Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Cambridge Audio oder NAD

+A -A
Autor
Beitrag
Zeppelin03
Stammgast
#1 erstellt: 08. Mai 2010, 18:15
Hallo,

habe mir ein kleines Musikzimmer ( ca. 16qm ) hergerichtet

und suche für folgende Lautsprecher Nubert nuJubilee 35 mit ATM einen Verstärker und CD Player.

folgende Geräte stehen zur Auswahl:

Cambridge Audio Azur 550A Verstärker

Cambridge Audio Azur 550C CD Player

oder

NAD C 326BEE Verstärker

NAD C 545BEE CD Player

meine Musikrichtung ist Rock bis Metal.

Was würdet ihr empfehlen? oder Vorschläge!
König_Ralf_I
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 08. Mai 2010, 20:36
Hallo,

du weißt ja welche Firma die NSF für ihre Boxen favorisiert.

Welchen Verstärker ich außerdem empfehle , hast du ja sicher auch im entsprechenden Forum gelesen.

Von daher...

Wie war noch deine Frage....?

Grüße
Ralf

P.S.

Meine Lösung würde knapp 800€ kosten.


[Beitrag von König_Ralf_I am 08. Mai 2010, 20:43 bearbeitet]
meister-g
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 09. Mai 2010, 20:34
Bei ebay gibbet gerade was interessantes:

Creek Kombi

Viele Grüße
klimbo
Inventar
#4 erstellt: 09. Mai 2010, 21:50

Zeppelin03 schrieb:
Hallo,

habe mir ein kleines Musikzimmer ( ca. 16qm ) hergerichtet

und suche für folgende Lautsprecher Nubert nuJubilee 35 mit ATM einen Verstärker und CD Player.

folgende Geräte stehen zur Auswahl:

Cambridge Audio Azur 550A Verstärker

Cambridge Audio Azur 550C CD Player

oder

NAD C 326BEE Verstärker

NAD C 545BEE CD Player

meine Musikrichtung ist Rock bis Metal.

Was würdet ihr empfehlen? oder Vorschläge!


...du solltest bedenken, dass der Betrieb eines ATM-Moduls idealerweise einen auftrennbaren Verstärker voraussetzt. So gesehen ist der NAD sicherlich die richtige Wahl. Klanglich machst du mit beiden, Cambridge und NAD keinen Fehler.

Gruß Klemens
CarstenO
Inventar
#5 erstellt: 11. Mai 2010, 06:24
Hallo klimbo,

ich betrachte das Einschleifen in einer aufgetrennten Vor-/Endstufe nur für die Handhabung als ideal. Klanglich habe ich mit solchen Modulen (z.B. auch Canton oder Bose) und DSPs (Behringer) in der Tape-Monitor-Schleife bessere Erfahrungen gemacht.

Grundrauschen

Liegt das Modul zwischen Vor- und Endstufe, ist dessen - wenn auch geringes - Grundrauschen immer mit vollem Pegel unabhängig von der Abhörlautstärke (Volume-Regler liegt im Signalweg vor dem Modul und schwächt das Signal ab, welches in dessen Eingang hinein führt) zu hören. Je kürzer der Hörabstand von den Boxen, umso deutlicher wird´s hörbar.

Liegt das Modul in der Tape-Monitor-Schleife, werden Abhörpegel und Grundrauschen des Moduls mit dem Volumeregler beeinflusst.

Hallo Zeppelin03,

nach meinen bisherigen Erfahrungen mit Nubert-Boxen würde ich zur NAD-Kombi greifen. Mich stört an den Cambridge-Verstärkern 540 und 550 die Mischung aus volumninösem Tiefmittelton und Zurückhaltung im Präsenzbereich. Das wäre für mich nur eine Lösung, falls die Jubiläums-35 auch jene Strenge in den oberen Mitten hätte.

Mich würde nach Fertigstellung des Systems interessieren, ob der Einsatz des ATM eine Verbesserung oder eine Verschlimmbesserung einer bassstarken Box in einem 16 qm großen Raum bedeutet.

Gruß, Carsten
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Creek, Cambridge oder NAD
TomTomTomate am 05.05.2008  –  Letzte Antwort am 13.05.2008  –  20 Beiträge
Cambridge oder NAD
axo100 am 06.09.2007  –  Letzte Antwort am 12.09.2007  –  14 Beiträge
NAD vs. Cambridge Audio (Einsteigerklasse)
CTN am 22.01.2007  –  Letzte Antwort am 23.01.2007  –  9 Beiträge
KEF IQ10 oder Cambridge Audio SL30 an Cambridge oder NAD?
Christoph1974 am 02.08.2009  –  Letzte Antwort am 04.08.2009  –  7 Beiträge
Kaufhilfe: NAD, YAMAHA oder CAMBRIDGE AUDIO
maxam am 26.11.2010  –  Letzte Antwort am 27.12.2010  –  34 Beiträge
Amp von Marantz, Cambridge Audio oder NAD?
Danax am 30.10.2011  –  Letzte Antwort am 30.10.2011  –  9 Beiträge
CD Marantz, Nad oder Cambridge?
olibar am 02.02.2004  –  Letzte Antwort am 03.02.2004  –  3 Beiträge
CD Player NAD , Cambridge , ?
Delta8 am 08.10.2006  –  Letzte Antwort am 08.10.2006  –  2 Beiträge
nad c 320 bee oder Cambridge Audio 540A
Jewgenie am 25.12.2004  –  Letzte Antwort am 06.01.2005  –  18 Beiträge
cambridge audio azur 640aV2 oder NAD c352 bee kaufen?
techniklaie@rock am 01.10.2007  –  Letzte Antwort am 01.10.2007  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Cambridge Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 69 )
  • Neuestes MitgliedNBF
  • Gesamtzahl an Themen1.344.803
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.223