Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Marantz

+A -A
Autor
Beitrag
ZX9RLinus
Neuling
#1 erstellt: 21. Nov 2005, 22:16
Hallo Leute, will mir eine neue anlage zulegen. hab einzelkomponenten von marantz ins Auge gefasst. hat jemand einen Tip, welchen Verstärker PM 7001/PM 4001 man nehmen solle? Lohnt sich der Mehrpreis für die OSE bzw. KI-Variante? Gleiche Frage gilt für den CD-Player 5001.
Nomadhunter
Stammgast
#2 erstellt: 21. Nov 2005, 23:38
Wenn ich mir bei den alten Marantz PM 7200ern mal die Verbreitung an KI-Modellen anschaue, dann muss da doch ein gewisser Unterschied sein, sont hätten wohl nicht die Hälfte der Leute mehr als 50% mehr für das KI-Modell ausgegeben, die Unterschiede werden je nach Person mal als "nur Nuancen", mal als "spritziger und spontaner" beschrieben. Die kleineren Modelle (früher 4200) scheinen hier ja nicht so verbreitet zu sein, weswegen sich da auch nicht viel drüber lesen lässt.

Wieviel Leistung für dich nötig ist, hängt in erster Linie von deinen Boxen (Wirkungsgrad, kompakt oder Stand?), dem Hörraum (Größe) und davon, wie laut du normalerweise Musik hörst, ab. Zumindest die Entscheidung, ob du dir die OSE-/KI-Variante den Aufpreis wert ist, wird dir aber niemand abnehmen können. Viel mehr als Probehören bleibt da wohl nicht übrig, vorausgesetzt, dein Geldbeutel entscheidet sich schon von vornherein dagegen.

Beim CD-Player sieht es recht ähnlich aus, allgemein werden die Unterschiede zwischen CD-Playern aber sowieso als sehr gering beschrieben, sodass zumindest ich mich hier vom Gefühl her eher gegen ein "veredeltes" Modell entscheiden würde. Ob es der 5001 oder der 7001 werden soll, hängt vorallem davon ab, ob dir die SACD wichtig ist, wobei natürlich auch zwischen 5001 und 7001 gewisse klangliche Unterschiede auftreten könnten. Ähnlich sieht es auch bei den Tunern aus. Wenn dir DAB wichtig ist, dann solltest du zum 7001 greifen, reicht dir normales UKW (das aber 2010, spätestens 2015 abgeschaltet wird), kannst du getrost zum 5001 greifen.

Ich hoffe, ich konnte dir die Auswahl etwas erleichtern,
Lloyd


[Beitrag von Nomadhunter am 21. Nov 2005, 23:41 bearbeitet]
ZX9RLinus
Neuling
#3 erstellt: 22. Nov 2005, 21:50
hi, vielen Dank für Deine Info's. Da ich für die neue Anlage im 2. Step auch neue Standlautsprecher kaufen will, hätte ich gerne hierzu nochmal Deine Meinung bez. der Leistung des Verstärkters, also ob PM 4001 (2x40W) oder PM 7001 2x75W). Die Standlautsprecher will ich mir wie schon geschrieben, aus finanz.und räumlichen Gründen (z.Zt. nur 16qm)erst später kaufen. Die neue Electronic will ich dann erstmal über meine alten "Quadral-Dauphin"-Kompaktlautsprecher betreiben. Muss ich da eigentlich wegen der Ohm-Zahl was beachten. Auf der Box ist 4 Ohm angegeben, in der Bedienungsanleitung steht: geeignet für 4 und 8 Ohm Verstärker. Müsste doch so ok sein, oder?

Gruß Linus
Xardas
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 23. Nov 2005, 14:24
Hi Linus,

ich hab mir gestern den Marantz PM7200 und Marantz CD5400 gekauft. So wie du will ich mir später dann auch noch Standlautsprecher kaufen. Meine alten Elac Boxen sind ebenfalls für Verstärker mit 4-8Ohm ausgelegt und laufen seit gestern, quasi im Dauerbetrieb, an der neuen Kombi völlig problemlos. Und nicht nur das, die neuen Marantz zaubern aus meinen Elac einen Klangreichtum, den ich nie für möglich gehalten hätte. Das es so etwas wie Bühnenabbildung gibt, wusste ich bisher nur aus der Theorie, jetzt kenne ich es aus der Praxis. Ich höre auf meinen CD`s auf einmal Sachen, die ich vorher noch nie wahrgenommen hatte.
Ich würde mir mal überlegen, ob der PM7200 nicht auch in Frage käme. Er ist wohl ein Auslaufmodell und daher günstig zu kriegen (ich habe 399,- bezahlt). Außerdem hat er 2x95 Watt, womit du für spätere Boxen auf der sicheren Seite sein solltest (auch wenn man das mit den Wattzahlen wohl nicht überbewerten sollte). Mit dem CDP bin ich ebenfalls sehr zufrieden. Für mich ist die neue Kombi ein echter Quantensprung im Vergleich zu seinen Vorgängern (Sony Receiver und Sony CDP).
Ich hatte übrigens vor dem Kauf durch Veränderung der Raumakustik auch schon deutliche Klangverbesserungen erreicht. Da kann ich mich Lloyd nur anschliessen.
Zum Unterschied zu den KI-Modellen kann ich dir leider nichts sagen. Ich hatte mir beim Kauf nur Unterschiede zu Denon angehört.
Viele Grüsse
Norbert
ZX9RLinus
Neuling
#5 erstellt: 23. Nov 2005, 21:46
Hallo Nobert,

vielen Dank für den Tip mit dem PM 7200. Das werden ich auf jeden Fall mal antesten. Da wir wohl beide die selbe Ausgangslage haben/hatten (z.Zt. auch noch Sony Reciver+CDP) bin ich da schon echt gespannt.

Gruß Linus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker: Marantz PM-4001 oder PM-7001?
XphX am 21.07.2008  –  Letzte Antwort am 21.07.2008  –  16 Beiträge
PM 4001 OSE + CD 5001 OSE + DM 600 S3 sinnvoll?
Callle am 21.08.2007  –  Letzte Antwort am 22.08.2007  –  4 Beiträge
Marantz Pm 7001(keinOSE) oder PM 4001 OSE ?was ist besser ?
peter_m16 am 05.07.2007  –  Letzte Antwort am 07.07.2007  –  21 Beiträge
KEF XQ 30 an Marantz PM 7001 KI empfehlenswert?
jomolo am 17.01.2009  –  Letzte Antwort am 16.02.2009  –  10 Beiträge
Ersatz für Marantz PM 7001
expatriate am 01.07.2009  –  Letzte Antwort am 08.09.2009  –  51 Beiträge
Marantz PM 7200 oder PM 7200 KI?
olibar am 14.02.2004  –  Letzte Antwort am 19.02.2004  –  13 Beiträge
Lautsprecher Marantz PM 4001
Peter1410 am 16.02.2012  –  Letzte Antwort am 16.02.2012  –  6 Beiträge
Marantz CD 5001+Marantz PM 4001+B&W DM 601 S3
abeth am 30.05.2007  –  Letzte Antwort am 20.02.2016  –  18 Beiträge
CD-Spieler für Marantz PM 7001
shadownikon am 19.08.2009  –  Letzte Antwort am 21.08.2009  –  3 Beiträge
Marantz PM 4400 OSE kaufen?
LaChatte am 19.03.2006  –  Letzte Antwort am 19.03.2006  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Quadral
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 98 )
  • Neuestes MitgliedGabiDN
  • Gesamtzahl an Themen1.345.901
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.576