Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neue Hifi-Anlage

+A -A
Autor
Beitrag
Sandrios
Neuling
#1 erstellt: 10. Dez 2004, 14:48
Hallo an die grosse, weite HIFI-Gemeinde,

bin ein Neuling-gebe es zu!
Möchte mir demnächst eine neue Anlage zusammenstellen und benötige hierfür eure Hilfe!
Derzeit besitze ich eine, aus Sony CD-Player, Onkyo Kassettendeck und Onkyo Receiver+Verstärker, Technics-Plattenspieler und ganz normale Onkyo-Boxen zusammengewürfelte "Stereo-Anlage" (Ende 80er).
Alle diese Teile (bis auf den Technics-Plattenspieler)möchte ich für etwas hochwerigeres austauschen.
Mein Preisvorstellung liegt bei 2000 Euro alles komplett (inkl. Boxen).
Da ich eure Konversationen schon eine weile verfolge, glaube ich verstanden zu haben, dass die Boxen einen wesentlichen Anteil zur Qualität beitragen, jedoch auch CD/DVD Player und vor allem der Verstärker haben ihre Bedeutung, oder?
Ahh, die Zimmergrösse ist ca. 50 qm.

Wer kann mir ein paar gute Tips geben?

Vielen Dank im voraus und Ciao!
Ungaro
Inventar
#2 erstellt: 10. Dez 2004, 15:02
Hallo und herzlich willkommen!

Für 2000 Euro kann man sich schon was ganz tolles zusammenstellen.
Also Du brauchst einen Verstärker, CDP, Lautsprecher, Kasettendeck (etwas schwierig heutzutage zu finden). Sehe ich das richtig?
Hast Du schon was bestimmtes im Auge?

MFG
Ungaro


[Beitrag von Ungaro am 10. Dez 2004, 15:03 bearbeitet]
Sandrios
Neuling
#3 erstellt: 10. Dez 2004, 15:10
Hallo Ungaro ,

vielen Dank für dein Interesse.
Ja, das Kassettendeck könnte ich ja gegenbenenfalls behalten.
Hab mir vor Tagen mal was von HK und Cambridge für die Versärkerwahl angeschaut - betreffend Boxen und CD habe ich aber keine Ahnung was heute so der Stand der Dinge ist.

Ciao
Ungaro
Inventar
#4 erstellt: 10. Dez 2004, 15:35

Ja, das Kassettendeck könnte ich ja gegenbenenfalls behalten.


Wenn er noch voll funktionsfähig ist, dann solltest Du ihn auf jeden Fall behalten!

Zum Verstärker und CDP:
wenn Du schon paar Threads, Beiträge gelesen hast, dann siehst Du schon, dass Cambridge eine wirklich gute Wahl ist.
Geschmäcker sind aber verschieden und bei deinem Budget würde ich auch die (nichts gegen Cambridge ) Geräte von Rotel, NAD, usw. ansehen.

Zum LS:
Brauchst Du Stand LS oder eine kleine "Regallautsprecher"?

MFG
Ungaro
Kj.Ig
Stammgast
#5 erstellt: 10. Dez 2004, 15:38
Schon ok, in die nähere Auswahl in Sachen Verstärker und CD-Player würde ich auch noch NAD, Marantz und Denon nehmen. Alles Geschmacks und Lautsprechersache.

Bei den Lautsprechern gibt es leider/oder zum Glück eine riesen Auswahl. Angucken kannst du dir:

Elac
Nubert
Canton
Monitor Audio

und einige andere...

Gruß Kj
revolver
Stammgast
#6 erstellt: 10. Dez 2004, 15:39

Ja, das Kassettendeck könnte ich ja gegenbenenfalls behalten.


falls es aber nicht mehr so gut läuft und du wirklich ein neues brauchst, würde ich mich nach einem panasonic umschauen, die sind imho relativ preiswert.
greez
Sandrios
Neuling
#7 erstellt: 10. Dez 2004, 16:04
Vielen Dank für eure Beiträge!

Benötige jedoch noch konkretere Angaben bzw. Typbezeichnungen.

Bezüglich der Boxen sind LS vollkommen ok.

Könnte mir jemand vielleicht eine virtuelle Anlagenzusammenstellung machen, die ich mir dann in einem Fachgeschäft oder über Internet anschauen bzw. anhören kann?

Thanxs und Gruß
Sandrios
da_mops
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 10. Dez 2004, 16:13
Da du bei der Zimmergröße wahrscheinlich Stand LS brauchst würde ich mir an deiner Stelle mal die Silver Serie von Monitor Audio, die Q Serie von KEF oder die Kappa Serie von Infinity anhören.
Als Verstärker kann ich dir den Denon 1500 und den NAD C352 empfehlen.
Ungaro
Inventar
#9 erstellt: 10. Dez 2004, 16:20
Mein Favorit und Vorschlag:

VV: Rotel RA-02 (600 Euro) oder der neue RA-03 (800 Euro, glaube ich)

CDP: Rotel RCD-02 (etwa 600 Euro)

LS: B&W 602.5 S3 (etwa 700 Euro)


Weiss nicht wo Du wohnst und welche Möglichkeiten Du hast, aber, wie Du auch schon erkannt hast, ist Selber probehören sehr wichtig!

MFG
Ungaro
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 10. Dez 2004, 17:56
Hallo Sandrios,

die Cambridge Alternative, und dort natürlich den 640A würde ich dennoch nicht aus dem Ohr lassen! Könnte eine sehr sinnvolle Alternative sein.

Markus
Sandrios
Neuling
#11 erstellt: 10. Dez 2004, 18:59
Hallo zusammen,

habe ganz vergessen euch wegen dem Receiver-teil zu fragen:
in den komplessiven 2000 Euro soll natuerlich auch der Receiver eingeschlossen sein; wie sieht es da mit diesen neuen digitalen aus? Sind die eine Option?
Wäre somit auch eine Receiver/Verstärker-Variante sinnvoll?

Vielen Dank für eure Kommentare...

Ciao
Sandrios
Dragonsage
Inventar
#12 erstellt: 10. Dez 2004, 18:59

Sandrios schrieb:
... Cambridge für die Versärkerwahl angeschaut ...

Zu dieser Vorauswahl kann man Dich beglückwünschen. Ich konnte vor kurzem wieder einen Cambridge hören und finde, daß diese Verstärker was besonderes haben!

Ich persönlich - als Stereohörer - mag auch gerne die Verstärker und CDP's von Atoll.

Dazu würde ich angemessene Boxen wählen und eine gute Quelle (CD oder DVD), den Rest würde ich an Deiner Stelle behalten, weil die einzelnen Komponenten so schlecht nicht sind - es sei denn mechanische oder elektrische Defekte wäre eine Grund zum Austausch.

Aus meiner Sicht ginde z.B. recht gut ein LS von Visonik aus der Evolution Serie. Vielleicht hast Du ja mal die Möglichkeit, eine solche Kombi zu hören, denn die Zeit mußt Du Dir dringend nehmen!

LIebe Grüße
DA
Sandrios
Neuling
#13 erstellt: 10. Dez 2004, 19:06
Hallo Dragonsage,

ja, werd ich machen. Kannst Du mir auch nochmal was wegen dem Receiver sagen?

Danke!

Ciao
Sandrios
Dragonsage
Inventar
#14 erstellt: 10. Dez 2004, 19:44
Ich muß noch mal schnell hinzufügen, daß ich vor einiger Zeit auch einen überraschend guten Cambridge CDP gehört habe.

Zum Thema Receiver habe ich leider Null Erfahrung. Da will ich zu nichts raten, was ich nur vom Hören/Sagen kenne. Sorry!

Liebe Grüße und viel Spaß bei der Auswahl durch hören

DA
Ungaro
Inventar
#15 erstellt: 10. Dez 2004, 19:57

Dragonsage schrieb:
Zum Thema Receiver habe ich leider Null Erfahrung. Da will ich zu nichts raten, was ich nur vom Hören/Sagen kenne. Sorry!


Geht mir auch so!
Sorry

MFG
Ungaro
Sandrios
Neuling
#16 erstellt: 13. Dez 2004, 15:00
Hallo Hifi-Gemeinde

hab mir nochmal die Cambridge 640 A angeschaut. Schönes Teil, jedoch hat der keinen Anschluß für meinen Plattenspieler - muss separat angeschlossen werden.
Nun habe ich erfahren, dass der NAD C 352 sehr gut bei Tests "What´s HIFI Awards 2004" bewertet wurde. Auch wären die CDP´s (C 542)auch nicht schlecht.
Was empfehlt ihr für eine Lautsprecherkombination, wenn ich mich für diese Teile entscheiden sollte?

Ist NAD eine gute Alternative, auch in Hinblick auf den Kostenfaktor?

Danke für eure Hilfe

Ciao
Sandrios
Christof
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 13. Dez 2004, 18:22


Ist NAD eine gute Alternative, auch in Hinblick auf den Kostenfaktor?


Ich stand vor ca. einem jahr mit in etwa dem gleichen Budget vor der gleichen Entscheidung und habe mich für NAD und Audio Physic entschieden (s. Profil). Das war für mich die ideale Kombination und ist für dich sicher auch mal einen Hörversuch wert.

Hatte u.a. anderem auch die angesprochenen Rotel-Geräte und B&W LS gehört, konnte mich aber beides nicht so überzeugen.

Viel Spass,
Christof
Sandrios
Neuling
#18 erstellt: 13. Dez 2004, 21:37
Hallo zusammen ,

hatte heute die Möglichkeit die B&W 604 S3 mit Rotel RC 1070 und RB 1070 und RCD 1072 zu testen. Die LS sind wirklich nicht schlecht (um nicht zu sagen: KLASSE!).
Leider sprengen die beiden Rotel-Teile meinen finanziellen Rahmen.
Man hat mir somit eine Kombi von Marantz auf Basis des PM 7200 und CD5400 vorgeschlagen. Leider konnte ich diese Kombination mit den B&W nicht testen.
Was haltet ihr davon? Ist Marantz eine gute Lösung fuer die B&W?

Vielen Dank für eure Hilfe!

Cheerio
Sandrios
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 13. Dez 2004, 22:37
Hallo,

ich würde mir mal den Cambridge Audio 540A mit Monitor Audio Silver S5 oder S8 anhören. Beim 540 kannst du acuh eine Platine irrc für 50.-€ nachrüsten. Die Kombi 540A und S5 kann mächtig Spass machen.

Einfach mal anhören!

Markus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neue Anlage geplant : Frage zu Boxen und Bausteinen (Canton / Onkyo)
Bartek78 am 20.05.2007  –  Letzte Antwort am 22.05.2007  –  27 Beiträge
Neue Anlage für absoluten Neuling!
Bloodangel3 am 26.09.2015  –  Letzte Antwort am 27.09.2015  –  7 Beiträge
Eine neue HiFi Anlage
Taimon am 30.06.2008  –  Letzte Antwort am 02.07.2008  –  13 Beiträge
neue Anlage
06.07.2002  –  Letzte Antwort am 07.12.2005  –  6 Beiträge
Neue Hifi-Anlage
pitschi24 am 13.12.2004  –  Letzte Antwort am 13.12.2004  –  6 Beiträge
Stereo Anlage bis 2000 - 4000,- ? Tipps und Hilfe gesucht
Brixon am 28.12.2005  –  Letzte Antwort am 31.12.2005  –  13 Beiträge
Neue Anlage aus Einzelbausteinen
marci am 25.03.2004  –  Letzte Antwort am 25.03.2004  –  6 Beiträge
Kaufberatung für eine Hifi-Anlage
Slash316 am 17.03.2004  –  Letzte Antwort am 21.03.2004  –  16 Beiträge
Onkyo Micro Anlage
Henry_K_Duff am 22.09.2006  –  Letzte Antwort am 04.10.2006  –  6 Beiträge
Kaufberatung Stereo Verstärker für Plattenspieler
dermarkus30 am 15.02.2016  –  Letzte Antwort am 23.02.2016  –  32 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • NAD
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 59 )
  • Neuestes Mitgliedpaulib_28
  • Gesamtzahl an Themen1.344.849
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.061