Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


welchen cd player zu rotel kombie?

+A -A
Autor
Beitrag
testfahrer
Inventar
#1 erstellt: 13. Nov 2006, 17:27
hallo
ich besitze seit kurzen eine rotel kombie bestehend aus rb971bx mkII und rc980bx (stolz sei ). dazu suche ich nun einen cd player, da ich momentan nur einen dvd spieler habe und die bedienung ohne fehrnseher eher zu wünschen übrig lässt.(klanglich sowieso)
meine frage lautet, ob man zu diesen vorhandenen geräten eine empfehlung geben kann, welcher cd play gut dazu passt, oder ob ich jeden beliebigen anschließen kann ohne große unterschiede zu hören? für mich kommt auschließlich gebrauchtkauf in frage, somit fällt probehören flach. ausgeben möchte ich (urrrg ) 100eur, wenns sich lohnt dann auch ein wenig mehr, nur habe ich die rotel geräte auch sehr günstig bekommen und für den cd player soll das ebenfalls so sein.
um meinen geschmack noch etwas einzugrenzen. mir gefallen die onkyo geräte sehr gut.
ich habe es auch lieber wenn das gerät etwas bassbetonter spielt, da ich nur kompaktboxen + subwoofer habe.

bei fragen immer her damit

gruß
christof
anon123
Administrator
#2 erstellt: 13. Nov 2006, 17:37
Hallo,

werden denn bei eBay keine gebrauchten CD-Spieler von Rotel angeboten? Allerdings ist es ja ein Problem beim Gebrauchtkauf, daß CD-Spieler eben auch verschleissen können und irgendwann auch Lesefehler und dergleichen produzieren.

Übrigens gäbe es neu bei Hirsch & Ille (und ich gebe ja sonst nie eine Empfehlung für einen online-Kauf) den RCD-02 in schwarz für äußerst günstige EUR 350. Das ist angesichts der überzogenen UVP von EUR 600 ziemlich günstig. Und er würde sozusagen gut zum restlichen Rotel passen.

Mit welchen Kompakten und welchem Sub hörst Du denn?

Beste Grüße.
testfahrer
Inventar
#3 erstellt: 13. Nov 2006, 17:48
ich muss dazu sagen, ich komm aus der diy-ecke
meine noch immer nicht fertigen kompakten, weil die weiche so ewig braucht ,bestehen aus visaton w130 und monacor dt107.
bass ist ein peerless sls10. ich hoffe das ist jetzt nicht allzu problematisch, weil vieleicht nicht jeder was damit anfangen kann.
350eur - soviel habe ich nicht mal für beide rotel geräte zusammen bezahlt . ich bin auch durchaus bereit etwas länger ausschau nach entsprechenden geräten zu halten.

achja ganz vergessen. irgendwie haben mir es diese pioneer plattentellerlaufwerke angetan, aber gebraucht und funktionstüchtig kaufen soll da wie lotto spielen sein . von daher fallen die auch flach.

weißt du wie die onkyos so spielen???und ob der zur kombie passen könnte???

gruß
anon123
Administrator
#4 erstellt: 13. Nov 2006, 18:03
Hallo,

also mit den Boxen können wohl die DIYer mehr anfangen als ich. Generell sei aber angemerkt, dass ein Subwoofer in Stereo meist mehr stört als nützt.

Diese Plattenteller-Spieler von Pioneer sind eigentlich eine ganz nette Sache. Ich weiß zwar nicht, ob sich das klanglich auswirkt ( ), aber es hat was. Ich habe noch einen etwa zehn Jahre alten PD-S 507, der allerdings mit einigem Gebrannten (könnte aber an den verwendeten Rohlingen liegen) und diesen Multimedia-CDs (also wenn noch Video und so'n Kram drauf ist) Probleme hat. Abgesehen davon ein feines, gut klingendes Gerät.

Zu Onkyo kann ich nicht viel mehr als das sagen, was ich im wesentlichen hier mitbekomme. Allgemein halte ich, auch auf Basis meiner spärlichen Erfahrungen mit diesem Hersteller, von Onkyo aber recht viel. Von den älteren Geräten hat, meine ich, die Reihe Integra einen hervorragenden Ruf.

Beste Grüße.
testfahrer
Inventar
#5 erstellt: 13. Nov 2006, 18:11

also mit den Boxen können wohl die DIYer mehr anfangen als ich. Generell sei aber angemerkt, dass ein Subwoofer in Stereo meist mehr stört als nützt.


der ist auch nur für den tiefbass.wenns danach gehen würde hätte ich auch standlautsprecher, nur passen die nicht in mein zimmer (einseitiger dachausbau )
bei den pioneers soll angeblich die linse so schnell abfallen, daher is mir das mit gebrauchtkauf bei diesen geräten leider nichts.

dann halt ich mal nach den integra modellen ausschau

noch was vergessen...worauf muss ich bei der bitrate achten?
gruß


[Beitrag von testfahrer am 13. Nov 2006, 18:12 bearbeitet]
con_er49
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 14. Nov 2006, 20:31
Vielleicht ja das hier etwas für dich ?

http://cgi.ebay.de/O...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Neu ab 180 , - € zu bekommen . Oder mit Glück bei MM für 149 ,- €

hoer-wege nutzt den als Basis zum tunen .

Hier im Forum habe ich über die SUFU nur einen negativen Beitrag finden können . Wurde wegen Trafobrummen wieder verkauft .


Und die Onkyo DX-7333 Lasereinheit kann man im Bedarfsfall wohl auch selber tauschen .
testfahrer
Inventar
#7 erstellt: 15. Nov 2006, 21:18
noch wichtig für mich wäre, dass der player über eine 10er tastatur an der gehäusefront verfügt.

gruß
christof
con_er49
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 15. Nov 2006, 22:11

testfahrer schrieb:
noch wichtig für mich wäre, dass der player über eine 10er tastatur an der gehäusefront verfügt.

gruß
christof


Ups .

Das wirst du schwerlich etwas finden bei den neueren Geräten .
testfahrer
Inventar
#9 erstellt: 18. Nov 2006, 17:55

Das wirst du schwerlich etwas finden bei den neueren Geräten .


ist sowas neuerdings verpönt oder was?

den integra 6850 von onkyo werd ich mir mal näher ansehen.
was ist von dem so zu halten???

gruß
christof
con_er49
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 18. Nov 2006, 18:58

testfahrer schrieb:

Das wirst du schwerlich etwas finden bei den neueren Geräten .


ist sowas neuerdings verpönt oder was?

den integra 6850 von onkyo werd ich mir mal näher ansehen.
was ist von dem so zu halten???

gruß
christof


Sieht ganz ordenlich aus . Und hat ja die von dir geforderte 10er - Tastatur .

Nur solltest du sehen ob es für den noch eine Lasereinheit zu kaufen gibt .
testfahrer
Inventar
#11 erstellt: 19. Nov 2006, 14:26
also ich hab mich nochmal ein bisschen belesen und habe festgestellt, wie du auch meintest, dass bei älteren cd playern es probleme mit den lasereinheiten geben kann (bzw das risiko ist nicht besonders gering). ist es dann eventuell wirklich besser ein neues gerät zu kaufen? das würde dann aber auch nur ein recht günstiges sein, was ich eigentlich nicht möchte.

gruß
christof
con_er49
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 19. Nov 2006, 16:35
@ testfahrer

das würde dann aber auch nur ein recht günstiges sein, was ich eigentlich nicht möchte.


Das heißt ja nicht das der schlecht sein muß .

Ich habe mir den CD-Player Onkyo DX-7333 spontan bei MM für 149 ,- € gekauft .

Weil mich der DVD - Player Onkyo DV-SP502E einfach genervt hat . Weil das Laufwerk so laut ist .

Den habe ich mir gekauft nach der R & N Liste von Stereoplay .
War sozusagen ein Griff ins Klo .

Über den DX7333 habe ich mich erst nach dem Kauf schlau gemacht .....

Und muß sagen das es ein guter Kauf war . Klanglich noch besser wie der DVD - Player .

Und vor allem sehr leise .

Und wenn man sich überlegt das dieses Gerät schon über vier Jahre ** am Markt ist und vereinzelt noch mit 250 ,- € UVP gehandelt wird .

Dann zeigt sich die Qualität .

** Genau weiß ich das nicht . Gibt einen Test = Stereoplay, Germany 2002-03 .
testfahrer
Inventar
#13 erstellt: 19. Nov 2006, 17:31
ich gehe aber mal stark davon aus, dass ich in der preisklasse auf metallfronten und vergoldete anschlüsse verzichten muss, oder?

gruß
con_er49
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 19. Nov 2006, 17:36

testfahrer schrieb:
ich gehe aber mal stark davon aus, dass ich in der preisklasse auf metallfronten und vergoldete anschlüsse verzichten muss, oder?

gruß


Der hat eine Alufront . Allerdings keine goldenen Anschlüsse .
testfahrer
Inventar
#15 erstellt: 19. Nov 2006, 17:51

Allerdings keine goldenen Anschlüsse .

crickelcrackel
Stammgast
#16 erstellt: 19. Nov 2006, 20:15
Hallo Christof,

habe bis vor einiger Zeit ebenfalls eine Rotelkombi (RC/RB 980) besessen. Diese habe ich unter anderem mit Kompaktlautsprechern betrieben. Als CD-Player habe ich einen Yamaha CDX 1060 benutzt, der aus meiner Sicht super gepasst hat. Von den Onkyo CDP kenne ich den 7333, allerdings nur in der Hoerwege-Version. Ganz ordentlich als CDP - hervorragend als Laufwerk für einen externen D/A-Wandler.

Ich würde keinen gebrauchten CDP zu erwerben, der älter als fünf Jahre ist. Denn irgendwann ist Lasereinheit arg mitgenommen. Von Ausnahmen natürlich abgesehen. Die Rotel Player sind ganz ordentlich; ich kann jedoch nur den 991 AE empfehlen. Dieser liegt jedoch weit außerhalb deines Preisrahmens. Deshalb suche einen Yamaha 993 oder 1060, den Du mit ein wenig Glück für um die 100 EUR erwerben kannst. Aber Achtung; siehe meinen Hinweis zum Alter.
testfahrer
Inventar
#17 erstellt: 20. Nov 2006, 17:05
was meinst du mit hoerwege? ist das so ein komponenten tuner oder wie?
vor yamaha geräten habe ich mich immer ein wenig zurückgehalten, wegen der optik (die fernbediehnung geht ja mal gar nicht ), aber der 1060 gefällt mir optisch ganz gut. nur bezweifle ich das er jemals preislich in meinen rahmen fallen wird

aber beobachten kann man ja erstmal, das kostet ja nichts
klanglich sollen die yamahas ja nicht von schlechten eltern sein. welches baujahr ist der 1060?

gruß
christof
AudioTrip
Stammgast
#18 erstellt: 20. Nov 2006, 17:32
http://www.springair.de/

Diesen Shop kann man nur empfehlen! Die Geräte sind wie Neu! Mein Kumpel kaufte sich da mal ein Gerät und ich war völlig Überrascht wie neu das Gerät wirkte und wie gut es eingepackt wurde! Auch technisch war alles bestens! Ansonsten gibs ne Rückgabe Garantie! Der Pioneer ist ein super Player in Verarbeitung, Klang und Ausstattung! Hatte ihn schon öfters hören und bedienen dürfen
testfahrer
Inventar
#19 erstellt: 20. Nov 2006, 18:06

Der Pioneer ist ein super Player in Verarbeitung, Klang und Ausstattung! Hatte ihn schon öfters hören und bedienen dürfen


redest du jetzt vom pd s507? meinst du mit gut verarbeitet auch, dass er eine metallfront und masive anschlüsse hat?
warum bekommen diese pioneer cd player mit plattentellerlaufwerk eigentlich so schlechte kritiken?

gruß
christof
testfahrer
Inventar
#20 erstellt: 20. Nov 2006, 20:10

http://www.springair.de/


das ist doch auch der der bei ebay seine geräte teils ganz schön teuer verkauft. diese kameraperspektive bei den bildern kam mir nämlich ganz schön bekannt vor.

gruß
crickelcrackel
Stammgast
#21 erstellt: 20. Nov 2006, 22:35
Der 1060 wurde meines Wissens bis Mitte der 90er Jahre hergestellt und durch den 993 ersetzt, wobei dieser in punkto Klang und vor allem Verarbeitung nicht ganz an den 1060 herangereicht hat. Momentan wird ein 1060 in der Bucht angeboten.

Stephan Horwege ist Inhaber der hifiwerkstatt hoerwege und ein wirklicher Kenner der Modifikation von Digitalgeräten. Den Onkyo CDP nutzt er aufgrund des guten Laufwerks "nur" als Laufwerk für einen externen D/A-Wandler. Dieser Player ist hinsichtlich Verarbeitung und Klang in Relation zum Preis ganz ordentlich, wobei ich diesbezüglich aber wesentlich höhere Ansprüche habe. Deshalb unter Berücksichtigung deines Preisrahmens eine Empfehlung. Mit ein wenig Glück ist dieser Player (DX 7333)als Neugerät für etwa 120 EUR zu bekommen.
con_er49
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 20. Nov 2006, 23:42
@ crickelcrackel

Wenn du meine Beiträge #12 + #14 gelesen hast und die Antworten von @testfahrer #13 + #15 .

Dann kennst du die Antwort .

Wer denn meint das er die Unterschiede zwischen unterschiedlich beschichteten Anschlüssen hören kann .

Der hat in meinen Augen ein( e )............

Mal Werkzeugkiste aufklapp .

--------------------------------------

Weitere Kommentare wurden durch die Selbstzensur wieder entfernt .


[Beitrag von con_er49 am 21. Nov 2006, 00:00 bearbeitet]
AudioTrip
Stammgast
#23 erstellt: 21. Nov 2006, 11:27
Ich meine den Pioneer PD-7700, den ich auch verlinken wollte! Der hat masive Anschlüsse und das Gehäuse hat selbstverständlich auch ne Metallfront!
testfahrer
Inventar
#24 erstellt: 22. Nov 2006, 16:55
also der pd7700 gefällt mir schon wahnsinnig gut. bei ebay gibts auch jemand der die geräte anbietet, sogar mit einer übernahmegarantie von 1 jahr (halt gebraucht)
109eur will er dafür. das liegt zwar erst einmal noch in meinem budget, aber glaube ich kaum das die geräte so viel noch wert sind. baujahr müsste bei denen doch auch so frühe bis mitte 90er sein.
ist der pd s701 der nachfolger vom 7700 oder wie ist bei pioneer die modellhirarchie?

gruß
christof
AudioTrip
Stammgast
#25 erstellt: 24. Nov 2006, 11:45
Ja kann man glaube ich so sagen! Vieleicht auch mal nach dem 702, 703, 704 oder 5 Ausschau halten! Die Vom Aussehen eigentlich fast identisch aussehen! Nur halt immer etwas Neuer (Modellpflege)! In der Preisklasse etwas tiefer, ist auch der richtig gut: http://cgi.ebay.de/P...QQrdZ1QQcmdZViewItem
http://cgi.ebay.de/P...QQrdZ1QQcmdZViewItem
http://cgi.ebay.de/P...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Der 500er hat aber keine Metallfront, beim 600er weiß ich das jetzt nicht genau aber ich glaube der hat eine! Beide sind aber sehr gute Player
testfahrer
Inventar
#26 erstellt: 24. Nov 2006, 18:04
ich finds erstmal schön, dass hier so viele ihre meinung posten. das hilft mir wirklich sehr
bin jetzt irgendwie beim onkyo integra dx7711 hängen geblieben. der sprengt auf alle fälle erstmal mein angesetztes budget. ist er in punkto klang und verarbeitung den bisher genannten auch überlegen, oder ist der mehrpreis fürn a****?
ich denke mal 150-200eur muss ich da einplanen, oder?
gruß
christof
testfahrer
Inventar
#27 erstellt: 28. Nov 2006, 19:10
also... der cdx1060 von yamaha der bei ebay drin stand ist bereits 10 jahre alt und ging für 160eur über die "theke"
ein integra 7711 für satte 200eur. ergo sind mir die geräte für das alter einfach zu teuer und wenn ich überlege das ne lasereinheit, wenn man die überhaupt noch bekommt, bis zu 140eur kostet, überleg ichs mir mit einem alten gerät doch nochmal.

kennt jemand noch neuere geräte also maximal baujahr 2000?

nochmal meine wünsche
- massive bauweise(alufront und massive anschlüsse)
- möglichst mit 10ner tastatur
- bis HÖCHSTENS 150eur

sagt mir doch nicht das es sowas nur damals gab?

gruß
christof
crickelcrackel
Stammgast
#28 erstellt: 29. Nov 2006, 21:29
Hallo Christof,

die Lasereinheit für den Yamaha kostet ca. 70 EUR und ist meines Wissens noch zu erhalten. Habe meinen CDX 1060 erst letztes Jahr entsprechend reparieren lassen. Geht mir jedoch nicht für 150 EUR weg.

Ich glaube nicht, dass Du einen CDP innerhalb deines Preisrahmens erhalten wirst, der alle deine Forderungen erfüllt.
testfahrer
Inventar
#29 erstellt: 29. Nov 2006, 22:05

ch glaube nicht, dass Du einen CDP innerhalb deines Preisrahmens erhalten wirst, der alle deine Forderungen erfüllt.


was liegt da näher als das budget aufzustocken. ist doch schließlich weihnachten

ich habe jetzt noch einen cdx 1060 in titan gefunden und ich muss schon sagen, das die optik mir richtig gefällt. nur sagt der verkäufer, dass er probleme beim lesen von stark verkratzten cd's hat. ist das in erster linie doll problematisch oder ist wahrscheinlich nur die linse verunreinigt? pauschal kann man das sicher nicht sagen, aber vieleicht ist ja eine prognose möglich?

gruß
christof
con_er49
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 29. Nov 2006, 22:14
@ crickelcrackel , lass doch @ testfahrer einfach weiter träumen .

Denn @ testfahrer wünscht sich =

massive bauweise(alufront und massive anschlüsse)


Die natürlich noch mit einer dicken Goldauflage versehen sind .
testfahrer
Inventar
#31 erstellt: 30. Nov 2006, 19:03
ach ist dat wieder schön hier

nein...ich such halt einfach was, was nicht aus 99,9% plastik besteht. dass das natürlich nichts kosten soll ist ja klar, weil wir schließlich alle, was geld angeht, studenten sind.
dafür such ich einfach länger und irgendwo findet sich schon was passendes. das man manchmal dabei kompromisse machen muss ist ja klar, aber man darf ja erstmal noch träumen dürfen.

deshalb greife ich in erster linie zu älteren modellen, obwohl dort die gefahr besteht, dass das gerät in seiner funktionsweise schon etwas eingeschränkt ist.

so...schönen abend noch

und con_er49: so dick muss die auflage nun auch nicht sein, es reicht schon wenn sie erstmal nur da ist.


Geht mir jedoch nicht für 150 EUR weg.

was meinst du damit eigentlich? willst einen loswerden?

gruß
christof


[Beitrag von testfahrer am 30. Nov 2006, 19:09 bearbeitet]
crickelcrackel
Stammgast
#32 erstellt: 01. Dez 2006, 18:00
Hallo Christof,

ich besitze mehrere CDP unter anderem auch den 1060 von Yamaha. Dieser stand zum Verkauf. Ist jedoch gestern für 225 EUR weggegangen. Sorry
testfahrer
Inventar
#33 erstellt: 01. Dez 2006, 20:48
und ich habe bei 160eur nicht mehr mitbieten wollen

gruß
con_er49
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 01. Dez 2006, 22:20

testfahrer schrieb:
und ich habe bei 160eur nicht mehr mitbieten wollen

gruß


Ist doch schön wenn man Grundsätze hat . Und sich strikt und stur daran hält .

Auch wenn einem dadurch die besten Gelegenheiten durch die Lappen gehen .
testfahrer
Inventar
#35 erstellt: 02. Dez 2006, 12:59
tja...ich sag nur: willkommen im leben!!!

ich werweise mal auf folgenden ebay link, auch mit der gefahr dafür jetzt auch noch zu werben...

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&ih=014&sspagename=STRK%3AMEWA%3AIT&viewitem=&item=330054792472&rd=1&rd=1

hat dazu jemand eine meinung? sollte man da wenn überhaupt nicht wirklich hoch mitbieten?

gruß
con_er49
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 02. Dez 2006, 13:45

testfahrer schrieb:
tja...ich sag nur: willkommen im leben!!!

ich werweise mal auf folgenden ebay link, auch mit der gefahr dafür jetzt auch noch zu werben...

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&ih=014&sspagename=STRK%3AMEWA%3AIT&viewitem=&item=330054792472&rd=1&rd=1

hat dazu jemand eine meinung? sollte man da wenn überhaupt nicht wirklich hoch mitbieten?

gruß


Ist ja noch 4 Tage hin . Kannst ja sehen ob da noch mehr Bieter einsteigen . Und die Reparatur mußt du voraussichtlich auch noch einrechnen .

Auf jeden Fall weiter beobachten und die Füße still halten .

Ansonten scheint das Angebot ok zu sein .

Drück dir mal die Daumen .
testfahrer
Inventar
#37 erstellt: 02. Dez 2006, 14:20
du meinst also um eine reperatur komm ich dort nicht rum? ich kann also davon ausgehen, dass nicht nur die linse verdreckt ist oder die lade justiert werden muss? das wäre natürlich schrecklich
dahinter steckt nämlich schon ein gewisses risiko...
con_er49
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 02. Dez 2006, 15:15

testfahrer schrieb:
du meinst also um eine reperatur komm ich dort nicht rum? ich kann also davon ausgehen, dass nicht nur die linse verdreckt ist oder die lade justiert werden muss? das wäre natürlich schrecklich
dahinter steckt nämlich schon ein gewisses risiko...


Wenn dann wird es nur der Laser sein . Einkalkulieren würde ich das schon .
testfahrer
Inventar
#39 erstellt: 02. Dez 2006, 16:40
von der 10er tastatur habe ich mich schon fast verabschiedet, da neuere geräte anscheinend immer seltener mit ausgestattet wurden.

somit bleiben als weihnachtswunsch noch übrig
- massiv
- bis 150eur +/- natürlich

also weihnachtsmann: das nen wink mitn zaunpfahl
testfahrer
Inventar
#40 erstellt: 04. Dez 2006, 17:42
ich werfe noch einmal eine frage in den raum. wie schaut es denn klanglich mit einem yamaha player der 8xx version (speziell der 860) aus. im vergleich zum 1060 wiegt der um einiges weniger, sieht optisch aber gleich aus. klanglich wird er wahrscheinlich (sofern überhaupt hörbar) auch nicht mithalten. er ist aber mit sicherheit um einiges günstiger. also was sagen die experten???

gruß
christof
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
WELCHEn CD PLAYER ?
chrissi999 am 28.03.2011  –  Letzte Antwort am 03.04.2011  –  51 Beiträge
Welchen CD-Player kaufen?
aly am 10.10.2004  –  Letzte Antwort am 13.10.2004  –  14 Beiträge
Welchen Marantz CD Player
**Thomas***** am 28.05.2014  –  Letzte Antwort am 31.05.2014  –  23 Beiträge
Welchen CD-Player kaufen?
a-way-of-life am 01.06.2005  –  Letzte Antwort am 15.06.2005  –  8 Beiträge
Welchen CD-Player
AlterSchweizer am 02.01.2006  –  Letzte Antwort am 03.01.2006  –  10 Beiträge
Rotel RCD-1072 CD-Player
edefault am 06.12.2004  –  Letzte Antwort am 07.12.2004  –  4 Beiträge
Rotel RDV-1062 gegen Rotel RCD 1072 welchen nehmen?
bautzel am 14.01.2009  –  Letzte Antwort am 02.03.2009  –  13 Beiträge
Welchen CD-Player NAD,Marantz,Music Hall,Rotel
sailor_100 am 18.05.2014  –  Letzte Antwort am 31.05.2014  –  9 Beiträge
Suche neuen CD Player, welchen?
4Carlos am 08.05.2013  –  Letzte Antwort am 11.05.2013  –  12 Beiträge
Welchen Technics - CD- Player kaufen?
LouisCyphre123 am 17.11.2008  –  Letzte Antwort am 17.11.2014  –  33 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pioneer
  • Onkyo
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedwebmauler
  • Gesamtzahl an Themen1.344.998
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.105