Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Guter Klang für kleines Zimmer

+A -A
Autor
Beitrag
pedda87
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 31. Okt 2010, 10:26
Hallo,
ich will endlich meine Computerboxen ablösen und mir eine richtige Anlage kaufen.
Ich (Student) habe kein wirklich großes Zimmer, also brauch ich nicht viel Leistung, aber guten Klang.
Als Audioquelle wird nur ein CD-Player und PC dienen.

Welchen Verstärker + 2 Boxen könnt ihr mir da empfehlen?


Gruß Peter
*wildcat*
Inventar
#2 erstellt: 31. Okt 2010, 10:34
ich würde die empfehlen mal ein bisschen mehr preis zu geben =)

was für musik
was für ein cd zuspieler

und noch viel wichtiger

was für ein budget ???
Eminenz
Inventar
#3 erstellt: 31. Okt 2010, 10:42
Hörabstand?
Lautsprecheraufstellung?
pedda87
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 31. Okt 2010, 10:47
ok, sorry =)

Was für Musik? Das ist nicht so konkret zu beantworten, aber ich versuche es mal

60% Ska, Reggae, Dub
20% Jazz, Blues, Soul
10% Liedermacher, Gitarrenrock(Jack Johnson und sowas)
5% Dubstep, Drum and Bass
5% Klassik, Filmmusik

so kann man es grob einteilen.

Zuspieler habe ich noch keinen, wird also auch noch benötigt.

Beim preislichen Rahmen will ich mich nicht so recht festlegen. Ich spar lieber länger, um mir was vernünftiges zu kaufen, an dem ich lange Freude habe, als überstürzt was zu kaufen. Ich würde mal grob 500 in den Raum werfen, wenn nötig mehr, wenn nicht nötig weniger ;-)


Hörabstand zu jeder Box wären nur ca 3 Meter

Box Box

Ich


[Beitrag von pedda87 am 31. Okt 2010, 10:49 bearbeitet]
Eminenz
Inventar
#5 erstellt: 31. Okt 2010, 10:53
Wie groß ist das Zimmer? Wie werden die Lautsprecher aufgestellt?
pedda87
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 31. Okt 2010, 10:53
shit, das mit meinem "Schaubild" hat wohl nicht so funktioniert.
Die Lautsprecher stehen vor mir an einer Wand, von der ich etwa 2 Meter entfernt sitze und die Boxen wären wohl so 3-4 Meter auseinander.

nächster Versuch:

[Box]--------[Box]
.
.
......[Ich]..........



Das Zimmer hat insgesamt ca 18qm


[Beitrag von pedda87 am 31. Okt 2010, 10:55 bearbeitet]
Eminenz
Inventar
#7 erstellt: 31. Okt 2010, 10:54
Mach doch einfach mal ein Bild vom Hörplatz auf die Wand, wo die Lautsprecher stehen sollen?

Was heißt "STehen"? Stehen auf Ständer, auf/im Regal?
pedda87
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 31. Okt 2010, 11:01
Bild ist gerade schlecht, weil ich keine Kamera zur Hand habe.

Die Lautsprecher müssten auf Ständern stehen.
Erik030474
Inventar
#9 erstellt: 31. Okt 2010, 11:04
Da du noch keinen Zuspieler hast, werfe ich mal folgende LS in den Raum:

ELAC AM 150 Im Moment schwer zu bekommen, jedoch mit original ELAC-Stativ für ca. 600 € zu haben.

Durch den Digitaleingang kannst du die direkt an deinen PC/Laptop anschließen und sparst dir so den Verstärker.

Wenn du allerdings nicht immer den PC am Laufen haben möchtest, müssten wir noch einen Controller dazu suchen, kosten so ab 50 € aufwärts.

Gleich wird sicher noch jemand schreiben, dass das Nahfeldmonitore sind und die für den Einsatz im Studiobereich entwickelt wurden ... alles Käse, es besteht lediglich ein Unterschied hinschtlich Design und der Namensgebung.
Eminenz
Inventar
#10 erstellt: 31. Okt 2010, 11:10
Abstand zur Rückwand?
pedda87
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 31. Okt 2010, 11:17
Die Elac Lautsprecher werde ich mir mal ansehen, wobei mir eine "klassische" Anlage mit Verstärker + CD Zuspieler lieber wäre.

@Eminenz: Der Abstand zur Rückwand wär nur sehr gering, die Lautsprecher müssten ziemlich an der Wand stehen.
Erik030474
Inventar
#12 erstellt: 31. Okt 2010, 11:20

pedda87 schrieb:
Die Elac Lautsprecher werde ich mir mal ansehen, wobei mir eine "klassische" Anlage mit Verstärker + CD Zuspieler lieber wäre.


Dann wäre aber das Budget doch wichtig zu wissen.

Hier eine Verstärkerempfehlung, falls du auch den PC einen Großteil als Quelle nutzt oder den Digitalausgang des TVs/DVD-Player nutzen möchtest:

Onkyo A-5VL
*wildcat*
Inventar
#13 erstellt: 31. Okt 2010, 11:20

pedda87 schrieb:
Die Elac Lautsprecher werde ich mir mal ansehen, wobei mir eine "klassische" Anlage mit Verstärker + CD Zuspieler lieber wäre.

@Eminenz: Der Abstand zur Rückwand wär nur sehr gering, die Lautsprecher müssten ziemlich an der Wand stehen.



die frage ist dann nur wie weit man mit dem geld kommt

500 heißt ca

300 für boxen
200 für avr und cd spieler
pedda87
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 31. Okt 2010, 11:26
super, der Onkyo A-5VL ist schonmal genau die Richtung, die ich mir vorgestellt habe.
Welche Lautsprecher könnt ihr empfehlen?
Pizza_66
Inventar
#15 erstellt: 31. Okt 2010, 11:27
Ich würde in der Bucht nach was Gebrauchten gucken. Da sollte für 500 Tacken schon was Ordentliches zu bekommen sein.

Gruß
Erik030474
Inventar
#16 erstellt: 31. Okt 2010, 11:28
Nubert 381

Ich würde aber etwas mehr investieren und die hier probehören:

DALI LEKTOR 3
Pizza_66
Inventar
#17 erstellt: 31. Okt 2010, 11:34
pedda87
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 31. Okt 2010, 11:40
Gebraucht kaufen ist für mich auch eine Option!

Allerdings finde ich es gerade beim Gebrauchtkauf immer schwer, wenn man nicht so viel Ahnung hat, weil ich nicht weiß, bei welchem Vorgängermodel o.ä. ich für meine Ansprüche ein gutes Schnäppchen machen kann, oder wovon ich lieber die Finger lassen sollte.

danke auf jeden Fall schonmal, ich schau mir mal die ganzen links an =)
*wildcat*
Inventar
#19 erstellt: 31. Okt 2010, 11:42
wie wäre es mit einem hifi händler um dir mal paar boxen an zu hören

und vorallem mal den unterscheid zwischen ner standbox und nem regallautsprecher zu hören
Pizza_66
Inventar
#20 erstellt: 31. Okt 2010, 11:42
Die "alten" Quadral machen richtig was her, gerade im Bassbereich. Ich habe auch lange für mein Musikzimmer gute und günstige LS gesucht. Da fiel nach langen hin und her die Wahl auf die Quadral Phonologue Serie. Verarbeitung und Klang sind tadellos.

Bei dem verlinkten Pärchen würde ich sogar bis ca. 90 € mitgehen ....

Gruß
Eminenz
Inventar
#21 erstellt: 31. Okt 2010, 14:26
Wobei ich das eher schwarz sehe, wenn der TE diese direkt an die Wand stellen muss/will.
Dann eher ein Paar Kompakte, die auch mit wandnaher Aufstellung zurechtkommen, oder ein Paar Standlautsprecher die auch gerne eine Wand hinter sich haben.


[Beitrag von Eminenz am 31. Okt 2010, 14:28 bearbeitet]
Erik030474
Inventar
#22 erstellt: 31. Okt 2010, 14:29

Eminenz schrieb:
Wobei ich das eher schwarz sehe, wenn der TE diese direkt an die Wand stellen muss/will.
Dann eher ein Paar Kompakte, die auch mit wandnaher Aufstellung zurechtkommen.


Da wäre ein Lautsprecher mit der BR-Öffnung NACH HINTEN (so wie bei der BS 123) aber nicht erste Wahl.
Pizza_66
Inventar
#23 erstellt: 31. Okt 2010, 14:29

Eminenz schrieb:
Wobei ich das eher schwarz sehe, wenn der TE diese direkt an die Wand stellen muss/will.
Dann eher ein Paar Kompakte, die auch mit wandnaher Aufstellung zurechtkommen.


Haben meine Großen auch kein Problem damit. Ich finde gerade unter dem Aspekt Preis-Leistung die Quadral sehr interessant.

Je nach Raumakustik, kann jede Box etwas zum Dröhnen neigen. Da ist man nicht sicher vor. Da hilft dann nur an entsprechender Stelle nachzuhelfen.

Gruß
Eminenz
Inventar
#24 erstellt: 31. Okt 2010, 14:34
Für 100.- /Paar würde ich die Quadrals auf jeden Fall ausprobieren. So einen schönen Hochton gibts für den Preis kaum.
Pizza_66
Inventar
#25 erstellt: 31. Okt 2010, 14:36
Wobei die verlinkten Tribun keine Bändchen haben wie Meine.

Trotzdem glaube ich, dass die Tribun hervorragend klingen werden, zumal ich diese min. 1 Nummer höher als meine vorherigen Quadral Kompaktboxen ansehe und die klangen schon geil.

Gruß


[Beitrag von Pizza_66 am 31. Okt 2010, 14:37 bearbeitet]
Eminenz
Inventar
#26 erstellt: 31. Okt 2010, 14:40
Super unkritische Box was Aufstellung angeht: Elac BS 63
Ingo_H.
Inventar
#27 erstellt: 31. Okt 2010, 14:55
Schau Dir mal die Dali Lektor 1 an! Könnten für Dich die idealen Lautsprecher sein. Habe die zwar noch nicht selbst probegehört, aber bin vor 2 Tagen über diesen Test gestolpert. Scheinen sich bei kleineren Räumen und mit geringem Wandabstand sehr wohl zu fühlen. Dazu ein Einstiegsverstärker und ein Einstiegs CD-Player z.B. von Onkyo und Du lägst nur knapp über Deinem Budget!

http://www.stereopla...lektor-1-318821.html


[Beitrag von Ingo_H. am 31. Okt 2010, 14:56 bearbeitet]
Erik030474
Inventar
#28 erstellt: 31. Okt 2010, 14:56

Eminenz schrieb:
Super unkritische Box was Aufstellung angeht: Elac BS 63


Auch die BS 63 hat die Bassreflexöffnung nach hinten raus, meines Wissens hat bei ELAC nur die BS 182 den BR-Kanal NACH UNTEN.
Erik030474
Inventar
#29 erstellt: 31. Okt 2010, 15:00

Ingo_H. schrieb:
Schau Dir mal die Dali Lektor 1 an! Könnten für Dich die idealen Lautsprecher sein. Habe die zwar noch nicht selbst probegehört, aber bin vor 2 Tagen über diesen Test gestolpert. Scheinen sich bei kleineren Räumen und mit geringem Wandabstand sehr wohl zu fühlen. Dazu ein Einstiegsverstärker und ein Einstiegs CD-Player z.B. von Onkyo und Du lägst nur knapp über Deinem Budget!

http://www.stereopla...lektor-1-318821.html


Die Lektor 1 ist in der Tat sehr gut (trotz stereoplay Testbericht ) aber etwas "dünn", daher hatte ich oben die LEKTOR 3 genannt.

Da auch die Differenz zwischen LEKTOR 1 und 2 sehr gering ausfällt (60 €uro), wäre die 2 meine erste Wahl.

Werfe noch mal einen schönen Aussteller in den Raum:

KEF iQ 30
Eminenz
Inventar
#30 erstellt: 31. Okt 2010, 16:28

Erik030474 schrieb:


Auch die BS 63 hat die Bassreflexöffnung nach hinten raus, meines Wissens hat bei ELAC nur die BS 182 den BR-Kanal NACH UNTEN.


Verschließen und kein Problem.
Ingo_H.
Inventar
#31 erstellt: 31. Okt 2010, 17:34
Das Bassreflexrohr kannst Du auch problmlos bei der Magnat Quantum 603 z.B. mit einem Socken verschließen. Geanuso gute Box wie die Elac BS63 aber deutlich billiger!

http://www.stereo.de/index.php?id=396
http://www.testberic...4_stereo_119275.html
pedda87
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 31. Okt 2010, 17:47
danke für eure bisherigen Vorschläge, jetzt weiß ich in welche Richtung es gehen sollte.
Ich schau mich mal in Richtung der von euch genannten Boxen um.
Der Verstärker wird wohl in Richtung des Onkyo A-5VL oder Onkyo A 9377 gehen. Würden die auch mit z.B. den Lektor 1 oder den Magnat Quantum harmonieren?
Ingo_H.
Inventar
#33 erstellt: 31. Okt 2010, 17:52
Mit Sicherheit, warum nicht? Bei dem Test zu der Magnat Quantum steht sogar ausdrücklich dabei, dass der Laurtsprecher nicht wählerisch ist bezüglich des Verstärkers.
pedda87
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 25. Nov 2010, 18:59
Sorry, dass ich das Thema nochmal hochhole, aber ich wollte keinen neuen Thread eröffnen.

Ich habe mich jetzt auch mal auf dem Gebrauchtmarkt umgesehen und habe in einem lokalen Kleinanzeigenmarkt Lautsprecher gefunden.
Das wären Elac EL50 II für 75 Euro das Paar.
(sehr guter Zustand)
Was sagt ihr zu den Lautsprechern, wären die was für meinen Einsatzbereich?
Ich werde sie mir denk ich auf jeden Fall mal anhören.
Pizza_66
Inventar
#35 erstellt: 26. Nov 2010, 10:12
Die Elacs sind auch nicht schlecht, kommen m.E. aber nicht an die von mir vorgeschlagenen Quadrals ran.

Zufällig habe ich gestern ein Pärchen Elac EL 100 gegen meine Quadral Amun MK5 getestet. Die Elacs gehören meinem Neffen.

Fazit nach fast 3 Stunden ausgiebigen Testen:

Die Elacs sind im Oberbass und in den Mitten zu "dominant" und können gerade in diesem Frequenzspektrum die Feinzeichnung der Quadrals nicht erreichen. Der Bass der Quadrals geht wesentlich tiefer ohne zu dröhnen. Insgesamt bilden die Quadrals in nahezu allen Frequenzbereichen feiner ab und das Klangbild ist wesentlich angenehmer, gerade bei längeren Hörsessions.

Insofern sehe ich mich in meinen Tipp mit einen älteren Pärchen Quadrals bestätigt.

http://shop.ebay.de/...t=See-All-Categories

Gruß


[Beitrag von Pizza_66 am 26. Nov 2010, 10:14 bearbeitet]
pedda87
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 27. Nov 2010, 12:00
so also ich wollte mich bei euch für eure Hilfe bedanken.

Es sind jetzt doch gebrauchte Komponenten geworden, die mich für den Preis total überzeugt haben.
Für euch wird es wohl nichts weltbewegendes sein, aber es klingt um Welten besser als alles, was ich bis jetzt gehabt habe ;-)


Ein Pioneer a450r Stereoverstärker,
ein Harman/Kardon HD 7525 CD Player und Elac EL50 II Lautsprecher.
Alles in einem super Zustand für unter 200, ich hoffe das war nicht zu viel.

Aber ich habe da jetzt noch eine Frage.
Ich glaube, der Laser vom CD-Player muss mal gereinigt werden.
Ich hatte es jetzt in den paar Stunden, in denen ich bis jetzt gehört habe, ein paar mal, dass der Ton ein bisschen rauscht. Es klingt ähnlich wie bei einem Plattenspieler, wenn etwas staub auf der Platte ist. Und es ist nicht immer an der gleichen Stelle und sowieso nur sehr selten.
Ist das Staub auf dem Laser?
Wie kann ich das am einfachsten beheben?
Justieren lassen?

danke für eure Hilfe
Erik030474
Inventar
#37 erstellt: 27. Nov 2010, 13:35

pedda87 schrieb:
Ist das Staub auf dem Laser?


Nein.

Würde mal auf den Verstärker tippen. Hast du zufällig gerade dann die Lautstärke geänderT?
pedda87
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 27. Nov 2010, 20:46
nein, ich habe nichts am Verstärker geändert, weder Lautstärke, noch sonst was.
Wenn ich z.B. über den mp3-Player zuspiele, kommt das nicht vor.
Hm, komisch,... naja mal abwarten.
pedda87
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 27. Nov 2010, 21:56
Kann das vll auch von einem Wackelkontakt im Kabel (chinch)oder so kommen?

Kennt von euch einer das Phänomen?

Und wie kann ich am besten testen woher dieser unregelmäßige Fehler kommt?
Erik030474
Inventar
#40 erstellt: 28. Nov 2010, 10:34

pedda87 schrieb:
Kann das vll auch von einem Wackelkontakt im Kabel (chinch)oder so kommen?

Kennt von euch einer das Phänomen?

Und wie kann ich am besten testen woher dieser unregelmäßige Fehler kommt?


Ein anderes Kabel wirst du wohl noch haben, um das auszuprobieren oder?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Guter Klang für kleines Zimmer
christoph84 am 07.07.2008  –  Letzte Antwort am 12.07.2008  –  22 Beiträge
Guter Verstärker für kleines Geld?
currywurst am 23.08.2004  –  Letzte Antwort am 25.08.2004  –  19 Beiträge
Stereo-Lautsprecher für kleines Zimmer
flol25 am 18.07.2013  –  Letzte Antwort am 26.07.2013  –  21 Beiträge
Erste Anlage für kleines Zimmer
f31ix am 28.12.2011  –  Letzte Antwort am 29.12.2011  –  14 Beiträge
Stereo-Anlage für kleines Zimmer mit weniger Anforderungen
Sound86 am 15.12.2011  –  Letzte Antwort am 10.01.2012  –  25 Beiträge
guter sound für mein mini-zimmer ?
ramonl am 07.04.2005  –  Letzte Antwort am 08.04.2005  –  3 Beiträge
Günstig und Gut für kleines Zimmer
slabo am 18.12.2013  –  Letzte Antwort am 22.12.2013  –  4 Beiträge
Musikanlage für kleines Zimmer
xANdOs am 10.05.2007  –  Letzte Antwort am 15.05.2007  –  29 Beiträge
kompaktlautsprecher für kleines zimmer
sitagupta am 04.12.2009  –  Letzte Antwort am 04.12.2009  –  3 Beiträge
Preiswertes für kleines Zimmer
gotwingo am 28.06.2010  –  Letzte Antwort am 30.06.2010  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Elac
  • Quadral
  • KEF
  • Onkyo
  • Dali
  • Caliber
  • Magnat
  • Lenco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedEniferum
  • Gesamtzahl an Themen1.346.061
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.129