Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neue Anlage, kleines Zimmer

+A -A
Autor
Beitrag
undercover90
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 28. Jun 2009, 01:46
Servus,

auch bei mir wird's jetz schön langsam soweit, dass ich mir meine neue (und zugleich erste) Anlage kaufe, jedoch benötige ich als Einsteiger in die Hifi-Branche eure Hilfe :-)

Budget:
1500,- bis 2000,- Euro

Raum:
20 bis 25 m², nahezu quadratisch

Musikgeschmack:
Rock, Hardrock, Heavymetal, aber auch "klassischere" Sachen wie Apocalyptica oder Cantus Buranus.

Boxen:
Nubert Nuline 32 + ATM-32 oder
Bowers&Wilkins 685


Verstärker:
Rotel RC1070 Vorstufe + Rotel RB1050 Endstufe
Denon 700ae bzw. 1500ae
Marantz pm7003

Bei der Rotel-Kombi muss ich dazu sagen, dass die absolut mein Traum ist, ich denke nur dass mir mein Budget zu klein wird.
Der Marantz sagt mir persönlich rein optisch am wenigsten zu, bin in der Hinsicht mehr puristisch (Auch wenn man nicht nach Optik gehen sollte; spielt sie dennoch jeden Tag eine Rolle.)

CD-Player kann außen vor gelassen werden (bzw. später hinzugefügt werden), da ich alle CDs in verlusstfreien Flac's auf dem Rechner hab.

Jetz brauch ich euren Rat, was am sinnvollsten ist, oder ob ich an der Auswahl noch feilen sollte? Bin für jede Hilfe dankbar!

undercover90


[Beitrag von undercover90 am 28. Jun 2009, 01:56 bearbeitet]
Eminenz
Inventar
#2 erstellt: 28. Jun 2009, 05:49
Hast du denn die obigen Komponenten bereits probegehört, dass du nur auf die kamst?

Bei 2000€ Budget würde ich maximal 500.- für den Verstärker ausgeben, denn die Lautsprecher machen das Gros des Klangs aus.

Hast du dir mal überlegt ob du auch Standlautsprecher haben willst, oder hast du dich schon auf Kompakte eingeschossen?

Fragen über Fragen
schramme74
Stammgast
#3 erstellt: 28. Jun 2009, 05:52
Hast du dir die genannten LS-Modelle schonmal angehört?
Hat das einen Grund warum du lediglich Nubert und B&W in der Vorauswahl hast.?
Bei der Raumgröße könntest du dir durchaus auch Gedanken um Stand-LS machen.
Hat dein Rechner eine vernünftige Soundkarte?

MFG
Tom


[Beitrag von schramme74 am 28. Jun 2009, 05:55 bearbeitet]
schramme74
Stammgast
#4 erstellt: 28. Jun 2009, 05:54
Guten Morgen Eminenz. Erst mal Kaffee

MFG
Tom
Eminenz
Inventar
#5 erstellt: 28. Jun 2009, 06:12

schramme74 schrieb:
Guten Morgen Eminenz. Erst mal Kaffee

MFG
Tom


Bin schon fleißig dabei
Bendias
Stammgast
#6 erstellt: 28. Jun 2009, 06:14
Hallo,

wenn Du schon selbst spürst, dass die Rotel-Kombi dein Budget sprengt und der Marantz Dir optisch nicht so zusagt, bleibt ja nur noch einer der Denon.
Und da ist der PMA-700AE eine gute Wahl.

Grundsätzlich gilt, je mehr Du für Lautsprecher investieren kannst, desto höherwertiger kann das Klangerlebnis werden. Grund dafür ist die insgesamt sehr hohe Qualität fast aller Transitor Verstärker. Es gibt klanglich kaum noch Unterschiede zwischen diesen Geräten, auch wenn sie preislich deutlich auseinander liegen.

Hier ein guter Artikel zum Kauf von Verstärkern

Wenn dich der Artikel überzeugt, kannst Du vielleicht zu Gunsten des Lausprecher-Kaufs in der Preisklasse des kleinen Denon bleiben. Damit hast Du eine viel größere Auswahl bei den Lautsprechern und vielleicht kannst Du Dir für Kompakt-Lautsprecher noch einen passenden Sub leisten, was deinem Musikgeschmack garantiert entgegen kommen würde.

Wenn dir Optik und Haptik eines Verstärkers wichtiger ist und Du auch beim Denon noch zweifelst, so schau dich doch noch mal in der Preisklasse bis 500 Euro um. Es gibt dort noch sehr viele interessante Geräte, die Dir vielleicht mehr zusagen.

Und wenn es gar nicht geht und Du nur mit der Rotel-Kombi glücklich wirst, musst Du für einen guten Sub halt noch mal kräftig sparen.
Bendias
Stammgast
#7 erstellt: 28. Jun 2009, 06:22
Nachtrag:
und ich schliesse mich meinen Vorrednern an, die schon angedeutet haben: so viele Lautsprecher probehören, wie nur möglich. Nur damit kommst Du zu deinem für dich am besten passendem Klang.
undercover90
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 28. Jun 2009, 09:12
Erstmal Danke,
scheint so als wie ich bei dem Denon bleibe, ist wahrscheinlich am vernünftigsten... Neige manchmal zur Übertreibung und der Denon gefiel mir eigentlich auch richtig gut. Bei dem Denon kann ich die Tape-Schleife für das ATM verwenden, oder?

Also, das Zimmer ist mein Jugendzimmer mit großem Schreibtisch, Kasten und Bett. Deswegen wollte ich kleine Regalboxen, da diese einfach weniger Platz benötigen als Standlautsprecher, da ich sonst wahrscheinlich Aufstellungsprobleme bekomme.

Zu den Boxen: Ich hab schon etliche mehr Probegehört, nur sagten mir die Bowers und Nubert's am meisten zu. (KEF,Focal, Elac...). Bin ja schon das ganze Jahr auf der Suche, nach dem richtigen und konnte schon viele Kombis unter anderem auf der HighEnd probehörn.

Zur Sounkarte: M-Audio Audiophile 2496, die sollte eig. reichen. Hab ich mir erst vor kurzem gegönnt.

Das ganze sieht jetz mal folgendermaßen aus:
Denon PMA-700ae, Nubert Nuline-32 + ATM-32 + NuLine-AW560
und dann wär doch noch der DCD-700 CD Player drin sowie ein paar CDs.

Was sagt ihr dazu?

Vielen Dank auf jedcenfall für euren fachtechnischen Rat, hätte den Rotel wahrscheins blind gekauft und mich im nachhinein geärgert...

undercover90
Bendias
Stammgast
#9 erstellt: 28. Jun 2009, 09:21
Das ist uninteressant, was wir denken, wenn Du genug probegehört hast und dir die Nubert gefallen, denn nur darauf kommt es an.
Gerade bei LS ist es doch letztlich reine Geschmackssache, was man kauft und da kann niemand anderes das Gehör des Käufers ersetzen.
Markus_P.²
Gesperrt
#10 erstellt: 28. Jun 2009, 11:15
Hallo,

eine schöne Alternative bei Verstärkern könnte für dich der =Myryad]Myryad MI 120* bei Benedictus sein. Ist aktuell zu einem sehr attraktiven Preis erhältlich. Für mich ein wahres Schnäppchen am Markt. Dazu würden beide Lautsprecher technisch passen.

Markus

EDIT: * Der direkte Link funktioniert nicht. Gib dann im linken Suchfeld "Myryad" ein.


[Beitrag von Markus_P.² am 28. Jun 2009, 11:16 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 28. Jun 2009, 13:46
Hallo,

eine andere Alternative möchte ich dir hier nennen.

da bräuchtest du dein Modul auch nicht .

Nen gebrauchten Vorverstärker(vllt um die 100),

dazu Aktivlautsprecher,

so wie diese: http://hoerzone.de/s...ore-ksdigital-c-1_78

Die macht auch für 25qm genug Druck,auch untenrum.(Da kriegen viele Standlautsprecher Angst)

Ob dir der Gesamteindruck gefällt solltest du mal überprüfen,
auch leichte Raumanpassungen sind hier möglich(Aufstellungsschwierigkeiten)

(Die ADM 30 ist übrigens die Studiovariante der Backes und Mueller BM 2, vllt kriegst du die eher gehört)

Für mich keine Alternative zu deiner Kombi,

sondern eine klare Steigerung.


Aber das solltest du selbst überprüfen,mein Empfinden zählt da nicht.

Gruss
Regelung
Stammgast
#12 erstellt: 28. Jun 2009, 13:59

undercover90 schrieb:

Zur Sounkarte: M-Audio Audiophile 2496, die sollte eig. reichen. Hab ich mir erst vor kurzem gegönnt.



Die ADM 30 kann auch direkt an der Soundkarte angeschlossen werden, macht erstmal ein Vorverstärker überflüssig.
Der Bass ist geregelt, dass bedeutet tiefe trockene Bässe.

Grüße Christian
weimaraner
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 28. Jun 2009, 14:07

Regelung schrieb:

undercover90 schrieb:

Zur Sounkarte: M-Audio Audiophile 2496, die sollte eig. reichen. Hab ich mir erst vor kurzem gegönnt.



Die ADM 30 kann auch direkt an der Soundkarte angeschlossen werden, macht erstmal ein Vorverstärker überflüssig.
Der Bass ist geregelt, dass bedeutet tiefe trockene Bässe.

Grüße Christian


Da hast du natürlich Recht Christian,
er hat ja schon in Erwägung gezogen den CDPlayer aussen vor zu lassen


Gruss


[Beitrag von weimaraner am 28. Jun 2009, 14:08 bearbeitet]
undercover90
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 10. Okt 2009, 14:04
Servus an alle,

nach etlichen Wochen verspätung kommt jetzt endlich die Auflösung, was ich mir gekauft hab. Ich muss dazu sagen, dass ich mein Budget verhältnisgemäß stark angehoben hab, und habs bisher nicht bereut! Die Anlage ist meines Erachtens jeden Cent wert, den ich dort, trotz meines relativ geringen Azubi-Lohns, geleistet hab:

Technik:
Rotel RA06
Rotel RCD06

Boxen:
Bowers and Wilkins CM-7

Verkabelung:
Boxenkabel: Qued Qudos Silver Special 25th Anniversary Edition (Kabel hab ich ausm Vorführbedarf, vermute es sind die normalen Silverline?)
Cinch-Kabel: SilentWire NF5

Da ich mittlerweile einen bekannten hab, der u. A. bei B&W Händlern arbeitet, bin ich auf einen recht guten Preis (weit unterhalb der UVP) gekommen. Das gab mir den Anstoß, doch etwas mehr zu investieren.

Fazit:
Ich bin wunschlos glücklich und kann mir die Welt ohne "HIFI" gar nicht mehr vorstellen. Bei den Boxen merkt man schnell wo ihre Stärken liegen, wenn man den Lautstärkenregler zum Teil runterdrehen muss, weil z. T. einfach schon fast zu viel Dynamik dahinter ist... ;-)

Wie wird's weitergehen:
Auch da gibts schon Pläne dazu, wie z. B. die Rotel 06-er Endstufe im Bi-Amping und den B&W ASW-10CM (Subwoofer, bei Filme zum Teil geht mir da einfach etwas "Wucht" ab.)

Auch wenn ich letztenendes auf etwas ganz anderes gekommen bin, was ich mir am Anfang vorgestellt hab, auch wenn ich mich über euren Empfehlungen hinweggesetzt hab, hab ich doch das bekommen, was ich mir davon gewünscht hab: Nen richtig guten Sound!

Schöne Grüße

undercover90
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neue Anlage für kleines Zimmer
Schimpänguru am 31.05.2010  –  Letzte Antwort am 31.05.2010  –  18 Beiträge
Neue Anlage für kleines Zimmer
IFeelCream am 21.02.2011  –  Letzte Antwort am 13.11.2011  –  169 Beiträge
Neue Anlage für kleines Zimmer
Ashron am 22.09.2015  –  Letzte Antwort am 25.10.2015  –  17 Beiträge
Kleine Anlage, für kleines Zimmer
Bernd_Brot700 am 04.12.2005  –  Letzte Antwort am 05.12.2005  –  9 Beiträge
Suche Anlage für kleines Zimmer
lumoc am 26.03.2009  –  Letzte Antwort am 07.04.2009  –  8 Beiträge
Erste Anlage für kleines Zimmer
f31ix am 28.12.2011  –  Letzte Antwort am 29.12.2011  –  14 Beiträge
Neue Anlage (Lautsprecher&CD-Player) für relativ kleines Zimmer und wenig Anspruch
kokonut am 27.05.2005  –  Letzte Antwort am 30.05.2005  –  5 Beiträge
Suche günstige Boxen für mein Kleines Zimmer
Austinfang am 06.02.2009  –  Letzte Antwort am 07.02.2009  –  5 Beiträge
Kaufberatung 2.0-Anlage, kleines Budget
-DaLi- am 29.04.2013  –  Letzte Antwort am 30.04.2013  –  8 Beiträge
Neue Anlage! Kleines Budget! 5.1 oder Stereo? Welche?
EvilWombats am 20.09.2015  –  Letzte Antwort am 21.09.2015  –  11 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Myryad
  • Rotel
  • Denon
  • Nubert
  • Bowers&Wilkins
  • JBL

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedWernMich
  • Gesamtzahl an Themen1.345.815
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.640