Pioneer 1101 - ja oder nein ??? wenn nein, was dann?

+A -A
Autor
Beitrag
Iceman13
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Okt 2003, 00:25
Ich interessiere mich für den Pioneer 1101 Receiver und weiß nicht so recht, wie er in der Praxis so ist,
daher hier mein Post.

Ich habe hier schon einige Themen gefunden, aber nichts spezielles, daher wollte ich hier mal fragen, was Ihr
so meint und was besser ist.

Es sollte sich schon im Rahmen von 500,- - 600,- EUR halten, da ich den Pioneer für diesen Preis bekommen
kann und deshalb wollte ich nur in der Preisklasse
alternativen oder kompromisse finden.

Danke, bis gleich...?
Iceman13
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 26. Okt 2003, 00:56
Bisher habe ich den Kenwood 9060D lohnt sich überhaupt
ein Umstieg ???
LevKaan2002
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 26. Okt 2003, 20:38
Du meintest sicherlich den 1011! von Pioneer. der hat mein interesse auch geweckt nur der hat diese Mcacc... Boxen einstellung nicht Automatisch mit mikro sondern musst alles manuel einstellen, und es ist ein auslaufmodel. das neuere Model 2011 kann das Vollautomatisch nur kostet 899,-€ www.Guenstiger.de nur zum vergleich was von Yamaha da ist der Neue Rx-V 1400 RDS (neues Model) kann das alles wie 2011S von Pioneer und hat mehr Power 7x170Watt und kostet 759,-€ ich tendiere auch eins von diesen Geräten nur ich glaube der Yamaha soll im Home Bereich Sehr gut sein.
Wobei ich bei Google such ergebnisen gelesen habe das die Pioneer Geräte mit 1.2 Sehr gut abgeschnitten haben (naja die anderen auch 1.3 1.5 Sehr gut) weiss ich jetzt nicht wie der Yamaha ist bei Saturn in Hamburg wurde mir dieses Gerät empfohlen und Kostete 899,-€ (Saturn)
stadtbusjack
Inventar
#4 erstellt: 26. Okt 2003, 20:54
Moin,

ich glaube kaum, dass du im Vergleich zum Kenwood einen Unterschied feststellen wird, der eine Investition von 600€ rechtfertigt! Und selbst wenn, dann gibst du diesmal 600€ aus, das nächste mal 1000, dann 1500, dann 2000, jedes mal, wenn du dich steigern willst. Das geht natürlich schwer ins Geld. Spar lieber noch eine Weile und kauf dir dann einen richtigen Hammer, wie den Yamaha AZ-1, oder den Denon AVC A11 SR. Dann wärst du in der 2500€ Klasse angekommen. Wenn dir das immer noch nicht reicht, gibts ja noch die 5000€ Klasse Yamaha Z-9 und Pioneer VSA-AX10i.
TorstenB
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 27. Okt 2003, 15:31
Kleine Klarstellung:

Der Yamaha RX-V1400 hat 7x170W nach DIN.
Schaut man sich den eher gebraeuchlichen und auch korrekten Wert nach RMS an so hat der Yamaha 7x110W.

Gruss
Torsten
stadtbusjack
Inventar
#6 erstellt: 27. Okt 2003, 23:01
Moin,

auch beim RX-V 740 ist, wie bei eigentlich allen Verstärkern, die Leistung sehr geschönt! Die Aufnahmeleistung beträgt gerade einmal 320 Watt (laut Website). Nach dem Energieerhaltungssatz können dann die Endstufen natürlich keine Leistung von 6 x 110 Watt, da müsste der Verstärker schon, sehr optimistisch geschätzt, eine Aufnahmeleistung von ca. 700W haben. Ich schätze (wieder sehr optimistisch!), dass der Yamaha es auf 45W bringen könnte. Das hört sich vielleicht wenig an, da man in Folge des Watt-Wahns der Verstärkerhersteller ja gigantische Leistungsangaben gewohnt ist, ist aber mehr als ausreichend. Man betrachte nur mal die Verstärker, die vor 20 Jahren gebaut wurden. Die hatten ja eigentlich alle höchstens um die 30W (Herstellerangabe) und trotzdem konnte man daraus bereits sehr erhebliche Pegel zaubern! 45W reichen also locker aus, um das Trommelfell auf ewige Zeiten in die ewigen Jagdgründe zu schicken...
Iceman13
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 28. Okt 2003, 00:54
Ihr meint also, daß sich ein Umstieg vom Kenwood 9060D auf den Pio 1011 nicht lohnen würde?

Ich könnte den Kenwood für 300,- verkaufen und hätte dann "nur" 250,- Aufpreis auf den Pio !!!

Ich finde am PIo Interessant und besser als beim Kenwood, daß er OSD hat, da in dieser Preisklasse ja schon wünschenswert wäre ein OSD anzubieten.

Ich hatte auch mit dem Onkyo 700er geliebäugelt???!!!

Was mich bei den Yamaha-Modellen etwas stört, was natürlich nichts mit der Wertigkeit der Geräte an sich zu tun hat, sind diese ALDI-VHS-FERNBEDIENUNGEN !!! hehe, sorry, aber so sehen die aus.

Das ist natürlich eine rein optische und unrelevante Äusserung, aber irgendwie sparen die Hersteller immer
an seltsamen Stellen.

Bei Denon sieht das ja auch nicht besser aus, die sind noch ne Ecke schöner, aber... nicht das gelbe vom Ei !!!

Beim Kenwood stört irgendwie, daß der die Einstellungen nicht übernimmt und man immer wieder für jede Quelle die Einstellungen neu übernehmen muss.
(z.B.: Sub -1, Center +3 einmal gewechselt, alles auf 0)
silencer
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 02. Nov 2003, 16:10
Hi Forum.

Ich stand genau vor derselben Entscheidung (Versuchung) wie Iceman13.
Ich hatte ein 3/4 Jahr den 9060, den ich gekauft hatte weil der Pioneer 1011 mir zu teuer war, obwohl er mir aber eigentlich besser gefiel.

Jetzt ist der 1011 ja für 579 Euro zu haben (mediacheckpoint.de, übrigens sehr zu Empfehlen, auch bei Problemen)und da hab ich einfach zugeschlagen.

Als sich die ersten Minuten probegehört hatte, fragte ich mich warum der Kenwood so gut im Test abgeschnitten hatte.

Der Pio ist wirklich um Längen besser, das vor allem für Musik.
Der Kenwood ist IMHO im Hochtonbereich viel zu zurückhaltend, der Tuner gar klingt total mulmig, total Höhenarm (klar, THX post processing ausgeschaltet).
Ich hatte beim Kenwood oft das Problem, das mal der Woofer zu vorlaut war und manchmal zu leise, die Probs gibt es beim Pio nicht mehr.
Hinzu kommt dass der Woofer eigenartiger Weise nun nicht mehr Ortbar ist (bessere Tiefpassfilter?).

Die Räumlichkeit auch im Stereo Mode ist bei dem Pio auch überlegen.

Aber bitte: das ist nur eine Meinung, die Geschmäcker sind ja verschieden.

Aber alles in allem denke ich, wenn jemand auch gerne Musik hört ist er mit dem Pio Wesentlich besser bedient als mit dem Kenwood.

Wünsche noch einen schönen High fidelen Tag!

--Silencer--

P.S. will einer einen 9060 kaufen ?
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 02. Nov 2003, 21:41
@Iceman13: An welchen Boxen soll das denn betrieben werden?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker - ja oder nein?
Soulwarrior am 08.09.2004  –  Letzte Antwort am 10.09.2004  –  6 Beiträge
2.1 Anlage - ja nein?
Waldtroll am 09.11.2005  –  Letzte Antwort am 14.11.2005  –  13 Beiträge
Dringend: Garantieverlängerung JA oder NEIN?
peach7up am 21.09.2006  –  Letzte Antwort am 23.09.2006  –  22 Beiträge
Bose Ja oder Nein?
HIFIIIIIII am 08.10.2008  –  Letzte Antwort am 09.10.2008  –  43 Beiträge
Turntable ? Ja oder Nein ?
turntable_87 am 16.11.2003  –  Letzte Antwort am 06.01.2004  –  66 Beiträge
Kaufen Ja oder Nein?
MacFanino am 15.04.2009  –  Letzte Antwort am 16.04.2009  –  13 Beiträge
Aufrüsten ja oder nein?
maximilian.p am 20.03.2011  –  Letzte Antwort am 20.03.2011  –  6 Beiträge
Fiio X1 Kopfhörerverstärker ja oder nein?
Technikfreund83 am 26.02.2016  –  Letzte Antwort am 04.03.2016  –  32 Beiträge
von schweikert ja /nein?
exzessone am 23.09.2010  –  Letzte Antwort am 28.09.2010  –  22 Beiträge
DAC - ja oder nein...
Skatalite am 02.02.2005  –  Letzte Antwort am 02.02.2005  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pioneer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder817.932 ( Heute: 54 )
  • Neuestes MitgliedSlk55amg
  • Gesamtzahl an Themen1.365.251
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.002.727