Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


die schüler-billig-variante -> taugt die was? ;)

+A -A
Autor
Beitrag
fuchur
Neuling
#1 erstellt: 31. Dez 2002, 02:17
hiho...
als schüler hat man ja bekanntlich nicht gerade viel geld und ich wollte somit zu einem billigen set greifen...
ich bin sicher keiner von den leuten, die auf jedes milli-sound-knacksen oder auf DIE qualität schaut...dennoch sollte es aber was taugen und keinesfalls klingen wie ne 'cat' box ;)!

ich hab mir mal diese kombo
hier
rausgeschaut...könnt ihr mal eure meinungen dazu schreiben bitte?

nunja ich möchte einfach mal wissen, ob schon jemand erfahrung mit eine ähnlichen kombi gemacht hat...der receiver scheint ja ganz ok zu sein...

nutzen möchte ich es aussschließlich für meinen computer...digitale soundkarte habe ich...dvd laufwerk etc. alles drin!
ein paar frontlautsprecher ist ausserdem auch schon vorhanden und diese möchte ich auch weiterhin nutzen!
kann mir jemand sagen, ob es klappt diese vorhandenen lautsprecher in das surround system einzufügen, sodass auch bässe darüber übertragen werden etc.?

viele fragen auf einmal, ich weiss...
danke für jede antwort !
für empfehlungen etc: 0fuchur0@gmx.de ! danke !
Tantris
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 31. Dez 2002, 12:44
Haallo Fuchur,

ganz ehrlich: Laß die Finger von so einem Schrott, schmeiß schon gar keine 400 EUR dafür zum Fenster raus.

Wenn Du ordentlichem Sound am PC haben willst, dann kauf Dir das folgende System:

http://www.syrincs.de/new/m3bl.htm

Kostet inkl. Endstufen ca. 450 EUR, ist allerdings nur Stereo - dafür mit Subwoofer und klanglich absolut top.

Gruß,

M.
Simius
Inventar
#3 erstellt: 31. Dez 2002, 13:43
Hi!

Vielleicht kann ich dir helfen!

Ich hab auch ein Soundsystem für den PC gesucht und hatte ein Budget von ca. 550€.

Ich hab mir einen Teac Dolby Digital Verstärker gekauft (300 € , war aber ein Einzelstück, dass vorher 600 € gekostet hat! Was für ein Glück! ) sowie 2 Canton Le 103 Lautsprecher!

Sicher, es ist noch kein vollständiges Surroundsystem (was es aber später werden wird, da ich mir noch die fehlenden Komponenten kaufen werde) , aber vom Klang her bin ich mit dieses beiden Komponenten sehr zufrieden und kann sie dir nur empfehlen!
Fürs Musikhören sind die Teile echt gut und viel besser als ein billig- 5.1 System! Beim Verstärker, wenn du Dolby Digital haben willst, musst du halt schauen! Für ca. 300€ bekommst du einen Sony und für 250€ nen Sherwood! Sicher keine Spitzengeräte, aber für den Anfang reicht es aus!
Da hab ich mit dem Teac echt Glück gehabt!

Ich hoffe, ich konnte helfen!

Schöne Grüße und einen guten Rutsch!
fuchur
Neuling
#4 erstellt: 31. Dez 2002, 14:25
mmh..warum nur hab ich solchen antworten erahnt? ;/
ich weiss ich weiss, ihr antwortet nur nach eurem besten gewissen aber diese kombination als 'schrott' abzustempeln ist meiner meinung nach einfach lachhaft (sorry)...
nicht jeder kann sich solch teure anlagen leisten und mit meiner bisherigen anlage (sony STR-DE315...1997) bin ich extrem zufrieden...
ich frage mich halt, wo genau man den 'schrott' raushört...
dass due boxen nicht DER bringer sind kann ich mir bei 99euro schon vorstellen, deshalb hab ich ja auch noch 2 prima standlautsprecher und würde nur den sub und die rears nutzen...aber dieses denon teil hat viele gute punkte bekommen und ín magazinen gute ergebnisse erzielt...
warum wollten die denn sonst sonen mist schreiben ?
nunja...und wie gesagt..ich bin nicht so ein sound-perfektionist wie ihr vielleicht ich will einfach ein gutes ergebnis zu kleinen preisen

danke und guten rutsch !
Tantris
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 31. Dez 2002, 14:50
Hallo Fuchur,

Schrott bleibt Schrott, sorry...

Und von "teuren" Anlagen hat hier keiner geredet, ich habe Dir explizit eine Anlage empfohlen, die gerade mal 10% teurer ist als die von Dir avisierte...

Die Frage ist doch, ob Du die 99 EUR für Schrott hinauswerfen willst oder lieber etwas vernünftiges anschaffen. Die Antwort muß Du Dir selber geben!

Der Denon-Receiver mag vernünftig sein, aber die Lautsprecher machen den Klang und nicht der Verstärker. Es lohnt sich auf jeden Fall, einen größeren BEtrag eher in die LS zu investieren.

Davon ab: auf "viele gute Punkte und Ergebnisse" würde ich nichts geben. Die Hifi-Presse jubelt doch beliebig Geräte hoch, nur um den Umsatz anzukurbeln, das ist schließlich deren Geschäft. Mit kritischen Tests hat das nichts zu tun.



ich will einfach ein gutes ergebnis zu kleinen preisen


Dann kauf Dir eines der oben empfohlenen Sets und hör glücklich und zufrieden in Stereo. Aber schmeiß keine Kohle für Schrott wie Jensen raus.

Gruß,

M.
fuchur
Neuling
#6 erstellt: 01. Jan 2003, 13:04
ok danke für die infos..
aber ich denke mal beim denon bleibt's ... der erfüllt genau meine wünsche und ist auch noch (vergleichsweise) billig...mein alter sony hat 'nur' 350DM gekostet und ich bin super zufrieden...

nun brauch ich noch surround boxen...
dazu mal ne frage: reicht es nicht eigentlich, wenn ich mit 2 rear boxen und einen center hole ? die bässe könnt ich mit meinen standboxen schon super rüberbringen...
fragt sich nur, ob es dafür auch nen passenden surround modus gibt -> gibt's denn nen guten modus, welcher meine standboxen gut für bässe und auch für die normalen front-gänge einstellt? das wäre noch interessant...
falls das alles so hinhaut wäre es nett, wenn mir jemand ein paar preiswerte rear und center speaker empfehlen würde!

danke für alles !
Joe_Brösel
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 01. Jan 2003, 20:43
Hi,
im Lautsprecher-Setup des Verstärkers kann man üblicherweise einstellen, ob man große oder kleine LS hat. Ob das der Denon hat, weiß ich nicht. Wenn man große LS einstellt, dann bekommen die LS auch die Bässe, wenn man kleine LS einstellt, dann bekommen die entsprechenden LS weniger Bässe.
Verwendung der vorhandenen LS: Der Center-Speakter sollte aber möglichst die gleiche Klangcharakteristik und Lautstärke (evtl ist sie einstellbar im Setup des Verstärkers) als wie die vorderen LS haben, weil beim Fernsehbetrieb der Center viel genutzt wird und oft der Ton zwischen Center und den vorderen LS hin- und her-wandert. Die Qualität der Rear-LS sind bei Filmen eher unbedeutend.
Zum Thema "Schrott oder nicht": am Denon kann ich nichts bemängeln, nur den Lautsprechern (Jensen?) würde ich mißtrauen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Was taugt meine Anlage?
Skps am 18.12.2010  –  Letzte Antwort am 19.12.2010  –  13 Beiträge
billig verstärker
berlusconi am 23.05.2009  –  Letzte Antwort am 26.05.2009  –  6 Beiträge
billig&gut...?
Jorge22 am 23.08.2004  –  Letzte Antwort am 25.08.2004  –  25 Beiträge
Schüler sucht passende Anlage
Richard_Strauss am 21.05.2006  –  Letzte Antwort am 30.09.2006  –  84 Beiträge
Taugen die was?
Keynoll am 07.02.2007  –  Letzte Antwort am 07.02.2007  –  3 Beiträge
Was taugt die Microanlage UX-S77 von JVC?
IcedGuardian am 20.09.2004  –  Letzte Antwort am 28.09.2004  –  10 Beiträge
welcher CD player taugt?
fanatickson am 21.03.2004  –  Letzte Antwort am 30.03.2004  –  10 Beiträge
Sony SCD XE670 taugt der was??
double-D am 17.12.2003  –  Letzte Antwort am 20.12.2003  –  4 Beiträge
Marantz CD-67SE Taugt der noch was ?
Dirty_Sanchez am 27.05.2007  –  Letzte Antwort am 29.05.2007  –  14 Beiträge
Sansui AU-X201i - taugt der was ?
papasanalage am 15.01.2015  –  Letzte Antwort am 15.01.2015  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2002
2003

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Sony

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedhönning
  • Gesamtzahl an Themen1.345.794
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.150