Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste 2 3 Letzte |nächste|

Neue Anlage für kleines Zimmer

+A -A
Autor
Beitrag
IFeelCream
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 21. Feb 2011, 16:11
Hey, ich wollte mir eine neue Anlage bestehend aus zwei Boxen und einem Receiver kaufen. Ich habe mit 9m2 nicht gerade ein grosses Zimmer, es wären also Regallautsprecher die richtige Wahl oder?
Jetzt würde ich natürlich gerne was kaufen, was ich auch später noch verwenden kann, vielleicht auch auf 5.1 aufrüsten.
So ein kleines Zimmer werde ich nicht immer haben, aber wohl für die nächsten vier Jahre, es wäre also praktisch wenn ich dann vielleicht die vorderen Lautsprecher als hintere Lautsprecher verwenden könnte und vorne dann halt Standlautsprecher aufbauen. Ist diese Überlegung über so einen "grossen" Zeitraum sinnvoll?

Budget ist nicht wirklich begrenzt, es kommt mir aber auf das Preis/Leistungsverhältnis an, um mal ein Limit zu setzen sage ich 800€ inkl. Receiver.

Was kann man hier empfehlen, aktive Nahfeldmonitore oder eher was anderes?
flo42
Inventar
#2 erstellt: 21. Feb 2011, 16:20
moin,

du scheinst dich vorab etwas informiert zu haben, top!

aktive nahfeldmonitore wären jetzt warscheinlich überlegen, wenn du wirklich nah vor den lautsprechern sitzt, für rears wage ich zu behaupten sind sie ungeeignet.


Ist diese Überlegung über so einen "grossen" Zeitraum sinnvoll?


ja, denn in der lautsprecherentwicklung tut sich nichts großartiges. nur bei den av-receivern.

bei ca. 800euro budget würde ich wie folgt vorgehen:

1.probehören um in etwa den geschmack zu klären
(wichtig wäre auch zu wissen welche musik gehört wird und ob sie eher basslastig konsumiert wird)
2. boxen mittels beratung in läden umd hier im forum aussuchen
3. einen stereovollverstärker oder normalen 2.0 receiver(verstärker mit tuner(radio) zulegen
IFeelCream
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 21. Feb 2011, 17:04
Ja, ich habe mich auch durch diverse Threads gelesen, aber halt nicht wirklich das gefunden, was ich gesucht habe.

Ich höre Sachen die eher in Richtung Elektro gehen (Minimal, teilweise auch Techno) und auch gerne Metal und Dubstep, also vielleicht eher mehr Bass, als weniger.

Wenn ich jetzt in ein Ladengeschäft gehe, inwiefern kann ich denn davon ausgehen, dass es sich dort anhört, wie es bei mir dann ist, kann man das gut erahnen?
flo42
Inventar
#4 erstellt: 21. Feb 2011, 19:25
nein im laden sind die räume akustisch optimiert, das stellt shcon ein problem dar. allerdings wird man trotzdem unteschiede zwischen den ls feststellen.

bei den musikrichtungen würde ich ganz klar sagen, dass du a) jetzt schon in standboxen investieren solltest, oder zu zwei regallautsprechern einen subwoofer dazukaufst.
IFeelCream
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 21. Feb 2011, 19:52
Ist es denn irgendwie sinnvoll mit einem Standlautsprecher bei der Zimmergrösse, bzw hört sich der nicht schlechter an, als in einem grösseren Raum oder wie ist das?
ichundich
Inventar
#6 erstellt: 21. Feb 2011, 19:59
Also ein Guter kleiner 2 Wege LS ist in kleinen Räumen schon sehr gut ortbar, da würde ich mit den Standboxen (3 Wege) schon noch warten.

IFeelCream
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 21. Feb 2011, 20:03
Wenn ich schon mehr Geld ausgeben will, wäre es halt gut, wenn ich später den Receiver und die Boxen noch brauchen könnte, aber so wie das aussieht, scheint das nicht so zu klappen :/
schpongo
Stammgast
#8 erstellt: 21. Feb 2011, 20:04
Also für 2.1 kann ich die Cambridge Audio S30 plus einen Sub von Xtz empfehlen. Bei 9m² vlt sogar nur den 8 zoll. Als Verstärker könnt ich den System Fidelity Sa 270 empfehlen fehlt halt noch der Tuner.
IFeelCream
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 21. Feb 2011, 20:08
Schonmal danke für die Empfehlung, was ich noch nicht ganz verstehe, wofür ich einen Tuner brauchen sollte? Und den PC kann man auch an den Receiver anschliessen oder?
schpongo
Stammgast
#10 erstellt: 21. Feb 2011, 20:10
Ein Receiver ist ein Verstärker mit einem Radio Empfänger mit eingebaut.
IFeelCream
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 21. Feb 2011, 20:11
Autsch, okay

Also Radio muss ich nicht empfangen können.
flo42
Inventar
#12 erstellt: 21. Feb 2011, 21:39
ich würde, wenn du die möglichkeit hast, gleich einen potenten subwoofer nehmen, der für dein späteres neues zimmer und heimkino passt.

den stereo-receiver ebenfalls vollwertig kaufen, damit du später über die dazukommenden standlautsprecher musik vollkommen genießen kannst.

als lautsprecher reichen für deine 9m² sowieso erstmal kleine regal ls, die du später noch verwenden kannst.

wenn dir z.b. die richtung klipsch zusagt,könntest du dir 2x rb51 für nur 100euro das stück zulegen

subwoofer:einen xtz ice, oder einen klipsch 12d
verstärker: einen großen yamaha oder onkyo, falls hohes budget einen nad
beispiel:
macht für die rb51 200
yamaha rx-797 300
klipsch 12d 500
= 1000

für später hast du rears, einen guten stereoverstärker und einen potenten subwoofer

den subwoofer kannst du vorerst einfach leise einstellen.
IFeelCream
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 21. Feb 2011, 21:41
Hört sich doch schon besser an Aber wieso eigentlich ein Stereo-Receiver und kein 5.1 Receiver?
Erik030474
Inventar
#14 erstellt: 21. Feb 2011, 21:43

IFeelCream schrieb:
Schonmal danke für die Empfehlung, was ich noch nicht ganz verstehe, wofür ich einen Tuner brauchen sollte? Und den PC kann man auch an den Receiver anschliessen oder?


Hast du nur den PC als Quelle?
IFeelCream
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 21. Feb 2011, 21:43
Und ein iPhone 4, was aber wohl nicht optimal ist oder?
flo42
Inventar
#16 erstellt: 21. Feb 2011, 21:54

ört sich doch schon besser an Aber wieso eigentlich ein Stereo-Receiver und kein 5.1 Receiver?


in 4jahren bröchtest du gleich wieder nen neuen 5.1 receiver, da die technik dort sehr schnell umspringt.

einen stereoverstärker muss man nicht wechseln. außerdem brauchst du bis dahin keinen 5.1receiver und ein stereoverstärker für das selbe geld ist viel viel hochwertiger.


Und ein iPhone 4, was aber wohl nicht optimal ist oder?

da steckt mehr hifi drin als man denkt


Hast du nur den PC als Quelle?

ebenfalls eine gute quelle
Erik030474
Inventar
#17 erstellt: 21. Feb 2011, 21:55
Doch, alles super.

Es gibt von ONKYO ein Ipod-Dock, das müsste mit dem Iphone kompatibel sein: http://shop.strato.d...bProducts/12904-0001

Welche Soundkarte hast du im PC drin? Wenn es eine einfache ist, bräuchten wir noch eine externes Audio-Interface.

Lautsprecher gibt es viele, auch aktive, jedoch ist da die uneingeschränkte 5.1-Erweiterbarkeit nicht gegeben oder teuer ... andererseits ist der Preisverfall bei aktiven nicht ganz so groß.

Würde mir an deiner Stelle mal die ELAC AM 150 anhören, passen ganz gut zu deinem Musikgeschmack.
IFeelCream
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 21. Feb 2011, 21:59
Okay, dann werde ich wohl weiterhin den PC als Quelle nehmen. Das Dock werde ich vielleicht mal kaufen, wenn ich es als sinvoll erachte, finde ich aber mit 130 Euro ziemlich teuer. Soundkarte habe ich noch keine drin, da würde aber was passendes reinkommen.

Kann man also zusamenfassend mal sagen, dass ein Stereo-Receiver+ zwei Regallautsprecher+ ein Subwoofer sinnvoll wäre und ich mich halt da reinhören muss?

edit: Oder halt als Alternative Stereo-Receiver+ zwei Standlautsprecher?


[Beitrag von IFeelCream am 21. Feb 2011, 23:05 bearbeitet]
flo42
Inventar
#19 erstellt: 22. Feb 2011, 17:39

Kann man also zusamenfassend mal sagen, dass ein Stereo-Receiver+ zwei Regallautsprecher+ ein Subwoofer sinnvoll wäre und ich mich halt da reinhören muss?

edit: Oder halt als Alternative Stereo-Receiver+ zwei Standlautsprecher?


jap
IFeelCream
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 22. Feb 2011, 18:49
Werde nach der Arbeit mal in ein Geschäft gehen, hoffe sie haben auch die Boxen die ich anhören wollte:

Klipsch RB51
Cambridge Audio S30
Elac AM150
Magnat Quantum 605
Klipsch RF62

Hatten sie natürlich nicht... Jetzt muss ich mal schauen, wo es in meiner Umgebung einen Laden gibt, der diese Lautsprecher ausgestellt hat.

edit: Scheint nur Cambridge in der Nähe zu haben und bei den anderen habe ich das Gefühl, dass die Shops angeben auf ihren Homepages, die dann gar keine Lautsprecher führen


[Beitrag von IFeelCream am 22. Feb 2011, 20:08 bearbeitet]
Erik030474
Inventar
#21 erstellt: 22. Feb 2011, 22:00

flo42 schrieb:

Kann man also zusamenfassend mal sagen, dass ein Stereo-Receiver+ zwei Regallautsprecher+ ein Subwoofer sinnvoll wäre und ich mich halt da reinhören muss?

edit: Oder halt als Alternative Stereo-Receiver+ zwei Standlautsprecher?


jap


Oder:

PC/Dock -> Vorverstärker m. DAC -> Aktivmonitor
IFeelCream
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 22. Feb 2011, 22:02
Okay, jetzt habe ich drei Varianten, aber keinen Ort, wo ich mir das anhören könnte
Erik030474
Inventar
#23 erstellt: 22. Feb 2011, 22:03

IFeelCream schrieb:
Okay, jetzt habe ich drei Varianten, aber keinen Ort, wo ich mir das anhören könnte :L


Woher kommst du denn?
IFeelCream
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 22. Feb 2011, 22:05
Aus Basel, an der Grenze zu Weil am Rhein und Lörrach (Baden Württemberg)
Erik030474
Inventar
#25 erstellt: 22. Feb 2011, 22:11

IFeelCream schrieb:
Aus Basel, an der Grenze zu Weil am Rhein und Lörrach (Baden Württemberg)


Da kann ich dir nicht helfen ... gilt ja auch nicht das Fernabsatzgesetz für dich.

Habe auf dem Weg in den Skiurlaub (dem Navi sei Dank) mal versehentlich sehr ansehnliche Hifiläden auf dem Weg Basel->Zug gesehen, einschließlich eines Studioausrüsters an der Autobahn hinter Basel, der z. B. die ELACs haben könnte.
IFeelCream
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 22. Feb 2011, 22:26
Ich habe bis jetzt halt nur nach dem Markennamen und Basel bei Google gesucht und noch bei den Herstellerseiten geschaut, ob die in der Nähe ihre Partner haben.

Wegen dem Fernabsatzgesetz ist es kein Problem, da mein Vater in Deutschland arbeitet und ich dorthin Pakete liefern lassen könnte nur wie soll das mit so einem riesen Lautsprecher klappen, ist ja recht teuer zum zurücksenden? :S

Vielleicht finde ich mit Hilfe von Google noch paar gescheite Läden..


[Beitrag von IFeelCream am 22. Feb 2011, 22:27 bearbeitet]
Erik030474
Inventar
#27 erstellt: 22. Feb 2011, 22:30
Google mal lieber: Hifi+Basel
IFeelCream
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 22. Feb 2011, 22:34
Also einen mit Cambridge habe ich schonmal gefunden und bei einem anderen war ich ja heute, wobei das Sortiment da natürlich recht überschaubar war.

Wie sieht es denn beim Mediamarkt aus, könnten die auch was wie Klipsch oder so haben?
Erik030474
Inventar
#29 erstellt: 22. Feb 2011, 22:37

IFeelCream schrieb:
Wie sieht es denn beim Mediamarkt aus, könnten die auch was wie Klipsch oder so haben?


Für D würde ich sagen, dass es in 99 % der Läden kein Klipsch gibt. Ausnahme könnten die beiden riesgen in Berlin (ALEXA) und Hamburg sein ... irgendwo bei Frankfurt gibt es noch einen großen, hilft dir aber nicht ...
IFeelCream
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 22. Feb 2011, 22:40
In der ganzen Schweiz gibt es laut Klipsch einen Händler, der ihre Produkte führt, aber wie bewerkstelligen denn das andere Nutzer, die auch nicht die Möglichkeit haben, sich diese Lautsprecher mal anzuhören?
IFeelCream
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 26. Feb 2011, 00:36
War heute mal im Villringer, da hatte es leider nur viele Cantons und ein paar Elacs, leider aber keine von denen auf meiner Liste. Ich kam nur zur Erkenntnis, dass auch schon die Regallautsprecher mit den Standlautsprecher mithalten können, wenn halt ein Subwoofer vorhanden ist.
Die Adam A5X wären auch eine Empfehlung wert oder?


[Beitrag von IFeelCream am 26. Feb 2011, 00:37 bearbeitet]
flo42
Inventar
#32 erstellt: 26. Feb 2011, 12:06
adam und elac sind sehr beliebt.

gut ist was dir gefällt
IFeelCream
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 26. Feb 2011, 19:39
Also, ich konnte mir heute die S30 anhören, waren ganz gut, aber dann hörte ich die Monitor Audio BX6, welche ich toll fand

Jetzt wollte ich fragen, ob es alternativen in der Klasse von dem Monitor Audio BX6 gibt?
IFeelCream
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 28. Feb 2011, 17:04
Hat sonst niemand Erfahrungen oder Alternativen zu diesen Lautsprechern?
IFeelCream
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 01. Mrz 2011, 23:20
Da mir keiner antworten will, (:D) habe ich mal eine Liste von Lautsprechern, die so empfohlen wurden:

Monitor Audio RX6
Wharfedale Diamond 10.7
B&W CM7
Nubert nuBox 681
Klipsch RF-63

Habt ihr dazu Ergänzungen oder Anregungen und welcher Verstärker würdet ihr dafür nehmen?


[Beitrag von IFeelCream am 01. Mrz 2011, 23:21 bearbeitet]
flo42
Inventar
#36 erstellt: 02. Mrz 2011, 13:25
die monitore sind oft aktiv zu erwerben. dazu würde ich auch raten.

wenn du nah dran sitzt ist ein monitor sowieso überlegen

klipsch rf63 wäre ne gute standbox. dazu je nach budget einen verstärker aus z.b. der rx-reihe von yamaha. 397 für 180 , 497 für 260 oder 797 für 300
IFeelCream
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 02. Mrz 2011, 13:43
Also ich dachte, dass jenachdem ein Fernseher noch kommt, bei dem ich nicht so nahe dran wäre und Standboxen sagen mir halt mehr zu

Du würdest mir also in dem Preissegment bei den Standlautsprechern zu der Klipsch raten?

So wie ich das sehe, ist ja noch ein Receiver eingebaut, ich bräuchte ja nur den Verstärker, wenn ich kein Radio hören will, gibt es dann da was gleich gutes, was halt günstiger wäre?

Und wie gross ist der Unterschied zwischen diesen Receiver, lohnt es sich überhaupt den grössten zu kaufen?


[Beitrag von IFeelCream am 02. Mrz 2011, 15:18 bearbeitet]
flo42
Inventar
#38 erstellt: 02. Mrz 2011, 18:31

Du würdest mir also in dem Preissegment bei den Standlautsprechern zu der Klipsch raten?

gibt auch viele andere. dazu mal die suchfunktion verwenden.


So wie ich das sehe, ist ja noch ein Receiver eingebaut, ich bräuchte ja nur den Verstärker, wenn ich kein Radio hören will, gibt es dann da was gleich gutes, was halt günstiger wäre?


richtige verstärker sind meist teuerer. du könntest dir aber auch mal die pioneer a-109 und a-209 angucken


Und wie gross ist der Unterschied zwischen diesen Receiver, lohnt es sich überhaupt den grössten zu kaufen?

leistung und ausstattung

ob es sich lohnt musst du entscheiden

zwischen dem 4er und dem 7er brauch man denke ich nicht lange überlegen. dann einfach 40euro mehr für eine riesige ausstattung und nochmals mehr leistung
IFeelCream
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 02. Mrz 2011, 18:52
Dann wirds wohl ein Yamaha RX 797 werden. Wegen den Lautsprechern schaue ich mal, ob ich da noch andere Empfehlungen im Forum finde.
flo42
Inventar
#40 erstellt: 02. Mrz 2011, 19:01
der yamaha ist auf jeden fall cool hab ihn selbst.
IFeelCream
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 02. Mrz 2011, 19:47
Dann werde ich mir den als erstes bestellen, damit ich dann bei mir zu Hause Lautsprecher testen kann Wenn ich das über den PC laufen lassen will, dann brauche ich ja noch eine Soundkarte, da scheint die ESI Juli gut zu sein?

Sorry für die vielen Fragen, bin halt neu in dem Bereich
flo42
Inventar
#42 erstellt: 02. Mrz 2011, 21:42
ne du brauchst keine soundkarte

in jedem mainboard ist eine hochwertige mit integriert. eine externe soundkarte lohnt sich erst bei einer sehr hochwertigen kette. d.h. eine 150euro soundkarte(früher lohnt es sich nicht, da die internen genau so gut sind) käme auf eine anlage, die da tausende euro´s kostet.
IFeelCream
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 02. Mrz 2011, 21:45
Das ist ja gut, aber dann frage ich mich, wieso Leute Soundkarten schon bei einem Edifier S530D empfehlen oder macht der Receiver da auch was aus?
flo42
Inventar
#44 erstellt: 02. Mrz 2011, 21:48
evtl. wegen den anschlussmöglichkeiten.

du brauchst um den rx797 anzuschließe nur folgendes kabel:

ein y kable
seite a) klinke 3,5mm (in pc)
seite b) 2x chinch

beim kabel etwas nehmen das billig ist ohne dabei total ramschig zu wirken
IFeelCream
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 03. Mrz 2011, 23:22
Habe mich nochmals mit den Verstärkern beschäftigt und da gefiel mir der NAD C 326BEE sehr gut. Wäre das auch eine Alternative?

So soll es vorerst aussehen:

NAD C 326BEE
Und eine der folgenden Boxen:

Monitor Audio RX6
Wharfedale Diamond 10.7
B&W CM7
Nubert nuBox 681
Klipsch RF-63

Wobei mir da optisch die B&W ganz gut gefällt, mal schauen, ob ich die Probe hören kann ...
IFeelCream
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 08. Mrz 2011, 21:54
Ich konnte mir heute die B&W CM 7, KEF IQ 90 und KEF Q700 angehört.

Mir gefielen die KEF Q700 von den drei am Besten und ich würde sie mit einem Cambridge A650 für 1550€ bekommen. Was denkt Ihr dazu? Habt Ihr Alternativen, die für mich interessant sein könnten?
Ingo_H.
Inventar
#47 erstellt: 08. Mrz 2011, 22:04
Ob die Kef Q700 halt in Deinem 9m2 Zimmer dass Du gerade hast zu gebrauchen sind, bin ich mir halt nicht so sicher. Vielleicht dröhnt das ja auch nur!
IFeelCream
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 08. Mrz 2011, 22:06
Testen kann ich das halt leider nicht Und es sollen Lautsprecher für die nächsten paar Jahre werden, dann will ich auch später die Lautsprecher noch nutzen können.

Ich würde es abgesehen von der Zimmergrösse mal gerne hören, was ihr dazu findet.
flo42
Inventar
#49 erstellt: 08. Mrz 2011, 22:06
in den eigenen 4-wänden testen. ein dröhnen kann leider vorkommen.

ansonsten scheint das angebot fair zu sein.
IFeelCream
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 08. Mrz 2011, 22:08
Wie geschrieben, testen ist nicht und über die Grenze schmuggeln will ich auch nicht.
flo42
Inventar
#51 erstellt: 08. Mrz 2011, 22:08
heiße sache. ist ein risiko.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Neue Anlage für kleines Zimmer
Schimpänguru am 31.05.2010  –  Letzte Antwort am 31.05.2010  –  18 Beiträge
Neue Anlage für kleines Zimmer
Ashron am 22.09.2015  –  Letzte Antwort am 25.10.2015  –  17 Beiträge
Neue Anlage, kleines Zimmer
undercover90 am 28.06.2009  –  Letzte Antwort am 10.10.2009  –  14 Beiträge
Kleine Anlage, für kleines Zimmer
Bernd_Brot700 am 04.12.2005  –  Letzte Antwort am 05.12.2005  –  9 Beiträge
Suche Anlage für kleines Zimmer
lumoc am 26.03.2009  –  Letzte Antwort am 07.04.2009  –  8 Beiträge
Erste Anlage für kleines Zimmer
f31ix am 28.12.2011  –  Letzte Antwort am 29.12.2011  –  14 Beiträge
Anlage für sehr kleines Zimmer
1874life am 31.01.2017  –  Letzte Antwort am 01.02.2017  –  4 Beiträge
Kompaktanlage für kleines Zimmer
fabse3 am 27.07.2014  –  Letzte Antwort am 29.07.2014  –  9 Beiträge
Preiswertes für kleines Zimmer
gotwingo am 28.06.2010  –  Letzte Antwort am 30.06.2010  –  10 Beiträge
kompaktlautsprecher für kleines zimmer
sitagupta am 04.12.2009  –  Letzte Antwort am 04.12.2009  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • DALI
  • Yamaha
  • Pioneer
  • Heco
  • Klipsch
  • Denon
  • Cambridge Audio
  • Dynaudio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.353 ( Heute: 57 )
  • Neuestes Mitgliedkleinermax
  • Gesamtzahl an Themen1.362.416
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.950.161