Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Cd-Player, Was nun?

+A -A
Autor
Beitrag
maduk
Stammgast
#1 erstellt: 30. Dez 2005, 18:19
Hallo Leute,

ist mir doch heute tatsächlich nach 14 Jahren mein geliebter CD-Player Pioneer PD 7700 abgeraucht. Ansonsten habe ich noch einen Receiver von Onkyo TX7830 und Standlautsprecher von MBQuart. Habe mir gedacht, ich kaufe mir einen CDP für 50€ und gut. Aber die Teile kosten ja tatsächlich noch richtig Geld. Wie kommt es, dass man DVD-Player für 30€ nachgeschmissen bekommt, für CD-Player aber mind. ~150€ ausgeben muß??? Naja... Was ich jetzt nun brauche ist eine halbwegs vernünftige Kaufempfehlung im unteren Preisbereich. Also bis ~200€. Habe eigentlich an einen Technics gedacht, weil die früher immer top waren... aber.... schnief.... Zeiten ändern sich...

Gruß und Danke für jeden Tip... Marco
Hörbert
Moderator
#2 erstellt: 30. Dez 2005, 21:00
Hallo!
Also so wie ich das sehe wirst du nur sehr schwer für 200 euro einen passabeln Ersatz finden, es sei denn Gebraucht.
Leider ist ein Großteil der Angebote bei Ebay ein schlechter Witz, versuche es doch mal hier:
http://www.audio-markt.de/
oder da:
http://homepage.sunrise.ch/homepage/priscus/
DVD-Player für 30 Euro kommen in der Regel aus China und anderen Billiglohnländern ( Also wohl in absehbarer Zeit auch aus Deutschland ) und sind aus verschiedenen Gründen für HiFi schlecht zu gebrauchen (Zum Teil machen sie bei Tracks die ohne Pausen geschnitten sind 2Sekunden-Pausen rein, sie machen relativ laute Laufgeräusche und sie sind ohne Bildschirm schlecht bedienbar.) Allerdings sind DVD-Player im Preissegment 100-200 Euro durchaus eine Alternative zu gleichteueren Neugeräten. Zu achten ist auf gute Bedienbarkeit und leises L<aufgeräusch, von Panasonic und Pioneer kriegst du in diesem Segment schon recht ordendliche Geräte die Teilweise schon DVD-A und SACD abspielen können. Über die Klangqualität der DVD-Player in diesem Preissegment kann man Pauschal keine Aussage treffen, ich persönlich bin mit einen Panasonic DVD S24 eigentlich recht zufrieden höre darüber aber in der Hauptsache MP3-Files für konventionelle CDs ziehe ich immer noch meinen alten Sony X77ES vor.

MFG Günther


[Beitrag von Hörbert am 30. Dez 2005, 21:02 bearbeitet]
pinkrobot
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 30. Dez 2005, 21:04
Hallo,

was macht denn der Pioneer für zicken? Vielleicht kann man ihn ja noch retten.

Gruß
Andreas
con_er49
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 30. Dez 2005, 23:17
Da auch mein Marantz nach 12 jahren den geist aufgegeben hat , habe ich mir heute einen DVD - Player von *Mustek*für 29,- € gekauft .( Habe kein Geld )

Als reiner DVD - Player wäre das Gerät der letzte Schrott , da er viele Formate nicht unterstützt.

Und klanglich höre ich mit gemischten Gefühlen . weil er härter klingt . Aber das *Blech* hört man besser .

Da ich mich schon länger damit beschäftigt habe einen neuen C - Player zu kaufen , nenne ich mal meine *Rangliste*

1.Harman Kardon HD 970 CD-Player . Weil der auch einen DA - Wandler hat , den man extern nutzen kann . Ab ca. 300 ,- €

2.Denon DVD 1920 . Ist sowohl eine DVD - Player für alle gängigen Formate wie auch ein klasse CD - Player . Ab ca. 300 ,- € (Ein Kauf für die Zukunft , das ich keinen Fernseher besitze )

3.Panasonic DVD-S 295 EG-K DVD-Player schwarz .

Da der auch den 192 kHz/ 24Bit Audio D/A-Wandler hat Und für die guten HIFI Kondesatoren bekannt ist . Ab ca. 80 ,- €

Vom Ausehen her würde ich den Denon nehmen .

Die DVD - Player sind wohl so viel billiger , weil sie heute viel mehr gekauft werden . Durch die flache bauweise enstehen weniger Transportkosten . Und wohl auch die Konkurrents sehr groß ist .
maduk
Stammgast
#5 erstellt: 31. Dez 2005, 01:06
Hi,

danke für die Tips, ich werde sie mir mal durch den Kopf gehen lassen. Für meinen Pioneer habe ich damals neu um 500 DM bezahlt und das ist/war eigentlich ein guter player (der hatte noch diesen Plattenteller...). Wenn ich seit neuestem eine CD reinmache entsteht beim Anlaufen ein Fiepgeräusch, dann fährt er wieder runter. Er macht auch Probleme beim An- und Ausschalten. Ich denke mal, dass event. was mit der Elektronik nicht stimmt. Reparatur wird sich wohl kaum lohnen. Ich wollte eigentlich einen relativ günstigen cdp, da die Anlage ja auch nicht sooo gut ist. Momemtan bin ich am überlegen mir den Onkyo DX 7333 zu holen. Marantz finde ich übertrieben, ich denke, da zahlt man hauptsächlich den Namen...

Gruß, Marco

achso... soll auf jeden Fall ein Neugerät sein, von gebrauchtem Gerät habe ich die Schnautze voll... braucht jemand ein defektes 3 Kopf Kassettendeck von Denon aus dem Sperrmüll? Ist nur 15 Jahre alt und stinkt nach Rauch wie die Pest


[Beitrag von maduk am 31. Dez 2005, 01:08 bearbeitet]
maduk
Stammgast
#6 erstellt: 31. Dez 2005, 01:14
nochmal ich...

DVD-Player wäre natürlich eine Alternative. Das Problem ist nur, dass meine Anlage etwa 8 Meter vom Fernseher entfernt steht. D.h. ich müsste ca. 8 Meter Kabel von der Anlage zu Fernseher verlegen. Gibt´s da eine gute Möglichkeit für? 8m Scartkabel?
pinkrobot
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 31. Dez 2005, 01:15
Hallo,

lass die Finger von dem Onkyo!!
Ich kenne auch deinen Pioneer CDP; der Onkyo kann dem nicht das Wasser reichen. Du bist von dem Pioneer bestimmt ein sehr leises Laufwerk gewohnt. Nun eins kann ich dir sagen: der Onkyo ist sehr laut. Ich habe momentan einen hier rumstehen, den ich wieder zurückschicken werde. Kauf dir für das Geld lieber einen gebrauchten Pioneer. Oder einen neuen Marantz (auch wenn es etwas teurer wird)

Gruß
Andreas


[Beitrag von pinkrobot am 31. Dez 2005, 01:18 bearbeitet]
maduk
Stammgast
#8 erstellt: 31. Dez 2005, 01:32
das kann ich fast nicht glauben... wo bleibt denn da der Fortschritt? Da hat sich ja in den letzten 10/15 Jahren nichts getan.... Was würdest du denn von Marantz empfehlen? Aber mal ehrlich - meine Anlage ist doch eher unteres Mittelfeld. Muß da gleich ein Marantz her? Bauen die anderen nur noch Schrott?
Früher gab´s doch diese Technics Mash player... Die waren doch auch recht gut uns günstig. Gibt´s heutzutage nix vergleichbares mehr?
pinkrobot
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 31. Dez 2005, 02:09
Hallo,

Fortschritt ist schon da, nur gibt es heute andere Prioritäten. Da wird zB. mehr Wert auf Äusserlichkeiten wie zb. schicke Silberfront, flaches Design usw. gelegt, es soll halt nett im Wohnzimmer ausschauen.
Im gehoberen Preisbereich ist das auch ok, da stimmt dann auch die Technik, im unteren Bereich ist das aber nicht so, da müssen halt Abstriche gemacht werden. Und die einen Hersteller machen es halt geschickter wie andere Hersteller. Ich will den Onkyo jetzt nicht grundsätzlich schlecht machen, da die eigentliche Technik bestimmt nicht schlecht ist. Nur was nützt mir zb gute Wandler und Fehlerkorrektur, wenn ich die Musik nicht richtig geniesen kann, da das blöde Laufwerk so laut pfeift, daß ich es teilweise noch bei Zimmerlautstärke wahrnehme.

Gruß
Andreas
cr
Moderator
#10 erstellt: 31. Dez 2005, 02:30
Kenne den obengenannten Onkyo als Vorführgerät in CD-Laden. Lautes Laufwerk konnte ich nicht feststellen.

Weitere empfehlenswerte günstige CDPs:

Technics SLPG-5 (um 150 Euro)
Yamaha 396, 496, 596 (unterscheiden sich va durch Ausstattung, der 596 hat noch etwas bessere Wandler; 130-200 Euro, glaube ich). Die Yamahas sind insb. sehr CDR/W-tauglich.
Hörbert
Moderator
#11 erstellt: 31. Dez 2005, 02:38
Hallo!
@maduk
Wenn du TV und Stereroanlage im selben Raum stehen hast begreife ich nicht wieso du den TV nicht in die Stereroanlage integriert hast. Falls nicht im selben Raum mußt du halt auf einen DVD (Falls du dich doch für einen entscheidest) achten den du gut ohne Bildschirm bedienen kannst. Ansonsten falls dein TV zwar im selben Raum Steht du aber einfach kein Interesse hast die Glotze in die Anlage zu integrieren machs doch umgekehrt und lege einfach Längere Cinchkabel zur Anlage, bis zu 10 Meter dürfte bei entsprechender Ausgangsstufe des DVDs kein Problem darstellen ansonmsten brauchst du eventuell einen Kabeltreiber (z.B. einen zweckentfremdeten KH-Verstärker.) Einen Vorteil hat ein DVD-Plöayer auf jeden Fall, bei einer Fete kannst du ohne weiteres ca 8-12 Stunden Musik auf einer CD abnudeln (Je nach Kompressionsgrad)

MFG Günther
pinkrobot
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 31. Dez 2005, 03:10

cr schrieb:
Kenne den obengenannten Onkyo als Vorführgerät in CD-Laden. Lautes Laufwerk konnte ich nicht feststellen.

Weitere empfehlenswerte günstige CDPs:

Technics SLPG-5 (um 150 Euro)
Yamaha 396, 496, 596 (unterscheiden sich va durch Ausstattung, der 596 hat noch etwas bessere Wandler; 130-200 Euro, glaube ich). Die Yamahas sind insb. sehr CDR/W-tauglich.


Na ja, du hast recht, im CD-Laden herrschen bestimmt auch optimalste Bedingungen um sowas beurteilen zu können. Meiner stand ja nur so im Wohnzimmer rum, direkt vor mir. Und es war/ist laut. Punkt.
Nichts für ungut und Grüße
Andreas


[Beitrag von pinkrobot am 31. Dez 2005, 03:33 bearbeitet]
maduk
Stammgast
#13 erstellt: 01. Jan 2006, 14:37
Hallo, erstmal allen ein Gutes Neues Jahr!

momentan tendiere ich dahingehend mir einen DVD player zu kaufen. Den werde ich dann an die Stereoanlange stellen und von da mit einem 10 m scart kabel an den Fernseher. Kann es da zu Problemen mit der Länge kommen? Der DVD player sollte Audio CDs in einer sehr guten Qualität abspielen können, jedenfalls sollte er nicht hörbar schlechter sein, als mein alter Pioneer PD7700. Auf Bedienung lege ich keinen allzu großen Wert. Ein/Aus und Vor/Zurück genügt mir eigentlich. Der Klang und Zuverlässigkeit ist mir wichtiger als 1000 Features. Bin auch am überlegen mir eventuell einen mit HD Recorder zu kaufen. In welcher Preisklasse müsste ich mich denn da umschauen um ein akzeptables Gerät zu bekommen?
Ließe sich mein alter Pioneer rentabel reparieren? Ich denke der Antriebsmotor müsste ausgetauscht werden. Mit der Elektrik ist doch alles ok, glaube ich.

Gruß und Danke,

Marco
pinkrobot
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 01. Jan 2006, 20:28

maduk schrieb:
Hallo, erstmal allen ein Gutes Neues Jahr!
Ließe sich mein alter Pioneer rentabel reparieren? Ich denke der Antriebsmotor müsste ausgetauscht werden. Mit der Elektrik ist doch alles ok, glaube ich.

Gruß und Danke,

Marco


Hallo,
ein frohes Neues wünsch ich dir auch.
Lass dir doch mal einen Kostenvoranschlag machen in einer Werkstatt. Aber sowas ist in der Regel teuer. Leider. Ich schätze mal so 100 bis 150 Euro. Ich persönlich würde mir das Geld für einen richtig guten DVD-Player sparen. Nur was machst du solange bis du das Geld zusammen hast? Hast du eigentlich einen Hifi-Gebraucht-Händler in deiner Nähe? Ich habe so einen um die Ecke, da stehen immer mal wieder Technics oder Phillips CD-Player rum. Vorteil: da kannst du ausprobieren ob alles funktioniert, hast Garantie. Die Preise sind natürlich etwas teurer als bei Ebay, aber meistens noch im Rahmen...

Gruß
Andreas
maduk
Stammgast
#15 erstellt: 01. Jan 2006, 23:08
Hi,

nein das Geld ist kein Problem. Das Problem ist viel eher, dass ich mich in den nächsten paar Tagen für einen DVD -Player entscheiden will. Am 9.01. muss ich wieder arbeiten und dann will ich nicht noch mit Suchen beschäftigt sein ;). Ich würde auch 500 € ausgeben, aber die Frage ist halt, ob es das Wert ist... Der Werteverfall ist ja sehr groß momentan und laufend kommt was neues auf den Markt...
pinkrobot
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 01. Jan 2006, 23:25

maduk schrieb:
Hi,

nein das Geld ist kein Problem. Das Problem ist viel eher, dass ich mich in den nächsten paar Tagen für einen DVD -Player entscheiden will. Am 9.01. muss ich wieder arbeiten und dann will ich nicht noch mit Suchen beschäftigt sein ;). Ich würde auch 500 € ausgeben, aber die Frage ist halt, ob es das Wert ist... Der Werteverfall ist ja sehr groß momentan und laufend kommt was neues auf den Markt...


Hallo,
stell die Frage anders: ist es DIR das Wert? Wenn ja, dann mach es. Wenn nicht, such nach Alternativen.

Gruß
Andreas

P.S: lass dich nicht von sowas wie "Werteverfall" oder "Neuerscheinungen" beeinflussen. Sonst bist du noch in 10Jahren am überlegen ob es sich lohnt...
Ist meine Meinung.
maduk
Stammgast
#17 erstellt: 02. Jan 2006, 22:29
Sodelle,

war heute in der Stadt und wollte mir beim Saturn den H/K DVD 22 holen. Als ich sagte, er sei vor allem als CDP-Ersatz riet mit der Verkäufer mehr oder weniger von dem Gerät ab und empfohl mir einen SACD-fähigen Player, da die Bitrate des H/K kleiner ist als bei herkömmlichen CDP. Schließlich griff ich zum Denon 1920 für 299€. Fairer preis finde ich. Den DVDP have ich jetzt mit 10m Cinchkabel an der Stereoanlage hängen und bin ganz zufrieden für den Anfang. Der Klang ist eventuell etwas steriler als mein alter Pioneer, kommt aber auch etwas differenzierter daher. Anscheinend macht es einen großen Unterschied, ob man den normalen Audio Ausgang nimmt oder den 5.1 Augang, da die Samplingraten unterschiedlich sind. Kann da s jemand bestätigen? Momentan habe ich ihn am 5.1 Augang, wie es mir empfohlen wurde. Film (Donnie Darko) habe ich mir auch gleich mitgenommen und der wird gleich mal angetestet...hab ja sonst keine DVD ;)...

Gruß und danke für die Tipps!

Marco
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Cd - Player
nickbo am 05.11.2008  –  Letzte Antwort am 08.11.2008  –  13 Beiträge
brauche ich einen cd-player??
botika77 am 03.12.2005  –  Letzte Antwort am 03.12.2005  –  7 Beiträge
CD/DVD-Player
chriscolumb am 11.04.2005  –  Letzte Antwort am 11.04.2005  –  3 Beiträge
CD-Player und Verstärker
S42486 am 07.07.2004  –  Letzte Antwort am 09.07.2004  –  8 Beiträge
Pioneer-CD Player
clubbi1974 am 17.08.2010  –  Letzte Antwort am 17.08.2010  –  2 Beiträge
CD Player
Ninja am 15.01.2004  –  Letzte Antwort am 16.01.2004  –  5 Beiträge
Was für einen Marantz CD Player?
buutinie am 03.12.2009  –  Letzte Antwort am 04.12.2009  –  3 Beiträge
Cd player
Amaru am 07.05.2015  –  Letzte Antwort am 07.05.2015  –  3 Beiträge
Kaufempfehlung CD Player
MACMAC1978 am 13.01.2012  –  Letzte Antwort am 13.01.2012  –  3 Beiträge
CD- und DVD-Player
Sandi am 07.02.2009  –  Letzte Antwort am 08.02.2009  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2005
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • Harman-Kardon
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 109 )
  • Neuestes MitgliedRyu_Hayabusa
  • Gesamtzahl an Themen1.345.638
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.964