Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Komplette Anlage für ca. 300euro

+A -A
Autor
Beitrag
Narsil
Inventar
#1 erstellt: 10. Jun 2006, 20:33
Guten Tag erstmal,

Hab mir vor einiger zeit einen beyerdynamic DT770 zugelegt und bin mehr oder weniger dem Hifi wahn zum opfer gefallen

Und nun Such ich eine Komplette anlage sprich Boxen,Vertärker und CD Player für,wenns geht 300euro.
Falls das nicht hinnhaut könnte ich noch einige monate warten, dann würden mir gut 600euro zur verfügung stehen,müsste aber dann schon einiges mehr leisten.
Musikmäßig würde Hip-hop drüber laufen und ein wenig


Electronic alá Camouflage oder Gorrilaz.
Achja Gehört wird eigentlich über den CD Player da mir die mp3 quali echt auf den keks geht...
Dennoch würde ich die Boxen an meinen PC anschließen für die mp3´s die ich noch habe.
Lapinkul
Inventar
#2 erstellt: 10. Jun 2006, 20:42
Mein Tipp wäre, für dieses Budget, mal folgenden Thread zu lesen (Ist auch nicht wirklich groß):

http://www.hifi-foru...ead=13911&postID=1#1
Narsil
Inventar
#3 erstellt: 10. Jun 2006, 22:05
Hmm das meinte ich eigentlich nicht
Ich wollt schon richtige standboxen mit seperatem aAmp und CDPlayer,gebraucht ist garkeinproblem.
Hatte z.b die Canton LE 170 ins auge gefasst...
Lapinkul
Inventar
#4 erstellt: 10. Jun 2006, 23:07
Da schlagen aber schon allein die LS mit über 300,00€ zu buche !!!
Es hiess:
Und nun Such ich eine Komplette anlage sprich Boxen,Vertärker und CD Player für,wenns geht 300euro

Selbst für 600,00€ wird es für die o.a. Komponenten BÖS knapp.
sound67-again
Gesperrt
#5 erstellt: 11. Jun 2006, 03:33

Falls das nicht hinnhaut könnte ich noch einige monate warten


Warte.
Amperlite
Inventar
#6 erstellt: 13. Jun 2006, 14:24

Narsil schrieb:
Achja Gehört wird eigentlich über den CD Player da mir die mp3 quali echt auf den keks geht...

Das liegt aber nicht an der Mp3-Encodierung, sondern vielleicht an einer schlechten Onboard-Soundkarte.

Den CD-Player also erst mal weglassen!

Hast du noch irgendwo einen kleinen Verstärker rumstehen bzw. kannst dir einen von einem Bekannten leihen?

Bei dem Budget solltest du dich vor allem auf die Lautsprecher konzentrieren.
Standboxen für 150 Euro/Stück sind schlechter als Regalboxen für diesen Preis.
Mit 600 Euro für LS und Amp bekommst du auf jeden Fall etwas sehr annehmbares, das einem mehr als ein halbes Jahr Freude macht.
Dynamikus
Inventar
#7 erstellt: 14. Jun 2006, 14:54
Für 300€
kein problem.


Lautsprecher:
Quadral Amun aus der Phonologue serie, bevorzugt die MK V version da geschlossene bauweise und Bändchen HT. Präzise knackige Bässe, seidige klare Höhen und Mitten mit Charakter, dazu einen Warmen Grundtonbereich. Preise liegen zwischen 110€ = schnäppchen bis 350€ = teuer


Amp:
Pioneer A 656 MarkII, schöner bassstarker und kraftvoller Klang. Für Hip Hop und Elektro genau das richtige. Zum Wände einreissen. Preis: ca. 100€

CD Player:
kannst dir einen aussuchen.


[Beitrag von Dynamikus am 14. Jun 2006, 16:09 bearbeitet]
Amperlite
Inventar
#8 erstellt: 14. Jun 2006, 15:30

Dynamikus schrieb:
Lautsprecher:
Quadral Amun


Alte Lautsprecher (?) mit Schaumstoffsicken? Nein, danke!
Dynamikus
Inventar
#9 erstellt: 14. Jun 2006, 15:49
MK IV sowie MK V haben gummisicken. Aber auch bei Schaumstoffsicken sehe ich keine probleme. Die halten ihre 15 jahre locker aus und können dannach für die nächsten 15 jahre für schlappe 80€ (beide chassis zusammen) wieder instand gesetzt werden.

Hier noch ein netter Erfahrungsbericht zu den LS.
http://www.hifi-foru...read=9510&postID=1#1

EDIT: Eine sicherlich gute alternative sind auch die JAMO D570 die gerade bei H + I fürn appel und nen ei angeboten werden.


[Beitrag von Dynamikus am 14. Jun 2006, 16:33 bearbeitet]
sakly
Inventar
#10 erstellt: 15. Jun 2006, 07:25

Dynamikus schrieb:
Amp:
Pioneer A 656 MarkII, schöner bassstarker und kraftvoller Klang. Für Hip Hop und Elektro genau das richtige. Zum Wände einreissen. Preis: ca. 100€


Den 656 MarkII für 100Euro will ich sehen.
Mal abgesehen von den drei oder vier Sofortkaufen-Auktionen, die natürlich idR weit über 150Euro liegen, steht grad noch der drin:
http://cgi.ebay.de/P...QQrdZ1QQcmdZViewItem
Der steht beim ersten Gebot für 99,99Eur drin und wird sicher höher auslaufen.
Den http://cgi.ebay.de/P...QQrdZ1QQcmdZViewItem könnte man mal beobachten. Ist kein MarkII, wird aber trotzdem über 100Euro auslaufen, denke ich.
Ich glaube das ist etwas niedrig geschätzt.

Insgesamt sehe ich das aber ähnlich.
Man kann eine gute Anlage für locker unter 300Euro zusammenstellen, wenn man etwas Geduld hat und einem Gebrauchtes nichts ausmacht. Meine "Anlage" hier im Arbeitszimmer besthet aus Akai AM52 und Canton Fonum PC20. Beides zusammengerechnet hat über ebay knapp über 80Euro gekostet. Ichnutze als Quellgerät den Rechner, aber da wäre ja noch massig Luft für einen CD-Player.
Keizo
Stammgast
#11 erstellt: 15. Jun 2006, 11:29
Moin,

wie Sakly schon sagt, würde ich auch auf total beliebte und bekannte Marken a la Pioneer, Magnat und Canton (Ausnahmen gibt es natürlich immer) zunächst einmal verzichten.
Bei ebay gibt es gerade im Standlautsprecherbereich oft viele nicht ganz so bekannte Marken a la, ATL, Arcus etc., die für sehr wenig Geld weggehen, meist zu den Bedingungen der Abholung.

Von daher wäre es schon interessant, wo der Threadersteller herkommt und ob er einen Transport bewerkstelligen kann.

An konkreten Vorschlägen habe ich erstmal folgende:

Für Verstärker diese:
1) http://cgi.ebay.de/G...QQrdZ1QQcmdZViewItem
Ein sehr schöner Klassiker von Grundig, hier kann man bedenkenlos bis zu 80 € bieten, da man den vorhandenen Defekt sicher leicht beheben kann.

2)
http://cgi.ebay.de/G...QQrdZ1QQcmdZViewItem
Ebenfalls sehr schöner Klassiker. Das einzige, was gegen ihn sprechen würde ist die Tatsache, das man DIN-Adapter kaufen muss, um neuere CD-Player etc. anschliessen mag. Aber das sollte kein Problem sein und für bis zu 35-40 € hast du einen guten Kauf gemacht.

3)
http://cgi.ebay.de/T...QQrdZ1QQcmdZViewItem
Wird von einigen Klassikerexperten momentan empfohlen und sollte ebenfalls locker 30-40€ wert sein.

Nun mal zu den Lautsprechern:
Wie gross ist dein Raum? Stand oder Kompaktlautsprecher?

Falls es Kompaktlautsprecher sein können wären diese interessant:
4)
http://cgi.ebay.de/Q...QQrdZ1QQcmdZViewItem
Kann man auch problemlos 60-70 € für bieten und später mal mit einem Subwoofer ergänzen.

5)http://cgi.ebay.de/2-Revox-Lautsprecher-BR-320_W0QQitemZ7627151018QQcategoryZ21989QQrdZ1QQcmdZViewItem
Hier kann man ebenfalls gut nen Fuffi reinstecken.

6)http://cgi.ebay.de/Pioneer-CS-777-Lautsprecher_W0QQitemZ7628213593QQcategoryZ21991QQrdZ1QQcmdZViewItem
Die hatte ein ehemaliger Mitbewohner von mir und ich war total überrascht, was da allein an Bässen rauskam. Mit nem Fuffi bist du dabei.

7) http://cgi.ebay.de/C...QQrdZ1QQcmdZViewItem
Bis zu 70€ sind für das Klassikerpärchen nicht zu viel.


Soviel erstmal von meiner Seite. Schönen Feiertag noch, Jens
Dynamikus
Inventar
#12 erstellt: 15. Jun 2006, 13:48

sakly schrieb:

Dynamikus schrieb:
Amp:
Pioneer A 656 MarkII, schöner bassstarker und kraftvoller Klang. Für Hip Hop und Elektro genau das richtige. Zum Wände einreissen. Preis: ca. 100€


Den 656 MarkII für 100Euro will ich sehen.


Na dann schau mal bei den abgelaufenen Auktionen. In den letzten 2 wochen sind 5x PIO 656 für schlappe 97€-106€ verkauft worden, 3 stück davon sind MK 2 und 1 ist sogar Silber bzw. Champagner.

EDIT: vor ner halben stunde ist auch ein 656 markII in OVP für 106€ rausgegangen.

@Keizo
Natürlich giebt es noch jede menge andere gute Verstärker. Die von mir genannten komponenten waren nur ein beispiel von vielen die sehr gut zusammen passen.


[Beitrag von Dynamikus am 15. Jun 2006, 18:28 bearbeitet]
sakly
Inventar
#13 erstellt: 15. Jun 2006, 18:47
Naja, du musst ja noch die 15Euro Porto draufrechnen, die die mittlerweile alle so überteuert für den Versand nehmen.
Aber meine Erfahrung war wirklich, dass die Geräte teurer weggehen...dann scheint das im Moment wohl nicht der Fall zu sein und der Run auf die Teile ist nicht so hoch
Keizo
Stammgast
#14 erstellt: 18. Jun 2006, 12:32
@ Dynamikus

Genau so habe ich Deinen Beitrag auch aufgefasst. Ich wollte Deine Vorschläge ergänzen und in keinem Falle kritisieren.

Stellt sich momentan nur die Frage, wo denn der Threadersteller geblieben ist

Schönen Sonntag noch, Jens
lolking
Inventar
#15 erstellt: 18. Jun 2006, 12:42


Alte Lautsprecher (?) mit Schaumstoffsicken? Nein, danke!


?! Na du bist mir ja mal einer....

Was spricht denn gegen alte Lautsprecher? Erstmal informieren und dann ratschen!
Mo_2004
Stammgast
#16 erstellt: 18. Jun 2006, 14:15
he moment mal

da hast doch den beyerdynamic was hälst du davon deine vorhandene anlage mit einem guten kopfhörerversdtärker auszubauen..........

momentan verfährst du nach dem motto alles aber bitte billig damit wirst du nicht gut fahren weil dir der klang am ende doch nicht zufrieden stellen wird.


für 300 euro wirst du hingegen einen super kopfhörerverstärker bekommen und das sogar neu. momentan wird bei ebay ein amity und ein vincent khv verkauft.


ich denke das sollte dein nächster schritt sein.


gruss
Amperlite
Inventar
#17 erstellt: 18. Jun 2006, 16:16

lolking schrieb:
Was spricht denn gegen alte Lautsprecher? Erstmal informieren und dann ratschen!


Ich dachte, die alten Quadral hätten Schaumstoffsicken.
Aber ich bin ja aufgeklärt worden:

MK IV sowie MK V haben gummisicken.




für 300 euro wirst du hingegen einen super kopfhörerverstärker bekommen

Soviel Geld für einen KH-Verstärker auszugeben hielte ich in seiner Situation für äußerst kontraproduktiv!


[Beitrag von Amperlite am 18. Jun 2006, 16:18 bearbeitet]
Dynamikus
Inventar
#18 erstellt: 18. Jun 2006, 16:35
Bei der MK IV version haben nur die modelle eine gummisicke die unterhalb Quadral Montan angesiedelt sind. Also quasi folgende modelle Wotan, Korun, Amun, Shogun, Tribun, Altan.


Soviel Geld für einen KH-Verstärker auszugeben hielte ich in seiner Situation für äußerst kontraproduktiv!


Das sehe ich genauso. Ich habe damals auch mit einem Kopfhörer angefangen, übrigens auch Beyerdynamic den ich heute noch habe und sehr zufrieden bin. Aber es geht nichts über eine schöne anlage, das macht einfach mehr spass und für 300€ bekommt man in jedem fall schon etwas brauchbares wenn man die augen bei Ebay aufhält.


[Beitrag von Dynamikus am 18. Jun 2006, 16:41 bearbeitet]
Narsil
Inventar
#19 erstellt: 18. Jun 2006, 16:54
Sorry das ich solange nicht antworten konnte,habe immoment leider kein internet.
Soundkarte dürfte noch ganz okay sein; Audigy 1
Der raum ist ca. 20 qm² groß und sollten schon standlautsprecher sein.
Der Verstärker und die boxen von dynamicus sagen mir schon sehr gut, zu nur leider sind grad keine quadral bei ebay drinne. Was würden sie denn neu kosten? Bzw. Wo kaufen ?
KHV wollt ich eigentlich nicht kaufen,denn z.b bei so dem sehr heissen wetter finde ich den Beyer doch etwas unangenehm.
Aus diesem grund wollte ich halt Boxen kaufen.
Dynamikus
Inventar
#20 erstellt: 18. Jun 2006, 17:05
Neu wirst du sie nicht mehr bekommen da sie schon einige jahre auf dem buckel haben, der neupreis lag bei 2400DM.
Die LS werden öfters mal angeboten, also da ist quasi gedult gefragt, einfach jeden tag mal bei Ebay den suchbegriff Amun eingeben und ich wette es dauert nicht lange bis du eine entdeckt hast. Achte allerdings auf das Modell MK IV oder MK V wenn du keine schaumstoffsicken haben willst und du mußt halt ein bißl schauen das du günstig ran kommst da die schonmal öfters etwas höhere preise erzielen, aber ein schnäpchen ist immer mal wieder dabei.


Ps: Der DT770 pro braucht eigentlich schon einen KHV um das volle potenzial aus zu schöpfen da er sehr hochohmig ist. Wenn das für dich in frage kommt, kannst du ja mal nach einem modifizierten Btech 928 ausschau halten. Ich glaube das ich vor ein paar tagen einen hier im forum zum verkauf gesehen habe. Der soll laut einigen vergleichstest locker einem 300€ Amity paroli bieten können.


[Beitrag von Dynamikus am 18. Jun 2006, 17:12 bearbeitet]
Narsil
Inventar
#21 erstellt: 18. Jun 2006, 17:14
Mit dem b-tech habe ich mich schon vor einiger zeit lange auseinandergesetzt,denk ich werd mit mal einen Basteln.

Gummisicken sacht mir leider ganrichts,bitte um aufklärung
Dynamikus
Inventar
#22 erstellt: 18. Jun 2006, 17:29
Es giebt haupsächlich sicken aus Gummi und aus Schaumstoff. Früher wurden hauptsächlich Schaumstoffsicken verbaut, diese zerfallen aber im laufe der zeit (ca. 15jahre bei sachgemäßer handhabung der Lautsprecher) und müssen dann entwerder erneurt werden oder es müssen neue chassis eingebaut werden. Die Sicke an sich ist der Gummi bzw. Schaumstoffring um die Membran.
Lapinkul
Inventar
#23 erstellt: 18. Jun 2006, 18:12
Also "im Prinzip" muß ich meine Meinung vom ersten Posting revidieren...es scheint doch möglich zu sein, für den Preis eine gebraucht Anlage zusammen zu stellen
Ich habe mir (eigentlich nur aus Spaß) mal den ONKYO A-8630 für 50,09€ ersteigert und diesen heute an meinen Wharfedale Diamond 9.5 angeschlossen.
Was soll ich sagen, er schlägt meinen Yamaha RX-V 650 im Stereobetrieb um längen. Er wirkt viel dynamischer und spielt "einfach besser" mit den Lautsprechern.
Also wenn Du dir einen alten Verstärker kaufst und dazu noch ein Paar gute LS gönnst, könntest Du bestimmt doch (ausreichend) glücklich werden
Narsil
Inventar
#24 erstellt: 18. Jun 2006, 18:25
Aha weiß ich bescheit.
Würde sich der Klang wenorm verbessern mit einem Budget von 600euro?
Würde halt nur sehr ungern ein weiters halbes jahr warten aber eventuell lohnt wes sich ja?
Dynamikus
Inventar
#25 erstellt: 18. Jun 2006, 18:27
Oha das kann ich dir versichern. Damit könntest du schon etwa 2 klassen aufsteigen, vorrausgesetzt ist aber wie immer viel geduld.


[Beitrag von Dynamikus am 18. Jun 2006, 18:28 bearbeitet]
Narsil
Inventar
#26 erstellt: 18. Jun 2006, 19:02
Das müsste ich mir dann nochmal überlegen...
Für 300euro wäre also der quadrum LS und der Pioneer Amp die besste wahl?
Dynamikus
Inventar
#27 erstellt: 18. Jun 2006, 19:09
Die beste will ich nicht sagen, eher eine gute wahl. Es giebt wie gesagt viele Komponenten die empfehlenswert sind. Ich kann mir allerdings gut vorstellen das dir der Klang sehr gut gefallen wird.
Der Lautsprecher heißt übrigens Quadral Amun MK V oder MK IV.
Narsil
Inventar
#28 erstellt: 18. Jun 2006, 20:05
Oh,ebay gucken und dabei noch posten klappt nicht so toll
Wo liegt der unterschied zwischen den beiden modellen?


[Beitrag von Narsil am 18. Jun 2006, 20:17 bearbeitet]
Mo_2004
Stammgast
#29 erstellt: 18. Jun 2006, 21:21

Soviel Geld für einen KH-Verstärker auszugeben hielte ich in seiner Situation für äußerst kontraproduktiv


das springende punkt ist das du für 300 euro keine super anlage bekommen wirst.

aber für 300 euro aber auch für weniger bekommst du wenn du möchtest neu einen guten KHV.

ich würde nicht auf quantität setzen. was bringt es dir alle paar monate alles neuzukaufen. wenn du wirklich viel musik hörst werden dich irgendwann die schwächen deiner anlage nerven.

kaufe dir einen khv von maier audio oder rega oder sonst irgendetwas gebrauchtes. das schöne ist ja das die anlage qualitativ besser sein wird und dabei wirst du noch etwas geld sparen können. sowas gibt es selten.


oder du packst noch ein par scheine drauf auch deine 600 euro werden da noch nicht ganz reichen.


wie wäre es denn z.b.

mit einen dynavox vr 70 und einer jamo d 590? aber für die kombi wirst du inklusive versand 700 euro los werden.


aber ansonsten rate ich dir zum kauf eines khv damit wirst du vom p/l her am besten bedient sein.


gruss
Dynamikus
Inventar
#30 erstellt: 18. Jun 2006, 23:00

das springende punkt ist das du für 300 euro keine super anlage bekommen wirst.


Ich kenne den DT 770 sowohl mit KHV als auch ohne KHV und kann dir aus erfahrung sagen das er für 300€ auch schon eine sehr Audiophile Anlage zusammen bekommt die eine menge mehr spass macht als ein DT 770. Ausserdem ist es einfach ein besseres feeling über ein Anlage zu hören. Ich bereue es zumindest nicht das ich damals meinen Grado sr 225 verkauft habe und mir eine gute gebrauchte Anlage zusammen gestellt hab. Mittlerweile haben sich meine Ansprüche zwar gesteigert aber das hatte ich damals beim Grado SR 225, Beyerdynamic DT 990 pro und Beyerdynamic DT 440 auch schon. Deshalb der umstieg auf eine Highfi Anlage. Jetzt bekommt der Begriff Räumlichkeit schon eine ganz andere bedeutung.


[Beitrag von Dynamikus am 18. Jun 2006, 23:27 bearbeitet]
Narsil
Inventar
#31 erstellt: 23. Jun 2006, 15:10
Wäre denn die oben von Mo_2004 genannte combi sehr viel besser als der Pioneer A 656 MarkII und die Quadral Amun boxen?
Müsste den Preis also schon gut rechtfertigen können
Dynamikus
Inventar
#32 erstellt: 23. Jun 2006, 15:16
Also ich persönlich finde das es bei einem Darth Beyer (DT 770 pro) nicht lohnt. Ich denke zwar das du mit einem KHV erstmals richtig hören kannst wozu der Beyer fähig ist, aber ein neuer LS oder Kopfhörer würde da wesentlich mehr bringen.

Probieren geht über studieren. Wenn du günstig ein paar Amuns mit nem Pioneer bekommst und es dir nicht gefällt kannst du immer noch die sachen zum gleichen preis verkaufen, da es quasi keinen Wertverlust bei solchen alten sachen giebt. Es muss auch nicht unbedingt eine Amun sein, die von Keizo genannten vorschläge wären mit sicherheit auch nicht verkehrt.


[Beitrag von Dynamikus am 23. Jun 2006, 15:41 bearbeitet]
BBS13126
Inventar
#33 erstellt: 23. Jun 2006, 16:28
Hi!
Also ich kann dich auf jeden Fall verstehen wenn du kein halbes Jahr mehr auf deine Alnage warten möchtest.
Als sehr gute und günstige Lautsprecher kann ich dir nur die I.Q TED 4 oder 4180 AT empfehlen. Große Standlautsprecher mit einem ordentlichen Klang und für Hip-Hopper auch mit nem gewaltigen Tiefbassfundament ausgestattet.
Sollten bei eBay um 170€ zu bekommen sein. Dann einen Verstärker von Yamaha, Onkyo oder vllt Harman/Kardon für nen 100er kaufen und was du dann noch übrig hast für nen CD Player investieren.
Dürfte eine ganz gute Anlage bei rumkommen.
Narsil
Inventar
#34 erstellt: 23. Jun 2006, 17:07
Habe von einem User aus dem forum ein Angebot bekommen mit den Amuns und einem Sony Str-Gx315.
Was sagt ihr zu dem Amp. ?
Dynamikus
Inventar
#35 erstellt: 23. Jun 2006, 18:20
Kann ich nix zu sagen, im Web findet man auch nicht sonderlich viel darüber.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Komplette Anlage für ca. 300?
Red- am 16.11.2007  –  Letzte Antwort am 16.11.2007  –  3 Beiträge
Komplette Anlage für ca. 800?
Cryptic11 am 24.07.2011  –  Letzte Antwort am 24.07.2011  –  5 Beiträge
Komplette Anlage für Partykeller - ca. 1500 ?
luxxer am 31.01.2010  –  Letzte Antwort am 14.02.2010  –  6 Beiträge
komplette Hifi Anlage für ca. 3500 ?
Bernd_Hoffmann am 22.01.2012  –  Letzte Antwort am 24.01.2012  –  30 Beiträge
Komplette Anlage für 1000? gesucht.
fubert am 15.12.2006  –  Letzte Antwort am 26.12.2006  –  12 Beiträge
Komplette Anlage kaufen
Sir-Nelson am 24.11.2013  –  Letzte Antwort am 20.12.2013  –  27 Beiträge
Komplette Anlage, keine vorherigen "besitztümer"
MaxRink am 13.08.2016  –  Letzte Antwort am 02.12.2016  –  50 Beiträge
komplette Stereo-Anlage bis zu 1000? für ca. 20qm
`cray am 05.01.2012  –  Letzte Antwort am 06.01.2012  –  4 Beiträge
Komplette Anlage für Partyraum ca 30 m² ~300?
noesges97 am 26.08.2015  –  Letzte Antwort am 30.08.2015  –  10 Beiträge
Beratung für komplette Anlage bestehend aus Bausteinen
matzmantu am 01.09.2006  –  Letzte Antwort am 02.09.2006  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • I.Q
  • Quadral
  • Canton
  • Wharfedale
  • Jamo
  • beyerdynamic
  • Sony
  • Grado

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.422 ( Heute: 48 )
  • Neuestes Mitgliedmidnightlady
  • Gesamtzahl an Themen1.362.529
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.952.256