NAD vs. Cambridge Audio (Einsteigerklasse)

+A -A
Autor
Beitrag
CTN
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 22. Jan 2007, 23:30
Mein preisliches Limit für einen Verstärker sind 300 Euro.

keine Gebrauchtware

Geräte, auf die ich bis jetzt ein Auge geworfen habe sind:

NAD 320 BEE
Cambridge Audio Azur 340 A


Ich werde keine alten LS oder Komponenten benutzen (hab nämlich keine)

Die LS werden sehr wahrscheinlich Nubert (Lokalpatriotismus)



Gibt es Testberichte zu diesen Geräten (habe selbst noch keine gefunden), bzw. wie ist die Einstellung des Forums zu den beiden.

Zum Testhören fehlt mir noch die Erfahrung bzw. habe ich noch nie ein "gutes" System gehört.

Würde mich über Input sehr freuen.
insoman
Stammgast
#2 erstellt: 23. Jan 2007, 09:50
schau mal:


www.hifisound.de


der hat zu seinen Produkten auch - sofern vorhanden- Testberichte eingestellt
Wilke
Inventar
#3 erstellt: 23. Jan 2007, 10:18
Also ich befeure meine nubert - Lautsprecher mit nad, und bin
zufrieden!
insoman
Stammgast
#4 erstellt: 23. Jan 2007, 10:22
die Nubis sind sehr unkritisch, kannst beides nehmen, Dein Geschmack entscheidet.



Der NAD ist vom klang her eine Nuance netter, finde ich, aber der Cambridge ist schöner
CTN
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 23. Jan 2007, 12:30
DAnke schon mal für die Antworten.

Werde heute zu Nubert gehen und mir den NAD mal anschauen/hören.
Andreas_K.
Inventar
#6 erstellt: 23. Jan 2007, 12:51
In der Preisklasse habe ich mich für den NAD 320BEE entschieden, da dieser einfach besser zu meinen LS passten und hier richtug Spaß machen!
amp_el
Stammgast
#7 erstellt: 23. Jan 2007, 13:29
allerdings kostet der cambridge – zumindest bei hifisound – über 100 euro weniger. und da ja das preisliche limit von CTN bei 300 euro liegt, könnte das durchaus ein kaufentscheidender faktor sein.
Andreas_K.
Inventar
#8 erstellt: 23. Jan 2007, 14:19
in der Bucht (ebay) werden 320er Neu für ca. 270,- angeboten
amp_el
Stammgast
#9 erstellt: 23. Jan 2007, 15:03
ich finde, neuware sollte beim hifi-händler des vertrauens gekauft werden, nicht beim discounter. dort hört man ja auch gerne probe und lässt sich beraten. dafür kostets eben ein paar euro mehr, dafür bekommt man aber auch mehr. mehr service z. b.

es heißt ja auch hifi-forum, nicht discount-forum.

doch das ist sicher ein thema für einen eigenen faden, den es wahrscheinlich auch schon gibt.

nix für ungut,
hendrik
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Cambridge vs. Clearaudio vs. NAD
Journalist am 05.09.2005  –  Letzte Antwort am 05.09.2005  –  4 Beiträge
NAD 315 BBE vs. Cambridge Audio A340
ixoye am 21.12.2007  –  Letzte Antwort am 23.12.2007  –  12 Beiträge
Vollverstärker: Cambridge Azur vs. NAD 352 vs.
hakki99 am 24.03.2004  –  Letzte Antwort am 24.03.2004  –  4 Beiträge
CAMBRIDGE AUDIO 640 A V2 VS. NAD T 753
majorocks am 15.09.2014  –  Letzte Antwort am 17.09.2014  –  27 Beiträge
Erfahrungsbericht NAD vs. Cambridge
tomtit am 25.06.2004  –  Letzte Antwort am 25.06.2004  –  7 Beiträge
Cambridge vs Nad + Lautsprecher?
Nataraja am 15.01.2007  –  Letzte Antwort am 20.01.2007  –  23 Beiträge
KEF IQ10 oder Cambridge Audio SL30 an Cambridge oder NAD?
Christoph1974 am 02.08.2009  –  Letzte Antwort am 04.08.2009  –  7 Beiträge
Rotel vs Nad vs Cambridge
venndi am 23.08.2011  –  Letzte Antwort am 25.08.2011  –  3 Beiträge
NAD 352 vs. CAMBRIDGE 640 V2 vs. ROTEL 06/03
amp_el am 16.01.2007  –  Letzte Antwort am 18.01.2007  –  6 Beiträge
Cambridge Audio oder NAD
Zeppelin03 am 08.05.2010  –  Letzte Antwort am 11.05.2010  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Cambridge Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder820.871 ( Heute: 34 )
  • Neuestes Mitglied*Troll*
  • Gesamtzahl an Themen1.371.016
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.114.026