Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Pioneer vs. NAD

+A -A
Autor
Beitrag
mc_vinyl
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Dez 2005, 14:23
Hallo,

ich möchte nach und nach meine Anlage erneuern und mit dem Verstärker beginnen, Preisklasse so um 400/500 Euro. Habe da bislang die Modelle NAD C320BEE (Favorit), Rotel RA-01 und Cambridge Audio 540A im Blickfeld, die sich lt. Tests wohl nicht großartig im Klang unterscheiden und die ich demnächst dann mal Probe hören werde.

Meine Frage: mein bisheriger Verstärker ist ein Pioneer A445. Wie lässt sich dieser gegenüber den o.g. Modellen einordnen? Kann ich da wesentliche Klangverbesserungen erwarten? Was meint Ihr?
LaVeguero
Inventar
#2 erstellt: 04. Dez 2005, 17:18

mc_vinyl schrieb:
...die sich lt. Tests wohl nicht großartig im Klang unterscheiden ...


Grüß Dich!

Das kann ich so nicht bestätigen: Der Cambridge spielt "dicker", der NAD direkter.
XyMcCoy
Inventar
#3 erstellt: 04. Dez 2005, 17:24

mc_vinyl schrieb:
Hallo,

ich möchte nach und nach meine Anlage erneuern und mit dem Verstärker beginnen, Preisklasse so um 400/500 Euro. Habe da bislang die Modelle NAD C320BEE (Favorit), Rotel RA-01 und Cambridge Audio 540A im Blickfeld, die sich lt. Tests wohl nicht großartig im Klang unterscheiden und die ich demnächst dann mal Probe hören werde.

Meine Frage: mein bisheriger Verstärker ist ein Pioneer A445. Wie lässt sich dieser gegenüber den o.g. Modellen einordnen? Kann ich da wesentliche Klangverbesserungen erwarten? Was meint Ihr?




DU kannst alle drei Verstärker nehmen und du wirst einen großen unterschied feststellen zu dem Pioneer
mc_vinyl
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 05. Dez 2005, 06:54
--> XyMcCoy

DU kannst alle drei Verstärker nehmen und du wirst einen großen unterschied feststellen zu dem Pioneer

Danke, das wollte ich doch hören

-->LaVeguero

Das kann ich so nicht bestätigen: Der Cambridge spielt "dicker", der NAD direkter.

dicker = voller, kräftiger ??
direkter = natürlicher ??

Welchen Verstärker würdest Du eher für klassische Musik empfehlen?
LaVeguero
Inventar
#5 erstellt: 05. Dez 2005, 11:27

mc_vinyl schrieb:

-->LaVeguero

Das kann ich so nicht bestätigen: Der Cambridge spielt "dicker", der NAD direkter.

dicker = voller, kräftiger ??
direkter = natürlicher ??

Welchen Verstärker würdest Du eher für klassische Musik empfehlen?


Hi!

Ja, man könnte sagen, der Cambridge spielt etwas voluminöser. Der NAD spielt halt direkt, ehrlich... Sowas lässt sich schwer beschreiben. Du wirst es beim probehören sicher selber merken.

Zu der Klassikfrage: Das lässt sich so einfach nicht beantworten. Es liegt bei Deinem Geschmack... Welche Boxen hast Du denn?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Rotel RA-10 vs. NAD 316BEE
DerDaniel84 am 03.04.2013  –  Letzte Antwort am 05.05.2013  –  11 Beiträge
NAD vs. Rotel vs. ?
souled_out am 12.09.2011  –  Letzte Antwort am 18.09.2011  –  47 Beiträge
NAD/Rotel/Marantz
hardbernie am 20.11.2003  –  Letzte Antwort am 05.01.2004  –  16 Beiträge
Erfahrungsbericht NAD vs. Cambridge
tomtit am 25.06.2004  –  Letzte Antwort am 25.06.2004  –  7 Beiträge
NAD 315 BBE vs. Cambridge Audio A340
ixoye am 21.12.2007  –  Letzte Antwort am 23.12.2007  –  12 Beiträge
kleine Anlage empfiehlt ihr (NAD Rotel Cambridge)
clerenz am 05.09.2004  –  Letzte Antwort am 05.09.2004  –  8 Beiträge
Cambridge audio besser als NAD ???
Nachtmond70 am 11.07.2004  –  Letzte Antwort am 15.07.2004  –  15 Beiträge
Verstärker Denon oder Nad
Silberkuhtreiber am 23.07.2004  –  Letzte Antwort am 06.08.2004  –  5 Beiträge
Rotel RA-01 oder Cambridge 540A
Patrick654 am 19.05.2005  –  Letzte Antwort am 19.05.2005  –  5 Beiträge
NAD vs Rotel, Monitor Audio RX8 vs ?
gubka am 11.02.2010  –  Letzte Antwort am 13.02.2010  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 106 )
  • Neuestes MitgliedDecane
  • Gesamtzahl an Themen1.344.881
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.609