Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Was mach ich mit diesem Raum?

+A -A
Autor
Beitrag
hardbernie
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 28. Okt 2003, 17:55
Einen wunderschönen guten Abend!

Ich hätte da mal eine kurze Frage und zur veranschaulichung
hab ich mal den Raum skizziert um den es sich handelt:



Das graue ist eine Dachschräge.
Ich will mir eine Anlage zulegen. Die Frage ist jetzt Surround oder Stereo. Eigentlich würde mir Stereo völlig reichen, auch zum Film gucken. Hauptsächlich werd ich damit wohl Musik hören. Aber ich möchte mich nicht auf einen bestimmten Punkt im Raum festlegen von dem aus ich guten Klang habe. D.h. ich will schön DVD schauen können vom Bett und Sofa aus und aber auch hinterm PC (blick richtung Bett) ordentlich musikhören können. Versteht jemand meine Problematik?
Irgendwie trau ich den kleinen Surround Boxen net so recht über den weg (höre Metal), und Unsummen für richtig gute wären mir das nicht Wert.
Oder würden zwei Standlautsprecher das Zimmer abhängig von der positionierung gut beschallen?

Falls ich mich für Stereo entschließe würd ich mir evtl. den HK670 kaufen und noch passende Lautsprecher meinetwegen von Canton ö.ä.

Allerdings sehe ich dann die Gefahr das mir in einem Jahr einfällt das ich doch Surround will und ich dann mit dem HK nix mehr anfangen kann.

Falls ich mir doch was Surroundiges zulegen sollte dann würd ich zu was billigeres in Richtung Kenwood tendieren (zb. 4070). Leider hab ich keine Ahnung wo Surroundsysteme preislich anfangen, mit denen man auch anständig Musik hören kann.

Hab etz zwar net direkt eine konkrete Frage gestellt aber vieleicht kann ja der eine oder andere mal seine Meinung dazu posten.

thx
der_HifiFreaK
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 28. Okt 2003, 18:28
Hallo auch

Das mit den Preisen ist immer so eine Sache . Wie wichtig
ist dir gutes Musik hören und was willst/kannst du dafür ausgeben . Man kann auch mit einen Surroundverstärker ordentlich Musik hören . Die wenigten wollen/können mehrere Anlagen betreiben .

Es grüsst :
hardbernie
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 28. Okt 2003, 19:10
also das limit würd ich erst mal bei 1000€ (Verstärker+Boxen) setzten und dann je nach dem was eine erhöhung bringen würde nochmal überlegen.
wichtig ist mir das ganze bis zu einem gewissen grad. muss mir etz was neues kaufen weil meine kleine Kompaktanlage nach zehn jahren dienstzeit langsam den löffel abgibt.
Wobei ich mir eigentlich bei der anlage nie gedacht habe das sie voll scheiße klingt weil ich halt nix anderes gewohnt war. aber will mir jetzt was gescheites kaufen des dann wieder eine ganze weile hält und an guten sound hat.
eigentlich hör ich viel musik.
und weil ich mir jetzt auch einen dvd player und großen fernseher kauf würde das halt jetzt gut dazupassen.

Und wenn ichs mir so recht überlege werde ich auf jeden fall nen Surround verstärker nehmen. wer weiß ob ich des ganze net doch in nem halben jahr erweitern will.


[Beitrag von hardbernie am 28. Okt 2003, 22:18 bearbeitet]
der_HifiFreaK
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 29. Okt 2003, 04:50
Hallo zusammen

Für 1000 € sollte man schon fündig werden . Denke mal ein
Surroundvert.und ein paar Boxen ist für den Einstieg nicht schlecht . Mitten & Rear Boxen kann man inner noch dazukaufen. Die Canton Ergo - Karat Serie bietet eine tolle Auswahl . Die Verarbeitung ist einfach Klasse . Der Klang natürlich auch . Einfach selber anhöhren . H&K bietet
auch Surroundvertr. an klar doch .



Es grüsst :
hardbernie
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 29. Okt 2003, 16:26
meinte eigentlich für 1000€ zusammen

die le serie wär dann wohl angebrachter

was haltet ihr von Canton LE 109 + H&K AVR 3550?
der_HifiFreaK
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 29. Okt 2003, 18:04
Hallo zusammen


Geht schoon . Anhöheren ist angesagt . nim dir eine gute

CD mit. Ich selber bin von der Verarbeitung - Desing nicht

so begeistert . Wie gesagt ist halt meine Meinung .

Was für Musik gefällt dir den ?



Es grüsst :
Thiuda
Inventar
#7 erstellt: 30. Okt 2003, 01:02
Leider kann ich dein Bild vom Zimmer nicht mehr sehen...

Aber für 1000€ (incl. Receiver) bekommst du auch schon bessere als die LE Serie, wenn du viel Wert auf Musik legst, dann würde ich dir bei begrenzten Geldmitteln zu Stereo raten, denn eine gleichwertiges Surroundsystem kostet logischerweise ca. das 3-5 fache (Je nach LS wahl (Voren StandLS hinten StandLS oder StandLS und RegalLS...).


Schau dir mal die

Canton Ergo 92 DC (ca. 300€ das Stück)

oder fals das gehen sollte die

Canton Ergo RC-L (ca. 400€ das Stück)

an!!!


Bei beiden handelt es sich um Auslaufmodelle, weswegen sie so günstig sind, das heißt aber nicht das sie schlecht sind, sind bei weitem besser als die LE Serie.

Die Ergo RC-L habe ich selber und muss sagen, sie sind ein Traum, in der Preisklasse absolut zu empfelen.


Aber letztenendes musst du selbst Probehören und dich selbst entscheiden.
hardbernie
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 30. Okt 2003, 15:52
@der HifiFreaK



Was für Musik gefällt dir den ?

:


Ich höre eigentlich ausschließlich Heavy Metal der härteren
Gangart

@all

Danke erst mal für die Anregungen! Muss jetzt glaub nochmal richtig lostigern und ein paar Sachen probehörn.

Ich meld mich dann nochmal.
Wiesonik
Inventar
#9 erstellt: 30. Okt 2003, 16:38
Hallo Hardbernie,

einmal ein anderer Ansatz zur Anlagenzusammenstellung von mir.

Wenn Du Dir momentan unsicher bist ob Du bei Stereo bleibst oder doch irgendwann "Mehrkanalig" werden willst und gleichzeitig auf "was Rechtes" Wert legst überlege einmal folgendes:

1.Jetzt Kauf eines guten Verstärkers mit hochwertigen Boxen.
(Für 1000€ gibt es schon gute Sachen).

2.Später, wenn es denn notwendig werden sollte, Kauf einer 3-kanaligen Endstufe und einer Surround-Vorstufe plus der restlichen Lautsprecher.

Vorteil bei dieser Vorgehensweise ist, daß Du Deine "Kette" von Anfang an mit guten Bausteinen aufbauen und in Ruhe "austesten" kannst. Später können dann hochwertige weitere Bauteile dazukommen.

Wenn Du jetzt bereits mit allen Komponenten (Surround komplett) mit Deinem Budget anfängst, wirst Du wahrscheinlich enttäuscht werden.

Später (wenn vielleicht mehr Geld ausgegeben werden soll)fängst Du dann wieder von vorne an und letztendlich wird es dann teurer.
hardbernie
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 30. Okt 2003, 17:01
Danke für die Antwort!

Ich hab mir das mal so überlegt das ich zum Anfang den
sagen wir mal H&K 3550 Stereo betreibe mit anständigen Boxen und dann irgendwannmal noch Boxen dazukauf.
Ich bin jetzt nicht der absolute klangfetischist, und will daheim auch keine Lautstärkenrekorde aufstellen. Will halt was qualitativ hochwertiges was mir die nächsten 10 Jahre hält.
In erster Linie will ich ja auch mehr Musik hören.

Mal ne Frage: Werde ich als musikliebender Laie einen
Qualitätsunterschied bzgl. Klang und Verarbeitung feststellen können zwischen nem Surroundverstärker für500€
und einem Stereoverstärker vom gleichen Hersteller zum gleichen Preis?

Das ist jetzt eigentlich was mich noch am meisten beschäftigt. Ich würde mal auf nein tippen und deshalb nach der Ausstattung gehen, also Surround nehmen.

Andere Meinungen würden mich dazu natürlich brennend interessieren!
Wiesonik
Inventar
#11 erstellt: 31. Okt 2003, 09:13
Hallo Hardbernie,

in der Regel klingen Stereovollverstärker gegenüber Surroundverstärkern der gleichen Preislasse besser.

Grund: Das Geld, welches der Hersteller für die Surroundausstattung spart steckt dann in einem besseren Netzteil und ev. in besseren Bauteilen.

Lass Dir doch so etwas einmal vorführen, dann kannst Du Dir selbst ein Bild davon machen, ob Du Unterschiede hörst und was Dir besser gefällt.
dezibel
Stammgast
#12 erstellt: 31. Okt 2003, 12:02
<Mal ne Frage: Werde ich als musikliebender Laie einen
Qualitätsunterschied bzgl. Klang und Verarbeitung feststellen können zwischen nem Surroundverstärker für500EUR
und einem Stereoverstärker vom gleichen Hersteller zum gleichen Preis?>

Leider besteht da ein sehr großer Unterschied, die Surroundverstärker können in Stereo nicht mit einem reinen Stereo-Verstärker der gleichen Preiskat. mithalten. Surround steckt auch viel mehr Hardware dahinter (ganzer Digi-Teil und Anschlussfelder für Video usw.) und die kostet auch Geld. Außerdem mußt du nicht zwei Kanäle verstärken sondern 5 oder mehr.

Bin selbst mit einem weinenden Auge nach Hause gegangen, als ich auf Surround umsteigen wollte und Surroundverstärker mit meinem jetzigen Amp verglich. Ich hör noch immer Stereo und wart bis ich mir einen ordentlichen Surround-Amp leisten kann. (hab nen Sony TA-FA50ES, kein Surroundamp in der Preiskat. bis 2500€ gefiel mir klanglich gleich gut, bei Marantz SR-9200 wär ich fündig geworden, aber >3000€ wollt ich nicht ausgeben.)

Gruß,

Mike
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Standlautsprecher oder Kompaktlautsprecher in diesem Raum?
yannn am 29.08.2011  –  Letzte Antwort am 30.08.2011  –  19 Beiträge
Ist nuBox in diesem Raum empfehlenswert?
jo198 am 22.02.2010  –  Letzte Antwort am 22.02.2010  –  9 Beiträge
Was ist mit diesem Surround-Receiver möglich?
Etienne am 02.07.2004  –  Letzte Antwort am 04.07.2004  –  20 Beiträge
Schwerer Raum
hallo am 13.01.2003  –  Letzte Antwort am 10.02.2003  –  18 Beiträge
Gesucht: 2.1/2.0 für meinen Raum (mit Skizze für Fachleute)
MaaIs am 03.10.2015  –  Letzte Antwort am 11.10.2015  –  17 Beiträge
Sound Anlagen Planung 35qm Raum
nolive am 23.12.2007  –  Letzte Antwort am 23.12.2007  –  3 Beiträge
Canton Standlautsprecher für kleinen Raum
rosenbaum am 28.10.2011  –  Letzte Antwort am 29.10.2011  –  5 Beiträge
Ich hab gewonnen. Was mach ich denn nun? :D
Henky81 am 21.12.2013  –  Letzte Antwort am 21.12.2013  –  2 Beiträge
Was haltet ihr von diesem Lautsprecher??
Grande_Utopia am 06.07.2004  –  Letzte Antwort am 02.08.2004  –  24 Beiträge
Kleiner Raum B&W 683 was tun?
buutinie am 04.11.2009  –  Letzte Antwort am 04.11.2009  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Harman-Kardon
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitglied/Ronald/
  • Gesamtzahl an Themen1.345.806
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.267