Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Harman-Kardon HK970 oder Denon PMA 1055R

+A -A
Autor
Beitrag
Famine
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 28. Dez 2005, 19:37
Ja, wie im Topic schon zu erahnen, kann ich mich nicht zwischen diesen beiden Geraeten entscheiden.
Ich will mir eigentlich schon etwas laenger eine Anlage zulegen, doch habe ich bis jetzt aus diversen Gruenden immer noch gezoegert, bzw. war nicht wirklich fuer nur ein bestimmtes Geraet zu begeistern. Urspruenglich hatte ich ja immer Denon im Auge, habe im Laden dann aber die Kombination Harman-Kardon HK970 + HD970 (Cd-Spieler) entdeckt und mich sofort in das Design verliebt ( ;)). Insofern war es fuer mich eigentlich klar, dass ich diese Kombination auch kaufen werde. Allerdings war ich gestern nun eher aus reiner Langeweile in einem Saturn in Salzburg und habe bei der Gelegenheit auch mal die Hifi-Abteilung durchstoebert und bin dort auf die die Kombination Denon PMA 655R + zugehoeriger Cd-Spieler gestossen (direkt daneben war die Harman-Kombination zu bewundern) und habe dort im direkten Vergleich festgestellt, dass Denon in Sachen Verarbeitung doch eine Klasse hoeher spielt, als Harman-Kardon.
Nun bin ich wieder unsicher, was ich denn nun kaufen will. Der 655R kommt nicht in Frage, wenn das Modell eins hoeher, also PMA 1055R. Gut, rein technisch sind wohl beide Geraete sehr gut, zumindest habe ich da bis jetzt noch keine Klagen vernehmen koennen.
Design ist letztendlich Geschmackssache, beide sind recht unterschiedlich, aber beide gefallen mir recht gut.
Wieso also ueberhaupt dieser Thread? Ja, gute Frage. Ich bin momentan einfach wieder total unschluessig und suche Impulse, entweder die eine, oder die andere Kombination zu kaufen.
Mal ein paar Sachen, die mir persoenlich an der einen bzw. anderen Kombi aufgefallen sind:
Harman-Kardon:
1. wird bedient ueber Tasten -> wie stabil sind diese Tasten? Muss man sich Sorgen machen, dass nach kurzem Betrieb (sagen wir mal ca. ein Jahr) die Tasten abnutzen und die Bedienung erschwert wird?
2. die Lautstaerkeregelung erweckt zwar anfangs den Anschein, dass sie analog ist, allerdings hat das Regelraedchen kleine 'Stufen', in denen es einrastet. Auch erscheint beim Drehen eine digitale Anzeige im Display, die verlauten laesst, dass die Regelung in einfachen dB-Schritten erfolgt -> kann hier jemand konkret was zu sagen? Ich bin eigentlich absolut kein Freund von digitaler Lautstaerkeregelung. Ich hatte das an meiner alten (Kompakt)Anlage, sowie hab es an meinem Autoradio und kann mich damit nicht so recht anfreunden. Gerade bei der Anlage gab es das Problem, dass man nicht wirklich leise stellen konnte, sondern die unterste Stufe abends in der leisen, leeren Wohnung doch noch recht laut war. So etwas will ich auf keinen Fall. Bietet die HK Anlage eine ausreichend sensible Lautstaerkensteuerung?
3. die Front von sowohl Verstaerker, als auch Cd-Spieler sind nur aus Plastik. Hier waere eine Aluminium-Verkleidung schoener gewesen. Allerdings glaube ich nicht, dass es von der Stabilitaet her grosse Nachteile gibt.
4. der Cd-Spieler ist einer der ganz wenigen in dieser Preisklasse, die a) eine Cd-Textanzeige haben und b) Mp3-Cds spielen. Beides brauche ich nicht zwingend, aber sind eine nette Zugabe. Beim Denon-Geraet habe ich weder noch.

Denon:
1. die Verarbeitung wirkt insgesamt deutlich ausgereifter und stabiler als bei der HK Kombination.
2. von den Ladenpreisen her ist die Denon Kombi wohl billiger (dazu am Schluss noch etwas).
3. die Features des Cd-Spielers fallen hinter die des Harman Spielers zurueck (Mp3, Cd-Text).
4. Steuerung ueber analoge Drehraedchen -> gefaellt mir eigentlich besser als ueber Kipptasten.

Soweit ein kleiner Vergleich mitsamt Dingen, die mir bei beiden Geraeten etwas Unbehagen bereiten. Nun die preisliche Sache:
Ein Bekannter von mir arbeitet bei Media Markt und ueber ihn kann ich zum Mitarbeiterpreis einkaufen. Die HK-Kombination ist bei jenem MM erhaeltlich, die Denon allerdings nicht. Insofern wuerde sich der Preisvorteil der Denon Geraete wohl wieder relativieren, allerdings weiss ich nicht sicher, wieviel Rabatt ich bei der HK Kombi genau bekommen wuerde.
Mir ist letztendlich klar, dass ich die Entscheidung alleine treffen muss, nur habe ich meine Problematik einfach mal hier gepostet, in der Hoffnung ein paar Denkanstoesse, in welche Richtung auch immer, zu bekommen.
Also lasst eurer Meinung freien Lauf, jeder Tip und Hinweis, auch zu Dingen, die ich hier nicht aufgezaehlt habe, sind willkommen.
Nur bitte ich, keine weiteren Geraete ins Spiel zu bringen, mir faellt die Wahl auch so schon schwer genug und ich habe alle ansonsten in Frage kommenden Alternativen mittlerweile ausgeschlossen

Liebe Gruesse,
Simon


[Beitrag von Famine am 28. Dez 2005, 19:40 bearbeitet]
botika77
Inventar
#2 erstellt: 28. Dez 2005, 19:51
kann dir eigentlich nicht so richtig helfen, ausser mit 2 threads

der cd-player wird wirklich von vielen in den himmel gelobt und ist zur zeit anscheinend der beste player mit bestem preis/leistungverhältnis

der verstärker von harman soll anscheinend auch recht gelungen sein - ausserdem sind beide geräte wirklich neu und soweit ich weiss ist die denon kombi ein wenig veraltet - was nicht heissen soll dass sie schlecht ist

was optik und haptik der neuen harmänner angeht, kann ich dich sehr gut verstehen - ich war bis vor kurzem auch sehr zwiegespalten (eigentlich über ein jahr lang) aber inzwischen gefällt mir diese schwarz/graue optik mit blauem volumeregler

thread cd-player harman

thread verstärker harman
stereo-leo
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 28. Dez 2005, 20:01
Der HK970 ist doch mit Fernbedienung ausgestattet.
Da sollte doch eigentlich der Regler am Gerät sowie die Tasten nicht wirklich wichtig sein, oder?
Famine
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 28. Dez 2005, 20:15
@botika: danke fuer die Links; beide sprechen ja ziemlich fuer die Harman Geraete...hmm, klingt garnicht schlecht.
Aber meine Bedenken liegen ja, wie gesagt, eher in der Verarbeitung bzw. Bedienung, als in der Qualitaet der Technik.

@stereo-leo: ja richtig, aber schade faende ich es trotzdem, wenn die Qualitaet der Tasten ein so grosses Manko waere, dass ich fast ausschliesslich auf die Fernbedienung zurueck greifen muss.
Und die Problematik (insofern sie denn ueberhaupt existiert) mit der pseudo-analogen Lautstaerkeregelung bleibt ja bei der Fernbedienung auch. Ich will auf keinen Fall ein Geraet, das nicht richtig leise geschaltet werden kann -> diese Befuerchtung habe ich generell bei digitaler Regelung.
botika77
Inventar
#5 erstellt: 28. Dez 2005, 20:20
naja so wie ich mich erinnern kann, hast du ja gesagt, dass du den harman live gesehen und gehört hattest - ist dir da was komisch vorgekommen beim anfühlen der knöpfe bzw. beim regeln der lautstärke

klar sind es jeweils 1db schritte beim regeln der lautstärke, aber soweit ich weiss ist es bei anderen geräten genauso

und bei den meisten reglern gibt es dieses einrasten - find ich eigentlich gar nicht so unpraktisch od unangenehm

vielleicht gehst du nochmal zu mm und fühlst das gerät an und drehst ein wenig an der lautstärke - einfach um eine gewissheit zu haben
Famine
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 29. Dez 2005, 02:21
Ein wenig wackelig kamen mir die Knoepfe ehrlich gesagt schon vor, aber wenn es so bleiben wuerde, wie anfangs, faende ich es nicht so schlimm. Meine Befuerchtung ist halt, dass die Tasten im Langzeittest arg zu leiden beginnen und sowas kann ich mir im Markt nicht anschauen.
Genauso ist es mit der Lautstaerke etwas problematisch. Ein MM ist gross und selbst wenn wenig los ist, ist eine gewisse Grundlautstaerke da - da kann einem selbst ein Geraet, das zuhause abends in der eigenen Wohnung sehr laut vorkommt, als genuegend leise erscheinen. Ich merke das ja alleine bei meinem Fernseher. Wenn ich tagsueber die Lautstaerke auf nur einen Strich einstelle, ist es unmoeglich, ein Wort zu verstehen. Wenn ich abends fernsehe, habe ich manchmal das Gefuehl, dass ich das halbe Haus aufwecke ;).
Aber wenn es bei den meisten Geraeten ueber 1 dB-Stufen geht, waere die Frage natuerlich geklaert. Nur dieses Einrasten habe ich ehrlich gesagt selten beobachtet (allerdings muss ich zugeben, dass ich eigentlich nie explizit darauf geachtet habe).

Nunja, wie auch immer. Die HK Kombination ist ja allem Anschein nach technisch die frischere und auch etwas bessere Wahl, insofern werde ich morgen nochmal zum MM fahren und mir die Verarbeitung nochmal genau ansehen und wenn ich nichts wirklich stoerendes finde, nehme ich die Geraete einfach mit. Irgendwann muss man sich einfach mal entscheiden
jerrrry
Stammgast
#7 erstellt: 29. Dez 2005, 09:27
Mit der Lautstärkeregelung kann ich dich beruhigen.
Ich habe den 3480 und den kann man schon sehr feinfühlig regeln!
Die Tasten sehen zwar aus, als ob sie es nicht lange machen würden, die Praxis beweist aber das Gegenteil...
Famine
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 29. Dez 2005, 10:08
Alles klar, danke. Das beruhigt mich doch wirklich8)
borgnagar
Stammgast
#9 erstellt: 29. Dez 2005, 17:04
hallo famine,
wie ich hier gelesen habe, plagen uns beide ähnliche gedanken (ausser das ich keine wirkliche alternative zu dem harman-verstärker habe)! ich werde mir in den nächsten tagen die kombi hd und hk 970 bestellen! gehört habe ich sie zwar noch nie, dafür haben mich testberichte und design überzeugt ! welche boxen schliesst du an den verstärker an? stand- oder kompaktboxen, marke?? bin mir nämlich noch nicht so sicher, ob ich meine heco mythos 500 behalte, oder mir die jbl northridge 100 bestelle! die haben ebenfalls ganz gut abgeschnitten und sind aufgrund ihrer basslastigkeit eher was für mein musikgeschmack, als die heco-boxen!
Famine
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 29. Dez 2005, 18:40
Hallo borgnagar,
erstmal werde ich aeltere Quadral Kompaktboxen anschliessen, im naechsten Monat sind dann aber neue Boxen faellig. Ganz entschieden habe ich mich noch nicht, ich schwanke momentan zwischen den Canton Ergo 900 Dc, den Canton RCL und einem entsprechenden Modell von Nubert. Da ist mir gerade die genaue Bezeichnung entfallen. Die Nubertbox werde ich wohl ein paar Tage von einem Freund ausleihen koennen, um sie ausgiebig zu testen, wenn sie mir gefaellt, bestell ich mir die, ansonsten wird es eine der beiden Canton (eher aber die 900 Dc).

Ich wuerde an deiner Stelle auch erstmal mit den alten Boxen testen, neue kaufen kann man auch eine Woche spaeter noch
borgnagar
Stammgast
#11 erstellt: 29. Dez 2005, 18:54
klar, ich werde erst mal gucken, wie sich die hecos mit dem harman machen! vielleicht steckt da noch mehr potential `drinne als ich ahnen kann! wäre natürlich auch für den geldbeutel besser
botika77
Inventar
#12 erstellt: 29. Dez 2005, 21:56
famine!
da ich ebenfalls die canton rc-l besitze rate ich dir insoweit von ihnen ab, da du sie um zu einem echten klangenuss zu kommen eine art blackbox zwischen vorstufe und endstufe einschleifen müsstest - soweit ich weiss ist der verstärker von h/k nicht auftrennbar - also achtung

ansonsten sind die rc-l wirklich traumhaft - klar gibts auch bessere, aber für den preis imo nicht

wenn ich mal neue kaufen sollte, dann auf jeden fall b&w lautsprecher - wenn es sich ausgeht dann ab der 700er serie

hoffe hab dich nich aus dem konzept gebracht, aber die rc-l klingen um eine spur noch besser wenn du die blackbox einschleifen kannst

bei nubert heissen sie abl-modul

I.Q
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 29. Dez 2005, 22:03
Die BB kannst Du auch notfalls zwischen Signalquelle und Amp anschliessen !
Gruss Frank
Famine
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 30. Dez 2005, 01:21
Hallo,
die RCL habe ich eigentlich sowieso nur wegen des Preises in Betracht gezogen, wenn es denn eine Canton wird, dann ohnehin mit grosser Wahrscheinlichkeit die Ergo 900 Dc.
Aber erstmal habe ich ja die kompakten Quadral, deshalb werde ich den Boxenkauf auch in Ruhe angehen. Aber danke fuer den Hinweis mit der Blackbox
jerrrry
Stammgast
#15 erstellt: 30. Dez 2005, 08:47
Laut Bedienungsanleitung ,kann man an den 970 ein Tapedeck anschliessen. D.h. doch dass man die BB der R-CL anschliessen kann,oder?


Mir ist gerade aufgefallen ,dass in der Anleitung eine Leistung von 380 W an 1 Ohm aufgeführt ist. Ist das Ding wirklich so gut konstruiert?
manuel_zx
Stammgast
#16 erstellt: 30. Dez 2005, 13:41
Ich habe die beiden Harmänner (HK970 u. HD970) jetzt seit einigen Monaten und bin wirklich zufrieden damit.

Wegen der Lautstärkeregelung braucht man sich keine Gedanken zu machen. Sie ist sogar um einiges "feinfühliger" als die meisten fernbedienbaren Motorpotis. Die Lautstärke, sowie die restliche Klangregelung erfolgt digital durch einen Wolfson-Chip.

Die Gerätetasten (finde ich) sind eigentlich gut verarbeitet. Ich benutze sie aber so gut wie gar nicht, weil man auf der schwarzen Acrylfront jeden Fingerabdruck sieht (täglich putzen muss dann doch nicht sein )

Generell empfinde ich die Verarbeitung auch als gut. Einziger Kritikpunkt ist für mich die wirklich induskutable Haptik vom Lautstärkeregler. Das kann man besser machen. Aber da ich sowieso nur die Fernbedienung benutze, stört mich das nicht so wirklich.

Während ich den Verstärker im Preis-Leistungsverhältnis als "normal/durchschnittlich" bezeichnen würde, ist der CD-Player imho - gerade in Bezug auf die Ausstattung - in dem Preisbereich schwer zu schlagen. Die Digitaleingänge möchte ich bspw. nicht mehr missen.

Die Denon-Geräte sind sicher auch eine gute Wahl - optisch aber nicht so mein Fall. Das Design von Harman und Denon ist eben grundverschieden.

Also, dann viel Spaß bei der Kaufentscheidung!

Gruß
Manuel
stereo-leo
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 30. Dez 2005, 14:36

manuel_zx schrieb:
Ich habe die beiden Harmänner (HK970 u. HD970) jetzt seit einigen Monaten und bin wirklich zufrieden damit.


Könntest du mal was zum Klang der Kombo sagen?
Mit welchen LS?

Hat der HK970 einen eher "warmen", basskräftigen Klang, wie man ihn auch den älteren Harmännern zuspricht?


Ehrlich, in diesem Forum wird jeden Tag irgendwo ein neuer Thread zum HK/HD970 eröffnet, und jedesmal gehts darum "soll ich oder soll ich nicht?", "ist er sein Geld wert?", "wie ist die Verarbeitung" etc etc., weil niemand die Suchfunktion nutzt, sich selbst im Net informiert oder sich die Verarbeitung im nächstbesten Media-Markt einfach mal ansieht. Das ist auf die Dauer echt ermüdend.

Ich würde wirklich gern mal zum Klang der Geräte etwas lesen, von jemandem, der sie schon etwas länger in Betrieb hat.

Wäre meine Bitte an dich!

Famine
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 30. Dez 2005, 15:50

stereo-leo schrieb:
Ehrlich, in diesem Forum wird jeden Tag irgendwo ein neuer Thread zum HK/HD970 eröffnet, und jedesmal gehts darum "soll ich oder soll ich nicht?", "ist er sein Geld wert?", "wie ist die Verarbeitung" etc etc., weil niemand die Suchfunktion nutzt, sich selbst im Net informiert oder sich die Verarbeitung im nächstbesten Media-Markt einfach mal ansieht. Das ist auf die Dauer echt ermüdend.

Ich weiss jetzt nicht, inwieweit das eine Kritik an mir sein soll, aber ich habe sehr wohl im Forum gesucht und mir die Geraete vor Ort angesehen. Nur (wie ich uebrigens schon schrieb) kann man die Langlebigkeit der Knoepfe und die Sensibilitaet der Lautstaerkeregelung nicht so einfach testen. Deshalb informiere ich mich, wie du vorschlaegst, selbst im Net - naemlich hier. Denn dazu sind Foren, wie das hier, da.
Im Gegensatz dazu koennte ich genauso sagen, dass man den Klang wohl am ehesten in einem Hifi-Laden probehoeren kann.

Soviel dazu.

@Manuel:
Danke fuer deinen Post. Ich hatte mich zwar mittlerweile ohnehin fuer die Harman Kombi entschieden (sie allerdings noch nicht kaufen koennen), aber deine Erfahrung bestaetigt mich in dieser Entscheidung. Gerade was die Sensibilitaet der Lautstaerkeregelung angeht.
toto_el_bosse
Stammgast
#19 erstellt: 30. Dez 2005, 16:02
Wegen des HK-Designs:

ich habe eine Special Edition der Kombi ganz in schwarz entdeckt...

http://www.hifi-regl...ition_in_schwarz.php

...nur damit die Entscheidung ja nicht einfacher wird!
stereo-leo
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 30. Dez 2005, 16:22

Famine schrieb:

stereo-leo schrieb:
Ehrlich, in diesem Forum wird jeden Tag irgendwo ein neuer Thread zum HK/HD970 eröffnet, und jedesmal gehts darum "soll ich oder soll ich nicht?", "ist er sein Geld wert?", "wie ist die Verarbeitung" etc etc., weil niemand die Suchfunktion nutzt, sich selbst im Net informiert oder sich die Verarbeitung im nächstbesten Media-Markt einfach mal ansieht. Das ist auf die Dauer echt ermüdend.


Ich weiss jetzt nicht, inwieweit das eine Kritik an mir sein soll, aber ich habe sehr wohl im Forum gesucht und mir die Geraete vor Ort angesehen. Nur (wie ich uebrigens schon schrieb) kann man die Langlebigkeit der Knoepfe und die Sensibilitaet der Lautstaerkeregelung nicht so einfach testen. Deshalb informiere ich mich, wie du vorschlaegst, selbst im Net - naemlich hier. Denn dazu sind Foren, wie das hier, da.
Im Gegensatz dazu koennte ich genauso sagen, dass man den Klang wohl am ehesten in einem Hifi-Laden probehoeren kann.

Soviel dazu.


Nein, es war keine Kritik an dir, nimm dich mal nicht so wichtig.

Allerdings: Hättest du in der Suchfunktion hier mal "HK970" eingegeben, dann wärst du mit Threads zum Thema förmlich erschlagen worden.

Abgesehen davon finde ich deinen Ton reichlich unangemessen.


Soviel dazu.
jerrrry
Stammgast
#21 erstellt: 30. Dez 2005, 16:26
Also ,ich kann an dem Ton nichts unangemessenes finden.
botika77
Inventar
#22 erstellt: 30. Dez 2005, 17:00

stereo-leo schrieb:

Nein, es war keine Kritik an dir, nimm dich mal nicht so wichtig.

Allerdings: Hättest du in der Suchfunktion hier mal "HK970" eingegeben, dann wärst du mit Threads zum Thema förmlich erschlagen worden.

Abgesehen davon finde ich deinen Ton reichlich unangemessen.


Soviel dazu.


ähm, ist denn dein ton angemessen???? sieh mal deine reaktion an und urteile dann - du hast dem ganze thread einen negativen beigeschmack hinzugefügt als du mit dem meckern anfingst, bis dahin war das ein reiner infoaustausch - oder irre ich mich etwa??

wird das hier eine belehrung od was - wenn dich seine frage so sehr stört, wozu antwortest du dann?? ich würde sowas einfach nur zeitverschwendung nennen, wenn mich etwas angeht und ich mich dazu genötigt fühle zu antworten

lass mal gut sein leo und lege bitte lieber anständige antworten auf die frage des threaderstellers zu tage - damit wäre ihm und uns allen geholfen

danke dir im voraus für deine mühen
Famine
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 30. Dez 2005, 18:15

stereo-leo schrieb:
Nein, es war keine Kritik an dir, nimm dich mal nicht so wichtig.

Allerdings: Hättest du in der Suchfunktion hier mal "HK970" eingegeben, dann wärst du mit Threads zum Thema förmlich erschlagen worden.

Abgesehen davon finde ich deinen Ton reichlich unangemessen.


Soviel dazu.

Ich nehme mich wichtig?
Nimm's mir nicht uebel, aber die Threadueberschrift war klar und deutlich, wenn dich das Thema nicht interessiert, dann schau einfach nicht rein. So funktioniert ein Internetforum.

Desweiteren war mein Ton alles andere als unangemessen. Wie bereits geschrieben (scheinbar muss man dir manche Dinge mehrmals sagen), habe ich die Forensuche konsultiert und keinen Beitrag gefunden, der auf meine konkrete Problematik eingegangen waere - zumindest nicht in dem Ausmass, in dem es mich interessiert hat.
Ausserdem glaube ich nicht, dass es an dir liegt, zu beurteilen, wieviele Threads zu einem Thema notwendig sind, oder ob jemand einen angemessenen Ton an den Tag legt. Das ist, wenn schon, die Aufgabe eines Moderators und ein solches Zeichen kann ich unter deinem Nick nicht erkennen.

Weisst du, das ist das lustige am 'Hifi-Forum' an sich. Es laufen hier jede Menge kompetente Leute rum, die auch gerne helfen; deswegen habe ich mich mit meiner Frage hier her gewandt.
Andererseits haben ein paar User hier die Arroganz scheinbar mit Loeffeln gefressen. Ich weiss nicht, was dich zu der Ansicht bringt, ich nehme mich wichtig, mein Ton waere unangemessen (weil ich noch nicht so viele Beitraege habe? Och wie billig) oder ich erstellte unsinnige Threads. Mir ist es aber auch egal.
Ich hatte ein Problem, habe das hier sehr sachlich geschildert und komischerweise von allen in diesem Thread, aussser dir, eine sachliche und hilfreiche Antwort erhalten. Dafuer bin ich sehr dankbar, verstehe auf der anderen Seite allerdings nicht, wieso du diesem, wie botika77 schoen formuliert hat, reinen (und mir sehr hilfreichen) Informationsaustausch einen negativen Beigeschmack beifuegen willst. Vielleicht streitest du gerne. Wie auch immer - ich jedenfalls nicht. Ich bin hier, um Hilfe zu bekommen und um sachlich zu diskutieren. Zumindest mit den Leuten, mit denen das moeglich ist. Wenn du also nichts sachliches zu dem Thema bei zu tragen hast, dann bitte ich dich, doch einfach fern zu bleiben und jemand anderes anzumeckern.

Damit ist die Sache fuer mich erledigt, ich werde nicht auf weitere Provokationen von dir - wie auch immer sie geartet sein moegen - eingehen. Also lass dich zu einer Antwort hinreissen oder nicht; mir ist es gleich. Jedenfalls weiss ich nun, von wem ich in Zukunft keinen hilfreichen Beitrag zu erwarten habe. Fuer diese Einsicht moechte ich mich bei dir bedanken.
In diesem Sinne: schoenen Abend noch, schoenes Leben noch.

Was das Thema angeht:
Ich habe vorhin die beiden HK Geraete gekauft, fuer einen Abholpreis von Sage und Schreibe 712 Euro (falls es jemanden interessiert). Ich bin also zufrieden und moechte mich nochmal bei allen bedanken, die mir bei meinen Fragen weiter geholfen haben (vor allem botika77 manuel_zx)

Liebe Gruesse
I.Q
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 30. Dez 2005, 18:44
Glückwunsch zum Kauf !Unbedingt Deine Hörerfahrung posten.
Gruss Frank
botika77
Inventar
#25 erstellt: 30. Dez 2005, 18:45
gratuliere zum kauf famine - dann wirds zeit für einen ordentlichen informativen bericht deinerseits

am besten wäre es wenn du vielleicht irgendwie einen vergleich machen könntest - möglicherweise hattest du schon vorher einen stereoverstärker - bitte schildere auch deine erlebnisse mit dem cd-player (wie sehr unterscheidet er sich klanglich zum dvd-player?)

wäre echt toll wenn du in den nächsten paar tagen ausführlich berichten könntest

hast du dir auch schon die lautsprecher zugelegt?? sind es jetzt die 900er od die rc-l geworden??

ok ich lass dich mal in ruhe testen



[Beitrag von botika77 am 30. Dez 2005, 18:47 bearbeitet]
jerrrry
Stammgast
#26 erstellt: 30. Dez 2005, 20:05
Lass dich bloss nicht von solchen Leuten aus dem Forum vertreiben.

Im übrigen sind jetzt bestimmt alle Antworter beleidigt ,denen du nicht persönlich gedankt hast...

In diesem Sinne
Famine
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 30. Dez 2005, 20:21

jerrrry schrieb:
Im übrigen sind jetzt bestimmt alle Antworter beleidigt ,denen du nicht persönlich gedankt hast...

Das hoffe ich nicht, so war es naemlich keinesfalls gemeint

Was den Erfahrungsbericht angeht: der kommt auf jeden Fall, aber erst Mitte bis Ende naechster Woche. Boxen habe ich noch keine gekauft, im Moment habe ich die aelteren Quadralboxen am Verstaerker haengen; bei denen haut mich der sound ehrlich gesagt noch nicht von den Socken, aber das wundert mich nicht. Morgen werde ich mir die nuWave 85 von einem Freund ausleihen, damit kann der Verstaerker dann (hoffentlich) seine Muskeln spielen lassen. Bin schon gespannt
manuel_zx
Stammgast
#28 erstellt: 30. Dez 2005, 21:42
Da ja noch nach dem Klang gefragt war:

Ich habe den Eindruck, dass der HK970 etwas neutraler abgestimmt ist, als andere Harmänner. Im Vergleich zu meinem vorherigen 3470 Stereo-Receiver klingt er nicht mehr so bassbetont, in Kombination mit dem neuen CD-Player würde ich das Duo für Harman-Verhältnisse schon fast als analytisch bezeichnen. Es gibt jedenfalls einige CDs die ich aufgrund schlechter Qualität mittlerweile nicht mehr so oft/gerne höre.

Was mir gerade bei dem 970er-Duo auffällt, ist das nötige "Warmlaufen" von ca. 15 Minuten bis der Klang auf dem gewohnten Niveau ist. Glaube nicht, dass ich mir das einbilde, weil ich diesen Effekt beim 3470 nicht feststellen konnte.

Gruß
Manuel
botika77
Inventar
#29 erstellt: 30. Dez 2005, 22:22
bitte nicht schiessen und nicht lachen bei meiner frage

wenn ich mir einen stereoverstärker kaufe, kann ich da meinen dvd-player anschliessen um damit cd´s hören zu können??
stereoverstärker haben ja nur anschlüsse für cd, aux, tape, tuner - aber (logischerweise) keinen für dvd

danke für die antwort
akai
Stammgast
#30 erstellt: 30. Dez 2005, 23:15
Hallo
Im November,hatte ich mir den HK3480 Receiver gekauft,und war mit dem Klang sehr zufrieden
Ein Bekannter von mir,kaufte sich eine Woche später den HK970.
Also,er brachte das Gerät zum Vergleich mit,nach einer halben Stunde wusste ich,das ich den HK3480 wieder verkaufen muss
Ich hätte voher nie gedacht,das der Unterschied so gross ist
Nun,ich kann den 970 nur empfehlen,ein wirklich tolles Gerät!
Gruss
Arno
toto_el_bosse
Stammgast
#31 erstellt: 31. Dez 2005, 00:06

botika77 schrieb:
bitte nicht schiessen und nicht lachen bei meiner frage

wenn ich mir einen stereoverstärker kaufe, kann ich da meinen dvd-player anschliessen um damit cd´s hören zu können??
stereoverstärker haben ja nur anschlüsse für cd, aux, tape, tuner - aber (logischerweise) keinen für dvd

danke für die antwort :)

Pengpeng, buaaaaaaaaaahahahahahaha.

Du kannst natürlich jeden DVD-P, der einen Stereo-Cinch-Ausgang hat (und das haben eigentlich alle), an den Amp hängen. Und CD-DA spielt auch jeder DVD-P.
borgnagar
Stammgast
#32 erstellt: 31. Dez 2005, 07:32
hallo famine,
auch ich habe mir gestern die kombo bei hirsch-ille bestellt! für 668 euro! und ich wollte ,verdammt nochmal, dich vor einem kauf bei saturn, oder ähnlichen läden warnen! im endeffekt kannst du aber noch mit deinem bezahlten preis zufrieden sein! bei mir in wesel, hätte ich schon alleine für den verstärker 499 euro bezahlt! und dann klebt noch auf dem preisschild der vermerk " schnäppchen"! das hat mir mal wieder gezeigt, dass man in solchen märkten nur einkaufen kann, wenn man einigermassen eine marktübersicht hat! von wegen geiz ist geil!
(ich hoffe, ich habe jetzt nicht gewisse forum-user verärgert! hat ja nicht gerade wirklich was mit hd und hk zu tun... mein geschriebenes
Famine
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 31. Dez 2005, 10:43

borgnagar schrieb:
hallo famine,
auch ich habe mir gestern die kombo bei hirsch-ille bestellt! für 668 euro! und ich wollte ,verdammt nochmal, dich vor einem kauf bei saturn, oder ähnlichen läden warnen! im endeffekt kannst du aber noch mit deinem bezahlten preis zufrieden sein! bei mir in wesel, hätte ich schon alleine für den verstärker 499 euro bezahlt! und dann klebt noch auf dem preisschild der vermerk " schnäppchen"! das hat mir mal wieder gezeigt, dass man in solchen märkten nur einkaufen kann, wenn man einigermassen eine marktübersicht hat! von wegen geiz ist geil!
(ich hoffe, ich habe jetzt nicht gewisse forum-user verärgert! hat ja nicht gerade wirklich was mit hd und hk zu tun... mein geschriebenes :prost

668 Euro ist natuerlich wirklich ein absoluter Kampfpreis, gratuliere
Normal wuerde ich solche Geraete auch nicht bei MM und Konsorten kaufen, nur, wie ich schon schrieb, arbeitet ein Bekannter von mir bei einem benachbarten Media Markt und so komme ich an viele Dinge recht guenstig dran. Der Normalpreis waere 839,- gewesen, ich habe also doch einiges gespart. Und im Internet bestelle ich so teure Sachen eher ungern, denn wenn man mal Aerger hat, ist es in der Regel umstaendlicher, als wenn man das Problem vor Ort angehen kann.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Harman/Kardon PA 2000 oder Denon PMA-1055R?
Sturmwind am 15.03.2004  –  Letzte Antwort am 16.03.2004  –  3 Beiträge
Harman Kardon HK970 oder HK3480
J_vom_FOH am 17.12.2005  –  Letzte Antwort am 17.12.2005  –  2 Beiträge
denon pma-665r oder harman kardon hk670
!!!onkel!!! am 24.07.2004  –  Letzte Antwort am 27.07.2004  –  9 Beiträge
Denon PMA 1055R oder PMA 700AE
Loserfish am 28.09.2007  –  Letzte Antwort am 01.10.2007  –  6 Beiträge
Yamaha AX-596 oder Denon PMA 1055R
S42486 am 06.10.2004  –  Letzte Antwort am 06.10.2004  –  7 Beiträge
Harman/Kardon HK3480 oder HK970 + Tuner?
JazzDeluxe am 12.01.2006  –  Letzte Antwort am 23.01.2006  –  19 Beiträge
Denon PMA 700AE oder Harman kardon HK 675?
Dauzi am 10.09.2006  –  Letzte Antwort am 10.09.2006  –  7 Beiträge
NAD oder Harman/Kardon?
D-Tox am 30.08.2007  –  Letzte Antwort am 31.08.2007  –  11 Beiträge
Harman/Kardon HK970
XDTolgaXD am 18.12.2009  –  Letzte Antwort am 20.12.2009  –  3 Beiträge
JBL Balboa 30 und Denon oder Harman
hanswurst42 am 31.08.2007  –  Letzte Antwort am 31.08.2007  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Harman-Kardon
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 40 )
  • Neuestes Mitgliedbluteu771722
  • Gesamtzahl an Themen1.345.712
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.496