Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche passenden Verstärker für B&W DM-303

+A -A
Autor
Beitrag
stranger2804
Stammgast
#1 erstellt: 01. Jan 2009, 12:03
Ich wünsch euch allen erst einmal ein gesundes neues Jahr!

Habe seit ein paar Tagen die B&W DM 303 stehen.
Sind schon etwas älter aber wie ich finde preislich absolut der Hammer. Außerdem ist alt nicht gleich schlecht.
Ich finde, im Laden haben die sich besser angehört, vermutlich liegts an meinem Verstärker.
Ich habe einen 5.1 Receiver von Sony, STR-DE445.
Bei manchen CD's kommen die Höhen nicht sauber raus und auch bei Rap, z.B. 50Cent, klingt es nicht ganz sauber, selbst bei niedriger Lautstärke. Im Laden hatte ich genau diese CD's dabei gehabt und da hat sich alles sauber angehört.

Könnt ihr mir ein paar Verstärker nennen die noch gut im Auktionshaus zu ersteigern sind?

Einzige Vorraussetzung, sie müssen einen optischen und einen coaxialen Eingang haben.

Ich hoffe das reichlich Empfehlungen kommen und bedanke mich schonmal im vorraus.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 01. Jan 2009, 12:45
Hallo,
das sich das Ganze bei dir anderst anhört liegt wahrscheinlich an deinem Raum.
Raumakustik macht normalerweise die grösseren Unterschiede.

Gruss
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 01. Jan 2009, 13:04
Ersteinmal ein schönes neues!


weimaraner schrieb:
Hallo,
das sich das Ganze bei dir anderst anhört liegt wahrscheinlich an deinem Raum.
Raumakustik macht normalerweise die grösseren Unterschiede.

Gruss :prost



Das sehe ich auch so, einen neuen Verstärker, solltest Du nicht als Allerheilmittel sehen, zumal Dein Budget wohl relativ niedrig sein wird!
Gebrauchte oder ältere Verstärker scheiden aus, da sie keinen integrierten D/A Wandler besitzen!
Bei neuen Vollverstärkern, fällt mir im Moment auch nur der Advance Acoustic MAP 305 DA ein, bleibt wohl nur ein AVR!

Mit welchem Verstärker hast Du die B&W denn beim Händler gehört?
Wie hoch ist Dein Budget?
stranger2804
Stammgast
#4 erstellt: 01. Jan 2009, 13:12
Das Modell weiß ich nicht mehr aber der Preis war 1100 Euro.
War gleich ein CD Player mit drann.

Der neue Verstärker sollte nicht teurer sein wie die LS.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 01. Jan 2009, 13:23
Hallo TE,

hast dir aber schon unsere Beiträge durchgelesen,oder??

Ob es am Raum , Verstärker oder CDP liegt das es anderst klingt kannst du doch ausprobieren.
Leih dir beim Händler das "Teil" aus und vergleiche mit deinen Sachen.
Kann doch auch der CDP sein.Oder doch der Raum????

Oder willst du ganz einfach nen neuen Verstärker??

Gruss
stranger2804
Stammgast
#6 erstellt: 01. Jan 2009, 13:42
Den CD Player könnte ich ausschließen, klingt von der PS3 und dem CD Player genauso.

Wenn ich direkt an den LS höre kommen die Höhen schon so unsauber raus.

Und ja, wenn es sein muss möchte ich mir einen neuen Verstärker kaufen.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 01. Jan 2009, 14:17
Dann nenn uns doch mal dein Budget!
stranger2804
Stammgast
#8 erstellt: 01. Jan 2009, 14:26
Maximal 300 Euro, wenn es da was anständiges gibt.
Ein gebrauchter wäre sicherlich auch in Ordnung.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 01. Jan 2009, 14:41
Da bleibt nur gebraucht, oder sowas z.B.:

http://www.hirschill...Onkyo-TX-SR-506.html

Der größere Bruder 576, ware noch eine Alternative!
Beide beherrschen Bi-Amping für mehr Leistung im Stereobereich und besitzen die von Dir gewünschten Digitaleingänge!

Allerdings wird es, ob neu oder gebraucht, ein Lotteriespiel sein!

Ps. zu gebrauchten Geräten, werde ich Dir aus Vorsichtsgründen keinen Vorschlag machen! Aber sieh doch selbst mal bei Ebay nach, dort gibt es gebrauchte AVR´S von allen Markenherstellern wie Sand am Meer!


[Beitrag von GlennFresh am 01. Jan 2009, 14:50 bearbeitet]
stranger2804
Stammgast
#10 erstellt: 02. Jan 2009, 09:44
Mir fällt gerade noch ein das ja bei Media Markt diese 30 monatige, zinsfreie Finanzierung ist.
Gibt es dort auch ein paar anständige Verstärker?
So um die 500 Euro wären dann in Ordnung, 100 mehr oder weniger wären auch nicht schlimm.

Freue mich auf eure Antworten, evtl. fahre ich dann heute noch hin.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 02. Jan 2009, 10:07

stranger2804 schrieb:
Mir fällt gerade noch ein das ja bei Media Markt diese 30 monatige, zinsfreie Finanzierung ist.
Gibt es dort auch ein paar anständige Verstärker?
So um die 500 Euro wären dann in Ordnung, 100 mehr oder weniger wären auch nicht schlimm.

Freue mich auf eure Antworten, evtl. fahre ich dann heute noch hin.


Moin

Sein Hobby sollte man nicht auf Pump finanzieren, aber ich denke Du bist alt genug um das selbst zu entscheiden!

Aber selbst wenn du jetzt 2-300€ mehr investierst, glaube ich kaum das Du den Erfolg erhalten wirst, den Du Dir wünschst! Die Entäuschung wird dann umso größer sein!

Es ist halt ein Lotteriespiel und ein 600€ AVR wird einem von 300€ nicht wesentlich überlegen sein!
Stereoverstärker scheiden leider aus, da sie die von Dir gewünschten Digitaleingänge nicht haben, ausser den AA MAP 305 DA und der ist ausserhalb Deines Budgets!

Also, überlege gut, bevor Du einen Schnellschuss machst!
stranger2804
Stammgast
#12 erstellt: 02. Jan 2009, 18:53
War gerade mal dort und habe mir ein paar Verstärker angeschaut. Zur Auswahl stehen folgende.

Onkyo TX-SR 606
Yamaha RX-V463
Onkyo A-9155
Denon DRA 500AE
Denon PMA 700 AE

Der Denon PMA 500 und der Onkyo A 9155 gefallen mir optisch am besten. Bin aber nicht sicher ob die Leistung ausreichend ist. Auf meinen LS steht Amplifier maximal 100 Watt 8 Ohm.

Ist ein Nachteil den CD Player mittels Chinchkabel anzuschließen? Optisch oder coaxial müsste doch besser sein da es nicht noch erst gewandelt werden muss.

Jetzt habe ich die Qual der Wahl, ich hoffe ihr könnt mir nochmal helfen. Warte auf eure Empfehlungen. Musik ist mir am wichtigsten 70/30.


[Beitrag von stranger2804 am 02. Jan 2009, 19:30 bearbeitet]
stranger2804
Stammgast
#13 erstellt: 03. Jan 2009, 06:55
Sorry für Doppelpost.


Nach mehreren Stunden lesen hier im Hifi Forum soll es ein Denon PMA 700AE werden. Ich hoffe die Entscheidung passt.
DTS50
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 03. Jan 2009, 07:02
Guten morgen,
bin ein Denon Fan.
Aber hat Dein ausgewählter Verstärker überhaupt einen Digitaleingang. Da ist alles analog?!
stranger2804
Stammgast
#15 erstellt: 03. Jan 2009, 07:11
Nee, ich glaube nicht.

Ist klanglich ein Unterschied festzustellen, zwischen digital und analog?
DTS50
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 03. Jan 2009, 07:16
Kommt auf Deinen CD-Player an.
Hat der gute Wandler, ist alles OK.
Was hast Du denn für einen.
Also mein CD Player klingt im Stereo Betrieb nicht so gut (analog angeschlossen).
Die Wandler in meinem Receiver klingen um Längen besser. Habe ihn deshalb digital angeschlossen.
stranger2804
Stammgast
#17 erstellt: 03. Jan 2009, 07:34
Ich habe einen ganz normalen DVD Player von Philips.
DTS50
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 03. Jan 2009, 07:40
Ich würde es ausprobieren.
Der Denon ist bestimmt eine gute Wahl.
Ich bin mit meinem Denon sehr zufrieden.
Viel Spass. Du kannst hier ja mal berichten!
stranger2804
Stammgast
#19 erstellt: 04. Jan 2009, 09:32
Hallo.
War gestern nochmal im MM und bin ohne etwas gekauft zu haben wieder raus.

Ich bin einfach unschlüssig da die Geräte einfach nicht ganz meinen Anforderungen entsprechen.
Wollte mir eigentlich den Denon PMA700AE und den 500er CDPlayer kaufen. Die Kombi sieht gut aus und hört sich auch sehr gut an. Aber ein riesengroßer Minuspunkt hat die Kombi, weswegen ich sie mir nicht kaufe. Nur analoge Eingänge.
Wie soll ich mein DVD Player bzw. die PS3 anschließen?
Der Onkyo TX-SR 606 liegt preislich auf selber Ebene und bietet da schon deutlich mehr Anschlüsse. Aber das Gerät ist ziemlich hoch und optisch gefällt es mir auch nicht so recht.
Für was benötige ich 7.1 wenn ich doch nur 2 RLS betreiben möchte.

Gar nicht so einfach das passende Gerät zu finden, optisch spricht mich ja der Denon an, wenn da nicht die fehlenden Eingänge wären.

Was mein Sony STR-DE445 betrifft, je länger ich jetzt mit den neuen LS höre umso offensichtlicher werden sein Schwächen, manche Lieder, zb. Coldplay-Lost hören sich einfach nur schlecht an. Mir kommt es so vor das der Verstärker mit irgendwelchen Frequenzen nicht klarkommt.


[Beitrag von stranger2804 am 04. Jan 2009, 09:35 bearbeitet]
stranger2804
Stammgast
#20 erstellt: 04. Jan 2009, 10:22
Sorry, wegen DP.

Habe wieder mal ein bissl hier rumgelesen und auch gleich was interresantes gefunden.
Ein D/A Wandler könnte meine Probleme lösen und zu meinem reinen Stereoverstärker weiterhelfen.
An diesem kann man seine digitalen Ausgänge in analoge Eingänge umwandeln lassen. Und die Qualität soll auch nichts einbüßen. Was meint ihr dazu. Worauf sollte ich bei einem event. Kauf achten? Die Qualität des Umwandlers ist sehr wichtig, aber das wisst ihr ja selber.
Hab mal einen bei Eb.. rausgesucht.
KLICK
sINmotion
Stammgast
#21 erstellt: 04. Jan 2009, 10:30
Das was du suchst nennt man weitläufig auch Receiver.

Hab nicht die Stereoqualität aber bieten das was du suchst.
stranger2804
Stammgast
#22 erstellt: 04. Jan 2009, 10:46

sINmotion schrieb:
Das was du suchst nennt man weitläufig auch Receiver.

Hab nicht die Stereoqualität aber bieten das was du suchst.



Sorry, falls ich mich irgendwo unverständlich augedrückt habe.
Ich suche keinen Receiver, die es ja wie Sand am Meer gibt, sonder ganz einfache Stereoverstärker.
Da fast alle aber keinen digitalen Eingang bieten, habe ich mal die Idee mit einen externen D/A Wandler geschrieben.
Ob es was taugt, hoffe ich von euch zu erfahren.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 04. Jan 2009, 12:22
Moin

Ob der DA Wandler besser ist als die integrierten von DVD und Playstation, kann ich leider nicht sagen!

Einen Versuch wäre es wert und bei dem Preis würdest du auch nicht so viel verlieren! Ausserdem akzeptiert der Verkäufer eine Rücknahme!

Eine andere Lösung gibt es noch, die halte ich für hochwertiger, aber auch teurer!
CD-Spiler mit Digitaleingänge, wie z.B. der Harman Kardon HD970 oder Cambridge Audio Azur 740C!

Sonderlösungen und Wünsche kosten leider immer etwas mehr Geld!

Grüsse

Ach ja, ansonsten wäre die günsigste Lösung ein AVR und ob Du bei Deinen Lsp. wirklich ein Unterschied zum VV hörst, bezweifle ich, ohne Dir nahe treten zu wollen!
Ein Denon AVR, hätte eine ähnliche Optik, wie der 700er und klanglich dürften die auch verwandt sein!
AudioTrip
Stammgast
#24 erstellt: 04. Jan 2009, 13:07
Hast du bei deinem jetzigen Sony auch auf Stereo geschaltet und alle Sound-Modi usw. aus gemacht?

Wie stehen denn deine LS, hast du ein Stereodreieck?
stranger2804
Stammgast
#25 erstellt: 04. Jan 2009, 14:20
@ Audiotrip

Ja, Receiver ist auf Stereo gestellt, Soundmodi alles aus.
Stereodreieck ist auch vorhanden.

@ Glennfrish

Du würdest mir also einen AVR von Denon oder den weiter oben genannte Onkyo 506 empfehlen?

Wahrscheinlich hast du recht, das ich wahrscheinlich gar kein großen Unterschied hören werde.
stranger2804
Stammgast
#26 erstellt: 09. Jan 2009, 18:15
Melde mich jetzt nochmal um mein Feedback abzugeben.

Gekauft habe ich mir nun den Yamaha RX 497
und den passenden CD Player CDX 497.

Was soll ich noch dazu sagen, der Klang ist deutlich über dem Niveau meines alten Sony Verstärkers und des Billig DVD Players.
Was da jetzt alles zu hören ist, ist schon der Wahnsinn.
Gerade im Hochtonbereich sind viele Töne zu hören die vorher garnicht da waren.
So eine Steigerung des Musik hörens, hätte ich nicht für möglich gehalten.

Die beiden Yamaha Komponenten kann ich nur weiterempfehlen.
Der Tieftonbereich ist genau richtig.

So das wars, danke für eure Hilfe.

Gruß
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 09. Jan 2009, 19:39
Wie kann denn das sein, viele hier behaupten doch, das es kein Verstärkerklang gibt!
stranger2804
Stammgast
#28 erstellt: 10. Jan 2009, 10:37

GlennFresh schrieb:
Wie kann denn das sein, viele hier behaupten doch, das es kein Verstärkerklang gibt! :?


Ich nehme an das es jetzt ironisch gemeint war!
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 10. Jan 2009, 16:57

stranger2804 schrieb:

GlennFresh schrieb:
Wie kann denn das sein, viele hier behaupten doch, das es kein Verstärkerklang gibt! :?


Ich nehme an das es jetzt ironisch gemeint war!


So isses!
stranger2804
Stammgast
#30 erstellt: 10. Jan 2009, 17:41
Ich bin immer noch total fasziniert.
Ich hab schon fast alle meine CD's reingelegt und staune nicht schlecht.
Schöne saubere Bässe, nicht zu viel und nicht zu wenig.
Aber das beste sind wirklich die sehr präzisen Höhen.

@Glennfresh

Besonderen Dank an Dich. Du warst wohl der Alleinunterhalter in diesem Thread.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
B&W dm 303 vs nuBox 380
Yonathan am 30.03.2005  –  Letzte Antwort am 31.03.2005  –  3 Beiträge
Suche Verstärker für B&W 303
-=Azrael=- am 23.09.2007  –  Letzte Antwort am 01.10.2007  –  25 Beiträge
Verstärker für B&W DM-303
momartin am 04.02.2006  –  Letzte Antwort am 06.02.2006  –  17 Beiträge
B&W sucht passenden Verstärker
makoo am 30.07.2004  –  Letzte Antwort am 31.07.2004  –  9 Beiträge
B&W dm 303 oder 601
vdd am 20.12.2004  –  Letzte Antwort am 27.12.2004  –  20 Beiträge
Suche passenden Verstärker für B&W CM7
Rüdi74 am 11.01.2010  –  Letzte Antwort am 06.03.2011  –  22 Beiträge
Verstärker für B&W DM 620
toshihiro am 07.07.2013  –  Letzte Antwort am 09.07.2013  –  11 Beiträge
B&W 686 - Suche passenden Verstärker
kleinboxer am 26.03.2009  –  Letzte Antwort am 26.03.2009  –  3 Beiträge
Suche Verstärker für B&W DM 601 S3
Predator82 am 25.10.2004  –  Letzte Antwort am 27.10.2004  –  4 Beiträge
Suche Verstärker für B&W DM 603 S2
Nonhoff am 22.07.2007  –  Letzte Antwort am 22.07.2007  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bowers&Wilkins
  • Yamaha
  • Denon
  • Advance Acoustic
  • Cambridge Audio
  • Sony
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 120 )
  • Neuestes MitgliedTobitobsen88
  • Gesamtzahl an Themen1.345.653
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.274