2.1-Lautsprecher-Systeme als Monitor-Box nutzbar?

+A -A
Autor
Beitrag
DrFreaK
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 08. Jun 2006, 18:49
Hallo,

ich suche für Zuhause ein paar Monitor-Boxen.
Bin Hobby-DJ und muss daher ab und zu auch mal daheim üben ;-p
Hatte bisher einen Verstärker mit zwei 50W-Lautsprechern.
Da mein Vater aber in letzter zeit immer öfter sein Equipment braucht dachte ich es wäre mal an der Zeit selbst soetwas zuzulegen.

Ich weiss, dass es für PCs günstige 2.1-Systeme gibt, die einen guten Klang haben sollen (Logitech Z-3, Creative T2900 ...).
Kann man diese als Monitor-Boxen nutzen oder sollte ich da lieber zu etwas Speziellen greifen (z.B. von Reloop)?

Ich hoffe man kann mir hier helfen...

Greetz & THX
kadioram
Inventar
#2 erstellt: 09. Jun 2006, 11:36
hi drfreak,
hast du denn nen verstärker oder willst du vom mixer direkt in die ls gehen? im letzteren fall brauchst du ein aktivsystem, ich empfehl dir aber monitore (gibts auch aktiv), aber reloop ist nicht so der hit, ich hab dafür damals (naja,bis vor einem jahr) zwei jbl control 1xtreme gehabt an meinem sony, für zuhause hat´s 10x gereicht.
falls du auch mit platten auflegen solltest, denk da an subfrequenzen, die können bei höheren pegeln den tt ziemlich zusetzten.
mit 100eus kriegste was für diesen zweck geeignetes (natürlich gebraucht), aber des mit den "günstigen 2.1 pc.ls" lass mal lieber.

gruß max
stadtbusjack
Inventar
#3 erstellt: 09. Jun 2006, 11:55
Moin,


kadioram schrieb:

falls du auch mit platten auflegen solltest, denk da an subfrequenzen, die können bei höheren pegeln den tt ziemlich zusetzten.


Ich kenne mich jetzt im DJ-Geschäft nicht so aus, aber gibts da keine Rumpelfilter?
twin-ma
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 09. Jun 2006, 13:35
Hallo. Ich bin auch DJ. Hab momentan noch ein Logitech Z-2300 2.1 System am Mischpult dran.(Sehr bald hab ich zum glück meinen neuen Kram). Ich rate dir nur eins: Tu es nicht!

Die Bässe vom Subwoofer kommen zu indirekt, so dass man beim Beatmatching probleme hat zu erkennen wenn die Tracks auseinander laufen. Ich empfehle dir eher günstige aktiv Monitorboxen.

Viele Grüße


[Beitrag von twin-ma am 09. Jun 2006, 13:36 bearbeitet]
twin-ma
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 09. Jun 2006, 13:46

stadtbusjack schrieb:
Moin,


kadioram schrieb:

falls du auch mit platten auflegen solltest, denk da an subfrequenzen, die können bei höheren pegeln den tt ziemlich zusetzten.


Ich kenne mich jetzt im DJ-Geschäft nicht so aus, aber gibts da keine Rumpelfilter?



Ich denke dieses Problem stellt sich zu Hause nicht. Ich hab daheim schon sehr laut gehabt und da gabs keine Probleme.

Wenn man ordentliche DJ Turntables hat, die im Profi Bereich angesiedelt sind und einen Tonabnehmer für diesen Einsatzbereich (liegen ja mit sehr hohem Gewicht auf: ca. 4 Gramm ) braucht man sich daheim keine Gedanken machen.
DrFreaK
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 09. Jun 2006, 14:19

twin-ma schrieb:
Hallo. Ich bin auch DJ. Hab momentan noch ein Logitech Z-2300 2.1 System am Mischpult dran.(Sehr bald hab ich zum glück meinen neuen Kram). Ich rate dir nur eins: Tu es nicht!

Die Bässe vom Subwoofer kommen zu indirekt, so dass man beim Beatmatching probleme hat zu erkennen wenn die Tracks auseinander laufen. Ich empfehle dir eher günstige aktiv Monitorboxen.

Viele Grüße


Komisch, die Z-2300 wurde doch sonst gut bewertet...
Ich habe keinen Verstärker und brauche deshalb Aktiv-lautsprecher.
Die lautsprecher will ich direkt an meinen Mischpult anschliessen
Was sind denn gute Monitor-Boxen?
Kenne mich da nicht aus

Sind diese Boxen empfehlenswert?
http://at.europe.cre...ory=28&product=14299
Laut Creative "Ideal geeignet zum Hören oder Produzieren von Musik und DJ-Remixes liefert dieses System herausragende Präzision bei minimaler Verkabelung"


[Beitrag von DrFreaK am 09. Jun 2006, 14:21 bearbeitet]
twin-ma
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 09. Jun 2006, 14:25

DrFreaK schrieb:


Komisch, die Z-2300 wurde doch sonst gut bewertet...
Ich habe keinen Verstärker und brauche deshalb Aktiv-lautsprecher.
Die lautsprecher will ich direkt an meinen Mischpult anschliessen
Was sind denn gute Monitor-Boxen?
Kenne mich da nicht aus

Sind diese Boxen empfehlenswert?
http://at.europe.cre...ory=28&product=14299
Laut Creative "Ideal geeignet zum Hören oder Produzieren von Musik und DJ-Remixes liefert dieses System herausragende Präzision bei minimaler Verkabelung"



Die Z-2300 klingt auch nicht schlecht. So einfach mal zum hören schon Ok. Aber beim Mixen vermisst man die Genauigkeit im Bassbereich.

Die Creative werden wohl auch nicht viel Bass bringen. Die sind wirklich sehr klein. Auch kompakt aber ne Nummer grösser ist diese hier:

http://musik-schmidt...0de222bb445ec3fd2838

Edit:

Welche sicher auch gut ist die die NuBox CM-1 von Nubert. Allerdings kostet die pro Stück 99€.


[Beitrag von twin-ma am 09. Jun 2006, 14:29 bearbeitet]
DrFreaK
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 09. Jun 2006, 14:34

twin-ma schrieb:

DrFreaK schrieb:


Komisch, die Z-2300 wurde doch sonst gut bewertet...
Ich habe keinen Verstärker und brauche deshalb Aktiv-lautsprecher.
Die lautsprecher will ich direkt an meinen Mischpult anschliessen
Was sind denn gute Monitor-Boxen?
Kenne mich da nicht aus

Sind diese Boxen empfehlenswert?
http://at.europe.cre...ory=28&product=14299
Laut Creative "Ideal geeignet zum Hören oder Produzieren von Musik und DJ-Remixes liefert dieses System herausragende Präzision bei minimaler Verkabelung"



Die Z-2300 klingt auch nicht schlecht. So einfach mal zum hören schon Ok. Aber beim Mixen vermisst man die Genauigkeit im Bassbereich.

Die Creative werden wohl auch nicht viel Bass bringen. Die sind wirklich sehr klein. Auch kompakt aber ne Nummer grösser ist diese hier:

http://musik-schmidt...0de222bb445ec3fd2838

Edit:

Welche sicher auch gut ist die die NuBox CM-1 von Nubert. Allerdings kostet die pro Stück 99€.


Hm, gibts denn nichts, dass weniger als 100€ kostet und trotzdem empfehlenswert ist?


[Beitrag von DrFreaK am 09. Jun 2006, 14:35 bearbeitet]
twin-ma
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 09. Jun 2006, 14:40
Hmmm. Unter 100€, aktiv und halbwegs brauchbar sind glaub ich nur die PC Lautsprecher von Creative und Logitech.

Kannst dir ja mal die Creative im Internet bestellen und ausprobieren. Wenn Sie dir dann nicht zusagen kannst du
sie ja zurückschicken, du hast ja 14 Tage Rückgaberecht.

Ach ja von Behringer gibts glaub ich auch noch Aktivlautsprecher um die 100€. Hab mit denen aber
keine Erfahrung.
DrFreaK
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 09. Jun 2006, 14:46

twin-ma schrieb:
Hmmm. Unter 100€, aktiv und halbwegs brauchbar sind glaub ich nur die PC Lautsprecher von Creative und Logitech.

Kannst dir ja mal die Creative im Internet bestellen und ausprobieren. Wenn Sie dir dann nicht zusagen kannst du
sie ja zurückschicken, du hast ja 14 Tage Rückgaberecht.

Ach ja von Behringer gibts glaub ich auch noch Aktivlautsprecher um die 100€. Hab mit denen aber
keine Erfahrung.


Ich will die Boxen nur zum Angleichen der Platten benutzen.
Muss da nicht jeden einzelnen Ton heraushören.

Sind diese Lautsprecher von Reloop schlecht:
http://www.elevator....-One-PRO--Paar-.html
Ich kennen halt nicht die RMS-Leistung
oder dann eben die Creative T20?
twin-ma
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 09. Jun 2006, 14:49
Diese Reloop ist eine passive Box. Da brauchst du noch einen Verstärker.
DrFreaK
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 09. Jun 2006, 14:52

twin-ma schrieb:
Diese Reloop ist eine passive Box. Da brauchst du noch einen Verstärker.


Stimmt, das habe ich total übersehen.
Brauchbare Verstärker kosten sicherlich auch wieder richtig Geld
Dann muss ich wohl zur Creative greifen.
Sind 2.1-Systeme besser oder schlechter geeignet zum Angleichen?
Hast ja das problem der bei der Z-2300 angesprochen.
Ist das auf jedes 2.1-System übertragbar?
ich denke mal schon...
kadioram
Inventar
#13 erstellt: 09. Jun 2006, 14:57
hi dr freak,
bei elevator gäbe es diese aktiven für dich:

http://www.elevator....0-Jaytec-PHA-30.html

ich weiß aber nicht wie und ob sie klingen.

mein vorschlag:
kauf dir bei 3.2.1. einen gebrauchten amp und gebrauchte kompaktboxen, muss ja keine allzuhohe leistung aufweisen, wenn du´s geschickt anstellst, biste mit 60-100eus gut dabei und kannst nebenbei auch so prima musik hören.

gruß max
twin-ma
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 09. Jun 2006, 15:01

DrFreaK schrieb:

Stimmt, das habe ich total übersehen.
Brauchbare Verstärker kosten sicherlich auch wieder richtig Geld
Dann muss ich wohl zur Creative greifen.
Sind 2.1-Systeme besser oder schlechter geeignet zum Angleichen?
Hast ja das problem der bei der Z-2300 angesprochen.
Ist das auf jedes 2.1-System übertragbar?
ich denke mal schon...


Das kann ich dir nicht sagen.

In Clubs bin ich es gewohnt das der Monitor genügend Bass hat und mich direkt "anstrahlt".

Mein Subwoofer irgendwo auf dem Boden tut das halt nicht. Evtl. liegt es daran, aber vielleicht hab ich den Subwoofer auch nur unglücklich platziert, wobei ich bei mir da auch keine Alternativen habe.

Ich stelle jetzt aufjedenfall um auf ein Verstärker / Boxen Stereosystem als Hauptanlage und dann noch 2 kleine Aktivmonitore die direkt an mein DJ - Set kommen.


[Beitrag von twin-ma am 09. Jun 2006, 15:03 bearbeitet]
DrFreaK
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 09. Jun 2006, 15:02

kadioram schrieb:
hi dr freak,
bei elevator gäbe es diese aktiven für dich:

http://www.elevator....0-Jaytec-PHA-30.html

ich weiß aber nicht wie und ob sie klingen.

mein vorschlag:
kauf dir bei 3.2.1. einen gebrauchten amp und gebrauchte kompaktboxen, muss ja keine allzuhohe leistung aufweisen, wenn du´s geschickt anstellst, biste mit 60-100eus gut dabei und kannst nebenbei auch so prima musik hören.

gruß max


Danke für den Tip.
Aber ich betrete hier gerade Neuland, sprich:
Habe keine Ahnung was gute Lausprecher und Verstärker ausmachen.
Zum Musik hören will ich es nicht nutzen. Dafür habe ich die Logitech Z-5400, welche mir gut gefallen.
Es ist nur fürs Auflegen gedacht

Gruß
DrFreaK
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 09. Jun 2006, 15:04

twin-ma schrieb:

DrFreaK schrieb:

Stimmt, das habe ich total übersehen.
Brauchbare Verstärker kosten sicherlich auch wieder richtig Geld
Dann muss ich wohl zur Creative greifen.
Sind 2.1-Systeme besser oder schlechter geeignet zum Angleichen?
Hast ja das problem der bei der Z-2300 angesprochen.
Ist das auf jedes 2.1-System übertragbar?
ich denke mal schon...


Das kann ich dir nicht sagen.

In Clubs bin ich es gewohnt das der Monitor genügend Bass hat und mich direkt "anstrahlt".

Mein Subwoofer irgendwo auf dem Boden tut das halt nicht. Evtl. liegt es daran, aber vielleicht hab ich den Subwoofer auch nur unglücklich platziert, wobei ich bei mir da auch keine Alternativen habe.

Ich stelle jetzt aufjedenfall um auf ein Verstärker / Boxen Stereosystem als Hauptanlage und dann noch 2 kleine Aktivmonitore die direkt an mein DJ - Set kommen.


Und welche Aktiv-Monitore holst du für dich?
kadioram
Inventar
#17 erstellt: 09. Jun 2006, 15:44
DrFreaK
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 09. Jun 2006, 15:50
@kadioram

Danke für die Mühe
kadioram
Inventar
#19 erstellt: 09. Jun 2006, 15:56
irgendwie muss man die zeit bis zum anstoß ja überbrücken

ole´ole´
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
2.1 Systeme
31.10.2002  –  Letzte Antwort am 01.11.2002  –  3 Beiträge
2.1 Lautsprecher
Ollivero am 18.08.2011  –  Letzte Antwort am 19.08.2011  –  6 Beiträge
2.1 System oder Mobile Box bis 200?
ChrisDerBär am 14.12.2014  –  Letzte Antwort am 15.12.2014  –  5 Beiträge
Kaufberatung für 2.1 oder 2.0 Systeme
lunoweeee am 12.11.2016  –  Letzte Antwort am 12.11.2016  –  3 Beiträge
Suche aktive Lautsprecher 2.0 oder 2.1
crusher808 am 01.03.2014  –  Letzte Antwort am 08.03.2014  –  5 Beiträge
Stereo Lautsprecher Dali, Monitor Audio, Kef, ?
Bumayer am 16.06.2016  –  Letzte Antwort am 18.06.2016  –  4 Beiträge
2.1 Lautsprecher 35m² <400?
MrDo am 18.01.2012  –  Letzte Antwort am 22.01.2012  –  11 Beiträge
Lautsprecher für 2.1
nachtfrost23 am 16.12.2010  –  Letzte Antwort am 17.12.2010  –  4 Beiträge
Kaufberatung: Neue Stereo-Lautsprecher (später als Rear-Lautsprecher für 5.1 nutzbar)
snemies am 15.01.2011  –  Letzte Antwort am 15.01.2011  –  5 Beiträge
digital-surround-receiver als vorstufe für stereo nutzbar?
zengun am 29.12.2003  –  Letzte Antwort am 29.12.2003  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.984 ( Heute: 54 )
  • Neuestes MitgliedZargamali94
  • Gesamtzahl an Themen1.382.876
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.340.032

Hersteller in diesem Thread Widget schließen