Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


5.1 & oder Stereo ?

+A -A
Autor
Beitrag
d_hu
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Jul 2006, 15:48
Hallo zusammen,

ich stehe vor dem Neukauf einer Anlage.Ich höre gerne Gitarrenlastien Rock und schaue mir auch mal ein paar Filme an.
Im Fachhandel riet man mir zu einer Lösung bei der ich mir nen normalen Stereo Verstärker zulege und zusätzlich nen Digital Wandler (heißt das so?).

Bis jetzt habe ich nen Yamaha Surround Receiver der in die Jahre gekommen ist und im Stereobereich nicht wirklich gut klingt und ein paar Canton Fonum Lautsprecher.Die Effektlautsprecher sind nicht der Rede wert;-)

Ich stell das ganze in einem offenen Wohnraum auf der mit Laminat ausgelegt ist und ca 25-30 m² groß ist.

Welche Lösung könntet Ihr mir vorschlagen? Das ganze soll so um die 1500 - 2000 € nicht überschreiten (also Verstärker,Wandler und evtl. Boxen)

viele Grüße
Det
incitatus
Inventar
#2 erstellt: 26. Jul 2006, 10:43
Hallo und herzlich willkommen Det,

auch ich schlage Dir eine Lösung in Stereo vor. Behalte doch einfach den AVR und die Lautsprecher für das Filmeschauen; die Frontkanäle läßt Du dann einfach über den Stereoverstäker laufen.

Mit einem Budget von 2000 EUR kannst Du schon hevorragende Komponenten zum Musikhören kaufen.

Ein Vorschlag:

Die Denon 700er Verstärker/CD-Player-Kombi für ca. 700 EUR, dann bleiben noch 1.300 EUR für ein Pärchen Lautsprecher übrig. Vielleicht die Canton Vento 807 für 1.100 EUR?
(Alles Straßenpreise)

Geh am besten mit Deiner Lieblingsmusik Probehören und entscheide dann.
lex220
Stammgast
#3 erstellt: 26. Jul 2006, 11:54
anderer vorschlag:

sag und erstmal was du suchst (kopmakt oder standls? / warmen oder hellen klang? / tiefbass gefragt? / Maxpegel? / partybox?) und wie dein taum aussieht (größe, einrichtung, platzierung der Lautsprecher) und vielleicht deine Musikvorlieben!

aber du solltest auf jeden fall ausgiebig probehören. für 2000€ kriegt man schon nen verdammt gutes stereosystem. für nen gutes surround wird es dagegen nur aufm gebrauchtmarkt reichen.
d_hu
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 26. Jul 2006, 18:58
danke ertsmal für die antworten.

da ich nur nen surround receiver habe würde ich schon gern auf digital umsteigen, also auf jeden fall kommt der receiver dann weg.
wie gesagt such ich nen guten verstärker oder receiver und so nen digital wandler (wenns denn so heißt).

wie schon erwähnt hab ich nen offenen wohn/küchenraum der durch ne theke abgetrennt ist .die couch steht ca 3,5 m vom tv bzw anlage weg (wenn ich denn mit renovieren mal fertig werde...)

ich möchte auf jeden fall einzelkomponenten da ich glaube das auf oder umrüsten ist einfacher und man kann sein budget besser verteilen.

ich höre überwiegend gitarrenrock, z.b. u2, dire straits, r.e.m. auch mal richtung depeche mode und schaue mir konzert dvds und action/horror movies an. ob die jetzt warmen klang, tiefbass oder was auch immer haben müssen weiß ich nicht.bin leider kein experte.sollen auf jeden fall klar und sauber im klang sein.man sollte im stereo betrieb schon die instrumente erkennen können.auf keinen fall so nen techno hammer bass ....

wenn ich ein paar tips bekomme was ich mir anhören kann (und das werd ich auf jeden fall...) und welche sachen gut harmonieren wär ich schon dankbar.

wie gesagt: ich bin laie...möchte aber weder auf den musikgenuss noch auf filme verzichten.

und noch eine frage: empfiehlt sich ein festplatten dvd recorder auch zum musik hören, oder sollte es da lieber doch ein einzel cd spieler sein?

danke schonmal für eure hilfe...

det
kirchenmusiker
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 26. Jul 2006, 19:23
Schau mal nach NAD Geräten, sind so im normalen Preisbereich die besten. Eben auf Klang ausgerichtet und nicht auf features.

Falls Du doch bei surround bleiben möchtest, empfiehlt sich die NAD T Serie, die bieten auch tollen Stereoklang im Gegensatz zu Denon u.ä.

Nen DVD Recorder würde ich nicht als Abspielgerät für CDs verwenden. Da lieber z.B. nen NAD DVD Player, der auch für CDs spielen entwickelt wurde.

dei lösung mit nem externen Wandler würde ich nicht machen, ist umständlich wg verkabelung und mehreren geräten, die dann noch rumstehen.

Vielleicht wär der NAD T743 was für dich.
tonk
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 26. Jul 2006, 21:46
Hi,

also werd ich erst mal meine Meing zu Stereo loslassen:

Es gibt hier im Forum unterschiedliche Meinungen über den Einfluß der Elektronik auf den Klang einer Anlage (manche sagen man hört keinen Unteschied zwischen 500 und 5.000 Euro), aber man ist sich einig darüber, dass die Lautsprecher den größten Einfluss haben und dass diese sich am stärksten unterscheiden (selbst für HIFI-Laien).Ich bin mit folgender Formel gut gefahren:

CD-Player-Preis = Vollverstärker-Preis = 1/3 LS-Preis

Also in Deinem Fall: 400 EUR + 400 EUR + 1200 EUR.

Ich gebe Dir bewusst keine Tipps in Richtung irgeendwelcher Marken. Schau welche Händler in Deiner Nähe sind und höre Dir ein paar Lautsprecher in dieser Preisklasse an. Meistens hat der Händler dann eh eine Empfehlung, welche Elektronik gut zu diesen Lautsprechern paßt. Probiers einfach aus, mir hat es sehr viel spaß gemacht. In jeden Fall bekommst Du für dieses Geld ne gute Anlage.

Bezüglich der Sourround-Analge:

Ich denke, wenn du mit einer Surround-Anlage für 2000 EUR Stereo hösrt, wirst Du nicht viel Freude haben. Mein Tipp: Such Dir nen paar Lautsprecher aus, zu welchen Du später Center, Sub und Rear dazukaufen kannst (ist bei fast allen LS heutzutage der Fall) und rüste später auf. Ansonsten galube ich schon mal ne ähnliche Anfrage (Surround-Anlage für 2000 EUR) hier gesehn zu habe. Ist immer ein bisschen schwer zu finden.

Ich hoffe ich könnte Dir etwas weiter helfen. Bezüglich meine Preis-Aufteilung für die Stereo-Komponenten wär es nicht schlecht, wenn sich noch mal andere dazu äußern würden. Würd mich mal interessieren wie Ihr darüber denkt.

Gruß

Tonk
incitatus
Inventar
#7 erstellt: 27. Jul 2006, 06:40

tonk schrieb:
...
CD-Player-Preis = Vollverstärker-Preis = 1/3 LS-Preis

... Bezüglich meine Preis-Aufteilung für die Stereo-Komponenten wär es nicht schlecht, wenn sich noch mal andere dazu äußern würden. Würd mich mal interessieren wie Ihr darüber denkt.

Gruß

Tonk

Jupp, sehe ich genauso (siehe oben)
tonk
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 27. Jul 2006, 07:28
Hi incitatus,

Wer Lesen kann ist klar im Vorteil

Tonk
lex220
Stammgast
#9 erstellt: 27. Jul 2006, 07:42

Also in Deinem Fall: 400 EUR + 400 EUR + 1200 EUR.


gute faustformel! vielleicht für den verstärker tendentiell mehr ausgeben als für den cdp...!


Schau mal nach NAD Geräten, sind so im normalen Preisbereich die besten.


sehr objektiv...!!!
wie weit geht denn der "normale Preisbereich"?
ich muss mich doch sehr wundern über diese aussage...


wenn ich ein paar tips bekomme was ich mir anhören kann (und das werd ich auf jeden fall...)


bei der elektronik würde ich mir z.b. folgende marken anhören:
Marantz, Cambridge, nad (nicht DIE BESTEN, aber gut genug für nen tip), Denon, Onkyo, Rotel,...(betimmt noch wen vergessen)

als boxen: Wharfedale evo2 30, Acoustic energy aelite 3, sowie möglichst viele weitere...(kef, tannoy, focal, dynaudio, quad, rega, monitor audio, b&w, dali, audiopro)...in diesem preisbereich
tonk
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 27. Jul 2006, 08:10
Hallo Lex220,

mit der Preisverteilung CDP/VV stimme ich Dir zu. Eher mehr für den VV ausgeben.

Gruß

Tonk
incitatus
Inventar
#11 erstellt: 27. Jul 2006, 10:06

d_hu schrieb:

wie gesagt: ich bin laie...möchte aber weder auf den musikgenuss noch auf filme verzichten.


Du solltest Dich unbedingt ein bischen einlesen, um nicht unsere Kommentare ungeprüft schlucken zu müssen:

http://www.dvd-tipps-tricks.de/
http://www.areadvd.de/index.html
http://www.audiophysic.de/info/aufstellung/index.html
http://www.stereoplay.de/stp/raumakustikrechner#
http://www.hifi-forum.de/index.php?action=browse&forum_id=42


und noch eine frage: empfiehlt sich ein festplatten dvd recorder auch zum musik hören, oder sollte es da lieber doch ein einzel cd spieler sein?
det

Geht zwar auch, ist aber eher ein Kompromiss, weil der immer zur Musik ein schwarzes Bild mit aufnehmen muß. Also Verschwendung der Kapa. Da empfiehlt sich eher ein Musicserver. Der sprengt aber Dein Budget, wenn´s was wohnraumtaugliches und gescheites werden soll. Bleib erst mal beim CDP.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
5.1 oder Stereo?
Saro am 25.12.2003  –  Letzte Antwort am 25.12.2003  –  5 Beiträge
Stereo oder doch 5.1 ?
alecc12 am 08.07.2006  –  Letzte Antwort am 10.07.2006  –  13 Beiträge
5.1 oder Stereo Boxen?
Steve1405 am 16.05.2008  –  Letzte Antwort am 18.05.2008  –  10 Beiträge
5.1 oder stereo?
luego am 22.08.2008  –  Letzte Antwort am 22.08.2008  –  4 Beiträge
stereo oder 5.1
lordwurst am 14.12.2008  –  Letzte Antwort am 24.12.2008  –  54 Beiträge
gute stereo oder billiges 5.1 ?
h5n1_1991 am 25.01.2007  –  Letzte Antwort am 09.04.2007  –  102 Beiträge
Grundsätzliche Entscheidung: Stereo oder 5.1
Alois24 am 01.01.2008  –  Letzte Antwort am 04.01.2008  –  20 Beiträge
Denon Anlage: Stereo oder 5.1 ?
stefan_ue am 17.05.2011  –  Letzte Antwort am 18.05.2011  –  5 Beiträge
Reciever + stereo oder doch 5.1?
FrankfurterBub89 am 06.10.2011  –  Letzte Antwort am 09.10.2011  –  5 Beiträge
Hifi Stereo oder 5.1 - Kauftipp?
BigBirdBibo am 27.07.2014  –  Letzte Antwort am 01.10.2014  –  61 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitglieddima_1984
  • Gesamtzahl an Themen1.344.986
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.981