Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Hallo Liebe Leut, ich bin ein Neuer

+A -A
Autor
Beitrag
Sandrone12
Neuling
#1 erstellt: 16. Mai 2014, 09:58
... und dies ist meine erste Anfrage:
ich habe seit Jahren Musik mit dem PC gemacht (selbst mit DAW und gehört habe ich MP3s)
Jetzt habe ich seit ein paar Wochen wieder richtig Lust auf HIFI!
Aber da alles neue recht teuer ist, möchte ich nach und nach meine Anlage Stückweise verbessern.
Anfangen mit einem guten CD Player. Z.Zt. spiele ich CD´s mit einem Kenwood DP 1020 ab - der klackert aber im Pausenbetrieb - außerdem möchte ich etwas "high-endigeres".
Hatte vor ca 20 Jahren einen relativ hochpreisigen Sony (irgendwas mit ES oder Esprit - da ist der Laser kaputt gegangen und ein Kumpel hat gemeint "Reparatur lohnt nicht" also hab ich ihn entsorgt!!!
Wenn ich mir aber jetzt einen gebrauchten Player kaufe und der Laser oder was anderes geht nach ein paar Wochen kaputt! hatte mein kumpel recht und Reparaturen lohnen sich nicht mehr oder kann ich ruhigen Gewissens 200-350€ in der Bucht investieren und mir was richtig Gutes (und bitte - was ist richtig gut???)
leisten? (Jetzt bin mal gespannt
Highente
Inventar
#2 erstellt: 16. Mai 2014, 11:12
die Meinungen gehen auseinander.

Lies hier mal

http://www.hifi-foru...m_id=158&thread=2909
Fanta4ever
Inventar
#3 erstellt: 16. Mai 2014, 11:33
Hallo Sandrone12,

wenn du dir einen "highendigen" CD Player kaufen möchtest spricht natürlich überhaupt nichts dagegen. Wenn du dir von einem solchen Gerät einen besseren Klang erhoffst, wirst du mMn enttäuscht werden.

Hier mal einige, wie ich finde, nützliche Info´s zu dem Thema http://www.elektronikinfo.de/audio/cd.htm#Player

Ich selbst besitze einen € 600.- CD Player von Rotel, einen ca. € 160.- BDP von Philips und einen Yamaha DVD Player für € 30.- aus der Bucht, klangliche Unterschiede kann ich keine feststellen.

Nur mal als Beispiel, so eine Kiste finde ich schon schick HD-26 - Der Monolith

LG Beyla

Edit: Herzlich willkommen im HiFi-Forum


[Beitrag von Fanta4ever am 16. Mai 2014, 11:42 bearbeitet]
Sandrone12
Neuling
#4 erstellt: 16. Mai 2014, 11:48
Vielen Herzlichen Dank Für Den Netten Empfang!!!!
Die Antworten sind zwar etwas ernüchternd aber auch für mich als Anfänger logisch.
Der Monolith wäre schon was für mich! ( übersteigt aber bei weitem mein Budget
Schau mer ma
Fanta4ever
Inventar
#5 erstellt: 16. Mai 2014, 12:34
ATC
Inventar
#6 erstellt: 16. Mai 2014, 23:54
Moin,

der CD Player ist klanglich gesehen das zu vernachlässigendste Teil einer Anlage

Der Gebrauchtmarkt ist zur Zeit auch überhäuft mit überteuerten Angeboten angeblicher HighEnd Player,
also pass auf das du hier nicht zu viel Geld verbrätst was dir zum Schluß vllt bei dem Wichtigsten, den Lautsprechern,
fehlen könnte.
Stereo33
Inventar
#7 erstellt: 17. Mai 2014, 15:14
Sein jetziger CD-Player hat anscheinend einen Lagerschaden (klackert).
Von daher braucht er ja einen neuen.

Aber mal so nebenbei, man entsorgt keine Sony ES-Geräte
Selbst mit defekten Laser sind die noch paar Dutzend € wert.

Und ob es sich lohnt ist eine andere Sache. So 80€ kann man schon für einen Laser investieren,
denn Sony ES ist Legende!

Wenn du was als Übergangslösung suchst, ich kann dir einen 100% intakten Noname Player
für Low anbieten.


[Beitrag von Stereo33 am 17. Mai 2014, 18:37 bearbeitet]
Sandrone12
Neuling
#8 erstellt: 17. Mai 2014, 17:30
Vielen Dank für das Angebot - aber noch spielt der Kenwood.
Was mich interessiert ist die Aussage von meridianfan01! ,,, das mit den Lautsprechern.
Ich habe ja geschrieben, dass ich mich seit ein paar Wochen wieder sehr für HIFI interessiere. Das hat einen Grund.
Ich habe von einem guten Freund ein paar Komponeneten geerbt (wirklich geerbt!). Das sind Teile mit dene mich auch sehr viele Erinnerungen verbinden.
Ich weiss allerding nicht, ob das alles zusammenpasst, oder ob ich mit ein paar zusätzlichen Komponenten das vorhandene klanglich verbessern kann.
Als da wären...
Soundcraftsmen MA 5002
Sony TA E 86B
1 Paar Bose 901 ( I oder II?? )
über den Tapeeingang vom Sony habe ich den BOSE Active Equalizer 901 eingeschliffen
zwischen Vor und Endstufe befindete sich ein
Behringer Ultra Graph Pro (2x 31 Band) (noch aus meiner Musikerzeit - gehört nicht zu den Erbstücken
Sicherlich ist Sound ein subjektives Empfinden aber ich finde es nicht soooo schlecht!
Ich höre überwiegend anspruchsvolle E-und U-Musik.
ATC
Inventar
#9 erstellt: 17. Mai 2014, 18:37
Moin,

ich sag mal so,
wenn du die Anlage verkaufen möchtest, ich wüsste einen Interessenten

Wenn du sie weiterbetreiben möchtest, auch kein Problem.

Die Elektronik ist eigentlich über jeden Zweifel erhaben,
auch die alten Bose haben eine große Fangemeinde, das ist aber Geschmacksache, ob es deinen Geschmack trifft kann ich nicht beurteilen.
Dazu könntest du dir bei diversen Händlern mit deiner Musik verschiedene Lautsprecher anhören,
Elektronik spielt dabei keine Rolle.

So erfährst du den Istzustand und ob sich für dich zukünftig ein Aufstieg in Sachen Lautsprecher lohnen könnte,
oder ob du soweit zufriedenstellend bedient bist.

Gruß
Tywin
Inventar
#10 erstellt: 18. Mai 2014, 09:41
Hallo,


Ich habe von einem guten Freund ein paar Komponeneten geerbt (wirklich geerbt!). Das sind Teile mit dene mich auch sehr viele Erinnerungen verbinden.
Ich weiss allerding nicht, ob das alles zusammenpasst, oder ob ich mit ein paar zusätzlichen Komponenten das vorhandene klanglich verbessern kann.
Als da wären...
Soundcraftsmen MA 5002
Sony TA E 86B


Ui .... hege und pflege diese Schätze. Da träumt so mancher von solcher Elektronik

Zum CDP ist ja viel geschrieben worden. Kauf Dir irgendein funktionierendes Gerät was optisch passt und nicht die Welt kostet. Ob die Lautsprecher gefallen, ist Geschmackssache und von Raum(-akustik) und Lautsprecherpositionierung abhängig. Es hetzt Dich ja keiner und es besteht kein Handlungsbedarf. Du kannst also ganz in Ruhe Lautsprecher hören und die engere Auswahl zu Hause mit den Bose vergleichen.

Die Bose sind allerdings für eine geringere Entfernung zur Wand entwickelt, als es für die meisten anderen Lautsprecher dieser Größe ratsam ist. Das solltest Du bei den Vergleichen zu Hause berücksichtigen.

Hier ein Link zur Bedienungsanleitung für die Bose-Boxen:

http://www.google.de...917471,d.d2k&cad=rja

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 18. Mai 2014, 09:42 bearbeitet]
Sandrone12
Neuling
#11 erstellt: 21. Mai 2014, 18:36
Hallo liebe Leut - ich bin's wieder!
Habe jetzt 2 CDP in mein Herz geschlossen
Der eine ist ein DENON DCD 1500 AE für 249,-- oder ein PIONEER PD-S 06 für 300,--
Kann mir jemand eine Entscheidungshilfe geben? Beide Teile sollen Gut in Schuss sein, sowohl in optischer als auch in
technischer Hinsicht! ----oder soll ich's bleibe lasse un weider suche?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
hallo
LPSAB am 24.08.2003  –  Letzte Antwort am 25.08.2003  –  2 Beiträge
Gesucht: neuer Vollverstärker
buzzle am 25.06.2011  –  Letzte Antwort am 25.06.2011  –  3 Beiträge
Neuer Verstärker / CD Player
Null_Plan am 25.04.2009  –  Letzte Antwort am 26.04.2009  –  5 Beiträge
Neuer Reciever
Peter_Pan am 17.06.2003  –  Letzte Antwort am 20.06.2003  –  23 Beiträge
Neuer Verstärker?
cabb am 06.09.2012  –  Letzte Antwort am 07.09.2012  –  8 Beiträge
Neuer Verstärker
Schnubbe am 25.11.2003  –  Letzte Antwort am 02.12.2003  –  8 Beiträge
Neuer Verstärker
Jan86 am 01.11.2003  –  Letzte Antwort am 10.11.2003  –  15 Beiträge
neuer Verstärker!
t.w am 10.01.2005  –  Letzte Antwort am 10.01.2005  –  2 Beiträge
Neuer Tuner
lars92 am 12.07.2006  –  Letzte Antwort am 14.07.2006  –  5 Beiträge
Vorstellung: Hallo zusammen bin der Neue
Breddador am 05.07.2009  –  Letzte Antwort am 05.07.2009  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Teac
  • Sennheiser
  • Deltaco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 76 )
  • Neuestes Mitgliedruwank
  • Gesamtzahl an Themen1.345.273
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.318