Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Beratung bei Mini Anlage für ca. 150-200 Euro

+A -A
Autor
Beitrag
Steffen_S
Neuling
#1 erstellt: 08. Sep 2008, 20:07
Hallo,
ich werde Ende September 15, und wünsche mir eine kleine Stereoanlage =)
Diese sollte nicht so teuer sein, also keine 2000€ wie ich öfters sehe, sondern für einen normalen jugendlichen und so ca. 200 Euro rum kosten.
Habe schon einmal ein paar herausgesucht, von denen ich ganz gern wissen wollte ob diese was taugen, aber bin natürlich auch für andere Angebote offen =)
Sie sollte vor allem einen guten Bass und eine gute Klangqualität haben, CD-Wechseler etc. sind nicht so wichtig, da ich vor allem MP3s höre, deshalb wäre ein Auxanschluss (Standart denke ich mal) auf jeden Fall notwendig.
Ich kenne mich mit den RMS-Zahlen nicht so gut aus, und weiß nicht genau was man für das Geld so bekommt, aber ich denke mal so 300-500 wären genial (kenne mich allerdings nicht so gut aus, bitte belehrt mich da eines Besseren )

Hier ein paar Beispiele (überschreiten auch manchmal die 200 Euro, aber wollte vor allem mal wissen ob diese was taugen):
http://cgi.ebay.de/U..._trksid=p3286.c0.m14 (Leider keinerlei Angaben dabei)
http://cgi.ebay.de/S..._trksid=p3286.c0.m14 (Weiß nicht was die max. 200 Watt Belastbarkeit bedeuten ( --> 200 RMS?))
http://www.quelle.de...=50000198&Linktype=M (weiß auch nicht wie viel RMS diese Anlage hat)
http://www.quelle.de...roductRefID=0282502N
http://www.quelle.de...=50000198&Linktype=M
(Wie viele RMS ?)
http://cgi.ebay.de/w...D%26otn%3D3%26ps%3D5
http://cgi.ebay.de/H..._trksid=p3286.c0.m14
(im Moment die für mich am besten aussehende Anlage (Daten etc.)

So, ich hoffe natürlich dass ihr mir ein bisschen weiterhelfen könnt, und bin über jede kleine Hilfe dankbar, weil ich kenne mich echt nicht so gut aus in dieser Richtung. Bin natürlich auch für neue Angebote dankbar ;-)

MfG,
Steffen_S
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 08. Sep 2008, 23:11
Hallo und wilkomen im Forum

die Wattzahlen vergiss mal ganz schnell. Es gibt Boxen, die bei sehr gehobener Zimmerlautstärke (Nachbar ruft schon die Polizei) gerade mal 10 Watt Leistung brauchen. Bei Zimmerlautstärke fließen oft weniger als ein Watt Leistung.

Was wichtigste an einer Anlage sind die Lautsprecher und deren zusammenspiel mit der Raumakustik. Welche da die beste ist, kann man nur mit den eigenen Ohren durch Probehören herausfinden.

Die blinkenden Bollerbüchsen, die du da verlinkt hast, sehen evtl spektakulär aus und haben eine große Ausstattung, von der man das wenigste braucht, aber sonst ein großer Haufen Schrott. Merke: Viel Ausstattung für wenig Geld kann nur auf Kosten der Qualität gehen. Darum lieber einfachere und schlichtere Geräte kaufen aber dafür solide und von guter Qualität

z.B.:
http://www.hifi-regl...unt-short_ms_302.php
Dazu einen gebrauchten Amp von Onkel Ebay und einen einfach DVD-Player von MM und dann läuft die Chose für 200 Euro
oder
http://www.guenstige...nr=755443&ppr=215,00 Während die Brüllkisten von Quelle kurz nach der Garantiezeit die Segel streichen, kannst Du mit der Onkyo nach aller Erfahrung noch in 10 Jahren und länger gut Musik hören und sie, wenn du etwas gespart hast, mit guten Boxen nachrüsten. Z.B: mit oben genannten Mordount-Short oder auch mit einer Klipsch RB 51 die es auch mit relativ schwachen Amps richtig krachen lassen kann ohne das einem die Ohren dabei weh tun.

Wenn Du an die 3-500 Euro rangehen möchtest, könnte man für die Klipsch auch gebrauchte Elektronik heraussuchen. Das ist allemal besser als die Plastikbrüllkisten von Quelle

Gruß
Bärchen
Steffen_S
Neuling
#3 erstellt: 09. Sep 2008, 13:59
Alles klar, schonmal thx für deine Hilfe =)
Werde mir das alles mal anschauen ;-)
Bin natürlich immer noch offen für weiteres, am wichtigsten ist mir ein gescheiter Bass (Am liebsten Kompaktanlage, also nichts zum aufeinandersetzen oder so wenns geht =) )
Mein Zimmer ist ca. 30m², und ich denke mal dass wie meine vorposterin (hoffe das ist richtig) gesagt hat, denke ich nun auch dass die Watt-Zahl nicht soo wichtig ist, will auch keine rießigen Partys feiern, wohnen ja nicht allein hier^^
Steffen_S
Neuling
#4 erstellt: 09. Sep 2008, 14:13
Noch eine Frage:
Weiß leider nicht was ein Amp ist, bei eBay finde ich darunter Gitarrenverstärker?

http://www.guenstige...nr=755443&ppr=215,00
Die hier sieht auch nicht schlecht aus, ist das eine von denen die du gemeint hast?


[Beitrag von Steffen_S am 09. Sep 2008, 14:15 bearbeitet]
King-Dyeon
Stammgast
#5 erstellt: 09. Sep 2008, 14:28

Steffen_S schrieb:
Noch eine Frage:
Weiß leider nicht was ein Amp ist, bei eBay finde ich darunter Gitarrenverstärker?

http://www.guenstige...nr=755443&ppr=215,00
Die hier sieht auch nicht schlecht aus, ist das eine von denen die du gemeint hast?


Amp ist eine Abkürzung und heisst Amplifier. Das ist english und heisst im deutschen Endstufe.
baerchen.aus.hl
Inventar
#6 erstellt: 09. Sep 2008, 14:38

Steffen_S schrieb:
Alles klar, schonmal thx für deine Hilfe =)
Werde mir das alles mal anschauen ;-)
Bin natürlich immer noch offen für weiteres, am wichtigsten ist mir ein gescheiter Bass (Am liebsten Kompaktanlage, also nichts zum aufeinandersetzen oder so wenns geht =) )
Mein Zimmer ist ca. 30m², und ich denke mal dass wie meine vorposterin (hoffe das ist richtig) gesagt hat, denke ich nun auch dass die Watt-Zahl nicht soo wichtig ist, will auch keine rießigen Partys feiern, wohnen ja nicht allein hier^^


30 qm? da hast Du ein Jugendzimmer das Größer ist als die meisten Wohnzimmer...hast Du dich nicht vermessen? Wie hoch ist denn jetzt dein entgültiges Budget? Ca 200 wie in der Überschrift oder doch eher 500 wie im ersten posting?
Steffen_S
Neuling
#7 erstellt: 09. Sep 2008, 14:51

30 qm? da hast Du ein Jugendzimmer das Größer ist als die meisten Wohnzimmer...hast Du dich nicht vermessen? Wie hoch ist denn jetzt dein entgültiges Budget? Ca 200 wie in der Überschrift oder doch eher 500 wie im ersten posting?


Sry, kleiner Zahlendreher im Gehirn, ist ungefähr 24m² groß, allerdings ist ein ca. 15-20m² großes Zimmer direkt daneben, wo sich ein Durchgang der ungefähr doppelt - dreifach so groß ist wie eine normale Tür.
Budget ca. 200 Euro, Sry falls ich mich verschrieben habe, aber sehe in den Posts nirgends 500 Euro O.o
Und thx an King, werde dann mal danach schauen =)


Edit:
Jetzt hab ichs gesehn, damit mein ich nich Euro, sondern RMS (allerdings weiß ich nicht ob das realistische Werte sind, nur bei den Anlagen die ich so beobachtet habe (eBay vor allem) sind manchmal solche Werte angegegeben ;-) )


[Beitrag von Steffen_S am 09. Sep 2008, 14:53 bearbeitet]
Passat
Moderator
#8 erstellt: 09. Sep 2008, 14:52
Ich würde eher so etwas wie eine Yamaha Pianocraft oder Onkyo CS-315/325/515/525 ins Auge fassen.
Die gibts ab ca. 250-300,- Euro und sind für das Geld sehr gut.

Wenn dann mal der Wunsch nach mehr Baß aufkommt, kann man auch noch einen aktiven Subwoofer anschließen und/oder auch die Lautsprecher gegen größere Exemplare austauschen.

Grüsse
Roman
CarstenO
Inventar
#9 erstellt: 09. Sep 2008, 16:20
Hallo Steffen S.,

es gäbe für 200 EUR auch noch andere Alternativen. Dazu benötigst aber jemanden, der mit einem Lötkolben umgehen kann.

Lautsprecher

Man nehme ein Paar DK Digital LS-180

http://www.amazon.de...-Buche/dp/B000JE6EOI

und modifiziere diese ein wenig. ton-feile und ich haben jeweils auf unterschiedlichem Weg diese Boxen zum Klingen gebracht.

Meine Bastelstunde:

http://www.hifi-foru...um_id=100&thread=734

Die Modifikation von ton-feile:

http://www.hifi-foru...rum_id=205&thread=35

Das Ergebnis kann sich echt hören lassen. Materialeinsatz: etwa 65 bis 70 EUR für ein Paar Standboxen.

Verstärker

Da der Wirkungsgrad der LS-180 nicht wirklich hoch ist, dürfte auch das Grundrauschen eines Tangent AMP-50-Verstärkers nicht ins Gewicht fallen. Diesen ansonsten recht ordentlich klingenden Verstärker bekommst Du bei Conrad Electronic für rund 85 EUR.

http://www.tangent-audio.de/00003/00024/00073/

Abspielgerät

Es gibt sie, die DVD-Player, die mit CDs für kleines Geld ganz ordentlich klingen. In diesem Fall habe ich den Toshiba SD-180 ausprobiert:

http://www.amazon.de...id=1220976667&sr=1-5

Für knapp 38 EUR bestimmt kein Fehler.

Für insgesamt 188 EUR erhältst Du natürlich kein High End. Auch wird die Onkyo CS-315, die zurzeit zu 229 EUR für die CS-325 den Platz räumen muss, in kleineren Räumen eher den Audiophilen ansprechen, als meine Kombination.

Auf 30 qm dürfte sich aber das größere Boxengehäuse und größere Membranfläche positiv bemerkbar machen.

Viel Erfolg bei der Auswahl.

Carsten

p.s.: Ich bin eigentlich kein Fan von Gebrauchtkauf. Das hier könnte aber ein Schnäppchen werden:

http://cgi.ebay.de/T..._trksid=p3286.c0.m14

Neupreis: etwa 320 bis 350 EUR


[Beitrag von CarstenO am 09. Sep 2008, 16:21 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#10 erstellt: 09. Sep 2008, 16:22

Steffen_S schrieb:
, und weiß nicht genau was man für das Geld so bekommt, aber ich denke mal so 300-500 wären genial


Da stehen sie die 500...aber was solls... du hast nur 200. Also nimm z.B. die oben verlinkte Onkyo oder stoppel dir etwas auf dem Gebrauchtmarkt zusammen aber lasse die Finger von den Quelle Bollerbüchsen

Edit

Onkel Carstens Bastelstunde...


Also Da kaufe ich mir lieber ne schöne Canton Quinto für 50-70 Euro, fürs gleiche Geld einen gebrauchten Denon oder Pio, und für den Rest einen netten CD oder DVD Player


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 09. Sep 2008, 16:29 bearbeitet]
CarstenO
Inventar
#11 erstellt: 09. Sep 2008, 16:45
Hallo Bärchen,

die Preisentwicklung der gebrauchten Quintos scheint nur eine Aufwärtstendenz zu kennen. Die dürften doch auch schon 25 bis 30 Jahre alt sein, oder?

Als Alternative käme ja die ähnlich klingende Braun LS 65 in Betracht, die wohl weniger begehrt ist. Ich habe sie für 22 EUR auf dem Trödelmarkt erstanden.

Carsten
baerchen.aus.hl
Inventar
#12 erstellt: 09. Sep 2008, 17:02
naja, eine etwas jüngere Karat oder Ergo tuts auch. Die Preisentwicklung hängt evtl auch mit der guten Besprechung hier im Forum zusammen..evtl sollte man solch alte Goldies nicht zu sehr puschen, damit die Preise am Boden bleiben
Steffen_S
Neuling
#13 erstellt: 09. Sep 2008, 17:43

Da stehen sie die 500...aber was solls... du hast nur 200. Also nimm z.B. die oben verlinkte Onkyo oder stoppel dir etwas auf dem Gebrauchtmarkt zusammen aber lasse die Finger von den Quelle Bollerbüchsen

Edit

Onkel Carstens Bastelstunde...


Also Da kaufe ich mir lieber ne schöne Canton Quinto für 50-70 Euro, fürs gleiche Geld einen gebrauchten Denon oder Pio, und für den Rest einen netten CD oder DVD Player



Ja, aber damit meine ich die RMS (steht im vorderen Satzteil), sry falls des bissl verwirrend ist =)
Steffen_S
Neuling
#14 erstellt: 09. Sep 2008, 17:48
Thx thx für die vielen Vorschläge, ich schau mir alles mal in Ruhe an, klingt alles nicht schlecht =)
Könnt ihr mir evtl sagen, welche von den oben verlinkten Anlagen halbwegs was taugen würde für mein Zimmer (vor allem die hier: http://cgi.ebay.de/H...trksid=p3286.c0.m14) sieht nicht schlecht aus finde ich)
Weitere Vorschläge sind natürlich immer noch willkommen, schaue mir alles mal an =)
Ich gehe auch die nächsten Tage mal in den Media-Markt und lasse mich dort beraten, sollte ich da eher nach einer Mini-Anlage schauen oder eher "Teilchenanlagen"(weiß nicht wie das heißt) fragen, also eher wie ihr einzelne Lautsprecher und Anlagen etc.?
baerchen.aus.hl
Inventar
#15 erstellt: 09. Sep 2008, 17:59
Die Anlage ist ist nur eine ganz leichte Verbesserung gegenüber dem Plastikschrott von Quelle
Steffen_S
Neuling
#16 erstellt: 09. Sep 2008, 18:05

baerchen.aus.hl schrieb:
Die Anlage ist ist nur eine ganz leichte Verbesserung gegenüber dem Plastikschrott von Quelle



Hm Okay, also ich werd mich auf jeden Fall noch ein Weilchen umschauen, vor allem ist dort ja auch der CD-Wechsler kaputt, und ich weiß nicht ob man das reparieren kann?
Brauche auch nicht unbedingt einen CD-Wechsler (kleinen CD-Player per AUX anschließen), aber schaden würds natürlich nicht ;-)
Brauche auch nur eine Mini-Anlage, weil habe im Moment noch nen totales Schrottding aus nem Abo, und ich will auch nur eine mit der man halt Musik hören kann(^^), und nen halbwegs gescheiten Bass hat ;-=
Denkt ihr, dass sowas dafür okay wäre?

Edit: Habe noch eine andere gefunden: http://cgi.ebay.de/T...QQrdZ1QQcmdZViewItem


[Beitrag von Steffen_S am 09. Sep 2008, 18:38 bearbeitet]
audiophilanthrop
Inventar
#17 erstellt: 09. Sep 2008, 19:09

Steffen_S schrieb:
Edit: Habe noch eine andere gefunden: http://cgi.ebay.de/T...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Die ganze Anlage dazu nennt sich SC-EH790. Ist halt eher Midi als Mini. Dürfte recht brauchbar sein, Technics war selten Vollschrott (Schwachstelle sind natürlich wie immer die Lautsprecher, billige Konus-Hochtöner und so). Die Surroundfunktionen sind halt von vorgestern, mehr als ProLogic kann sie nicht - dürfte von irgendwann Ende der 90er sein. Sollte weit unter dem Preislimit weggehen.

Wobei man sich für 150-200 schon was richtig ordentlich gebraucht zusammenstellen können sollte.

Ein Auge würde ich noch auf Minis von Denon oder ältere Pianocrafts werfen.


[Beitrag von audiophilanthrop am 09. Sep 2008, 19:12 bearbeitet]
CarstenO
Inventar
#18 erstellt: 09. Sep 2008, 19:20
Hallo Steffen S,

was hält Dich davon ab, Dich zum gleichen Preis mit robusteren Komponenten zu beschäftigen, die Dir von erfahrenen Forenmitgliedern genannt wurden?

Neben mir haben Dir Bärchen und Roman konkrete Produkte genannt.

Carsten
RocknRollCowboy
Inventar
#19 erstellt: 09. Sep 2008, 19:32
Hallo Steffen.

Was du dir da ausgesucht hast ist eine Surround Anlage. Die brauchst du hauptsächlich zum Filme gucken. Was du willst ist eine Steroanlage zum Musik hören, wenn ich dich richtig verstanden habe.
Also warum den ganzen Brimborium drumrum mitkaufen, wenn du nur Musik hören willst. Casettendeck brauchst du vermutlich auch nicht.
Kauf dir einzelne Komponenten, die kannst du später auch problemlos aufrüsten, oder austauschen falls mal was kaputt geht.
Hör auf die Tipps von Bärchen oder Carsten, die alle viel besser sind als deine ausgesuchten Plastikdinger.

Hör bitte auf die Experten hier, bevor du dein gespartes Geld in Schrott investierst. Du beräust es spätestens dann, wenn du mal was vernünftiges gehört hast.

Gruß
Georg
Steffen_S
Neuling
#20 erstellt: 09. Sep 2008, 19:37
Kenn mich nicht so gut aus mit Anlagen, und will dabei nichts falsch machen oder so O.o
Aber habe mich ja noch für nichts entschieden ;-)
Also Holz > Plastik etc.?
Dann werd ich mal lieber in die Richtung weiterschauen, und mich an Sachen wie dem von Bärchen etc. orientieren, und natürlich die genannten Sachen mir in Ruhe anschauen =)


[Beitrag von Steffen_S am 09. Sep 2008, 19:43 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#21 erstellt: 09. Sep 2008, 21:35
zuyvox
Inventar
#22 erstellt: 10. Sep 2008, 09:59
Ja das sind doch gute Alternativen!

Muss die Anlage denn so kompakt sein?

Kanns nicht auch auf sowas hinauslaufen:
Sony
CD Player
Magnat Monitor 220

Das sind jetzt mal die günstigsten Alternativen. Wären Zusammen 200€ Plus Versand. (und Kabel etwa 20€)
Nur MP3 kannst du mit dem Player nicht abspielen, aber du hast ja vielleicht einen DVD Player der das kann und den kannst du (ebenso wie einen MP3 Player) am Verstärker anschließen.

Damit hast du allemal besseren Sound als wie mit den anderen Anlagen.


lG Zuy
Steffen_S
Neuling
#23 erstellt: 10. Sep 2008, 11:35
Alles klar danke euch, ich schau mir alles mal in Ruhe an und werde mich denke ich mal nächste Woche entscheiden =)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Update - Beratung Standboxen für Denon 5.1 Anlage Low Budget ca. 200 Euro
paddi.123 am 07.05.2015  –  Letzte Antwort am 20.08.2016  –  49 Beiträge
Kaufempfehlung für günstige Mini-Anlage
mogo am 14.08.2006  –  Letzte Antwort am 24.08.2006  –  26 Beiträge
BERATUNG :-))
para am 14.07.2003  –  Letzte Antwort am 16.07.2003  –  4 Beiträge
Stereo lautsprecher 150-200 euro !
Cuxrider am 08.07.2010  –  Letzte Antwort am 11.07.2010  –  16 Beiträge
Mini-Hifi Anlage für Ipod
papa5 am 01.12.2014  –  Letzte Antwort am 01.12.2014  –  5 Beiträge
Beratung Neue Anlage bis ca. 500 Euro
Hanswurst90 am 05.03.2007  –  Letzte Antwort am 05.03.2007  –  4 Beiträge
Endstufen, ca. 150-200 ?
Karma-Club am 05.04.2007  –  Letzte Antwort am 09.04.2007  –  15 Beiträge
Suche Kompaktanlage, ca. 200 Euro
Ecki321 am 14.11.2010  –  Letzte Antwort am 11.02.2011  –  15 Beiträge
Kleine Kompaktanlage für ca. 200-350 Euro
nepulein am 24.10.2016  –  Letzte Antwort am 28.10.2016  –  5 Beiträge
Kopfhörer ca. 150 Euro
Uliminator am 03.01.2005  –  Letzte Antwort am 09.01.2005  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sony
  • Klipsch
  • Magnat
  • Onkyo
  • Tangent
  • Eltax
  • DK Digital

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 99 )
  • Neuestes Mitgliedannast
  • Gesamtzahl an Themen1.345.446
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.597