Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


PhonoAmp überflüssig?

+A -A
Autor
Beitrag
BrutForce
Neuling
#1 erstellt: 13. Okt 2006, 12:22
Liebe Gemeinde,
erst einmal ein "hallo" in die runde, als eifriger mitleser habe ich so langsam den Überblick bekommen ...

Nach mehr als 20 Jahren ehe-bedingter Abstinenz zum thema HiFi hat sich ja einiges auf dem Markt getan. So sehr, dass ich mich erst mal komplett orientieren musste.

Da ich über die allgemeine Preisentwicklung reichlich angesäuert bin, achte ich auf ein vernünftiges Preis/Leistungs-Verhältnis, glaube ich zumindest. Ein unsittliches Ansinnen eines jeden Händler muss man nicht unbedingt fördern.

zum thema:
meine Hörgewohnheiten sind eher Jazz, Klassik aber auch modernere Sachen.
Schwerpunkt analoge Scheiben, die ich noch zuhauf in bestem Pflegezustand besitze, aber auch vereinzelt CDs, jedoch keinerlei Mulitmedia/Surround-schnickschnak ;-)
Ach ja, mein Raum, den ich dafür nutzen kann, ist rund 40qm gross.

Nach Probehören (leider nicht zusammen in der der Kombination) habe ich mich eigentlich entschieden, was es für Komponenten werden sollen, dabei soll aber auch immer mit dem Auge gehört werden ;-)

Creek Evo verstärker und CD, Pladdenspieler soll wahrscheinlich ein Project RPM 5 als Superpack werden.
Als Boxen habe ich mir die Canton GLE 409 ausgeguckt.

1.Frage:
Da ich nocch nicht alle Komonenten so wie eben beschrieben, zusammen hören konnte, gibt es zufällig irgendwelche negativen Erfahrungen?

2.Frage:
Nu kann ich mich noch an prepreamps erinnern, glaubee es gab damals welche von Clearaudo oder so, war aber nicht zwingend erforderlich. Damals jedenfalls.
Wenn ich aber nun den RPM an den Evo anschliessen will?! Nach allem, was ich gelesen habe, brauchen die einen oder anderen Geräte schon mal etwas ... Nachhilfe.
Und dann denk ich, siehste mal bei Creek nach ... und finde nur "Eingänge: 4 + Tape, optional einsteckbare Phono-Platinen in Planung"

Watt denn nu? kann ich "optional" erst in der Zukunft einen Plattenspieler anschliessen?!

Fragen über Fragen,
aber lernwillig
Horst
fawad_53
Inventar
#2 erstellt: 13. Okt 2006, 12:58
Hallo,

willkommen!

optional bedeutet, dass Du gegen Aufpreis den EVO Amp mit einer Phonoplatine bestücken kannst und du dann kein zusätzliches Kästchen benötigst.

Die EVOs und den RPM5 kenne ich und habe sie auch schon gehört, passen gut zusammen. Wenn sie dir gefallen, du solltest sie dir aber schon mal anhören und anschauen, ist es ein guter Kauf.

Zu den Boxen kann ich leider nichts sagen.

Gruß
Friedrich
kore
Stammgast
#3 erstellt: 13. Okt 2006, 13:01
hallo BrutForce

so wie es aussieht wirds die platine wohl auch nur gegen aufpreis geben. deswegen ja auch die beschreibung OPTIONAL. gut informiert biste ja, was die sache angeht. ich hab nämlich auch auf der herstellerseite nachgesehen...

allerdings solltest du schon jetzt überlegen was du später für ein system an deinen ProJect 5 bauen willst. MC oder MM, dementsprechend gestaltet sich dann die suche nach dem entsprechenden phono-vorverstärker. einen zu finden der dir die entscheidung offen lässt ob du nun beides mal versuchen willst wird sicher nicht schwer sein. bei der internen variante bist du auf gedeih und verderb dem hersteller ausgeliefert. modifikationen wird der sicher nicht so schnell bewerkstelligen. ein extra gerät zu kaufen wäre sicherlich eine sinnvolle variante. sollte allerding der eingebaute phonopreamp auch beide systeme verstärken können, so halte dich an meinen vorredner und höre die mal probe, so das geht. eventuell lässt ja der verkäufer mit sich reden und leiht die dir für ein wochenende zum probehören. sollte sicherlich drin sein.

lg kore


[Beitrag von kore am 13. Okt 2006, 14:28 bearbeitet]
Neumie
Stammgast
#4 erstellt: 13. Okt 2006, 19:06
Die Phonoplatinen für den EVO sollen übrigens sehr zu empfehlen sein und ihr Geld (die bessere glaub ich 125€) absolut wert sein. In dem Preisbereich bekommt man sonst nur eine NAD Phonobox oder ähnliches, was wohl schlechter ist. Selbst die Project Phonobox kostet schon knapp unter 200 und soll immer noch schlechter sein als die Einsteckplatinen. und man spart auch noch Kabel und Platz!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hallo Liebe Leut, ich bin ein Neuer
Sandrone12 am 16.05.2014  –  Letzte Antwort am 21.05.2014  –  11 Beiträge
Hallo in die Runde und Sony Receiver
aussie2310 am 06.11.2009  –  Letzte Antwort am 06.11.2009  –  3 Beiträge
Bestes Preis/Leistung Verhältnis?
CHFE am 20.02.2012  –  Letzte Antwort am 26.02.2012  –  68 Beiträge
Verstärker mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis
kniepfeil am 29.01.2005  –  Letzte Antwort am 06.05.2007  –  8 Beiträge
Bestes Preis/Leistungs-verhältnis bei gebrauchten LS? 300-500?
joey300 am 10.12.2010  –  Letzte Antwort am 10.12.2010  –  6 Beiträge
Was Besseres als die TV Lautsprecher - wieso muss HiFi so kompliziert sein?
-AudioPhile- am 17.04.2016  –  Letzte Antwort am 19.04.2016  –  28 Beiträge
Hallo ich benötige eure Hilfe!
Thor_aka_Steinar am 14.12.2007  –  Letzte Antwort am 17.12.2007  –  6 Beiträge
nach 10 jahren wiedereinstieg - aber was nun
scheich_dings am 24.08.2008  –  Letzte Antwort am 07.09.2008  –  14 Beiträge
Hilfe, ich bin ein Anfänger.
Canoxa95 am 25.06.2011  –  Letzte Antwort am 26.06.2011  –  13 Beiträge
Nach 10 Jahren HiFi Abstinenz / Anfänger - Schnapp KEFQ300 für 320 Euro?
CbJack68 am 09.11.2016  –  Letzte Antwort am 10.11.2016  –  20 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Pro-Ject

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedPanza85
  • Gesamtzahl an Themen1.345.798
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.186