Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärker für B&W DM-303

+A -A
Autor
Beitrag
momartin
Neuling
#1 erstellt: 04. Feb 2006, 23:45
Hallo liebes Forum,

ich möchte mein älteres "ProMarkt Kenwood/JBL"-Ensemble nach und nach ersetzen. Als Lautsprecher habe ich o.g. B&W zur Verfügung, die bei besserer Wohn- und Finanzsituation irgendwann einmal ausgetauscht werden sollen. Der CD-Spieler wird wohl erst einmal der Kenwood DP 3050 bleiben.

Vorerst geht es also um einen Verstärkerkauf. Hier habe ich bisher den NAD 320BEE (lokaler Händler, 360,- €) und den Marantz PM 7200 (Internet, 340,- €) ins Auge gefasst. Für den NAD spricht aus meiner Sicht, dass er gut zu meinen LS passen soll und ich ihn vor Ort kaufen könnte (außerdem war der Verkäufer sehr überzeugt und überzeugend); für den Marantz spricht (neben der Optik), dass er über mehr Leistung und einen Phono-Eingang (für meinen Dual 606) verfügt.

Ich bin völlig ratlos und bitte daher um Hilfe. Da der Marantz ein Auslaufmodell zu sein scheint, ist mein Anliegen vielleicht etwas dringend...

Marc-Oliver Martin
HighEnderik
Inventar
#2 erstellt: 04. Feb 2006, 23:54
Hi! Klanglich gesehen würd ich den NAD zu den 303 bevorzugen Wenn es um die Ausstattung geht ist der Marantz natürlich erste Sahne Optisch ist es geschmackssache aber gut! Ich würde den kauf auf keien Fall überstürzen warte lieber nen Monat mehr der Verstärker wird dann auch noch zu haben sein (Marantz)! Hör dir nochmal andere an z.b. Rotel wo du aber wenn du auf Boliden stehst bei den kleineren nicht so gut aufgehaben wärst!


Greets Henrik
momartin
Neuling
#3 erstellt: 05. Feb 2006, 10:17
Vielen Dank für die zügige Antwort!

Nein, ein "Bolide" muss es gar nicht sein. Die wichtigsten Vorzüge des Marantz wären aus meiner Sicht, dass ich den Plattenspieler direkt anschließen könnte, womit er im Ergebnis 120,- € günstiger wäre. Oder anders herum: Wäre ich nicht besser beraten, die 460,- € (NAD+Phono) in einen Marantz mit Phono-Eingang zu investieren - der könnte dann doch bereits aus einer höheren Klasse stammen (vllt. 7200 KI)?
Ein Rotel wäre mir natürlich auch recht, allerdings habe ich da bisher noch keinen in der Einsteigerklasse gefunden. Außerdem würde es mein "Problem" ja nicht gerade vereinfachen, wenn ich noch einen Kandidaten überprüfen müsste...

Herzliche Grüße
HighEnderik
Inventar
#4 erstellt: 05. Feb 2006, 10:26
Hi! also der pm7200kl ist in meiner Hinsicht nicht besser als der normale pm7200!!! Der is zwar "getunt" aber in meiner Hinsicht nur Bauernfängerei! so bei Rotel gibts einmal den RA-01 390€ (ohne Fernbedienung) und den RA-02 590€ (mit fernbedienung) 200€ nur für die Fernbedienung warum Naja den c320bee+ die phonovorstufe pp2 das wär schon was! Allerdings bekommst du für 460,- € schon wieder ganz was anderes^^



Gruß Henrik
hammermeister55
Stammgast
#5 erstellt: 05. Feb 2006, 14:54
Hallo Marc-Oliver Martin,

eine Freundin von mir hat die 303er, sie hat eine kleinen Sony Reciever.

Vom Sound ist das echt ok.

Ich würde für den Verstäker nicht mehr ausgeben als die Boxen gekostet haben.

Die Ausstattung ist natürlich eine andere Sache.

Vielleicht ein kleiner Denon, Sony, Yamaha oder der 4400 von Marantz.

Der Lautsprecher ist zwar mit dem EISA Award ausgezeichnet.

Bleibt unter dem Strich doch nur ein 300 Eu. Lautsprecher.

MfG

Rüdiger
HighEnderik
Inventar
#6 erstellt: 05. Feb 2006, 15:23
Ja wenn er aber mal bessere Boxen kaufen will muss er sich um die Ansteuerung keine Sorgen machen!!! Außerdem sag mir nen guten Verstäker für max 300€!
hammermeister55
Stammgast
#7 erstellt: 05. Feb 2006, 15:38
Hallo Henrik,

ist alles eine Frage der Motivation, und ob Marc-Oliver aus Hi-Fi ein Hobby

machen will oder nur einen entsrechenden Verstärker für seine kleine B&Ws

sucht.

Ich habs vom Thread-Titel abgeleitet.

Ansichtssache. Sorry ein Yamaha 396 oder der Marantz 4400 sowie Denon 495,

Sind für das Geld Anständiger Verstärker.

Natürlich wenn er später mal auf ne Nautilus umsteigen möchte.....

Aber dann sollte der Thread-Titel anders lauten.

Rüdiger
HighEnderik
Inventar
#8 erstellt: 05. Feb 2006, 15:43
Also....



.... der Marantz ist der einzige von den Verstärkern der halbwegs akzeptabel ist! Hab selber nen denon aber den 495 kannste höchstens ins Kinderzimmer stellen! Zu dem Yammi sag ich nix
hammermeister55
Stammgast
#9 erstellt: 05. Feb 2006, 15:50
Tja Henrik,

also die B&Ws ....

???



MfG

Rüdiger
HighEnderik
Inventar
#10 erstellt: 05. Feb 2006, 16:03
Hi Rüdi! Also das hab ich nicht verstanden!!!







Gruß Henrik
hammermeister55
Stammgast
#11 erstellt: 05. Feb 2006, 16:08
Tja Henrik,

die B&Ws.... wo steht der Denon 495... bei dir.





Rüdiger
lolking
Inventar
#12 erstellt: 05. Feb 2006, 16:16
Ich würde mir zu den B&W's den kleinen Onkyo kaufen. Sehr gut verarbeitet und fürs Geld super. http://cgi.ebay.de/O...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Auch der hier ist nicht übel!

http://www.hirschill...344&products_id=2522
HighEnderik
Inventar
#13 erstellt: 05. Feb 2006, 16:40
Bei mir steht nur 495^^
momartin
Neuling
#14 erstellt: 05. Feb 2006, 18:27
Also, kaum schaut man einen Tag lang nicht in den eröffneten Thread - schon geht dort die Post ab!

Um meine Frage ein wenig zu präzisieren und vielleicht auch einige Unklarheiten zu beseitigen: Die B&W sind (für mich) neu und hängen im Moment an meinem alten Kenwood KA 2050R.

Ich dachte nun, es könnte sich lohnen jetzt schon einen neuen Verstärker zu kaufen, mit dem ich später ggfls. auch einmal größere/bessere Lautsprecher (so max. ~1500,- €/Paar) betreiben kann. Ich suche also ein Gerät, das sowohl aus den B&W etwas mehr herausholt, als auch noch Reserven bietet. Alternativ würde ich eben den Kenwood weiter benutzen.

Grüße
HighEnderik
Inventar
#15 erstellt: 05. Feb 2006, 18:37
So da sag ich dir eins ohne lang drumherum zu schreiben!!! Nimm den Nad c320bee für die 360€ oder wie viel du bezahlst bekommst du meiner Meinung nach keinen besseren Verstärker!
hammermeister55
Stammgast
#16 erstellt: 05. Feb 2006, 21:39
Hallo Marc,

ich würd es bei dem Kenwood belassen, die B&W ist der kleinste und günstigte Lautsprecher von B&W, und spielt fast mit jedem Verstärker gleichgut oder gleichschlecht wie mans sieht, die 5-10 % unterschied die der Verstärker ausmacht spielen hier IMHO keine Rolle.
Wenn du dir mal neue LS -1500 Eu besorgen willst was nützt dir dann ein 300-400 Eu Verstärker.
So kannst du dir später für 1900 Eu eine stimmige Anlage kaufen.

IMHO

Rüdiger
ruhri
Stammgast
#17 erstellt: 06. Feb 2006, 21:08
Hallo,

bei Schluderbacher gibt es zurzeit den Audio Analogue Puccini mit Phono im Angebot für 595 anstatt 950 Euro.

Sind nur knapp 100 Euro mehr als der NAD mit PP und der Verstärker passt sicher auch zu höherwertigen Boxen.

Bei Audio-Vision scheint es den Teac A-1D noch zu geben (299 Euro).

Der Marantz PM 17 MK II für 899 Euro wäre schon was fürs Leben (auch Schluderbacher).

Auch der Harman-Kardon HK 675 für 299 anstatt 499 (Hifi-Edition) hört sich gut an.

Schade, dass ich schon so gut ausgestattet bin, ansonsten würde ich mich gleich wieder ins Kaufgetümmel stürzen.

Grüße

Ruhri
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
B&W dm 303 vs nuBox 380
Yonathan am 30.03.2005  –  Letzte Antwort am 31.03.2005  –  3 Beiträge
Suche passenden Verstärker für B&W DM-303
stranger2804 am 01.01.2009  –  Letzte Antwort am 10.01.2009  –  30 Beiträge
B&W dm 303 oder 601
vdd am 20.12.2004  –  Letzte Antwort am 27.12.2004  –  20 Beiträge
Suche Verstärker für B&W 303
-=Azrael=- am 23.09.2007  –  Letzte Antwort am 01.10.2007  –  25 Beiträge
verstärker für b & w dm 305
Lumibär am 09.03.2004  –  Letzte Antwort am 09.03.2004  –  3 Beiträge
Verstärker für B&W DM 305
-Matti- am 17.12.2010  –  Letzte Antwort am 17.12.2010  –  2 Beiträge
Verstärker für B&W DM 620
toshihiro am 07.07.2013  –  Letzte Antwort am 09.07.2013  –  11 Beiträge
B&W dm 303 noch da zum probehören?
mott am 27.08.2004  –  Letzte Antwort am 15.09.2004  –  4 Beiträge
Suche Verstärker für B&W DM 601 S3
Predator82 am 25.10.2004  –  Letzte Antwort am 27.10.2004  –  4 Beiträge
Suche Verstärker für B&W DM 603 S2
Nonhoff am 22.07.2007  –  Letzte Antwort am 22.07.2007  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Harman-Kardon
  • Marantz
  • Rotel
  • Onkyo
  • Bowers&Wilkins
  • HTC

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 58 )
  • Neuestes Mitgliedherman-toothrot
  • Gesamtzahl an Themen1.346.136
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.268