Lautsprecher für Fitnessraum mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis

+A -A
Autor
Beitrag
Aussie91
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Jun 2018, 18:56
Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach einer Anlage/ Boxen für einen Fitnessraum.
Ich weiß nicht wirklich wie viel das ganze kostet, aber ich würde gerne unter 200 € bleiben, falls möglich.
Wenn das was ich suche etwas teurer ist wäre es aber aucht nicht schlimm.
Die Boxen werden ausschließlich zum Musikhören wärend dem Sport benutzt, ca. 1 Stunde alle 2 Tage.
Gehört wird ausschließlich Rock und Metal.
Ich glaube das Aktiv Boxen für den Raum eher Sinn machen, kann mich aber auch täuschen.
In meinem Heimkino habe ich die DALI OPTICON 8, also dachte ich an sowas wie die Dali Zensor 1 AX, aber mit 600 € sind die mir einfach zu teuer.
Der Raum ist ca. 5 auf 5 Meter, 25 Quadratmeter - Dachschräge.

Fitnessraum
dejavu1712
Inventar
#2 erstellt: 24. Jun 2018, 09:37
Bei Aktivboxen braucht es auch noch einen Zuspieler, das alles für unter 200€ ist mMn etwas knapp bemessen wenn die Qualität stimmen soll...

Beispiel:

Chromecast Audio oder Bluetooth Audio Empfänger ca. 40€
Aktivboxen Swissonic ASM 5 für 169€ Paar
WiC
Inventar
#3 erstellt: 24. Jun 2018, 12:19
dejavu1712
Inventar
#4 erstellt: 24. Jun 2018, 12:24
Sorry, aber die JBL Control One klinkt Kacke , hatte ich selbst mal und flog ziemlich schnell wieder raus..

Ist aber auch nur meine Meinung.
WiC
Inventar
#5 erstellt: 24. Jun 2018, 12:33
Ich hatte die auch schon hier, soooooo übel sind sie auch wieder nicht und hier geht es um einen Fitnessraum und das Hören während des Trainings, nicht um den heiigen HiFi Gral

Kann man einfach in die Ecken hängen, wie in vielen Gaststätten, oder beim Frisör, oder beim Physiotherapeuten, usw.....für solche Zwecke sind die sehr beliebt und das hat wohl auch seinen Grund.

Nur meine Meinung.

LG
dejavu1712
Inventar
#6 erstellt: 24. Jun 2018, 12:46
Also bei mir ging es auch nicht um den heiligen Gral, trotzdem fand ich sie grauselig
und man will die Ohren ja trotzdem nicht beleidigen Fitness Training hin oder her....

Da klingen ja meine Edifier Luna Eclipse PC Lautsprecher in meinen Ohren deutlich besser.

Aber wie gesagt, ist nur meine persönliche Meinung.


[Beitrag von dejavu1712 am 24. Jun 2018, 12:53 bearbeitet]
Aussie91
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 24. Jun 2018, 12:57
Erstmal danke für die ersten Eindrücke.
Zu dejavu1712, ich werde einfach mein Handy oder einen MP3-Player mit einem Klinkenkabel an die "Anlage" für Musik anschließen.
Und wie WiC schon geschrieben hat, es muss nicht der heilige HiFi Gral sein, aber etwas besser als Brüllwürfel hätte ich doch gerne.
Was würdet ihr mir denn empfehlen wenn ich etwas mehr Geld dafür ausgebe, sagen wir mal 300 €, mehr sollte es aber echt nicht sein.
dejavu1712
Inventar
#8 erstellt: 24. Jun 2018, 13:11
Na ja, mit den Swissound ASM 5 oder JBL LSR 305 ist man schon anders unterwegs als mit Brüllwürfel.

Aber wenn es auch mal richtig krachen soll, dann würde ich sowas in Richtung Aktivmonitor 8" nehmen.

Mit einem ordentlichen 5" oder 6" Monitor kann man aber trotzdem schon sehr gut leben, einfach mal ausprobieren.
Zaianagl
Inventar
#9 erstellt: 24. Jun 2018, 13:19
Isses beim Pumpen nich wie in der Disse: Nur (Kick)Bass bringt die Ärsche hoch?
Und solls auch mal laut werden (können)?
Falls ja würde ich diese Richtung empfehlen:

https://www.thomann.de/de/ld_systems_dave_8_xs.htm

Von Nahfeldern würde ich abraten, das funzt bloß innerhalb des Sweet Spots...


[Beitrag von Zaianagl am 24. Jun 2018, 13:20 bearbeitet]
dejavu1712
Inventar
#10 erstellt: 24. Jun 2018, 13:30

Zaianagl (Beitrag #9) schrieb:

Von Nahfeldern würde ich abraten, das funzt bloß innerhalb des Sweet Spots...


Wie nahezu jeder LS wenn man anspruchsvoll Musik genießen will ja, aber bei Beschallung, geht sowas durchaus
in Ordnung ist zumindest meine Erfahrung oder braucht man beim Fitness eine exakte Bühnendarstellung usw.

Das Dave 8 ist eine gute Empfehlung, allerdings deutlich überm Budget, was der TE ja schon mal erhöht hat.
kmiller
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 24. Jun 2018, 13:36
Ich hätte die Tapco S5 Studiomonitore abzugeben für 100€,
https://www.ebay.de/...7:g:CwgAAOSws9BbHUrV
Aussie91
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 24. Jun 2018, 14:02
Es tut mir zwar fast schon weh das zu sagen, aber ja, die Boxen sollten vor allem gut reinhauen.
Was spricht den für/ gegen Nahfeldmonitore?
Bzw. ich dachte immer das die eher fürs Abmischen gedacht sind.
Im Sweetspot (Stereodreieck) werde ich mich Quasi nie wirklich aufhalten, weil ich ja immer die Geräte durchwechsel.
dejavu1712
Inventar
#13 erstellt: 24. Jun 2018, 14:11

Aussie91 (Beitrag #12) schrieb:

Im Sweetspot (Stereodreieck) werde ich mich Quasi nie wirklich aufhalten, weil ich ja immer die Geräte durchwechsel.


Dann wird nahezu jeder LS mehr oder weniger mit den daraus entstehenden Folgen zu kämpfen haben.

Auch die Dave 8, aber ordentlich reinhauen dürften die schon, genauso wie die "größeren" Aktiv Monitore.
Das die nur im Nahfeld oder zum abmischen zu gebrauchen sind, stimmt meinen Erfahrungen so nicht.

Probier es doch einfach mal aus, bei Thomann hast Du z.B. 30 Tage Rückgaberecht.
Zaianagl
Inventar
#14 erstellt: 24. Jun 2018, 14:23

Aussie91 (Beitrag #12) schrieb:
Es tut mir zwar fast schon weh das zu sagen, aber ja, die Boxen sollten vor allem gut reinhauen.
Was spricht den für/ gegen Nahfeldmonitore?
Bzw. ich dachte immer das die eher fürs Abmischen gedacht sind.
Im Sweetspot (Stereodreieck) werde ich mich Quasi nie wirklich aufhalten, weil ich ja immer die Geräte durchwechsel.


Wieso soll das weh tun? Das ist nunmal das Nutzungsprofil, und genau deswegen meine Empfehlung!
Ich denk auch dass durch die Geräte eine gewisse Geräuschkulisse vorhanden ist, welche ebenfalls überdeckt werden muß.
Und jeder weiß, dass für sowas ein entsprechendes Fundament nötig ist.

Mit einer Sub Sat Lösung wirst du ungleich mehr Spaß haben, bist außerdem wesentlich flexibler was weitere Nutzung betrifft, wie zB Party, Gartenfest usw, evtl entzerrt das ja deine Budget Grenze.


Nahfelder sind wie du selbst sagst gedacht für relativ neutrale Wiedergabe im Nahbereich (zB im Bereich Musik Produktion, neutrale Desktop Abhöre etc), brechen außerhalb des Nahfeldes bzw Sweet Spots aber sehr schnell ein, und raumfüllend sind sie ebenfalls nicht.
In dem Nutzungsprofil "Beschallung eines Fitnessraumes" haben sie nix verloren. Imho.

Ich sehs halt so: Lieber ein paar Euro mehr investieren in was wovon man auch was hat, als irgendwelches Geraffel suboptimal betreiben und früher oder später dann doch durch was passenderes ersetzen...


[Beitrag von Zaianagl am 24. Jun 2018, 14:36 bearbeitet]
dejavu1712
Inventar
#15 erstellt: 24. Jun 2018, 14:34
Ich sehe das nicht so und nun....

Und bei weitem spielen nicht alle Monitore neutral und richtig laut können sie auch, je nach Modell, trotzdem halte
ich das Dave 8 für eine gute Wahl, einfach weil man mit den "kleinen" Satelliten und dem Subwoofer etwas flexibler ist.

Also wenn es finanziell passt, kannst Du das Dave 8 und einen 8" Aktiv Monitor nehmen der übrigens mehr Membranfläche
hat als der Subwoofer des Dave 8 und dann selbst entscheiden welche Variante ihre Aufgabe fürs Geld bei dir besser macht.

Alles andere ist eigentlich Kaffeesatz lesen....

Wie gesagt, bei 30 Tagen Rückgaberecht kein Problem, späteres Ärgern oder Ungewissheit kannst du so ausschließen.
Aussie91
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 25. Jun 2018, 19:18
Also die Dave 8 ist auf jedenfall raus, die ist mir einfach zu teuer, das wären über 400 € (inkl. Kabel) und dann hängen die Boxen noch nicht mal an der Wand.
Bei Cyberport gibt es gerade eine Sony CMT-SBT100B im Angebot, aber ich weis nicht was ich davon halten soll.
Bei den Nahfeldmonitoren hab ich mir jetzt auch mal 2 Paar rausgesucht (bin ehrlich gesagt ziemlich nach dem Preis gegangen):

Samson MediaOne BT4
Mackie CR5 BT

Was haltet ihr von den Sachen?
Aussie91
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 29. Jun 2018, 16:23
Wäre schön wenn ich noch etwas Feedback bekommen könnte...
Und nur das ich das richtig verstehe, ratet ihr mir dazu eine Box zu kaufen?
dejavu1712
Inventar
#18 erstellt: 30. Jun 2018, 08:12
Feedback oder Tipps sind immer nur subjektiv, keiner weis was du wirklich brauchst, daher
musst Du schon selbst mal was anhören/ausprobieren, nur so findest Du das passende für dich.
Es bringt dich mMn nicht wirklich weiter wenn du nur auf andere User hörst oder irgendwelche
Modelle aus dem Internet raussuchst und dann hier fragst was wir/andere davon denn halten.

Ich kenne die beiden LS nicht, auch weil solche Modelle gar nicht erst auf meiner Liste stehen
würden, auch würde ich nicht auf den letzten Cent schauen, weil ich es hasse, wenn meine
Ohren vom Sound belästigt werden oder nicht zum Rest meines im Haus installierten Systems
passen (Sonos Multiroom), aber wie gesagt, jeder tickt halt etwas anders und das ist auch gut so.
Aussie91
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 03. Mai 2022, 19:05
Hallo zusammen,

ich war mir nicht sicher ob ich den Thread einfach weiter benutzen oder einen neuen aufmachen soll...
Es sind 4 Jahre vergangen und jetzt möchte ich das ganze wieder in Angriff nehmen.
Ich habe mir damals einfach einen JBL Charge geholt, den konnte ich auch gut mit auf Festivals nehmen.

Grundsätzlich hat sich nicht viel verändert.
Neues Budget sind max. 1.000 €, würde aber gerne drunter bleiben.
Gesucht wird etwas mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis.
Die neue Lösung sollte auch für kleine Feiern im Haus ca. 10-15 Personen benutzt werden.
Ich höre zwar hauptsächlich Rock und Metall, aber möchte mich dabei noch unterhalten können.
Aussie91
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 20. Jun 2022, 12:50
Für alle die es interessiert, ich habe endlich die Zeit gefunden zu Thomann zu fahren und diverse Anlagen anzuhören.
Am Ende ist es die folgende Anlage geworden:

659 € - LD Systems Dave 10 G3 Bundle Link
99 € - the t.mix 201-USB Play Link
20 € - 2 x the sssnake Mic 6 Kabel
778 €

Gehört habe ich auch die folgenden Systeme:
529 € - LD Systems Dave 8 (Hört sich gut an, war aber etwas schwach unten rum)
624 € - the box CL 106/112MKII Basis Bundle (haut voll rein, mitten waren aber sehr verwaschen)
779 € - the box CL 108/115MKII Basis Bundle (haut noch mehr rein, Mitten waren aber auch sehr verwaschen)
899 € - LD Systems Dave 12 G3 Bundle (haut voll rein, hört sich sehr gut an, aber war mir zu teuer)

Die Dave 10 hat zwar nicht so reingehauen wir die the box CL oder die Dave 12, aber der Bass reicht dicke für den Raum und kleinere bis mittlere Feiern (ca. 50 Personen) und die Mitten sind schön klar. Die CL Boxen kamen überhaupt nicht in Frage und die Dave 12 kann mehr als ich je brauchen werde.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis
kniepfeil am 29.01.2005  –  Letzte Antwort am 06.05.2007  –  8 Beiträge
Neue Stereoanlage mit gutem Preis/Leistungs Verhältniss
tommysch am 29.08.2008  –  Letzte Antwort am 31.08.2008  –  9 Beiträge
Bestes Preis/Leistungs-verhältnis bei gebrauchten LS? 300-500?
joey300 am 10.12.2010  –  Letzte Antwort am 10.12.2010  –  6 Beiträge
Mini Stereo für Fitnessraum
Ischi am 10.12.2016  –  Letzte Antwort am 17.12.2016  –  8 Beiträge
Aktivlautsprecher mit gutem P/L-Verhältnis gesucht
lost-and-found am 18.12.2016  –  Letzte Antwort am 21.12.2016  –  17 Beiträge
Kaufberatung Kompaktanlage für Fitnessraum
MadnessXX am 29.01.2022  –  Letzte Antwort am 30.01.2022  –  3 Beiträge
Beratung Preis-Leistungs-Empfehlung
RouvenE am 27.08.2019  –  Letzte Antwort am 27.08.2019  –  9 Beiträge
Preis Verhältnis LS/Amp
moaner am 20.04.2004  –  Letzte Antwort am 21.04.2004  –  9 Beiträge
Bestes Preis/Leistung Verhältnis?
CHFE am 20.02.2012  –  Letzte Antwort am 26.02.2012  –  68 Beiträge
Aktivlautsprecher Stereo für TV Fitnessraum
jackosurf am 29.09.2020  –  Letzte Antwort am 30.09.2020  –  14 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.331 ( Heute: 18 )
  • Neuestes Mitgliedtomtomg093
  • Gesamtzahl an Themen1.535.362
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.213.975