Guter Verstärker für kleines Geld?

+A -A
Autor
Beitrag
currywurst
Stammgast
#1 erstellt: 23. Aug 2004, 21:31
hallo,
ich bin eben auf euer forum gestossen und es sieht so aus, als wären hier leute mit ahnung dabei

also da mein verstärker jetzt den geist aufgegeben hat (war ne schöne rauchwolke ), wollte ich mich nach was "richtigem" umsehen, allerdings sollte es nicht zu teuer sein.
hier mal so meine vorstellungen:
preis bis MAX. 400€
auf jeden fall stereo
guter klang
gute verarbeitung
nicht breiter als 46cm (regal)
radio mit eingebaut

die boxen sind mit 130w sinus angegeben bei ner impendanz von 4-8 ohm.

wäre schön, wenn mir einer tips geben könnte, denn ich kenn mich mit sowas überhaupt nicht aus.
Gummiente
Stammgast
#2 erstellt: 23. Aug 2004, 21:47
Marantz PM 7200
Gummiente
Stammgast
#3 erstellt: 23. Aug 2004, 21:51
Ach schei.. da ist gar kein radio drin, sprich es ist kein Reciever.

Aber in Verbindung mit nem günstigen Tuner sicher super.
currywurst
Stammgast
#4 erstellt: 23. Aug 2004, 21:54
hm das teil hat aber kein radio oder?
wäre mir schon wichtig, da ich ohne morgens nicht ausm bett komme
und wo kann ich am besten mal online nachgucken?
ich hab bis jetzt noch keinen gescheiten online shop gefunden.
[edit]
naja das teil ist mir schon wieder ein bisschen zu teuer.(kratzt ja schon an den 400)
da meine boxen sowieso nicht die besten sind und ich meistens über den pc musik höre (aber mit ner guten soundkarte, nicht son onboard scheiss ) wäre der klang jetz nicht soooo der wichtigste faktor.


[Beitrag von currywurst am 23. Aug 2004, 21:56 bearbeitet]
Wraeththu
Inventar
#5 erstellt: 23. Aug 2004, 21:57
marantz 2238, 2245, oder besser noch 2265, 2270, 2275 oder 2285.
sollten eigentlich alle in gutem Zustand für unter 400 Euro zu haben sein und lassen klanglich alle den neueren pm 7200 weit hinter sich.
Radioteile sind auch super, haben aber nur AM und FM (was ja meist ausreichend ist)
kann man sicher nichts mit falsch machen.
wir haben selber hier einen 2238 seit 4 Jahren.

Klingt zusammen mit Jamo 507 Standboxen (150 Watt belastbarkeit) absolut genial und hat noch nie irgendwelchen Ärger bereitet
Wraeththu
Inventar
#6 erstellt: 23. Aug 2004, 21:59
Das Teil reizt aber auch richtig gute Boxen wirklich aus, mit einfachen gehts natürlich auch, nur schöpft man damit das Potential nicht aus.
Zum Wecken braucht man dann noch einen Audio-Timer...die gibts von diversen Herstellern immer wieder günstig bei Ebay z.b. kpürzlich wieder 4 stück für 10
euro)
currywurst
Stammgast
#7 erstellt: 23. Aug 2004, 22:02
naja brauchen würde ich nur fm...
wie siehts mit yamaha aus? ich hab den ax 496 beim hifihändler gesehen, nur weiss ich nciht ob der was taugt.
Wraeththu
Inventar
#8 erstellt: 23. Aug 2004, 22:08
ich würd z.b. den hier nehmen:
http://cgi.ebay.de/w...item=3833722252&rd=1
da dürftest du für die nächsten 30 Jahre Spass dran haben und von Ärger vermutlich verschont bleiben.

Für das, was das gerät leistet schon günstig.

Yamaha hatte ich auch mal, den grösseren Bruder 590.
Wenn man einmal so einen Marantz dagegen gehört hat will man den Yamaha gar nicht mehr in Betrieb...und ich habe das nur mit dem kleineren 2238 getestet.

Ist wirklich kein Vergleich, der Marantz 2238 oder 2245 spielt in einer ganz anderen Liga...ausserdem gibts weitaus weniger Ärger wie kontaktprobleme und kratzende Potis..das kann bei Yamaha schon nach 2-3 Jahren losgehen
currywurst
Stammgast
#9 erstellt: 23. Aug 2004, 22:14
das teil gefällt mir wirklich und der preis ist auch ok.
aber mal ne frage zu dem:
was hat der für anschlussmöglichkeiten und wie ist das mit der impendanz? geht das mit meinen boxen?(4-8ohm) müsste eigendlich oder?
und das teil hat sogar noch nen analog tuner
Gummiente
Stammgast
#10 erstellt: 23. Aug 2004, 22:15
@ Körrywurscht

der ax 496 is aber auch nur ein vollverstärker.

ich hab hier einen von yamaha:
http://www.technikdi...ut=full5&history=add
Wraeththu
Inventar
#11 erstellt: 23. Aug 2004, 22:23
passt eigentlich alles, ob 4 ohm oder 8 ohm ist wurscht.
tuner empfängt und klingt hervorragend.
Das Gerät hat alle anschlüsse in Chinch und davon genug für normalen bedarf: der 2238 hat z.b. 2x tape(für eben Tape, DVD, MP§ Minidisk oder sonstiges , 1x Aux(z.b. für cd) sowie einen hervorragenden Phonoeongang für plattenspieler...der 2245 wird nicht weniger haben, evtl mehr

Vor und Endstufe sind ausserdem auftrennbar und somit steht späteren Erweiterungen, z.b. mit seperater endstufe oder für surround, nichts im Wege.
Anschliessen kann man 2 Paare Lautsprecher, einzeln geschaltet.

Der Yamaha hat zwar einen Digitaltuner (was man mögen muss, ich mags nicht), empfängt die sender aber lange nicht so gut...schwächtere die man mit einem Marantz noch klart reinbekommt findet der dann schon gar nicht erst
currywurst
Stammgast
#12 erstellt: 23. Aug 2004, 22:36
jop, das fand ich auch immer so gut an den analogtunern.
man kann viel feinfühliger regeln und bekommt manchmal auch kanäle, die zwischen den bei einem digi einstellbaren frequenzen liegen.
und da die beiden ja das selbe kosten, ist meine entscheidung wohl schon gefallen

aber noch eine frage zu dem ebay angebot:
was überholt man an sonem teil?
lämpchen und regler sind klar, netzteil evtl. auch.
was gibt es da sonst noch auszutauschen?
spielen sich die elkos irgendwann "runter"?
yangtze
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 23. Aug 2004, 23:15
Auch wenn Deine Entscheidung schon gefallen ist
hier ist eine kleine Marktübersicht aktueller Stereo-Receiver
(Quelle: www.idealo.de vom 24.08.2004)


Onkyo TX-8211
Receiver / Anzahl Lautsprecheranschlüsse: 2 / Ausgangsleistung: 2 x 70 Watt / Analogeingänge: 4 / Abmessungen: 435 x 150 x 322 mm / Gewicht: 8 kg
227,00 EUR - 290,00 EUR



Sony STR-DE 185
Receiver / Anzahl Lautsprecheranschlüsse: 2 / Ausgangsleistung: 2 x 100 Watt / Analogeingänge: 2 / Analogausgänge: 1 / RDS / 30 Stationsspeicher / Abmessungen: 430 x 145 x 300 mm / Gewicht: 7 kg
164,00 EUR - 199,90 EUR



Denon DRA-295 RD
Receiver / Anzahl Lautsprecheranschlüsse: 2 / Ausgangsleistung: 2 x 70 Watt / Analogeingänge: 5 / Analogausgänge: 2 / Dolby Surround / Abmessungen: 434 x 147 x 417 mm
197,00 EUR - 310,00 EUR



Denon PMA-495
A/V-Receiver / Anzahl Lautsprecher: 2 / Ausgangsleistung: 2 x 70 Watt / Analogeingänge: 6 / Abmessungen: 434 x 120 x 282 mm / Gewicht: 6 kg
169,00 EUR - 221,00 EUR



Sherwood RX-3108R
Receiver / Anzahl Lautsprecher: 2 / Ausgangsleistung: 2 x 53 Watt / Analogeingänge: 5 / Analogausgänge: 2 / RDS / 30 Stationsspeicher / Abmessungen: 440 x 138 x 332 mm / Gewicht: 9,5 kg
179,00 EUR - 192,00 EUR



Sherwood AX-4103
Receiver / Anzahl Lautsprecheranschlüsse: 2 / Ausgangsleistung: 2 x 90 Watt / Analogeingänge: 5 / Abmessungen: 440 x 141 x 330 mm / Gewicht: 8 kg
166,00 EUR - 185,00 EUR



Onkyo R-801A
Receiver / Anzahl Lautsprecheranschlüsse: 2 / Ausgangsleistung: 2 x 20 Watt / Analogeingänge: 4 / Analogausgänge: 3 / RDS / 30 Stationsspeicher / Abmessungen: 155 x 94 x 286 mm / Gewicht: 3 kg
245,00 EUR - 250,00 EUR



Harman-Kardon HK 3380
AV-Receiver / Anzahl Lautsprecheranschlüsse: 2 / Ausgangsleistung: 2 x 80 Watt / Frequenz: 10 Hz - 110 kHz,Impedanz: 8 Ohm,Diskrete Endstufen / Abmessungen: 442 x 168 x 382 mm
312,00 EUR - 399,00 EUR



Sony STR-DE 197
AV-Receiver / Anzahl Lautsprecheranschlüsse: 2 / Ausgangsleistung: 2 x 100 Watt / analoge Audioeingänge: 4
163,00 EUR - 399,00 EUR



Yamaha RX-496 RDS
Receiver / Anzahl Lautsprecheranschlüsse: 2 / Ausgangsleistung: 2 x 105 Watt / analoge Audioeingänge: 5 / Abmessungen: 435 x 146 x 309 mm / Gewicht: 8,2 kg
239,00 EUR - 244,00 EUR



Yamaha RX-396 RDS
Receiver / Anzahl Lautsprecheranschlüsse: 2 / Ausgangsleistung: 2 x 55 Watt / Abmessungen: 435 x 146 x 309 mm / Gewicht: 6,4 kg
189,00 EUR - 199,00 EUR



Harman-Kardon HK 3480
AV-Receiver / Anzahl Lautsprecheranschlüsse: 2 / Ausgangsleistung: 2 x 120 Watt / Frequenz: 10 Hz - 110 kHz,Impedanz: 8 Ohm,Diskrete Endstufen,30 Senderspeicher
349,00 EUR - 479,00 EUR





[Beitrag von yangtze am 24. Aug 2004, 01:40 bearbeitet]
Wraeththu
Inventar
#14 erstellt: 24. Aug 2004, 13:05
Idealo? den kenne ich nur als Google-Spammer...ob die so seriös sind?

Elkos können bei alten Recievern schon eine Quelle für Ärger sein weil sie irgendwann austrocknen können...müssen sie aber nicht! Ich selber hatte damit bisher keine Probleme.
Am besten den Verkäufer vorher mal kurz fragen, was denn alles gemacht worden ist.

gruß Lars
currywurst
Stammgast
#15 erstellt: 24. Aug 2004, 16:16
mal ne frage wegen dem gewicht:
ich habe mal gehört, je schwerer das teil, desto besser soll die qualität sein.
woher kommt das, dass manche so leicht und andere wiederum sehr schwer sind.(netzteil, elkos, bauteile?)
yangtze
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 24. Aug 2004, 20:40

Idealo? den kenne ich nur als Google-Spammer...ob die so seriös sind?


Idealo ist kein Internet-Händler, sondern eine Webseite für Preisvergleiche,
ähnlich guenstiger.de

Dank der detaillierten Suchfunktion ganz brauchbar für 'ne aktuelle Marktübersicht
yangtze
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 24. Aug 2004, 20:46

mal ne frage wegen dem gewicht:
ich habe mal gehört, je schwerer das teil, desto besser soll die qualität sein.
woher kommt das, dass manche so leicht und andere wiederum sehr schwer sind.(netzteil, elkos, bauteile?)


Das Gewicht wird vor allem bestimmt durch die Gehäusekonstruktion und -grösse sowie dir Grösse des Netzteiles.

Ein solide gebautes Gehäuse kann Eigenresonanzen verhindern und ein grosses Netzteil liefert eine stabilere Stromversorgung,
aber hohes Gewicht bedeutet nicht automatisch höhere Zuverlässigkeit oder besseren Klang.
herrjoe
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 24. Aug 2004, 21:15
Hi

wieso willst Du Dir nen Receiver holen???
Hol Dir einen vernünftigen Verstärker (den Du für Dein Budget ja auch schon bekommst) und ersteigere Dir bei Ebay einen billigen Tuner und gut ist.
Wraeththu
Inventar
#19 erstellt: 25. Aug 2004, 08:37
Warum denn nicht?
Dei Marantz-Reciever sind nicht schlechter als die vergleichbaren Verstärker, und die eingabauten tuner sind nicht schlechter als ein seperater hochwertiger, auf jeden Fall viel besser als irgendein Billigtuner.

bei den alten Marantz trifft man jedenfalls keine 'Schlechtere Wahl wenn man einen reciever nimmt anstatt die entsprechenden seperaten Geräte...was vermutlich nur teurer wird.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Guter Verstärker für kleines Geld
KrawallBrudr am 12.06.2011  –  Letzte Antwort am 14.06.2011  –  13 Beiträge
Gesucht: Guter Plattenspieler für kleines Geld
amazonman am 04.04.2006  –  Letzte Antwort am 05.04.2006  –  12 Beiträge
Anlage für kleines Geld ?!?
FreeFighter am 13.07.2005  –  Letzte Antwort am 16.07.2005  –  9 Beiträge
Guter Klang für kleines Zimmer
pedda87 am 31.10.2010  –  Letzte Antwort am 28.11.2010  –  40 Beiträge
Verstärker + Tuner + Lautsprecher für kleines Zimmer für kleines Geld
bomshiva am 24.03.2013  –  Letzte Antwort am 27.03.2013  –  17 Beiträge
Weihnachtsgeschenk Verstärker / Lautsprecher für kleines Geld!
gismo4 am 12.12.2011  –  Letzte Antwort am 13.12.2011  –  10 Beiträge
Mini USB Verstärker für kleines Geld gesucht
chrissummers am 17.02.2017  –  Letzte Antwort am 19.02.2017  –  4 Beiträge
gebrauchte 2.1. Anlage inkl. Verstärker für kleines Geld
Freakyfreez am 06.10.2012  –  Letzte Antwort am 22.10.2012  –  87 Beiträge
ZU AUDIO UNION SUPREME welcher Verstärker für kleines Geld
peter1986 am 19.08.2016  –  Letzte Antwort am 14.09.2016  –  20 Beiträge
Viel Bass für kleines Geld (suche)
Burningg am 29.06.2011  –  Letzte Antwort am 03.07.2011  –  19 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • Onkyo
  • Harman-Kardon
  • Yamaha
  • Denon
  • Jamo
  • Sherwood

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder822.225 ( Heute: 54 )
  • Neuestes MitgliedBenjamin/
  • Gesamtzahl an Themen1.373.765
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.164.895