Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Boxen für ein kleines Zimmer

+A -A
Autor
Beitrag
ElPsyCongroo
Neuling
#1 erstellt: 03. Nov 2014, 17:18
Hi Leute,

Nachdem jetzt mein Plattenspieler läuft und ich einen Verstärker habe, fehlen nur noch gute Boxen
Und eine Möglichkeit meine Musik vom PC an den Verstärker zu senden.

Ich habe mich etwas umgesehen und festgestellt, dass der Audioausgang meines Motherboards wohl weniger optimal ist und USB-Interfaces wohl die bessere Wahl sind.

Ist so was hier gut genug, oder wird das Gerät zum schwächsten Glied in der Kette?
http://www.thomann.de/de/behringer_ucontrol_uca_202.htm

Nun zu den Boxen
Hier das ausgefüllte Kaufberatungsformular für die Boxen:

-Abspielgeräte
PC (evtl. mit USB Interface)
Plattenspieler Sony PS-LX231

-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?
Ich bin unschlüssig, aber gerne bereit zu sparen. Bin auch für gebrauchte Lautsprecher offen
Vielleicht 100€ für alte Technics Boxen? 200€ für andere neue (wenn ihr sagt sie sind wirklich top)
Ich habe eher eine Rückfrage: Wie viel Geld soll ich bereit sein auszugeben, wenn ich etwas wirklich gutes Gebrauchtes oder neues will?

-Wie groß ist der Raum?
Raum? Eher Kammer.. 10m² (ca 2 auf 5 Meter)

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden?
Momentan habe ich eine sehr schlechte Situation im Zimmer: 3-Teiliger Riesenschrank und Schlafsofa
Ich habe vor den Schrank gegen einen wirklich kleinen zu Tauschen, das Sofa gegen ein kleineres Bett, somit hätte ich etwas mehr Platz im Zimmer, wie genau ich das aufstellen werde, ist noch unklar.

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?
-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?
Mein Traum von Standlautsprechern wird fürs erste ein Traum bleiben, bei 10m² geht das einfach nicht.
Zwei Stereo Lautsprecher sollen es werden, dürfen ruhig etwas größer sein und evtl. 3 Kanäle bieten

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)
Nein, brauche ich auch nicht.

-Welcher Verstärker wird verwendet?
Pioneer, etwas älter, ich editieren hier noch das Model rein, sobald ich heute Abend zu Hause bin.
Sieht dem hier ähnlich:
http://www.ebay.de/i...&hash=item1c4887b5fa

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?
Überwiegend Metal, Rock, aber auch Ruhigeres, Akustische Gitarre, Gesang
Vorwiegend aber Verzerrte E-Gitarren, Schlagzeug
kaum Basslastiges Zeug

-Wie laut soll es werden?
Ich will nicht besonders Laut Musik hören, Zimmerlautstärke mit einigen Reserven (Bei 10m² schafft das fast jedes Paar Lautsprecher)
Sie müssen unbedingt auch bei Zimmerlautstärke gut klingen

-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?
Bin offen, weiß nicht, ob das bei Meinem Musikgeschmack so relevant ist

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?
Ein großer Wert, ich kann diesen Bass Trend einfach nicht leiden, ich will die Musik so hören wie sie geschaffen wurde

- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?
Ich habe bisher ein Paar alter Technics Lautsprecher gehört, 3-Wege, ca. 20 Jahre alt, die empfand ich als sehr gut, leider habe ich noch nicht so viel Ahnung.
Bose Systeme (meist eh 2.1 oder höher) finde ich zu Basslastig
Es sollte einfach natürlich klingen

-Wird auf irgendetwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)
Wie bereits erwähnt vorzugsweise 3-Wege passiv Box
Vielleicht etwas älteres? Technics?

- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren)
78549 Spaichingen, ich besitze ein Auto und bin (je nach Preis) bereit bis zu 50km zu fahren.


Ich hoffe ich habe alles verständlich geschrieben und bitte euch um eure Hilfe.

Bin offen für Ideen, komplett andere Ansätze..

Danke und Grüße
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 03. Nov 2014, 18:24
http://www.d-living....occa_0415783867.html

du wirst vermutlich kleinen platz für freie aufstellung haben, ca. 50 cm von der wand weg, wenn doch dann könnten noch die was sein
https://www.otto.de/p/401975855/#variationId=401979083
http://www.amazon.de...hwarz/dp/B008JCIOCW/
Fanta4ever
Inventar
#4 erstellt: 03. Nov 2014, 18:44
Hallo,

mein Tipp zum Hören Wharfedale Diamond 10.1 - B-Ware, die brauchen aber schon etwas Platz.

LG
ElPsyCongroo
Neuling
#5 erstellt: 03. Nov 2014, 18:54
Danke für die schnellen Vorschläge, ich bin angenehm überrascht.

Habt ihr Ideen in Richtung 3-Wege Boxen?

@Fanta4ever: Verstehe ich es richtig, dass ich davon 2 bestellen muss? Es heißt dort "Stückpreis".
Fanta4ever
Inventar
#6 erstellt: 03. Nov 2014, 18:58
Ja, kostet dann 2x € 79,99.

LG
ElPsyCongroo
Neuling
#7 erstellt: 03. Nov 2014, 19:20
Fanta4ever
Inventar
#8 erstellt: 03. Nov 2014, 19:34

ElPsyCongroo (Beitrag #7) schrieb:
Was haltet ihr davon:
http://kleinanzeigen...-172-9404?ref=search

Baujahre: um 1978/79, also ca. 35 Jahre alt.....hör sie dir halt mal an

LG
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 03. Nov 2014, 19:35
die heco sind bestimmt ok wenn man sie geschenkt bekommen würde.
in deinem raum werden sie eher probleme machen.
warum dreiwege?


[Beitrag von Soulbasta am 03. Nov 2014, 19:45 bearbeitet]
RocknRollCowboy
Inventar
#10 erstellt: 03. Nov 2014, 19:44
Die Hecos sind gute Lautsprecher.
Der Preis sollte aber unter 100€ liegen.

Wie weit sitzt Du beim Hören von den LS entfernt?

Gruß
Georg
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 03. Nov 2014, 19:46
ob sie aber für sein kleines zimmer die gute wahl sind? im vergleich zu den neuen die man zwischen 100 und 200 bekommen kann.


[Beitrag von Soulbasta am 03. Nov 2014, 19:48 bearbeitet]
ElPsyCongroo
Neuling
#12 erstellt: 03. Nov 2014, 19:50
Ihr habt wohl Recht.

Ich sitze etwa 1,5 - 2,5 Meter entfernt, vielleicht doch was kleines mit dem man klasse in zimmerlautstärke hören kann?
RocknRollCowboy
Inventar
#13 erstellt: 03. Nov 2014, 19:54
Klanglich würde ich die alten Hecos den neuen Magnat vorziehen.
Die JBL hab ich noch nicht gehört. Wird nächste Woche nachgeholt.

Ob die für das kleine Zimmer passen?
Darum habe ich nach dem Hörabstand gefragt.

Bei ca. 2,5 m und eingewinkelt könnten die auch mit relativ geringen Wandabständen funktionieren.

Gruß
Georg
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 03. Nov 2014, 19:59
deine entfernung ist das eine. grob gesagt, je größer die boxen desto mehr abstand zu wand brauchen sie.
wenn du die wharfedale oder die denon gut aufstellen kannst wäre schon gut und du wirst einen tollen klang haben.
ElPsyCongroo
Neuling
#15 erstellt: 03. Nov 2014, 20:05
Eher 1,5 - 2 Meter, wenn ich darüber nachdenke..
Wie wäre es damit?

http://www.ebay.de/i...3D351020567114&rt=nc

http://www.ebay.de/i...&hash=item3ceb750b26

http://www.ebay.de/i...&hash=item58b51499c4


Für solche würde ich mein ganzes Zimmer umbauen.. d.h. die in eine Ecke mit Abstand zur Wand, kleines Bett, kleiner Schrank:
http://www.ebay.de/i...3D271650077181&rt=nc
Voland
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 03. Nov 2014, 21:11
Ich verstehe, dass dich die große Quadral-Standbox anmacht; aber tue dir bitte den Gefallen und lass es sein. Es würde dich bei deiner Zimmergröße erschlagen (und wäre automatisch basslastig, da du wandnah oder sogar in die Ecke stellen musst. Bei mir steht ein sehr ähnliches Kaliber aus der gleichen Zeit (Magnat Zero 6, Anfang 1990er), selbst bei > 40 qm sind sie üppig! Ach, und der richtig gute Klang beginnt erst oberhalb der Zimmerlautstärke...

Bei deiner Zimmergröße finde ich kompakte Boxen passend. Dein Hörabstand bzw. Abstand zwischen Boxen ist ja max. 1,5 m,, da du sie keinesfalls in die Ecken quetschen solltest. Die Größe der Denon F109 (die ich klanglich gut (auch leise) und ihren Preis wert finde) oder eine Nummer größer. Zweiwege ist bei dieser Größe vorteilhaft und heute üblich. Gebraucht wäre schon ok, WENN Du sie vorher ausgiebig hören könntest und nicht zu alt, zu üppig und zu faltig.

Hast Du die Verbindung PC (Audioausgang) zum Verstärker ausprobiert? Ausgangspegel am PC auf Max! Nach meiner Erfahrung hat das bei allen meinen PCs der letzten 20 Jahre funktioniert; glaube nicht, dass ein usb-interface bei halbwegs aktuellem onboard-audio des mainboards einen hörbaren Vorteil bringt.

Am Wichtigsten ist eine gute freie Aufstellung in Ohrhöhe mit richtigem Abstand und im Dreieck!
ElPsyCongroo
Neuling
#17 erstellt: 03. Nov 2014, 21:37
Danke liebe Leute für die vielen Antworten.

Wenn jetzt noch jemand auf die kleinen Quadral Boxen eingeht (meine 3 Links)
kann ich heute doch noch in Ruhe schlafen
Voland
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 03. Nov 2014, 21:55
Lediglich die grauen Quadral Phonologue C Pico würde ich von der Größe als geeignet sehen; hab sie aber nie gehört. Die anderen beiden wären MIR zu üppig - die TSA-500 ist ja noch ne Nummer massiver als die Shogun.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
kompaktlautsprecher für kleines zimmer
sitagupta am 04.12.2009  –  Letzte Antwort am 04.12.2009  –  3 Beiträge
Gute Boxen für kleines Zimmer (8,5qm)
ralle16 am 12.02.2009  –  Letzte Antwort am 17.02.2009  –  15 Beiträge
Neue Anlage für kleines Zimmer
IFeelCream am 21.02.2011  –  Letzte Antwort am 13.11.2011  –  169 Beiträge
Neue Anlage für kleines Zimmer
Ashron am 22.09.2015  –  Letzte Antwort am 25.10.2015  –  17 Beiträge
Guter Klang für kleines Zimmer
pedda87 am 31.10.2010  –  Letzte Antwort am 28.11.2010  –  40 Beiträge
Lautsprecher für kleines Zimmer preiswert
kikbert am 13.12.2007  –  Letzte Antwort am 14.12.2007  –  3 Beiträge
Kleines Zimmer - kleine Boxen?
white-flame am 29.01.2006  –  Letzte Antwort am 31.01.2006  –  20 Beiträge
PC-Boxen, kleines Zimmer
in.eintracht am 12.12.2009  –  Letzte Antwort am 12.12.2009  –  5 Beiträge
(Stereo?)Boxen für ein kleines Zimmer mit hohen Wänden.
MasterofTloen am 12.01.2013  –  Letzte Antwort am 15.01.2013  –  12 Beiträge
Musikanlage für kleines Zimmer
xANdOs am 10.05.2007  –  Letzte Antwort am 15.05.2007  –  29 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Quadral
  • Unison Research
  • Wharfedale
  • Magnat
  • Boston Acoustics
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedPanza85
  • Gesamtzahl an Themen1.345.801
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.198