Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


600euro für komplette anlage

+A -A
Autor
Beitrag
erixxx
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 06. Jan 2007, 01:17
servus!

will gerne meinen rechner (bisher onboard-sound) mit ner komplett neuen soundanlage bestücken. ich brauche definitiv nur stereo zum musikhören (vorwiegend jazz).

jetzt hab ich nach einigem recherchieren folgende ideen:

entweder receiver mit digitaleingang zum anschließen über digitalkabel:
ONKYO TX SR 504 200€
JVC RX-5062SJVC RX-5062S für 139€
wenn der jvc von der klangqualität ausreicht wären natürlich nen paar ocken mehr für die lautsprecher drin

oder ne neue soundkarte und nen günstigen gebrauchten stereo-verstärker:
Terratec Phase 22 75€
Technics A700MK2130€ oder ähnliches

was haltet ihr für sinnvoller?
mfg, eric


[Beitrag von erixxx am 06. Jan 2007, 01:21 bearbeitet]
Hr.Wagner
Inventar
#2 erstellt: 06. Jan 2007, 01:18
Warum muss es eine Digitale Verbindung sein???
erixxx
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 06. Jan 2007, 01:22
nein deshalb frag ich ja was ihr für sinnvoller haltet. dachte eigentlich der d/a wandler im receiver sollte besser sein als der in der soundkarte oder lieg ich da falsch? würdet ihr die 2te variante bevorzugen?

oder reicht folgende soundkarte und dafür ein etwas teurerer verstärker? klärt mich auf
Z-Cyber-Nightingale-Pro6-5-1-AC-3


[Beitrag von erixxx am 06. Jan 2007, 01:26 bearbeitet]
Hr.Wagner
Inventar
#4 erstellt: 06. Jan 2007, 01:31
Mit der Musikqualität von Soundkarten kenne ich mich überhaupt nicht aus, jedoch würde ich einen reinen Stereoverstärker vorziehen und über Klinke an Cinch anschliessen.
CarstenO
Inventar
#5 erstellt: 07. Jan 2007, 13:53
Hr.Wagner, wissen Sie, wie schlecht die Analogausgänge mancher Soundkarten sind?

@erixxx:

Deine Frage ist wirklich nicht leicht zu beantworten, da die Soundkarten meist eher hinsichtlich ihrer Ausstattung, als auf den Klang hin beurteilt werden. Deine Soundkarte kenne ich nicht. Ich höre mit Terratec DMX 6fire, bzw. Edirol (externe Notebookkarte). Da der Gebrauchtkauf (fehlende Gewährleistung bei Privatverkauf, schwierige Beurteilung des Zustandes usw.) immer ein Risiko birgt, solltest Du das Pferd nicht von hinten aufzäumen.

Also, beginne bei den Boxen, dort wo der Klang maßgeblich entschieden wird.

Wir groß ist der Raum, wie groß ist der Hörabstand, wie hoch liegt das Budget für Verstärker und Boxen (resp. Soundkarte) zusammen?

Je nach Antwort auf diese Fragen ergibt sich ein Bild, wie viel Klangqualität von welcher Komponente erwartet werden kann und welche Gerätegattung dann in Frage kommt.

Gruß, Carsten
CarstenO
Inventar
#6 erstellt: 07. Jan 2007, 13:55

CarstenO schrieb:
...wie hoch liegt das Budget für Verstärker und Boxen (resp. Soundkarte) zusammen?...


ups, wer lesen kann ist klar im Vorteil: 600 EUR.

Also gut. Ich schließe mich Hr.Wagner an, dass es ein Stereoverstärker sein sollte.

Diese Soundkarte konnte ich kennen lernen und halte sie für gutklingend:

http://www.thomann.de/de/m-audio_delta_audiophile_2496.htm

600 EUR minus 79 EUR = 521 EUR

Folgende Boxen (es gibt bestimmt mehr) machen dann Sinn:
Canton LE-120, Regalbox bis 20 qm, Paar 200 EUR
Dali Blue 1001, Regalbox bis 20 qm, Paar 200 EUR
KEF Cresta 30, Standbox bis 25 qm, Paar 300 EUR
KEF Cresta 10, Regalbox bis 20 qm, Paar 200 EUR
Mordaunt Short Avant 902i, Regalbox bis 20 qm, Paar 180 EUR
Mordaunt Short Avant 904, Standbox bis 25 qm, Paar 300 EUR

Herausragende Verstärker, die preislich passen:
Denon PMA-500 AE, 230 EUR
Pioneer A-209, 180 EUR

Gruß, Carsten


[Beitrag von CarstenO am 07. Jan 2007, 14:09 bearbeitet]
Hr.Wagner
Inventar
#7 erstellt: 07. Jan 2007, 13:59
Hallo Carsten!

Wusste gar nicht mehr, das wir per SIE sind. Aber soll mir recht sein, irgendwie sind sie mir ja ans Herz gewachsen


CarstenO schrieb:
Hr.Wagner, wissen Sie, wie schlecht die Analogausgänge mancher Soundkarten sind?


Eben nicht, davon hab ich null Plan. Hatte mal meinen Laptop an den Yamaha angeschlossen und fand das gar nicht so übel. Audiophile Klangkulturen sollte man nicht erwarten, aber zum Musikhören reicht es doch allemal.

Bin gespannt ob sich der Ersteller noch meldet, interessiert mich schon!
CarstenO
Inventar
#8 erstellt: 07. Jan 2007, 14:12

Hr.Wagner schrieb:
Wusste gar nicht mehr, das wir per SIE sind. Aber soll mir recht sein, irgendwie sind sie mir ja ans Herz gewachsen


Der Mitgliedsname impliziert das mit dem "Sie".

Gruß, Carsten
Hr.Wagner
Inventar
#9 erstellt: 07. Jan 2007, 14:18
Aus welcher Ecke kommen sie eigentlich Herr O.?

Und ich will keinen Streit mehr
CarstenO
Inventar
#10 erstellt: 07. Jan 2007, 14:47
Hallo Hr.Wagner,

ich komme vom linken Niederrhein.

Nu, dann:

Gruß, Carsten
MjjR
Inventar
#11 erstellt: 07. Jan 2007, 17:43
sowie carstenO vorschlägt, würde ich zuerst mal die lautsprecher aussuchen (weil die wichtigste komponente).

ich bin mit meinen triangle LS sehr zufrieden (und höre recht viel jazz), die kleinen habe ich allerdings noch nicht gehört. beim googeln habe ich jetzt leider auch nichts brauchbares gefunden, weil es doch eine eher rare marke aus frankreich ist (aber trotzdem hörenswert).

für musikgenuss würde ich auch einen stereo-verstärker empfehlen. ein kleiner yamaha, onkyo, sony tut es da sicherlich...
erixxx
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 08. Jan 2007, 13:20
so, ich habe mal die momentane situation aufgezeichnet:



@carstenO
der hörabstand liegt also bei etwa 1,2m wenn ich am schreibtisch sitze (tue ich meist) und bei ca. 3m wenn ich im bett liege (kommt auch schonmal vor :D)

aber im grunde hätte ich nix dagegen wenn die lautsprecher 20 jahre halten und auch einige wohnungswechsel mitmachen (werde wohl z.b. bald wegen studium umziehen)

hab mal im internet ein bißschen gestöbert, was haltet ihr denn von folgenden lautsprechern:
canton-gle407
die haben ja vorzügliche bewertungen bekommen, vor allem gegenüber der vorgängerserie wo anscheinend die höhen oft übersteuert sind.
oder würdet ihr mir auf jeden fall von standlautsprechern abraten? irgendwie geht das nur schwer in meinen kopf rein , dass der klang von kompaktlautsprechern unter bestimmten umständen besser sein soll.

na ihr könnt mir sicher helfen

edit: achja ich werde es vielleicht erstmal mit dem onboardsound probieren und später ne soundkarte nachrüsten oder irgendwo testen, habe ja 14tägiges rückgaberecht. hab da soviel unterschiedliche meinungen hier im forum gelesen, das scheint jeder anders zu sehen.


[Beitrag von erixxx am 08. Jan 2007, 13:22 bearbeitet]
Hernig
Inventar
#13 erstellt: 08. Jan 2007, 20:47
wenn du gebrauchte sachen suchst, schau HIER
erixxx
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 08. Jan 2007, 20:48
danke netter tip
CarstenO
Inventar
#15 erstellt: 08. Jan 2007, 20:59
Der Empfehlung für Spring Air schließe ich mich an.
erixxx
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 08. Jan 2007, 21:07
sau geil der laden ist gerade mal 30min von mir
dann hab ich ja jetzt ne perfekte anlaufadresse
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Komplette Anlage für ca. 300euro
Narsil am 10.06.2006  –  Letzte Antwort am 23.06.2006  –  35 Beiträge
600euro Verstärker und Boxen
aqua_magic am 13.09.2010  –  Letzte Antwort am 13.09.2010  –  2 Beiträge
Anlage für komplette Wohnung
Chris1999 am 27.07.2008  –  Letzte Antwort am 28.07.2008  –  4 Beiträge
Komplette Anlage für 600 ?
HexorHardTechno am 28.12.2013  –  Letzte Antwort am 05.01.2014  –  21 Beiträge
Anlage 400-600euro (gebraucht vs. kompakt)
masseter am 26.03.2008  –  Letzte Antwort am 31.03.2008  –  12 Beiträge
Lautsprecher bis 600Euro, was nehmen?
hawkeye23 am 19.11.2005  –  Letzte Antwort am 27.11.2005  –  11 Beiträge
Komplette Anlage für 1000? gesucht.
fubert am 15.12.2006  –  Letzte Antwort am 26.12.2006  –  12 Beiträge
Komplette Anlage für ca. 300?
Red- am 16.11.2007  –  Letzte Antwort am 16.11.2007  –  3 Beiträge
Komplette Anlage für ca. 800?
Cryptic11 am 24.07.2011  –  Letzte Antwort am 24.07.2011  –  5 Beiträge
Komplette 2.1 Anlage für 800?
Detektiv am 25.12.2012  –  Letzte Antwort am 28.12.2012  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • KEF
  • Mordaunt Short

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 31 )
  • Neuestes MitgliedRedhood89
  • Gesamtzahl an Themen1.344.832
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.714