Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Günstige Boxen max 150€

+A -A
Autor
Beitrag
Schmarbutzken
Neuling
#1 erstellt: 12. Mai 2006, 15:27
Hi ich brauche eure hilfe...

ich habe einen TA F-220 Verstärker von sony
und brauche nun ein paar halbwegs gute boxen für maximal 150€
da sind im moment irgendwelche canton boxen dran mit nennbelastbarkeit 150watt...
und naja die hören sich halt an wie pappe und ham generel scheiss klang irgendwie

nun wollte ich halt fragen was ich für 150€ an boxen bekommen (direkt ein paar)

sie sollten einen relativ kräftigen bass und "akzeptabelen klang" haben

freue mich über eure hilfe
björn486
Stammgast
#2 erstellt: 12. Mai 2006, 15:34
http://www.hirschill...448&products_id=3934

kostet das paar allerdings 250€

ich glaube für 150 € wirst du nicht glücklich.....


http://www.hifi-forum.de/viewthread-30-12146-7.html

da steht mehr dazu...


im Moment unschlagbares Preis Leistungsverhältnis
Fidell_Carsto
Stammgast
#3 erstellt: 12. Mai 2006, 15:51
@bjoern21486

du betonst das nicht richtig

die LS haben eine uvp von ca. 800€

um den preis findest du nicht mal annähernd sowas


mfg Carsten
Schmarbutzken
Neuling
#4 erstellt: 12. Mai 2006, 16:02
hmm die sehen ja gut aus... aber die haben ja 150 watt... und der verstärker nur 2x80 glaube ich... wie sieht das denn dann aus, kommen die überhaupt auf touren?
Master_J
Inventar
#5 erstellt: 12. Mai 2006, 16:11
Diego1912
Inventar
#6 erstellt: 12. Mai 2006, 16:13
Das Teufel Cocept E Magnum ist bis 150€ bei 5.1 ungeschlagen, aber nur für kleine Räume.
Fidell_Carsto
Stammgast
#7 erstellt: 12. Mai 2006, 16:14
ach teufel...

irgendwie glaub ich das ned so recht aber nya.

mfg Carsten
björn486
Stammgast
#8 erstellt: 12. Mai 2006, 16:14
HIFI-FORUM » Stereo » Kaufberatung » Günstige Boxen max 150€
Schmarbutzken
Neuling
#9 erstellt: 12. Mai 2006, 16:20
naja ein 5.1 system möchte ich nicht hab ja schon ein 5.1 logitech system am pc...
naja zur not würde ich auch 250€ ausgeben wenn man nicht besseres findet...
habe mir gerade die sachen durchgelesen die master_j geschrieben hat... aber irgendwie werd ich da jetzt nicht draus schlau ob die 2x80 rms vom verstärker jetzt für die boxen reichen würde...
habs nicht so mit rechnen

//edit
hab nochmal in den text geschaut und gesehen das der verstärker immer etwas stärker sein sollte...
das heisst eigentlich das ich dann boxen mit 70 watt rms brauche oder nicht?


[Beitrag von Schmarbutzken am 12. Mai 2006, 16:22 bearbeitet]
schubdüse
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 12. Mai 2006, 16:24
Ich habe derzeit die Canton LE Serie im Einsatz und finde diese für den Preis absolut in Ordnung...

Da findest Du auch günstige Angebote

Gruss
Riccardo
Master_J
Inventar
#11 erstellt: 12. Mai 2006, 16:25

Schmarbutzken schrieb:
habe mir gerade die sachen durchgelesen die master_j geschrieben hat... aber irgendwie werd ich da jetzt nicht draus schlau...

Du solltest vielleicht mehr als 9 Minuten dafür investieren.

Macht doch auch insgesamt Spass, sich den vollen Durchblick zu erarbeiten.
Mir jedenfalls.


Mit dem dritten Link kannst Du ausrechnen, wie laut es mit Deinen 2*80 Watt geht.

Gruss
Jochen
Shadow-HH
Stammgast
#12 erstellt: 14. Mai 2006, 08:35

Schmarbutzken schrieb:
hmm die sehen ja gut aus... aber die haben ja 150 watt... und der verstärker nur 2x80 glaube ich... wie sieht das denn dann aus, kommen die überhaupt auf touren?


Moin,

mich würde ja mal interessieren, warum soviele Leute glauben, daß LS soundsoviel "Watt" haben. Die Leistungsangaben auf LS betreffen die Belastbarkeit, nicht mehr und nicht weniger. Das heißt, daß im vorliegenden Beispiel den Jamo 150 Watt elektrischer Leistung zugeführt werden dürfen, ohne daß Schäden entstehen. Das heißt aber nicht, daß dem LS auch 150 Watt zugeführt werden müssen. Nur so zur Info: Normale Zimmerlautstärke bei Boxen mit durchschnittlichem Wirkungsgrad wird mit rund 50 Milliwatt (0,05 Watt!!!) erreicht. Dein Sony würde auch für eine Party ausreichend Leistung liefern können.

Gruß Olaf
Wraeththu
Inventar
#13 erstellt: 14. Mai 2006, 08:47
stimmt..viel wichtiger ist der wirkungsgrad!
und dieser ist bei den Jamo schon recht gut, sollte also gut klappen mit dem sony
eger
Stammgast
#14 erstellt: 14. Mai 2006, 08:54
Welche Canton-Boxen (müsste hinten auf den Boxen stehen) sind im Moment an den Sony angeschlossen?
Sind es Bassreflexboxen oder geschlossene Boxen?

Sollen die neuen Boxen nur belastbarer sein, oder auch besser?
Denn die Belastbarkeit in Watt ist nicht wichtig für den Klang.
Grüße
agnes


[Beitrag von eger am 14. Mai 2006, 09:00 bearbeitet]
sound67-again
Gesperrt
#15 erstellt: 14. Mai 2006, 09:02
Abgesehen davon, dass man bei einer UVP von 800,- und einem Verkaufspreis von 200 p.Versand wohl kein Hellseher sein muss, wenn man vermutet, dass die LS nie zu einem Preis nahe der UVP verkauft worden sein dürften - ein Schnäppchen scheinen sie dennoch. Trotzdem würde ich sagen "Mythos-Alarm" - Eingeweihte werden wissen, was ich meine.

Hast ja 14 Tage Rückgaberecht, solltest sie probieren.

Alternativen gibt es im Bereich Standlautsprecher in der Preislage wenige, vielleicht Mordaunt Short (Avant 904 od. Classic 914) - von Heco Vitas Billigboxen würde ich z.B. die Finger lassen.
Wraeththu
Inventar
#16 erstellt: 14. Mai 2006, 09:12
das stimmt so nicht...die 507 (der Vorgänger der geringfügig besseren 570) wurden vor eineigen Jahren, als diese aktuell waren, ganz normal für 1000€ bzw 2000DM das Paar gehandelt un d es gab sie auch nirgedswo bedeutend billiger!

Der Preis war für das Gebotene aber auch sehr angemessen.
sound67-again
Gesperrt
#17 erstellt: 14. Mai 2006, 09:49
Das wurden Heco Mythos auch - nur waren die Bauteile der billigen "Spätlese" dann andere ...

Bei zu großen Preisnachlässen sollte man immer skeptisch sin. Entweder hat der Hersteller die UVP irrational aufgeblasen (siehe Beispiel Infinity), damit der Händler einen Riesenrabatt vorgaukeln kann, oder aber die billig angebotene ist eine "Sparversion" (siehe Mythos).
mark247
Stammgast
#18 erstellt: 14. Mai 2006, 10:10
Hallo Schmarbutzken,

es wäre evtl. eine Überlegung, die Cantoner und den Sony Verstärker zu verkaufen und die Nubert CM-1 zu kaufen. Ist eine Aktivbox, kannst Du also direkt an Quellgeräte anschliessen.

Klanglich ist es schwierig für 150 € Besseres zu finden und durch den Verkauf des Amps und der Cantons machst Du vielleicht noch Plus.


Was hälst Du davon?

Mark
eger
Stammgast
#19 erstellt: 14. Mai 2006, 10:47
Die Nubert CM-1 ist eine super Computerbox. Aber die Tiefbass anspruche des Threaderstellers würde sie wohl nur mit abl_modul befriedigen. Und das kostet ca. 190 Euro zusätzlich.

Ich bezeifle einfach grundsätzlich, dass der Threadersteller für unter 300 Euro Boxen kaufen kann, die besser als die vorhandenen Cantons sind, soweit diese technisch noch in Ordnung sind.

grüße
agnes
Master_J
Inventar
#20 erstellt: 14. Mai 2006, 10:55

eger schrieb:
Die Nubert CM-1 ist eine super Computerbox. Aber die Tiefbass anspruche des Threaderstellers würde sie wohl nur mit abl_modul befriedigen. Und das kostet ca. 190 Euro zusätzlich.

ABL-ähnliche Schaltung ist in den CM-1 bereits enthalten.

Gruss
Jochen
mark247
Stammgast
#21 erstellt: 14. Mai 2006, 12:36
Ok, das mit dem Bass hatte ich nicht 100 % realisiert.

Dann mein Vorschlag:

Verkaufen:
Sony Verstärker
Canton LS

Kaufen:
Nubert CM-1
Klipsch RW-8

http://cgi.ebay.de/K...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Bei dem geringen Budget meiner Meinung nach die beste Lösung. Ober eben länger sparen, dann geht mehr.

Mark
Schwarzwald
Inventar
#22 erstellt: 14. Mai 2006, 17:18
fantastisch (für 169€): tannoy m1 limited. was besseres findet man nicht in dieser preisklasse.

viel spaß,

schwarzwald.
Wraeththu
Inventar
#23 erstellt: 15. Mai 2006, 06:59

sound67-again schrieb:
Das wurden Heco Mythos auch - nur waren die Bauteile der billigen "Spätlese" dann andere ...

Bei zu großen Preisnachlässen sollte man immer skeptisch sin. Entweder hat der Hersteller die UVP irrational aufgeblasen (siehe Beispiel Infinity), damit der Händler einen Riesenrabatt vorgaukeln kann, oder aber die billig angebotene ist eine "Sparversion" (siehe Mythos).


Bei der Jamo ist es nicht so.
Die schwarze Version wird inzwischen zwar auch (billiger) in china gefertigt, die Qualität hat darunter allerdings nicht gelitten.

Ich weiss das da ich auch ein paar der älteren 507 habe (schon eit einigen jahren) und die 570 natürlich direkt mit dieser am selben Verstärker im A-B Vergleich habe.

Dei neue 570 ist der alten 507 sher ähnlich...nur in allem klanglich minimal besser als die alte 507.
Verarbeitung ist bei beiden auf gleichem hohen niveau.

ich hoffe damit sind alle unklarheiten ausgeräumt
Hüb'
Inventar
#24 erstellt: 15. Mai 2006, 08:01

Schmarbutzken schrieb:
da sind im moment irgendwelche canton boxen dran mit nennbelastbarkeit 150watt...
und naja die hören sich halt an wie pappe und ham generel scheiss klang irgendwie

nun wollte ich halt fragen was ich für 150€ an boxen bekommen (direkt ein paar)

Neu wird man zum genannten Kurs sicher nichts wirklich Besseres bekommen können.
Gebraucht gäbe es sicherlich Möglichkeiten. Wahrscheinlich sogar < 150,- Euro.

Grüße

Hüb'
sound67-again
Gesperrt
#25 erstellt: 15. Mai 2006, 08:05

Wraeththu schrieb:

Die schwarze Version wird inzwischen zwar auch (billiger) in china gefertigt


Die Version in Kirsche kommt nicht aus China?

Vielleicht bestell' ich doch gleich noch ein Pärchen ...
pv125
Stammgast
#26 erstellt: 15. Mai 2006, 10:10

sound67-again schrieb:
Das wurden Heco Mythos auch - nur waren die Bauteile der billigen "Spätlese" dann andere ...


Kannst du diese Aussage mit einem alt/neu Bildbeweis im Falle der Mythos belegen?!
lolking
Inventar
#27 erstellt: 18. Mai 2006, 20:41

Kannst du diese Aussage mit einem alt/neu Bildbeweis im Falle der Mythos belegen?!


bemph einfach mal die Forensuche, dann wirst du genügend Quellen finden.
pv125
Stammgast
#28 erstellt: 19. Mai 2006, 07:10

lolking schrieb:
bemph einfach mal die Forensuche, dann wirst du genügend Quellen finden.


Hab ich schon ansatzweise getan, jedoch außer links zu dubiosen ciao-bewertungen gefunden. Jedoch keine Vergleichsbilder der "abgespeckten" Heco mit den aus dem Vollen geschaffenen gefunden.

Vielleicht kannst du ja damit dienen?!
lolking
Inventar
#29 erstellt: 19. Mai 2006, 09:04
Ich finde den Link leider auch nicht mehr über die Forensuche... Aber der Unterschied war wirklich auf den ersten Blick erkennbar.
pv125
Stammgast
#30 erstellt: 19. Mai 2006, 09:55
Vielleicht findet sich ja jemand, der solche Bilder archiviert hat oder sogar beide Schallwandler besitzt.
Wilder_Wein
Inventar
#31 erstellt: 19. Mai 2006, 10:59
Hallo,

ich versteh die ganze Unruhe nicht!?

Das liegt wohl einfach daran, dass es sich hier um einen Hersteller wie Jamo handelt. Die Lautsprecher sind für Ihren Preis der absolute Hammer, nicht mehr und nicht weniger! Sie klingen sehr gut, sehen trotz Folie sehr schön aus und kosten 98 Euro das Stück, was will man mehr?

Jamo wurde von Klipsch übernommen und wird eigenständig weitergeführt. Trotzdem gehe ich mal davon aus, dass hier jetzt erst mal richtig aufgeräumt wird. Anscheinend sind bei Jamo die Lager voll bis oben hin! Eine Jamo verkauft sich nun mal in diesem Preisbereich nicht so dolle.

http://www.avguide.c...FD8-45E7D0BE65240045

Die Jamo D-570 steht hier bei unserem Händler (Hifi-Profis) Frankfurt für geschmeidige 698 Euro das Stück und wurde auch schon für den Kurs (mit kleinem Nachlass) verkauft. Es ist doch ganz einfach, kommt jemand rein, der sich überhaupt nicht auskennt, nach allen Seiten offen ist und was gutes und schönes kaufen will, der läuft unter Umständen auch mal mit einem Paar Jamo D-570 nach Hause.

Alle anderen, die sich ein wenig auskennen, würden niemals eine Jamo für 1400 Euo das Paar kaufen. Da brauchen wir uns doch nicht vorzumachen, ab einem gewissen Preis wird zu B&W, Dynaudio, Sonus Faber, Kef , JM Lab oder was auch immer gegriffen.

Ich nehme mich da übrigens nicht raus. Ich möchte halt auch was renomiertes und wertstabiles......aber bei 198 Euro ist das wurscht.

Also, H+I ist ein seriöser Händler, außerdem gibt es bei nichtgefallen doch die Möglichkeit des Rückversandes.

Übrigens, vor gar nicht allzu langer Zeit wurde dort die hier im Forum viel gerühmte Teac Serie für fast den halben Preis verkauft. Damals gingen die Dinger wie geschnetten Brot, H+I hatte den kompletten Restbestand der Geräte an Land gezogen, das waren hunderte. H+I hat anscheinend einen gigantischen Einfluß, auch von der Audio Physic Tempo 3iS gingen alle Restbestände an H+I, bzw, deren Ableger.


Gruß
Didi
pv125
Stammgast
#32 erstellt: 19. Mai 2006, 11:18

Wilder_Wein schrieb:
Die Jamo D-570 steht hier bei unserem Händler (Hifi-Profis) Frankfurt für geschmeidige 698 Euro das Stück und wurde auch schon für den Kurs (mit kleinem Nachlass) verkauft.


Demnach müsste es sich ja bei den dort vorrätigen Exemplaren nicht um die in PRC hergestellten und momentan von h&i verkauften Exemplare handeln.
Da die "Experten" hier den D570 einen Marktpreis von 800€/Paar zuschrieben.
Wilder_Wein
Inventar
#34 erstellt: 19. Mai 2006, 11:58
Übrigens, mein CD Player und mein Verstärker von Creek (Evo) werden auch in China gefertigt. Die Verarbeitung, bzw. Anfassqualität würde ich mal als überragend bezeichnen.

Gruß
Didi
sound67-again
Gesperrt
#35 erstellt: 19. Mai 2006, 12:08
Eben. Dort wird genauso solide gearbeitet wie hier - nur für weniger Geld. Fließbandproduktion ist nicht so kompliziert ...
Schwarzwald
Inventar
#36 erstellt: 19. Mai 2006, 12:11
noch ein tip: kef cresta 1 (paarpreis laden 200€; straße müßte billiger sein).

das sind auf jeden fall RICHTIGE lautsprecher und kein fusch (ebenso wie die tannoy m1 rosewood, die ich schon empfohlen habe).

test in der mai audio,

grüße, +christian
Wilder_Wein
Inventar
#37 erstellt: 19. Mai 2006, 12:25

Schwarzwald schrieb:
noch ein tip: kef cresta 1 (paarpreis laden 200€; straße müßte billiger sein).

das sind auf jeden fall RICHTIGE lautsprecher und kein fusch (ebenso wie die tannoy m1 rosewood, die ich schon empfohlen habe).

test in der mai audio,

grüße, +christian


Hallo Christian,

was heiß denn RICHTIGE Lautsprecher?

Sicherlich gehören die von Dir empfohlenen zu der besseren Sorte, aber sind die anderen keine richtigen Lautsprecher? Verstehe ich jetzt irgendwie nicht.....

Ganz nebenbei, ich bin auch ein großer Kef Fan, aber auch Kef lässt in China fertigen. Cresta und iQ Serie haben im Übrigen auch ein Folienfunier, nichts desto trotz machen sie einen qualitativ hochwertigen Eindruck.

Gruß
Didi


[Beitrag von Wilder_Wein am 19. Mai 2006, 12:27 bearbeitet]
Janophibu
Stammgast
#38 erstellt: 19. Mai 2006, 12:35
Kann es sein, dass sich der Threadersteller seit einer Woche nicht mehr meldet? Ich glaube dann könnte man die Kaufberatung abbrechen.
Hüb'
Inventar
#39 erstellt: 19. Mai 2006, 12:37
Sein letzter Beitrag ist vom 12.05.


[Beitrag von Hüb' am 19. Mai 2006, 12:37 bearbeitet]
Schwarzwald
Inventar
#40 erstellt: 19. Mai 2006, 13:27

was heiß denn RICHTIGE Lautsprecher?


damit meine ich reale ware, keine ebay ware mit fantasienamen. ("partysound", "disco2000")

grüße - christian
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker bis maximal 150€ + günstige Boxen!
Steve[O] am 03.07.2007  –  Letzte Antwort am 05.07.2007  –  24 Beiträge
Standlautsprecher max. 150€/Stk
Antigo am 03.09.2007  –  Letzte Antwort am 03.09.2007  –  2 Beiträge
Verstärker bis 150€
Cybey am 11.03.2007  –  Letzte Antwort am 11.03.2007  –  12 Beiträge
Lautsprecher ~150€
Tommy_Emmanuel am 21.12.2008  –  Letzte Antwort am 23.12.2008  –  18 Beiträge
Aktiv-Boxen + Vorverstärker für max. 2500€
White am 27.11.2003  –  Letzte Antwort am 27.11.2003  –  4 Beiträge
Anlage für max.2000€ ?
Calle90 am 25.12.2008  –  Letzte Antwort am 24.01.2009  –  5 Beiträge
Kauftipp günstige Kompaktlautsprecher
Barney_Panofsky am 29.06.2008  –  Letzte Antwort am 03.07.2008  –  15 Beiträge
Günstige und Gute LS für max 150? das Paar
meeven am 29.05.2011  –  Letzte Antwort am 05.06.2011  –  11 Beiträge
neue anlage bis 600€
hugo85 am 30.12.2006  –  Letzte Antwort am 02.01.2007  –  30 Beiträge
Brachiale Regallautsprecher oder Standboxen um 150€
N8-Saber am 04.12.2006  –  Letzte Antwort am 05.12.2006  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Advance Acoustic
  • Klipsch
  • KEF
  • Jamo
  • Heco
  • Bowers&Wilkins
  • Caliber

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 102 )
  • Neuestes Mitgliedktizl
  • Gesamtzahl an Themen1.344.880
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.594