16.09.2014  –  Letzte Antwort am 16.09.2014  –  9 Beiträge
Lautsprecher bis allerhöchstens 1.200 EUR Paarpreis
Gelegenheitshörer am 08.01.2016  –  Letzte Antwort am 10.01.2016  –  45 Beiträge
Vollverstärker + Lautsprecher bis 1000?
cyberino am 15.01.2012  –  Letzte Antwort am 15.01.2012  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Elac
  • Magnat
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 45 )
  • Neuestes Mitgliedred_horse_man
  • Gesamtzahl an Themen1.345.229
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.594