Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Einsteiger-Reciever (bis 200€)

+A -A
Autor
Beitrag
Strahle
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Dez 2005, 15:21
Hiho,

wollte mir in nächster Zeit einen neuen Receiver holen und da ich keine enormen Kosten reinstecken wollte (ich brauche für mein Zimmer kein High-End) habe ich mir eine Preisgrenze von 200 Euro gesetzt.
Der Grund: meine Mini-Anlage (so ein Kompaktteil ist nunmehr auch schon 8 Jahre alt und hat Dank Kopierschutz teilweise enorme Probleme mit neueren CDs). Außerdem hat der Bass meines billigen Philips Boxensets den Geist aufgegeben. Um etwas für die Zukunft zu haben, wollte ich mir nun etwas mehr investieren und etwas besseres holen.
Mein jetziges Zimmer ist nicht sehr groß (18-20m²), da würde wahrscheinlichein Stereo-Receiver ausreichen, doch mit 20 Jahre ist man ja auch schon mit einem Fuß aus seinem Zimmer geschmissen und falls ich in ein paar Jahren ausziehen sollte, will ich mir nicht schon wieder ein neues Gerät kaufen.

Als Receiver habe ich habe schon folgende rausgesucht, die in meiner Preiskathegorie liegen:
- JVC RX-5042
- Kenwood KRF-V5090D
- Pioneer VSX-415
- Yamaha RX-396RDS
- Yamaha RX-V357

Einen Favoriten habe ich bisher nicht, habt ihr vielleicht schon Erfahrung mit einem der Geräte machen können? Würde mich über nen Rat freuen
XyMcCoy
Inventar
#2 erstellt: 04. Dez 2005, 15:30
Nimm einen Yamaha dann biste zufrieden
Neophyte
Stammgast
#3 erstellt: 04. Dez 2005, 18:07
Solltest du dich fuer den yamaha entscheiden :
Die Baureihe mit Radio drin hat meines Wissens nach eine etwas schwächere Endstufe... Muss man halt abwägen.. dafür hat man ein Radio =)


mFg
Strahle
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 04. Dez 2005, 18:15
Naja ich denke mal, dass die "schwächere" Endstufe dennoch besser ist als die integrierte in meinen jetzigen Boxen Soll ja wie im ersten Thread bereits gesagt kein High-End sein
das_n
Inventar
#5 erstellt: 04. Dez 2005, 18:16
receiver haben alle radio, sonst würden sie vollverstärker heissen.

ich hab den rx-396rds, und für den preis is das teil super. und genug power für gelegnetliche kleine partys hat der auch, sind immerhin 50W/kanal.

kann ich uneingeschränkt empfehlen.
Neophyte
Stammgast
#6 erstellt: 04. Dez 2005, 18:23
Mein ich doch... immer diese Fachausdrücke... aber es ist rausgekommen was ich sagen wollte !! =)
Janophibu
Stammgast
#7 erstellt: 04. Dez 2005, 19:44
Nur als Denkanstoß:
ein gebrauchter Vollverstärker und Tuner wäre hochwertiger als ein neuer Receiver.
das_n
Inventar
#8 erstellt: 04. Dez 2005, 20:40
ein gebrauchter tuner der alle rds-spielarten beherrscht und ein vollverstärker, bei dem noch keine regler kratzen usw ist nicht unbedingt günstiger -- oder so viel besser bei gleichem preis, dass ich persönlich dafür auf die garantie eines neugerätes verzichten würde.
2smither
Neuling
#9 erstellt: 05. Dez 2005, 14:29
Lohnt es sich überhaupt noch einen analogen Receiver zu holen,da kurz- bis mittelfristig auf das digitale Radio und Fernsehen umgestellt werden wird?
Schwergewicht
Inventar
#10 erstellt: 05. Dez 2005, 19:16

Janophibu schrieb:
Nur als Denkanstoß:
ein gebrauchter Vollverstärker und Tuner wäre hochwertiger als ein neuer Receiver.



Hallo,
den Denkanstoß möchte ich mit einer kleinen Änderung ebenfalls geben. Ein neuer Yamaha 396 oder 496 Vollverstärker beispielsweise wäre gegenüber einem 396 Receiver schon eine ganze Klangklasse höher angesiedelt und die bekommt man neu schon für 200,-- Euro. Ein Digitaltuner für 5 - 10 Euro tut es auch, vor allem unter dem Aspekt einer eventuellen digitalen Umstellung in Deutschland.

Gruß
Janophibu
Stammgast
#11 erstellt: 05. Dez 2005, 19:48
Das stimmt. Das wäre auch eine Möglichkeit. Habe neulich auch einen brauchbaren Technics Tuner für 15 Euro ersteigert.
Schwergewicht
Inventar
#12 erstellt: 05. Dez 2005, 21:49
Hallo,
der reicht vollkommen aus. Der klangliche Unterschied zwischen einem 396 Vollverstärker und 396 Receiver ist in jedem Fall hörbar vorhanden.

Gruß
das_n
Inventar
#13 erstellt: 05. Dez 2005, 21:55
tja wenn du meinst...also ich habe schon beide 396er gegeneinander gehört und konnte nix wirklich eindeutiges feststellen.

zum 496er kann ich nix sagen, da noch nie gehört.
Schwergewicht
Inventar
#14 erstellt: 05. Dez 2005, 22:39
Hallo,
du hast den Receiver und bist dadurch doch etwas voreingenommen. Nein, also der 396 Verstärker klingt besser, dies ist auch in diesem Forum schon in mehreren anderen Beiträgen klar zum Ausdruck gekommen, wobei der Receiver für sein Geld natürlich ebenfalls 1. Wahl ist und er nicht schlecht gemacht werden sollte.

Gruß
das_n
Inventar
#15 erstellt: 05. Dez 2005, 22:47
hmm eine voreingenomenkeit schließe ich mal kategorisch aus^^. aber ich gebe zu, dass ich nur bei sehr wenigen verstärkern solche unterschiede höre, dass sie meine kaufentscheidung beeinflussen würden. um das potenzial eines einsteigerreceivers oder vollverstärkers auszureizen, braucht man imho auch schon lautsprecher der sehr-viele-euro-klasse. (davon abgesehen, dass dann mit einem höherwertigen amp noch eine kleine steigerung möglich ist)

ich würde das augenmerk wenns um klang geht eher auf die lautsprecher richten. (natürlich soll das antreibende gerät auch kein schrott sein )
lolking
Inventar
#16 erstellt: 05. Dez 2005, 23:29
Die Receiver finde ich nicht so gut wie die Vollverstärkerserie von Yamaha. Wirken auch nicht so massiv und wertig (imho)
Schwergewicht
Inventar
#17 erstellt: 06. Dez 2005, 06:44
Hallo das_n,
also Unterschiede bei Verstärkern sind wirklich untereinander hörbar. Der 396 z.B. ist sehr hell abgestimmt, höre selbst ich trotz meiner mittlerweile kleinen Ohrprobleme sofort.

Also ein guter Verstärker ist schon wichtig, denn nur dann können "gute Lautsprechern" entsprechend klingen. Das mit den Lautsprechern der "viel Euro Klasse" stimmt natürlich. Deswegen gebe ich persönlich auch fast immer den Rat, sich gute gebrauchte Lautsprecher zu kaufen.

Ich hatte den 496 (klingt genau wie der 396, hat nur ein paar Watt mehr) zuletzt an ein paar Heco Forte 850 (Standboxen von 1991) angeschlossen. Diese Kombination war wirklich ein absoluter klanglicher Traum. Wie die Heco die Höhen umsetzte war schon enorm, vom voluminösen und nicht ganz so trockenen Baß (den ich persönlich etwas bevorzuge) ganz abgesehen. NP der Boxen 1991 DM 2.600,--, Ebaypreis "nur" Euro 160,--. Da hat man wirklich die Möglichkeit, hervorragende Boxen günstig zu erwerben, man sollte sie natürlich kennen, aber für soche Informationen gibt es ja dieses Forum.

Gruß
Strahle
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 06. Dez 2005, 14:21
Auch wenn ich dafür jetzt bestimmt geschlagen werde: Ich glaube sowieso nicht, dass man wirklich deutliche Unterschiede bei den verschiedenen Verstärkern und Receivern hört. Wenn man einen Blindtest machen würde, bei dem man nur hört, aber nicht den Hersteller sieht, denke ich mal würde es eine kleine Überraschung im Ergebnis geben.
Für Geräte Geld - viel Geld - auszugeben, bei denen die Frequenzen und Sonstiges sogar schon mit Software ausgelesen werden müssen, halte ich für übertrieben.

Achja: Ich habe mich nun für den Yamaha RX-V357 entschieden
lolking
Inventar
#19 erstellt: 06. Dez 2005, 19:43
Du weißt schon, dass das ein 5.1 Receiver ist? Ein Einstiegsmodell mit dem du Stereoklang imho vergessen kannst.

Naja, wenn er dich im Hörtest überzeugt hat...
Schwergewicht
Inventar
#20 erstellt: 06. Dez 2005, 19:51
Hallo,
so ist es und nicht anders, lolking hat absolut recht.

Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Einsteiger-Anlage bis 400 ?
Grindinski am 12.03.2011  –  Letzte Antwort am 12.03.2011  –  9 Beiträge
Anlage für 200?
Type_O am 03.12.2007  –  Letzte Antwort am 09.12.2007  –  24 Beiträge
Beratung bei Mini Anlage für ca. 150-200 Euro
Steffen_S am 08.09.2008  –  Letzte Antwort am 10.09.2008  –  23 Beiträge
guter Verstärker bis 200?
nIk- am 05.02.2007  –  Letzte Antwort am 05.02.2007  –  3 Beiträge
Stereoanlage für einsteiger
Neo092 am 07.08.2008  –  Letzte Antwort am 08.08.2008  –  7 Beiträge
Kaufberatung für Einsteiger, bis ca. 400 Euro
Miggo am 27.03.2009  –  Letzte Antwort am 29.03.2009  –  23 Beiträge
Verstärker für 200-300 Euro
jules89 am 14.10.2009  –  Letzte Antwort am 15.10.2009  –  8 Beiträge
Receiver und CD-Player für 200 ? gesucht
noryum am 17.02.2013  –  Letzte Antwort am 07.03.2013  –  14 Beiträge
Mini-Anlage für 200 ?! Gibt es etwas vernünftiges?
Stalling am 08.02.2010  –  Letzte Antwort am 11.02.2010  –  10 Beiträge
Neuen Stereo Reciever für ca. 200 euro
og988 am 02.04.2010  –  Letzte Antwort am 08.04.2010  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • JVC

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 39 )
  • Neuestes MitgliedStv737
  • Gesamtzahl an Themen1.345.384
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.449