Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Komplette Anlage für 1000€ gesucht.

+A -A
Autor
Beitrag
fubert
Neuling
#1 erstellt: 15. Dez 2006, 10:26
Hallo zusammen.

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.
Ich möchte mir eine neue Anlage besorgen, weil meine nach 20 Jahren den geist aufgegeben hat.
Ich brauche Boxen, einen Verstärker, mit dem man am besten auch Radio empfangen kann und einen Plattenspieler. Mein CD Player funktioniert noch.
Das ganze soll einen ca. 20m2 großen Raum mit Teppichboden und Glasfront beschallen und ca. 1000€ kosten. Da ich in diesem Bereich total ahnungslos bin, würde ich mich freuen, wenn ihr vielleicht ein paar Tips für mich hättet. Schonmal vielen Dank im voraus.
uweunreal
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 20. Dez 2006, 19:51
Hallo Fubert,
wenn du was richtig gutes haben willst, schau doch mal hier im Forum vorbei.

http://www.audiovideoforum.de

Da gibt es was für jeden Geschmack und Geldbeutel. Wennes besondere wünsche gibt? Auch damit wird dir geholfen

Gruß Uwe
gürteltier
Inventar
#3 erstellt: 20. Dez 2006, 23:01
was für musik hörst du denn bevorzugt? und sollen es standboxen oder regalboxen sein? für 1000€ kann man sich schon ne wirklich feine anlage zusammen stellen. ich bin da sehr gerne behilflich.

gruß
fubert
Neuling
#4 erstellt: 23. Dez 2006, 20:53
Hallo gürteltier, danke für das Angebot. Höre vorwiegend älteren Rock wie die Stones und The WHO, jedoch auch U2 und ab und an gerne mal was Klassik. Am liebsten wären mir Regalboxen. Würde mich freuen, wenn du mir bei der Zussammenstellung ein bisschen helfen würdest.

Grüße
Wilder_Wein
Inventar
#5 erstellt: 24. Dez 2006, 00:16
Hallo,

wenn Du einen Verstärker mit Radioempfang suchst, musst Du einen Stereo-Receiver nehmen, da gibt es endlich wieder ein paar gute Geräte auf dem Markt. Ich mache mal den Anfang und schlage dir ein wirklich gutes Gerät vor, den Denon DRA 700AE.

http://www.denon.de/...ction=detail&Pid=305


Somit bleiben noch etwa 600 Euro für Lautsprecher und Plattenspieler.

Als Lautsprecher würde ich dir die Kef iQ3 ans Herz legen. Kosten Uvp. ebenfalls um die 400 Euro, gehören aber zum Besten was man in der Preisklasse bekommen kann! Über sie findest Du auch sehr viele Berichte hier im Forum, der absolute Preis- Leistungshammer, zudem bekommt man sie mit etwas Verhandlungsgeschick schon für um die 300 Euro.

http://www.kefaudio.de/products/iqseries/iqseries3.asp

In Sachen Plattenspieler kenne ich mich leider nicht so gut aus, da müssen andere helfen......

Wenn Du einen gescheiten Händler in der Nähe hast, dann höre dir die Geräte einfach mal an, er wird bestimmt auch ein paar Alternativen parat haben.

Gruß
Didi
gürteltier
Inventar
#6 erstellt: 24. Dez 2006, 00:29
also den vorschlag von wilder wein finde ich schonmal sehr gut, da gibts echt nix dran auszusetzen. was den plattdreher angeht: was soll er denn alles können?

gruß
fubert
Neuling
#7 erstellt: 25. Dez 2006, 17:23
Hey super!Schon mal danke für die Antworten. Was den Plattenspieler angeht, sollte der eigentlich nur vernünftig Platten abspielen und nicht total billig aussehen.
Hier im Forum werden ja die Pro-Ject Plattenspieler für das untere Preisniveau hoch gehandelt. Mir wurde auch der Denon DP 300F nahe gelegt.
gürteltier
Inventar
#8 erstellt: 26. Dez 2006, 00:47
hy,

also ich habe mir den denon 300 mal genauer angeschaut und finde ihn richtig gut. die ausstattung ist super für das geld und er hat jeden komfort, den man braucht. bei den kleinen project kommen halt noch zusatzkosten auf dich zu, in form von phono-pre und evtl. speedbox, falls du nicht den riemen von hand umlegen willst (für 33 oder 45rpm). all das hat der denon bereits eingebaut.

gruß


ps. ich habe selbst einen der kleinen project mit allem zubehör und bin jetzt ernsthaft am überlegen mir den denon zu kaufen.
baerchen.aus.hl
Inventar
#9 erstellt: 26. Dez 2006, 01:18
Moin, Moin

an der vorgenannten Lösung mit Denon und Kef ist nichts auszusetzten.

Eine alternative Variante wäre evtl den DRA 500AE zu nehmen, das gesparte Geld dem Laustprecherbuget zuzuschlagen und sich die Monitor Audio RS1 als Alternative anzuhören. Alle drei Komponenten gibt es hier derzeit recht preiswert.

Gruß
Bärchen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 26. Dez 2006, 01:19 bearbeitet]
Wilder_Wein
Inventar
#10 erstellt: 26. Dez 2006, 11:32
Hallo Bärchen,

also aus eigener Efahrung kann ich sagen, dass sich der Aufpreis für den PMA 700AE wirklich lohnt. Er ist einfach ein bisschen hochwertiger und klingt auch erwachsener. Aber trotzdem, auch der kleine PMA 500AE ist für den Preis schon ein Hammer.

Nur die von dir angebotene MA RS1 ist in dem Shop nicht wirklich günstiger, oder? Meines wissens ist 500 Euro die Uvp.

Hier im Forum verkauft doch jemand gerade ein paar RS1 in Silber, vielleicht wäre das ja auch interessant. Gerade bei MA würde ich mich eher auf dem Gebrauchtmarkt umschauen, der Wertverlust ist bei diesem Hersteller nämlich enorm.

Beim Kauf denkt man oft nicht soweit, aber ganz ehrlich, ich habe auch klein angefangen und mir dann Stück für Stück hochwertigere Komponenten zugelegt. Wenn man also irgendwann mal in eine höhere Liga aufsteigen möchte, muss man bei MA schon ganz schöne Verluste in Kauf nehmen.

Gruß
Didi
baerchen.aus.hl
Inventar
#11 erstellt: 26. Dez 2006, 12:03
Hallo,

ich habe ja gar nicht bestritten das der 700er ein guter Receiver ist und das der Mehrpreis, ähnlich wie bei den Amps, auch durch die bessere Verarbeitung gerechtfertigt ist. Ich wollte einfach nur das vorgegebene Buget nicht nicht allzuweit sprengen. Der Preis für die MA ist incl. Versand. Der Wertverlust ist bei MA auch nicht größer als bei anderen (einschl. Kef).

Also wie immer der Rat durch die Hifi-Studios zu gehen und Probezuhören. Es gibt noch so viel andere. B&W, Dali, Phonar, ASW, usw. Die beste Box für den Threadsteller für xxx Euro ist die, welche ihm am besten gefällt.

Gruß
Bärchen
Wilder_Wein
Inventar
#12 erstellt: 26. Dez 2006, 22:11

baerchen.aus.hl schrieb:
Der Preis für die MA ist incl. Versand. Der Wertverlust ist bei MA auch nicht größer als bei anderen (einschl. Kef)


Hi,

ich habe die letzten Monate einige MA bei Ebay und hier im Forum beobachtet, der wertverlust ist schon enorm. Ich orientiere mich im Übrigen am gezahlten Preis, nicht an der Uvp.

Bei Kef kann ich dir ganz klar sagen, dass ich beim Verkauf sogar teilweise einen Gewinn erzielt habe.

Das spiegelt aber auch nur meine Meinung und meine Erfahrungen wieder.......

Gruß
Didi
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Empfehlungen für komplette Anlage bis 1000,- ?
Timmitus am 26.09.2010  –  Letzte Antwort am 29.09.2010  –  6 Beiträge
Suche: Komplette erste Anlage für <1000?
JacobC am 18.01.2013  –  Letzte Antwort am 04.01.2014  –  16 Beiträge
Anlage bis 1000? gesucht
Tikt am 06.04.2011  –  Letzte Antwort am 07.04.2011  –  2 Beiträge
Komplette Anlage für wenig Geld gesucht - Klangqualität
Anmana am 27.03.2009  –  Letzte Antwort am 07.04.2009  –  32 Beiträge
Kaufberatung: Komplette Anlage ! 1000?
phlsheep am 15.01.2007  –  Letzte Antwort am 15.01.2007  –  5 Beiträge
Komplette Anlage <1000 Euronen
freak75 am 26.12.2007  –  Letzte Antwort am 04.01.2008  –  15 Beiträge
Komplette Surround Anlage + Receiver etc. gesucht - Hilfe
Bensen85 am 30.10.2009  –  Letzte Antwort am 30.10.2009  –  9 Beiträge
komplette anlage bis max 2000,- gesucht
Tom1004 am 12.03.2012  –  Letzte Antwort am 18.03.2012  –  4 Beiträge
Komplette Anlage kaufen
Sir-Nelson am 24.11.2013  –  Letzte Antwort am 20.12.2013  –  27 Beiträge
Suche komplette Stereoanlage, ca. 1000? für Studentenbude
G-matter am 19.01.2016  –  Letzte Antwort am 30.01.2016  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 75 )
  • Neuestes MitgliedMORNLP
  • Gesamtzahl an Themen1.345.423
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.197