Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo-Lautsprecher bis ca. 500€(Paar) gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
homermorisson
Stammgast
#1 erstellt: 26. Mai 2006, 00:28
Moin Moin!

Im [Suche]-Forum habe ich ebenfalls inseriert, da ich auf dem Gebrauchtmarkt mit dem Budget sicherlich bessere Chancen habe, allerdings würde mich mal interessieren, welche neuen Lautsprecher mit dem Budget realisierbar wären.

Mein Verstärker steht in der Signatur, die Lautsprecher sollten als Front L&R betrieben werden und insbesondere für Musik besonders gut geeignet sein, aber auch für's gelegentliche DVD-schauen.
Shadow-HH
Stammgast
#2 erstellt: 26. Mai 2006, 07:42
Moin,

aus eigener Erfahrung kann ich sagen, daß Canton sehr gut mit deiner Onkyo-Kombinaton harmoniert - siehe Signatur.
Schau doch mal bei Ebay nach gebrauchten Stand-LS der Ergo-Baureihe wie z.B. Ergo 91 DC, 92 DC, 900 DC, 102 DC. Die 900 DC wird auch öfter mal vom Anbieter "Audioklang" neu und originalverpackt mit voller Garantie für ein Startgebot von 350,- Euro das Paar angeboten. Und oft genug geht sie auch für dieses Startgebot weg. Aber auch mit gebrauchten Ergo oder Karat kann man nicht viel falsch machen.

Gruß Olaf
homermorisson
Stammgast
#3 erstellt: 26. Mai 2006, 07:56
Hallo Olaf,

danke schonmal für deine Tips, werde mich gleich mal direkt bei Ibääh umschauen.

Ich habe gerade nach ein wenig schmökern hier im Forum noch diese Lautsprecher hier gefunden, was ist von denen zu halten? Sie liegen ja so gerade noch in meinem Budget...

Von Canton habe zusätzlich noch dieses Paar gefunden, sprächen mich optisch schon ziemlich an, hat da jemand eventuell bereits Erfahrungen mit gemacht?


Bei Ibäh gibt es die LE109, wo ist da der Unterschied zu den LE190 von Hifi-Regler? Link zur Auktion


[Beitrag von homermorisson am 26. Mai 2006, 08:05 bearbeitet]
aldi2106
Stammgast
#4 erstellt: 26. Mai 2006, 12:44
müssen es denn unbedingt stand ls sein???
für 500 euro bekommt man einfach mehr klang in einem kompakt ls, als in einem stand ls!!!! (ist ja auch logisch, material usw.)

und ich muss dir gleich sagen, dass einige leute sagen werden "canton ls haben nervige höhen". doch ich denke, dass dem nicht so ist. kommt halt auf den geschmack an. ich mag klaren sound. so könnte man canton klang beschreiben, denke ich (ist alles nur meine eigene meinung, also aufpassen!!!!!).
ob du das auch magst, musst du enscheiden (am besten mal probehören).

noch was zum budget. mal ein kleines beispiel. die le 190 kosten mit versand ungefähr 500 pro paar. für das gleiche geld bekommst du aber auch noch restposten von zb der karat l 100. und alle werden dir bestätigen "das sind verschiedene galaxien"...

nur hat die kleine karat halt keine sehr starken bass.
allerdings können die auch ziemlich laut spielen (wichtig für dynamiksprünge in filmen). für kleine räume sollte es reichen. einen hörschaden kriegst du mit den ls allemal hin .
wie groß ist denn dein raum???

gruß
aldi2106


[Beitrag von aldi2106 am 26. Mai 2006, 12:44 bearbeitet]
Shadow-HH
Stammgast
#5 erstellt: 26. Mai 2006, 21:41

homermorisson schrieb:
Hallo Olaf,

danke schonmal für deine Tips, werde mich gleich mal direkt bei Ibääh umschauen.

Ich habe gerade nach ein wenig schmökern hier im Forum noch diese Lautsprecher hier gefunden, was ist von denen zu halten? Sie liegen ja so gerade noch in meinem Budget...

Von Canton habe zusätzlich noch dieses Paar gefunden, sprächen mich optisch schon ziemlich an, hat da jemand eventuell bereits Erfahrungen mit gemacht?


Bei Ibäh gibt es die LE109, wo ist da der Unterschied zu den LE190 von Hifi-Regler? Link zur Auktion


Also die Quadral habe ich schon gehört. Die ist für das Geld nicht so schlecht, aber es handelt sich hier um ein aktuelles Modell und darum ist am Preis nicht viel zu machen.
Die Canton LE 190 ist der direkte Nachfolger der LE 109 mit kleinen Änderungen, die aber nach meinen Ohren klanglich marginal sind. Hier kannst du viel Geld sparen, indem du die 109er nimmst. Ich persönlich mag aber die Gehäusequalität nicht leiden mit ihrer billigen Kunststofffolie und auch die Gewebekalotte ist nicht so mein Ding. Für den Preis geht das aber absolut in Ordnung. Vielleicht solltest du mal in einen Laden gehen und die LE-Reihe mit der Ergo oder der Karat vergleichen. Es kann ja sein, daß dir die LE völlig reicht - man kann damit viel Spaß haben.
Die Ergo´s gibt es übrigens auch in Buche . . aber bei denen ist es Echtholzfurnier. Für meinen Geschmack ist auch die in den Ergo- und Karat-Modellen verbaute Alu-Mangan-Kalotte bedeutend besser als die Gewebe-Kalotte der LE.
Ich war grade heute mit einem Freund mal bei dem Planet-Laden zum kleinen Spaßhören. Da waren unter anderem diverse Karat und die haben uns schon sehr gut gefallen. Da kann ich mir jetzt einen kleinen Seitenhieb auf die Klipsch FM 7(oder hieß die RF 7?) nicht verkneifen . . . . wie der Verkäufer versucht hat, die schön zu reden Klar haben die Dinger einen sehr hohen Wirkungsgrad, gar keine Frage. Ist nicht wichtig, meine Endstufe liefert stabil über 200 Watt Dauerleistung. Der unterhalb von etwa 40-50Hz praktisch fehlende Tiefbaß sollte nach der Einspielzeit dann besser kommen . . . . fragt sich nur woher? Wandnahe Aufstellung kann da vielleicht noch was retten Nur die hörbar verfärbten Mitten konnte er dann nicht mehr begründen . . . . .

Zum Schluß muß ich jetzt noch aldi2106 absolut zustimmen. Hör dir beim Händler mal verschiedene Modelle an. Bei Canton hat sich in letzter Zeit öfter mal die Produktbezeichnung geändert, ohne das klanglich gravierende Änderungen stattgefunden haben. Der grundsätzliche Charakter innerhalb der Modellreihe ist geblieben. So kannst du also, wenn dir z.B. die Karat 707 gefällt getrost viel Geld sparen und dir den Vorgänger (die M 70 glaube ich)kaufen. Ähnliches gilt z.B. für die Ergo 609 (Vorläufer Ergo 902 bzw. 900).

Gruß Olaf
dawn
Inventar
#6 erstellt: 26. Mai 2006, 22:17
Du solltest unbedingt probehören!!!

Besonders bei Canton scheiden sich ja da die Geister. Ich persönlich finde sie furchtbar. Die Quadral klingen dagegen völlig anders.

Hör Dir, wenn´s geht, auch mal die Acoustic Research Status 40 an und die Monitor Audio Bronze B4.

Wie groß ist eigentlich Dein Raum und was hörst Du für Musik? Woher kommst Du?
homermorisson
Stammgast
#7 erstellt: 26. Mai 2006, 22:57
Danke für die rege Teilnahme

Ich komme aus Münster (NRW), mein Raum hat ca. 26m², allerdings ist meine eigentliche "Hörzone" so ca. 16m² groß, da das Sofa an der Wand und nicht in der Mitte des Raumes aufgestellt ist.

Zur Frage Kompakt vs. Stand-LS...
Nein, es müssen nicht zwangsläufig Stand-LS sein (obgleich ich sie rein optisch wesentlich besser finde), mir kommt es einzig und allein auf den guten Klang gerade bei Musik an.

Zum Thema "Fehlender Bass bei Kompakt-LS"...
Ich habe hier einmal den Sub vom Teufel CeM (ich weiß, längst keine Super-Qualität, aber man kann sich eben nicht alles auf einmal leisten ), dazu noch einen, ich glaube, 200W Aktiv-Sub von JBL, am Bass sollte es also eher nicht scheitern...

Zum Thema Musik...
Ich höre eigentlich nahezu alles außer Volksmusik... sei es Klassik, Jazz, Blues (den sehr viel), Rock'n'Roll, Rock, Metal in diversen Variationen, Irish Folk, dann Sachen wie Sarah McLachlan, die ich nicht recht in eine Kategorie einzuordnen weiß...
Shadow-HH
Stammgast
#8 erstellt: 26. Mai 2006, 23:07
Also wenn dir Stand-LS sowieso besser gefallen, solltest du dir auch welche hinstellen. Grade bei den größeren Canton ist insbesondere bei Musik der Subwoofer meiner Meinung nach überflüssig - ich betreibe gar keinen mehr, auch nicht für Surround. Meine "alten" Ergo 100 (Vorvorvorgänger der 611) haben mehr als genug Tiefgang und wenns bei Kinoton wirklich nicht reicht(oder die Nachbarn auch was davon haben sollen), kann ich jederzeit die Control-Unit von der Ergo RC-L zwischenschalten .
Da ich auch viel akustische Musik höre (Blues, New Country, Jazz) und viel Wet auf saubere Gitarren und Stimmen lege, kann ich dir nur empfehlen, dir mal einige Canton anzuhören. Ich denke, die könnten dir gefallen.

Gruß Olaf


[Beitrag von Shadow-HH am 26. Mai 2006, 23:08 bearbeitet]
dawn
Inventar
#9 erstellt: 26. Mai 2006, 23:11
Wenn Dir die Fahrt nicht zu weit ist, fahr doch mal zu Hifi-Schluderbacher ( www.hifi-schluderbacher.de ). Dort kann man wirklich super probehören.

Der einzige Nachteil an dem Laden ist, dass sie leider kein Monitor Audio führen. Du könntest aber auf dem Weg bei Benedictus in Essen vorbei fahren und die die Monitor Audio B4 anhören ( www.benedictus.de )

Also wenn es Dir einzig und allein auf den guten Klang ankommt, dann würde ich den Sub erstmal weglassen. Ein wirklich guter Sub kostet schon ein bißchen was. Mit nem Sub wie dem Teufel machst Du Dir nur den Klang kaputt, wenn Du die mit guten 500 Euro Front-Speakern kombinierst.

Also ich würde schon auch Standboxen nehmen. Die Monitor Audio Bronze B4 wären wirklich ganz lecker bei Deiner Musik und Deinem Raum.

Sofa direkt an der Wand ist zum Hören allerdings leider nicht gut, da Du dort massig Reflexionen von der Wand hinter Dir bekommst.
aldi2106
Stammgast
#10 erstellt: 27. Mai 2006, 06:14
anhören ist der schlüssel zum erfolg!!!
da musst du vor allem erst mal feststellen welche marke du persönlich gut findest. es bringt nichts wenn du immer nur canton hörst und sagst "die hier gefällt mir ganz gut", dann zb quadral hörst und du rückwärts vom sessel kippst, weil die sich so gut anhören. also immer verschiedene marken anhören!!!!

gruß
aldi2106
Shadow-HH
Stammgast
#11 erstellt: 27. Mai 2006, 06:52
Dawn und aldi haben natürlich recht . . . . natürlich solltest du dir wenn möglich verschiedene LS anhören. Sorry, wenn meine Empfehlung etwas einseitig klingen sollte. Ich habe aber grade gestern wieder einige z.T. recht teure LS gehört (wie z.B. ELAC FS 609 4Pi und die große JM Lab) und das hat mich nicht so vom Hocker gehauen. Das sind sicherlich beides schöne LS, aber im Vergleich zu den Canton kann ich den gewaltigen Preisunterschied nicht raushören. Außedem bin ich eh schon Canton-geschädigt

Gruß Olaf
sound67-again
Gesperrt
#12 erstellt: 27. Mai 2006, 09:13
Persönlich empfinde ich CANTONs, insbesondere die ERGOS, als topfig und dumpf, die LE sind gesoundet, sprich in Höhen- und Basswiedergabe künstlich angehoben - meiner Meinung nach Ramsch. Für anspruchsvollere Musik z.B. überhaupt nicht zu gebrauchen.

Deshalb unbedingt andere Marken hören - je länger man zuhört, desto deutlicher treten die Defizite der preiswerten Cantons hervor. Da gibt es in der Klasse ausgeglichenere und "musikalischere" (sprich: weniger effektlastige, dafür aber stimmige) LS. Einfach mal mehrere Marken Probe hören: Quadral, Magnat, KEF, B&W - die unterschieden sich alle sehr deutlich.

Und die Klipsch RF-7 hat auch keine "verfärbten Mitten" - das ist Käse. Gerade die Stimmwiedergabe über die Boxen ist sehr gut (allerdings gefällt mir die "Kompaktvariante" RB-75 noch besser). Besitze schließlich beide ...


[Beitrag von sound67-again am 27. Mai 2006, 11:09 bearbeitet]
DaeHNI
Stammgast
#13 erstellt: 27. Mai 2006, 11:03
Hallo,

ich würde mir vielleicht auch noch mal die MS 906 von Mordaunt Short anhören. Die hat in meinen Augen bzw. Ohren ein super Preis- Leistungsverhältnis.
Die ist auch in Münster bei Hifi Sound zu bekommen.

Gruß DäHNI
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Aktive Stereo-Lautsprecher bis ca. 500 Euro?
chrz am 19.03.2013  –  Letzte Antwort am 20.03.2013  –  3 Beiträge
Stereo-Anlage für bis zu 500? gesucht
hatch am 19.09.2016  –  Letzte Antwort am 10.10.2016  –  10 Beiträge
Lautsprecher gesucht bis 800?/Paar
BJ1981 am 05.12.2008  –  Letzte Antwort am 07.12.2008  –  11 Beiträge
Lautsprecher bis 500? - Kaufberatung
mümmel84 am 18.10.2012  –  Letzte Antwort am 18.10.2012  –  12 Beiträge
Standlautsprecher-Paar gesucht bis 500?
nokka am 25.04.2015  –  Letzte Antwort am 27.04.2015  –  11 Beiträge
Kauberatung Stereo-Lautsprecher bis 500 ?
Andorni am 01.03.2011  –  Letzte Antwort am 06.03.2011  –  12 Beiträge
Kaufberatung Stereo Lautsprecher ca. 500?
crackling am 10.08.2012  –  Letzte Antwort am 11.08.2012  –  11 Beiträge
Stereo Ls bis 200Eur gesucht
soulcide am 03.12.2014  –  Letzte Antwort am 03.12.2014  –  10 Beiträge
Standlautsprecher gesucht bis 500?
Eule1 am 17.11.2010  –  Letzte Antwort am 24.11.2010  –  38 Beiträge
Verstärker bis 500? gesucht
Steilheckulli am 14.04.2016  –  Letzte Antwort am 15.04.2016  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Mordaunt Short
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder811.838 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedDora_Holenstein
  • Gesamtzahl an Themen1.353.148
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.799.760