Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Brauche Hilfe für ne neue HiFi-Anlage (Stereo, ohne Schnickschack)

+A -A
Autor
Beitrag
bacchus3000
Neuling
#1 erstellt: 19. Jan 2006, 20:42
Hallo Forum :-)

ich hab leichtsinnigerweise meine alte Stereoanlage in der Familie weitervererbt (ich machs auch nie wieder) und nun vermiss ich sie so sehr. Kurz, ich brauch was neues.

Mein Zimmer wird so 20-25 qm gross sein (ich habs noch nicht) und Musik soll hauptsächlich Jazz und Klassik von CD, PC und Vinyl kommen.

Ich hab nun 2 Probleme: erstens hab ich nur begrenzt Geld (so um die 500,-Eur) und zweitens bin ich total unbedarft, was Markt und Technik anbelangt. Ich höre einfach nur gern Musik.

Als Verstärker hab ich an nen gebrauchten C 320 von NAD gedacht, den kenn ich von meinem Nachbarn und glaube, mich mit ihm anfreunden zu können. Bin aber auch gern bereit, mich von etwas besserem überzeugen zu lassen. Wie auch immer hier werden wohl so 200 Eur eingeplant sein müssen.

Meine größten Sorgen bereiten mir die Boxen. Ich hab echt überhaupt keine Ahnung, bei den neuen Boxen gibt es ja aberwitzige Rabatte, gebrauchte gibt's eine genauso unüberschaubare Anzahl. Und dann noch die alternative die Box selbst zusammenzubauen. Ist das echt so viel billiger? Und dementsprechend kompliziert? Was würde mich da erwarten? Oder lieber was fertiges? Und was kann ich mit den vielen Daten und Zahlen anfangen?
Im Zweifel einfach die nuBox 310 kaufen? Nie gehört, aber der Laden scheint symphatisch ;-)
Ich fühl mich da echt etwas überfordert...

Ich hoffe, ihr könnt ein wenig Licht in mein Dunkel bringen :-)

"danke" sagt,
Sebastian
LaVeguero
Inventar
#2 erstellt: 19. Jan 2006, 23:07
Grüß Dich!

Der 320 ist zwar eine Klasse Idee, birgt aber ein Problem: Er hat keinen Phono-Eingang. Für 200 Euro ist auf dem Neumarkt nicht so viel zu holen. Denon, Yamaha, Onkyo wären hier die Kandidaten.

Es scheint sinnvoll, 300 Euro in solide Kompakte zu stecken. Etwa Monitor-Audio, Tannoy Fusion/Sensys, Mordaunt-Short, Nubert oder KEF iQ... Wie Du schon bemerkt hast, lohnt sich immer eine konkrete Preisanfrage, abseits der UVP.
bacchus3000
Neuling
#3 erstellt: 19. Jan 2006, 23:42
hmja, dass mit dem fehlenden Phono-Eingang ist mir auch schon aufgefallen. Aber nen gebrauchten Vorverstärker gibt's für etwa 40 öre. Ein ideales Geburtstagsgeschenk für mich :-)

Wegen der Boxen bin ich beim durchforsten großer Internetauktionshäuser ins Grübeln gekommen, junge gebrauchte Boxen sind da echt günstig. ne nuBox 360 für um die 200 Eur. Nur mit dem probehören ist's dann Essig. Kann man die einzelnen Boxenhersteller generell in Kategorien wie z.B. Musikrichtungen einordnen, für die sich deren Boxen besonders eignen? Oder variiert das von Modell zu Modell? Kann ich also mit relativ klaren Vorstellungen (also nicht zu basslastig, klare Höhen und Mitten, lieber warmer, farbiger Klang, als zu neutral, ohne jedoch zu dominieren) und meinem Budget angemessenen Qualitätsansprüchen, ein bestimmtes Modell mit meinen Erwartungen kaufen?
Ich könnte so halt mal locker 25% meines Gesamtbudgets einsparen, bzw. in höherwertige Boxen stecken.

Ist echt komplizierter als ich dachte...

Grüße,
Sebastian
LaVeguero
Inventar
#4 erstellt: 19. Jan 2006, 23:57

bacchus3000 schrieb:
...also nicht zu basslastig, klare Höhen und Mitten, lieber warmer, farbiger Klang, als zu neutral, ohne jedoch zu dominieren


Generell ist das sehr schwierig. Ich würde mich mal bei Tannoy, Monitor-Audio und KEF umschauen. Das sind allesamt recht angenehme Vertreter mit entspanntem Klangbild.

Auch scheint es auf Dynaudio zu passen. Da wirds mit Deinem Budget aber schon sehr, sehr eng!
Wolfgang_K.
Inventar
#5 erstellt: 19. Jan 2006, 23:58
Dein Ansinnen ist hier nicht ganz einfach. Das Problem ist die Wahl der richtigen Lautsprecher. Ich würde Dir von Yamaha eine kleine Pianokraft (Beispiel RCX E-400) empfehlen. Kostet so viel ich weiß mit Boxen so an die 550 Euro, soll aber eine hervorragende Kompaktanlage mit gutem Design sein. Außerdem ist die Verarbeitung gut. Receiver ist dabei und CD-Spieler, einschließlich Lautsprecherboxen. Gibt es auch wahlweise mit DVD-Spieler.


[Beitrag von Wolfgang_K. am 20. Jan 2006, 00:10 bearbeitet]
bacchus3000
Neuling
#6 erstellt: 20. Jan 2006, 15:06
Hei ihr fleissigen Bienchen ;-)

erstmal Danke für eure Mühen.

Mein Nachbar hat mir gerade quasi seine komplette NAD-Anlage angeboten: den C320 Verstärker, nen C440 Tuner und den C520 CD-Player. Dazu die Heco Mythos 500 Standlautsprecher. Für 600 Eur.

Klingt für mich sehr fair, zudem ich weiß, dass er seine Geräte sehr pfleglich behandelt hat. Und ich kann die Boxen vorher mal probehören.

Ok, ich hab dann ein paar Boxen gehört. Könnt ihr einschätzen, wie Kompaktlautsprecher dazu relativ im Vergleich klingen würden? Ich hätt da z.B. die nuBox 360 oder Dynaudio Audience 5 "im Ohr". Lohnt sich der Vergleich, oder sollte ich morgen einfach zuschlagen, wenn sie mir gefallen?

danke und liebe Grüße,
Sebastian
chun-schneider
Stammgast
#7 erstellt: 20. Jan 2006, 15:13
Die gibts bei Preissuchmaschinen auch schon für 350 und ist ein richtiger Schnapp dafür.
Ggf. wirst du dort irgendwann die Lautsprecher austauschen, die könnten nämlich besser sein, aber für den Gesamtpreis bekommst du viel gegenwert.

mfg
Wilke
Inventar
#8 erstellt: 20. Jan 2006, 15:18
noch um 100 Euro runterhandeln und zuschlagen,wenn es Dir
gefällt vom Sound. Kannst Dir später noch mal Boxen über
Internet (z.B. Nubert bestellen).
gruß


Alternative: Eine Yahmaha piano kraft für ca. 400 Euro über
Internet bestellen.
lolking
Inventar
#9 erstellt: 20. Jan 2006, 15:31
Die NAD Kombi spielt sicher ne Ecke besser als die Pianocraft von Yamaha. Ich würde versuchen mir das Paket für 550€ zu sichern!
Wolfgang_K.
Inventar
#10 erstellt: 20. Jan 2006, 17:20
Beim Angebot von Deinem Nachbarn machst Du bestimmt nichts falsch. Ich würde mir aber noch einmal die Dynaudio Audience 5.0 unbedingt probehören. Mit dem Gespann von NAD hättest Du dann eine Traumanlage......
LaVeguero
Inventar
#11 erstellt: 20. Jan 2006, 21:36
Grüß Dich!

Die Elektronik ist gut, die LS leider nicht! Da würde ich sofort was neues anschaffen!
Schwergewicht
Inventar
#12 erstellt: 21. Jan 2006, 07:26
Hallo,
wenn es der NAD 320 BEE ist gehen auch 600,-- selbstverständlich in Ordnung. Der kostet alleine gebraucht bei Ebay so um die 300,-- Euro. Mit dem "normalen" 320 würde ich den Preis noch auf 500,-- zu drücken versuchen. Im übrigen, so schlecht sind die Heco Mythod 500 auch nicht, hör dir mal alles in Ruhe an. alleine für die Mythos 500 würdest du bei Nichtgefallen über Ebay momentan so 250,-- - 300,-- Euro bekommen.

Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
neue anlage .brauche hilfe
Der_Hans am 06.02.2005  –  Letzte Antwort am 08.02.2005  –  14 Beiträge
Hilfe . Brauche Anlage für Partykeller
ReKu am 11.06.2014  –  Letzte Antwort am 11.06.2014  –  4 Beiträge
Neue Stereo "HiFi" Anlage
braveheart04 am 19.03.2005  –  Letzte Antwort am 20.03.2005  –  7 Beiträge
Brauche Hilfe - neue Stereo-anlage gesucht
azrael.ph am 27.07.2010  –  Letzte Antwort am 10.09.2010  –  25 Beiträge
Neue Hifi- Anlage
tension am 09.08.2010  –  Letzte Antwort am 10.08.2010  –  9 Beiträge
Neue HiFi Anlage für ~1000?
!infected am 26.10.2006  –  Letzte Antwort am 27.10.2006  –  5 Beiträge
Neue Hifi-Anlage
Sandrios am 10.12.2004  –  Letzte Antwort am 13.12.2004  –  19 Beiträge
Brauche Hilfe für günstiges Stereo-System
Izzm am 13.01.2010  –  Letzte Antwort am 13.01.2010  –  4 Beiträge
Brauche Eure Hilfe bei der Auswahl für meine Hifi-Anlage
ATK80 am 03.03.2013  –  Letzte Antwort am 07.03.2013  –  22 Beiträge
Blutiger Anfänger braucht Hilfe für neue Anlage!
manynoises am 17.08.2011  –  Letzte Antwort am 19.08.2011  –  43 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • NAD

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedJörg1965
  • Gesamtzahl an Themen1.345.926
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.907