Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Testbericht gesucht (Marantz PM 8000; Yamaha PX/MX-70)

+A -A
Autor
Beitrag
Phish
Stammgast
#1 erstellt: 27. Okt 2003, 12:16
Moin, moin !

Ich habe den Marantz PM-8000 und überlege, ob ich auf den doch älteren Yamaha PX/MX-70 umsteige.
Dazu suche ich nach den Testbereichten aus den sog. "FachZeitSchriften" wie audio, Stereo etc.
Hat jemand vielleich noch ältere Ausgaben?
Desgleichen suche ich für den Yamaha.
Vielleicht hat ja jemand hier auch die audio-Bestenlisten 1978-2000 - damit wäre mir auch schon ein wenig geholfen…
Ganz herzlichen Dank!

GrEeTinX'n'BleZZinX

G. Warnecke
Wiesonik
Inventar
#2 erstellt: 27. Okt 2003, 12:59
Hallo Phish,

warum willst Du denn umsteigen ?

Die Yamaha CX/MX 70 sind die Nachfolger der C60/M60 die ich bis vor Kurzem selber noch hatte.
Beide stammen aus der Zeit, wo Yamaha noch richtig "fette", gut ausgestattete und besonders, gut verarbeitete Geräte gebaut hat.
C60/M60 waren damals (1984 !) bei Stereoplay in Spitzenklasse 1 eingestuft. So klangen sie auch. Gut aber sicherlich nicht "highendig" (um diesen Begriff einmal zur Umschreibung zu benutzen).

Die CX/MX70 dürften auch deutlichst über 10 Jahre alt sein !
Vorsicht bei solch "alten" Verstärkern. Es kann sein, das die Pufferkondensatoren bereits stark gealtert sind und deshalb hörbare Brummspannung auftritt.
Ist auch der Hauptgrund, warum ich mich nach 19 Jahren von meiner Kombi getrennt habe.

Der damalige "Yamaha-Sound" hat mit dem heutigen Klang aktueller Yamis nichts zu tun. Auch gabe es damals keine Probleme mit dem LS-Poti (weil Alps gekapselt verbaut wurde).

Also, etwas aufpassen wenn Du solch eine alte Kombi kaufen willst.
Was soll denn der Spass kosten.

PS: Um auf den anderen Thread zurückzukommen. Hör Dir mal die ATOLL-Verstärker an. Sind relativ preiswert, klingen sehr gut (in jedem Fall deutlich besser als der PM 8000) und gibt es in diversen "Ausbaustufen" (auch Vor-, Endkombi)
Phish
Stammgast
#3 erstellt: 27. Okt 2003, 21:41
Moin, moin !

Danke!
Freilich: was wäre denn "highendig" von gutem PreisLeistungsVerhältnis bzw. noch preiswert aber schon highendig?

GrEeTz

Phish
Wiesonik
Inventar
#4 erstellt: 28. Okt 2003, 08:46
Moin Phish,

hör Dir mal Verstärker von Arcam (A65+), Creek an.
Atoll hatte ich bereits genannt.
Wenn es etwas teurer sein darf Audio Analogue Puccini SE.
Phish
Stammgast
#5 erstellt: 28. Okt 2003, 09:37
Moin, moin !

Hm.
Wenn's schon in höherpreisige Regionen geht, sieht mir auch noch die Signature-Reihe von Harman/Kardon gut aus…

GrEeTz

Phish
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Marantz PM 8000
ZongoZongo am 25.11.2004  –  Letzte Antwort am 25.11.2004  –  7 Beiträge
Gebrauchter Marantz PM 8000 oder Yamaha AX 3/4/596?
Clayman am 31.12.2003  –  Letzte Antwort am 03.01.2004  –  11 Beiträge
Yamaha a s 1000 für Marantz PM 8000?
herbert08 am 25.03.2011  –  Letzte Antwort am 02.05.2011  –  37 Beiträge
Marantz PM 7000 / 7200 / 8000
flowie am 29.07.2003  –  Letzte Antwort am 31.07.2003  –  11 Beiträge
Yamaha MX 1, CX1
doklaus am 08.08.2004  –  Letzte Antwort am 06.11.2004  –  6 Beiträge
Marantz Pm 240 Verstärker Boxen gesucht
jahjah21 am 29.07.2009  –  Letzte Antwort am 29.07.2009  –  2 Beiträge
Phono-Qualität des Marantz PM 8000?
armdi am 10.08.2004  –  Letzte Antwort am 14.08.2004  –  7 Beiträge
Frage zu Marantz PM 7200/8000/8200
-x30n- am 28.09.2004  –  Letzte Antwort am 29.09.2004  –  8 Beiträge
Passende Lautsprecher zum Marantz PM 7200 (Nachfolger d. Pm 8000)
soundtrack am 01.04.2003  –  Letzte Antwort am 02.04.2003  –  2 Beiträge
Welchen Verstärker? Yamaha A-S301/ Marantz PM 6004
andreas.ph am 16.12.2015  –  Letzte Antwort am 18.12.2015  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • Plantronics

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 127 )
  • Neuestes Mitgliedexxi13
  • Gesamtzahl an Themen1.346.040
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.814