Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kleines Zimmer - kleine Boxen?

+A -A
Autor
Beitrag
white-flame
Neuling
#1 erstellt: 29. Jan 2006, 00:28
Hallo liebe Audio-Fans.
Ich habe ein Problem. Nein, halt! Das stimmt so garnicht. Ich möchte mir ein Problem machen
Also, das Problem wird Folgendes: Ich habe ein doch sehr kleines Zimmer 10-12m² mit wenig Stellplatz, da ich ein großes Bett besitze (140x200cm - da kann sich ja jeder ausrechnen, wieviel Platz da schon einmal drauf geht.). Nun möchte ich aber auch in diesem Zimmer ab und an mal Musik hören.
Und da fängt dann die Sache mit den eigentlich Problemen an. Welche Boxen? Welcher Verstärker? DVDP oder CDP zum Hören?
Das wär dann ein Teil der Probleme. Der Zweite ist, dass ich als arme Schüler nun nicht so die Höchstsummen für mein Vergnügen ausgeben möchte und auch garnicht kann.
Hier dann noch einmal die Punkte zusammengefasst:
- Kleines Zimmer : 12m² --> kein großartiger Stellplatz
- Nicht so bewandert in der Materie. (Was MArken und Qualität angeht)
- Wenig Geld : So alles in allem 400€
- Dafür aber auch keine allzu hohen Ansprüche.
- Musik die ich höre : hauptsächlich Rock und Metal, seltener mal was klassisches oder Techno (wobei mir die Letzteren ziemlich unwichtig sind)
- Boxen die man an die Wand bauen kann würden mir auch gute gefallen. (Hatte dabei schon etwas in Richtung der Portraits von Visaton gedacht. Die gefallen mir vom Prinzip her schon mal sehr gut. Vll könnte dazu ja gleich jemand was Positives oder Negatives zu schreiben;))

Ich glaube das war's dann auch schon im Großen und Ganzen. Wenn ich was wichtiges vergessen habe dann merkt das bitte an.
Danke schonmal im Vorraus.
MfG

PS : Ich bin auch gerne bereit gebrauchte Sachen zu kaufen. Ich bin ziemlioch offen für alles
ZandA
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 29. Jan 2006, 00:35
Also ganz ehrlich, für 400 öcken wirds schwer sein, was ordentliches zu kaufen.....
ich kann dir aber trotzdem sagen, dass du nach Kompaktboxen ausschau halten solltest.
Standlautsprecher wären schlichtweg sinnlos.
Als Komponenten der etwas gehobeneren Klasse würde ich dir NAD ans Herz legen.....
Da wärst du jedoch für eine kombi aus CDP und verstärker bereits bei 400.....
mfg
white-flame
Neuling
#3 erstellt: 29. Jan 2006, 00:43

white-flame schrieb:

- Wenig Geld : So alles in allem 400€
- Dafür aber auch keine allzu hohen Ansprüche.


Das, denke ich, hilft vielleicht weiter. Außerdem hab ich ja gesagt, dass ich auch gerne bereit mit was gebrauchtes zu kaufen. Zu den Kompaktlautsprechern : Daran hab ich auch gedacht, weil, wie du schon richtig sagtest, alles andere einfach keinen Sinn macht.
ZandA
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 29. Jan 2006, 00:55
ok
also, ich hab dir mal schnell ne Zusammenstellung gemacht, was Ich (!) kaufen würde:
-Yamaha AX-396
-Yamaha CDX-396
-Magnat Motion 44 (?)

Bei den Boxen würd ich auch evtl. mal ebay in Betracht ziehen...
Die Magnat sind halt die günstigsten die ich gefunden habe
mfg
Iter_Impius
Stammgast
#5 erstellt: 29. Jan 2006, 01:00
Hallo white-flame und erstmal willkommen im Forum!

Ich bin mir ziemlich sicher, dass sich für das Geld etwas ordentliches finden lässt.
Wie wäre es zum Beispiel mit dem PC als Quelle, falls einer vorhanden ist? Dann könnte man sich zunächst wenigstens einen CD-Player sparen. Mache ich auch schon seit längerer Zeit so;)

Von den vorhandenen 400€ würde ich das meiste in gute LS stecken und mir einen soliden gebrauchten Verstärker zulegen. Neu wird glaub ich doch zu teuer.
Als da wären (ich zitiere mich einfach mal aus nem anderen Thread):

Billige Verstärker bei E-Bay, die wenigstens kein Schrott sind wären z.B.:
http://cgi.ebay.de/O...QQrdZ1QQcmdZViewItem

http://cgi.ebay.de/M...QQrdZ1QQcmdZViewItem

http://cgi.ebay.de/w...ReBay_Pr4_PcY_BIN_IT

Die Biete-Sektion im Forum lohnt sich auch immer, z.B. verkauft grad jemand diesen Verstärker(auch gut imho): http://www.hifi-foru...um_id=39&thread=8151

Lautsprecher: Bei so wenig Platz würde ich wie ZandA zu Kompaktboxen raten.
Die üblichen Verdächtigen hier:
Nubert NuBox 360, Wharfedale Diamond 9.3 (die gibt es günstig z.B. bei www.csmusiksysteme.de, haben auch viele andere Kompakte), KEF, Monitor Audio Bronze-Serie, B&W DM 303...
Es gibt halt sehr viel Auswahl, am Besten machst du mal einen HiFi-Händler in deiner Nähe ausfindig und lässt dir verschiedene LS vorführen.

Eine eventuell billigere Alternative, besonders wenn ein PC als Quelle dienen könnte, wären vielleicht aktive Studiomonitore wie die Behringer Truth: Die bieten definitiv sehr viel Klang fürs Geld! Und man spart auch noch das Geld für den Verstärker ein. http://www.thomann.d...onitor_prodinfo.html
LaVeguero
Inventar
#6 erstellt: 29. Jan 2006, 01:04
Grüß Dich!

Ich würde mir ein Paar kleine Mordaunt-Short oder Tannoy Fusion für 200 Euro holen, dazu ein Verstärker von Denon, Onkyo oder Yamaha, ebenfalls für unter 200 Euro.

Als Quelle ein billiger DVD-Player, der PC oder was gebrauchtes. Die kleinen CDP von den bereits oben genannten Marken sollten im guten Zustand für unter 100 zu haben sein. neu kosten sie rund 150...

...ne andere Alternative wäre eine Pianocraft!
pinkrobot
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 29. Jan 2006, 02:11
Hallo,

verkaufe dir meinen Technics SU-V85A für 100Euro, vielleicht hätte ich auch ein paar schöne Kompaktlautsprecher für dich von CME (deutscher Hersteller), 2Wege Bassreflex mit Monitorabstimmung und Kunststoffmembran, Bi-Wiring Schraubanschlüsse vergoldet, Gehäuse in echtem Funier (Kiefer); Gummi-Sicken sind alle in Ordnung, voll Funktionsfähig, sehr guter Klang, ca. 10 Jahre alt, damaliger Neu-Paarpreis: ca. 1400 DM, eine Box hat leider an der rechten, oberen Ecke einen leichten Funierschaden ansonsten keine Gebrauchsspuren.

Ich sage bewußt vielleicht, da ich mir noch nicht sicher bin, ob ich die Boxen verkaufen möchte. Würde da noch gerne bis heute abend drüber nachdenken.

Insgesamt und Grundsätzlich würde ich aber für alles zusammen 320 Euro nehmen. Damit hättest du schon eine ziemlich gute Anlage für wenig Geld. Hier mal einen link zum Verstärker: http://www.hifi-foru...um_id=39&thread=8151
Bei Interesse schicke mir bitte eine PM.
Gruß
Andreas

P.S: an alle Moderatoren: ich hoffe, daß ist ok wenn ich hier offen jemand ein Angebot mache?


[Beitrag von pinkrobot am 29. Jan 2006, 05:14 bearbeitet]
white-flame
Neuling
#8 erstellt: 29. Jan 2006, 10:45
Hallo zusammen.
Erstmal ein Dankeschön an die schnellen Rückmeldungen.
@Pinkrobot : Ich hätte vielleicht in meinem Posting erwähnen sollen, dass ich die ganze Aktion nicht sofort durchführen möchte, sondern erst auf etwas Geld wrten muss und meine Eltern auch erst noch das Zimmer renovieren wollen
Also denke ich, dass alles in allem das ganze Vorhaben erst gegen Ende Mai oder Anfang Juni angesetzt werden kann. Ich wollte mich nur schon mal informieren und mir den Rat von euch Freaks einholen (absolut nicht böse gemeint ;)). Denn wie heißt es so schön!? Vorsicht ist besser als Nachsicht.
Also ich bedanke mich nochmal für die Antworten und wünsche einen schönen Ausklang des Wochenendes.
MfG white-flame

PS: Ich bin natürlich für weitere Vorschkäge offen und auch sehr dankbar.
highfly
Stammgast
#9 erstellt: 29. Jan 2006, 12:36
Eine weitere Alternative wäre evtl. noch die YAMAHA PianoCraft E-400.
Feine kleine Anlage aus zwei Komponenten (Receiver und CD-P), wertig verarbeitet, hat 2 x 60 Watt und Kompaktboxen mit einer vernünftigen Grösse, die relativ neutral spielen und bis zu mittelhohen Lautstärken auch genüngend Dynamik bieten für Rock etc.
Diese Anlage bietet ein klangliches Potential, das später evtl. mal mit besseren Lautsprechern noch besser ausgereizt werden könnte, falls mal wieder Geld vorhanden ist und die Bedürfnisse gestiegen sind (was eigentlich nicht selten passiert )

Im Netz könnte auch die E-600 günstig zu finden sein (DVD statt CD), hier empfiehlt sich aber die Facelift-Variante "MK-II" (DVD-Laufwerk ist leiser!).

Gruss
highfly
lolking
Inventar
#10 erstellt: 29. Jan 2006, 13:30
Die Magnat Motion Reihe ist definitiv nicht zu empfehlen. lass da lieber die Finger davon!

Dahingegen ist das hier schon ziemlich ordentlich fürs Geld:

http://cgi.ebay.de/M...QQrdZ1QQcmdZViewItem
ZandA
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 29. Jan 2006, 14:37
hatte auch nur die Motion ausgewählt, weil die grad 100 das Paar kosten
damit wären es exakt 400 euro.
generell ist in dieser preisklasse eh kein großer Unterschied.
lolking
Inventar
#12 erstellt: 29. Jan 2006, 14:47
Natürlich! Wenn man sich die Auslaufmodelle wie Vector oder Vintage kauft bekommt man was fürs Geld. Die Lautsprecher haben früher mal ordentlich was gekostet.

Dahingegen sind die Motion einfach nur mit billigsten Treibern versehene Bauteilegräber.
LaVeguero
Inventar
#13 erstellt: 29. Jan 2006, 14:47

ZandA schrieb:

generell ist in dieser preisklasse eh kein großer Unterschied.


Hi!

Das sehe ich ein wenig anders: Gerade in dieser Preisklasse gibt es Unterschiede. Nämlich den zwischen vertretbarem Einstieg und Schrott!

Erst später, wenn die Boxen wirklich gut werden (sagen wir mal so ab 500 Euro für Kompakte oder 800 für Standlautsprecher) fällt es schwer in gut und schlecht zu teilen. Da kommt es dann tatsächlich auf den Geschmack an.
rudibmw
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 29. Jan 2006, 15:05
Hallo, die kleine Wharfedales solllen sehr gut sein, die solltest Du Dir auf jeden Fall mal anhören.

Beim Verstärker würde ich Dir auch zu einem Gebrauchtgerät raten. Ich hatte längere Zeit einen alten Denon PMA 720 in Gebrauch, den ich bei Ebay für rund 80,- ersteigert hatte. Der hat sich wirklich super angehört.

Viel Glück bei der Suche. rudi
pinkrobot
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 29. Jan 2006, 20:11

white-flame schrieb:
Hallo zusammen.
Erstmal ein Dankeschön an die schnellen Rückmeldungen.
@Pinkrobot : Ich hätte vielleicht in meinem Posting erwähnen sollen, dass ich die ganze Aktion nicht sofort durchführen möchte, sondern erst auf etwas Geld wrten muss und meine Eltern auch erst noch das Zimmer renovieren wollen
Also denke ich, dass alles in allem das ganze Vorhaben erst gegen Ende Mai oder Anfang Juni angesetzt werden kann. Ich wollte mich nur schon mal informieren und mir den Rat von euch Freaks einholen (absolut nicht böse gemeint ;)). Denn wie heißt es so schön!? Vorsicht ist besser als Nachsicht.
Also ich bedanke mich nochmal für die Antworten und wünsche einen schönen Ausklang des Wochenendes.
MfG white-flame

PS: Ich bin natürlich für weitere Vorschkäge offen und auch sehr dankbar.



Hallo,

das ist kein Problem. Viel Spass dann noch beim renovieren und sparen.

Gruß
Andreas
Shimodax
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 29. Jan 2006, 20:32
Nachdem eh Zeit ist, würde ich bei Ebay die Yamaha Abteilung beobachten (da kann ich bißchen was zu sagen, geht mit anderen Herstellern wie Onkyo, Harman usw. sicher auch).

Verstärker:
AX-3xx oder
AX-4xx
(oder als RX da ist dann noch Radio mit drin).

Player:
CDX-x9x

Bei 12qm reichen die kleinen Yamaha Verstärker locker, d.h. Startnummer 3 oder 4, grad die sind aber auf Ebay recht günstig (weil jeder 120 Watt aufwärts will) Je höher die Endnummer, desto neuer die Baureihe (ist bei den Verstärkern aber nicht so wichtig), 390 ist aktueller als 350, 450 ist älteres Modell aber bessere Baureihe als 370, usw.

Bei den Playern aber unbedingt auf ne hohe Endnummer achten (90-96, das sind relativ aktuelle Modelle, bei den Playern ist's keine so gute Idee 10 Jahre altes Zeug zu kaufen [bei Verstärkern kein Problem]) und da je nachdem wie's läuft auf ne möglichst hohe erste Stelle, also 593 besser als 393.

Den hier http://cgi.ebay.de/Y...QQrdZ1QQcmdZViewItem
[Ebay Artikel 7584791450] würde ich z.B. ohne zu zögern kaufen (ab 590 gehen die Leckerchen los ;-), den würde ich ohne zu zögern auch an ne 1000 EUR Kette hängen, kann aber ggf. Overkill sein wenn Du nen 393 für das halbe Geld kriegst).

Hier sind noch paar kleine die gleich auslaufen wo man mal sehen kann wo die endgültig landen um ne Orientierung zu rkiegen:
[Ebay Artikel 7582342956] http://cgi.ebay.de/Y...QQrdZ1QQcmdZViewItem (36 EUR ... cool)
[Ebay Artikel 7584553916] http://cgi.ebay.de/Y...QQrdZ1QQcmdZViewItem (33,50 EUR ... auch okay aber ohne Fernbedienung)
[Ebay Artikel 7584044746] http://cgi.ebay.de/Y...QQrdZ1QQcmdZViewItem (45,50 EUR ... auch realistisch)

Mit ein bißchen Geschick und Geduld kommst Du da auf zwei schöne Komponenten zusammen für 100-150 Euro).

Farblich bitte aufpassen, Titan ist bei Yamaha nicht das gleiche wie Silber (bin mir gar nicht sicher ob's echtes helles Silber (Alu) bei denen überhaupt gibt).

Und mit zwei Geräten von Yamaha kommst Du dann mit einer Fernbedienung aus.

Den Rest in Lautsprecher, da kann ich leider nicht weiterhelfen, wobei die unten empfohlenen Magnat Vintage 105 auf Anhieb recht sympathisch wirken. Da wärst Du dann sogar nur bei 300 Euro, das restliche Budget aber eher in Lautsprecher als in Geräte (oder natürlich noch nen Tuner dazu).



Markus

PS: Falls die Links nicht gehen, die Artikelnummern auf Ebay suchen


[Beitrag von Shimodax am 29. Jan 2006, 21:14 bearbeitet]
white-flame
Neuling
#17 erstellt: 30. Jan 2006, 21:12
Hallo Markus,
vielen, vielen Dank für deinen ausfügrlichen Bericht und die Links. Das hat mir nun schonmal einen guten Anhaltspunkt gegeben.
Also ich glaub einen Receiver hätte ich damit schonmal gefunden. Den passenden CDP werd ich dann wohl auch noch finden
Nun noch einaml zu den Boxen. Ich hatte ja ganz am Anfang erwähnt, dass ich die Portrait von Visaton in Betracht ziehe. Was haltet ihr von der Idee? Oder müsste ich da eher die "Kollegen" von der "Do it yourself"-Abteilung fragen?
MfG Fabian
Shimodax
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 30. Jan 2006, 22:16
Hi!

Gern geschehen.

Bei Lautsprechern würde ich schauen, daß ich die irgendwo hören kann. Am besten nen kleinen Hifi-Händler an der Ecke oder nen Markt wo die Dinger angeschlossen sind suchen und mal Vergleichshören, das ist meistens das aufschlußreichste. Die haben den größten Einfluß auf den Klang bei so ner Anlage (Elektronik ist da eher zweitrangig) und da kannst nur Du entscheiden welche Richtung Dir dann am besten liegt.

Gruß


Markus
scarecrow_man
Stammgast
#19 erstellt: 31. Jan 2006, 10:46
Hi, bei Bausätzen fragst du wirklich besser in der DIY Abteilung, ich persöhnlich kann selbstgebaute aber nur empfehlen, besonders wenn dir das basteln Spaß machst und du gute möglichkeiten dazu hast kommst du damit zu billigen und sehr schönen ergebnissen.

Als Cd-Player werfe ich mal den Onkyo DX-7222 ins Rennen, meiner meinung nach ein sehr guter Player fürs geld, bei ebay so ca 50€.

Tobias
white-flame
Neuling
#20 erstellt: 31. Jan 2006, 16:47
Danke an euch beide.
Ich werde mir dann mal in der DIY-Abteilung Rat holen und mich nach dem Tobias vorgeschlagenem CDP Aussachau halten.

Fabian
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
PC-Boxen, kleines Zimmer
in.eintracht am 12.12.2009  –  Letzte Antwort am 12.12.2009  –  5 Beiträge
Kleine Anlage, für kleines Zimmer
Bernd_Brot700 am 04.12.2005  –  Letzte Antwort am 05.12.2005  –  9 Beiträge
Boxen für ein kleines Zimmer
ElPsyCongroo am 03.11.2014  –  Letzte Antwort am 03.11.2014  –  17 Beiträge
Kompaktanlage für kleines Zimmer!
Matrickz1 am 10.07.2012  –  Letzte Antwort am 12.07.2012  –  27 Beiträge
kompaktlautsprecher für kleines zimmer
sitagupta am 04.12.2009  –  Letzte Antwort am 04.12.2009  –  3 Beiträge
Neue Anlage, kleines Zimmer
undercover90 am 28.06.2009  –  Letzte Antwort am 10.10.2009  –  14 Beiträge
Suche günstige Boxen für mein Kleines Zimmer
Austinfang am 06.02.2009  –  Letzte Antwort am 07.02.2009  –  5 Beiträge
Gute Boxen für kleines Zimmer (8,5qm)
ralle16 am 12.02.2009  –  Letzte Antwort am 17.02.2009  –  15 Beiträge
Ersatz für Soundbar: kleines Zimmer, kleines Budget
sevsto am 10.07.2014  –  Letzte Antwort am 17.07.2014  –  30 Beiträge
Stereoanlage 200? für kleines Zimmer
GenChip am 29.09.2007  –  Letzte Antwort am 30.09.2007  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Onkyo
  • Wharfedale
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder814.399 ( Heute: 24 )
  • Neuestes MitgliedNami201Martinez
  • Gesamtzahl an Themen1.358.459
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.884.025