[Beratung] Ordentliche Stereoboxen - ggf. plus Subw.

+A -A
Autor
Beitrag
mrclock
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 16. Nov 2006, 22:46
Hallo,

dieses ist mein erster Post hier in Eurem Forum :-)

Also bei mir geht es um folgendes: Ich höre extrem viel Musik über meinnen PC (MP3), welcher über eine Creative X-FI Soundkarte verfügt. Da ich nun etwas Geld überhabe (~200-300€), möchte ich mir nun gute Lautsprecher kaufen, um meinen 20m² grossen Raum gut beschallen zu können.Leider kenne ich mich in Sachen HiFi nicht sehr gut aus und benötige deshalb nun Euren Rat. Falls nötig, kann ich zwischen den PC und Boxen noch einen älteren "Yamaha RXV 590RDS" Receiver hängen. Ich möchte mich bewusst gegen ein 5.1 System entscheiden und mein Geld lieber in ein gutes Stereo System investieren, da mein Hauptaugenmerk eben auf dem Musik hören liegt.

Könnt Ihr mir vielleicht passende Boxen empfehlen ? Und würde es aus Eurer Sicht Sinn machen, zusätzlich einen Subwoofer hinzuzunehmen ? In diesem Fall könnte ich auch etwas mehr Geld anlegen....

Danke für Eure Hilfe!
mrclock
mrclock
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 17. Nov 2006, 01:52
kann mir keiner weiterhelfen ? ich hatte schon mal wharfedale 9.1, mordaunt short und audio monitor bronze ins auge gefasst. was meint ihr dazu ?

gruss
mc
armindercherusker
Inventar
#3 erstellt: 17. Nov 2006, 10:22

mrclock schrieb:
...Und würde es aus Eurer Sicht Sinn machen, zusätzlich einen Subwoofer hinzuzunehmen ? In diesem Fall könnte ich auch etwas mehr Geld anlegen....

Wenn Du gute Boxen hast, mußt Du ja keinen Sub haben . . .

Oder heißt das, Du willst unbedingt Kompakt-Boxen haben ?
Dann könnte das Baßfundament natürlich eher gering sein.

Welche Musik hörst Du vorwiegend ?

Gruß
mrclock
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 17. Nov 2006, 12:03
Also Kompaktboxen würde ich aus Platzgründen bevorzugen. Meine bevorzugte Musikrichtung geht in Richtung House Music....

Ich habe mich auch schon selber etwas schlau gemacht. Unter anderem bin ich auf die ALESIS MONITOR ONE II PASSIV, SYRINCS M3-220 bzw. BEHRINGER B2031P TRUTH gestossen. Sind solche Nahfeld Monitore für mich empfehlenswert? Oder sollte ich lieber Boxen wie eine Wharfedale Diamond 9.1oder Mordaunt-Short an den PC/Verstärker hängen?


Danke für Eure Hilfe!
mrclock


[Beitrag von mrclock am 17. Nov 2006, 12:13 bearbeitet]
spartafux
Stammgast
#5 erstellt: 17. Nov 2006, 12:28
Hallo mrclock

Habe mir deine Boxen mal angeschaut.

Ich würde mich für die Alesisi Monitor One II entscheiden. Deinen Receiver würde ich auch vor die Boxen hängen.

Habe früher viel Goa und Trance aufgelegt und auch House gehört.

Falls du noch Geld anlegen willst dann besorge dir noch einen aktiven Subwoofer, nicht zu klein damit er genug Hubraum hat. Er soll ja kein Designwettbewerb gewinnen, sondern nur unter 100Hz genug Puste haben.

Gibts vernünftige Exemplare ab 199,- Euro.

Kann sein das ich gleich gedisst werde wegen meiner Empfehlung, aber du willst ja keine stundenlangen Klaviersolos reinziehen, oder?

MfG Robert.
mrclock
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 17. Nov 2006, 12:53
@ spartafux: vöölig richtig, klaviersolos sind nicht das ziel, sondern pop + housemusik.

ich stelle mir nun die frage, wie gross der unterschied zwischen diesen nahfeldmonitoren und den "normalen" boxen ist. nochmal zu meiner ausgangslage: ich sitze am pc ca. 0,5-1m von den boxen weg. allerdings möchte ich natürlich auch guten sound haben, wenn ich einfach mal auf der couch sitze. das zimmer ist ca. 20m² gross. würden sich die "normalen" boxen eigentlich schlecht anhören, wenn ich zu nah davor sitze, sprich am pc arbeite ?

gruss
mc
spartafux
Stammgast
#7 erstellt: 17. Nov 2006, 13:01
Du wirst auch auf der Couch guten Sound haben

Sieh das nicht ganz so eng mit dem Nahfeldbereich.
Die Lautsprecher haben nur eine grösseren Abstrahlbereich und sind ziemlich "ehrlich" abgestimmt, ansonsten bleiben es ganz normale Boxen.
mrclock
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 17. Nov 2006, 13:16
würdet ihr denn zum musikhören einen zusätzlichen subwoofer empfehlen ? ich bin übrigens auch für andere boxenempfehlungen offen. die oben genannten boxen, habe ich nur beim stöbern ausfindig gemacht.

was sagt ihr eigentlich zu meinen yamaha rxv 590rds. kann ich den für die boxen noch gut gebrauchen oder ist das mittlerweile ramsch? der hat ja schon einige jahre auf dem buckel. ich habe auf der rückseite des receivers etwas von 8 Ohm gelesen. muss ich da irgendwas bei der boxenauswahl berücksichtigen ?`

gruss
mc
spartafux
Stammgast
#9 erstellt: 17. Nov 2006, 13:26
Na da fragst den Richtigen, bin Selberbauer.
Na gut, hätte ja nicht antworten brauchen.

Der Receiver ist für die Soundkarte mehr als gut genug.

Deine Anlage soll ja Spass machen und du willst das Grass nicht wachsen hören.

Guter Wirkungsgrad und nicht zu kleine Bässe sind erstmal grundsätzlich nicht falsch.
Henzmoe
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 17. Nov 2006, 14:17
Wenn Behringer, würde ich umbedingt die aktive Version nehmen. Ich hatte beide für kurze Zeit. Die Passive war innerhalb 2 Tagen wieder verkauft.

Ein Freund hat die Aktive 2031 in einer 5.0 Konfig. Sowohl in Stereo als auch in DD gefällt - mir persönlich - der Monitor recht gut. Die Aktive Variante spielt ne Ecke tiefer und ist um einiges genauer.

In der von Dir genannten Preisklasse würde ich persönlich auf den Einsatz eines Subwoofers verzichten. Subwoofer in den unteren Preisklassen sind in meinen Augen für Musik völlig ungeeignet. Dröhnen nur und klingen nicht.
Hier würde ich das gesparte Geld lieber in hochwertigere Kompaktboxen investieren, od. auf einen vernünftigen Sub. sparen.

Ein schöner "preiswerter Subwoofer" wäre in meinen Augen
der Adam-Audio Sub 10 (Studio-Subwoofer) für rd. EUR 900,00.

VG Henzmoe
spartafux
Stammgast
#11 erstellt: 17. Nov 2006, 14:20
Ist ein schöner Subwoofer, ohne Frage.

Meine Empfehlungen laufen aber auch unter dem Hintergrund das der PC die Signalquelle ist und ein Yamaha 590 die Zentrale.
Henzmoe
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 17. Nov 2006, 14:54
Bei Aktiven könnte man sich den Receiver sparen. Auch wäre die "Zentrale" bei Passiven nur Verstärker. Nachteilig ist hier auch, dass zu dem Stereoklang der Soundkarte auch noch der Stereoklang des Receivers den Sound beeinflusst.


[Beitrag von Henzmoe am 17. Nov 2006, 14:58 bearbeitet]
mrclock
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 17. Nov 2006, 16:24
Mmmmmh, also wenn ich das richtig verstehe, dann tendiert Ihr ja eher zu aktiven Boxen. Den Yamaha Receiver weiter zu benutzen scheint wohl nicht ganz so empfehlenswert zu sein.

Da ihr ebenfalls von einem Sub im unteren Preissegment abratet würde meine Kohle also komplett in die Boxen fliessen. Mir ist es allerdings ohne Sub trotzdem wichtig, einen guten Bass zu hören. Insofern bin ich auf folgende Box aufmerksam geworden:

ALESIS M 1 MK II

Was haltet Ihr von dieser Box? Komme ich damit meinem Wunsch, am PC Musik in sehr guter Qualität zu hören, am nächsten ?

Gruss
MC
Henzmoe
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 17. Nov 2006, 17:39
Für mich gilt: nie wieder passiv. Und wenn ich Lautsprecher kaufe, dann nur Studio-Equipment. Mehr Klang fürs gleiche Geld.

Ich kenne die Alesis nicht. Aber lt. dem Datenblatt sind das auch keine Basswunder. Die von Dir genannten Alesis spielen bis 50Hz -2db. Auch die eingebauten Endstufen sind sehr klein mit 25 Watt Hochtöner und 75 Watt Tieftöner.
Ich kann mir gut vorstellen, dass der Monitor schnell an sein Limit kommt und abregelt, d.h. die maximale Lautstärke ist ziehmlich mau. Die Behringer haben im Vergleich 75 Watt Hochtöner und 150 Watt Tieftöner. Und trotz diesem Leistungsvorsprung habe ich die Limiterleuchte doch schon recht früh gesehen. Auch kommt die Behringer mit nem 22cm Tieftöner daher. Die Alesi nur mit 18cm.

Ich würde mal beide auf die Hörliste setzen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
beratung stereoboxen +verstärker
masterflo12 am 27.01.2008  –  Letzte Antwort am 10.02.2008  –  7 Beiträge
Beratung: Stereoboxen für Wz 43m2
raphik am 21.12.2013  –  Letzte Antwort am 22.12.2013  –  12 Beiträge
Neue Stereoboxen gesucht
Berno99 am 12.04.2010  –  Letzte Antwort am 12.04.2010  –  5 Beiträge
Stereoboxen fürs Zimmer gesucht
Carville am 13.02.2008  –  Letzte Antwort am 14.02.2008  –  12 Beiträge
Verstärker Beratung
elidor am 14.05.2014  –  Letzte Antwort am 14.05.2014  –  4 Beiträge
Brauche Beratung ;-)
cheynei am 30.09.2009  –  Letzte Antwort am 01.10.2009  –  17 Beiträge
Stereoboxen trotz eingeschränktem Platzangebot sinnvoll?
Fargotof am 27.03.2014  –  Letzte Antwort am 28.03.2014  –  13 Beiträge
brauche beratung für eine einrichtung (Wohnzimmer und küche) mit stereoboxen und reciever
dbÄR am 07.03.2012  –  Letzte Antwort am 07.03.2012  –  4 Beiträge
Klang von Stereoboxen bei Onkyo TX-SR605
Pelie am 06.05.2011  –  Letzte Antwort am 14.05.2011  –  2 Beiträge
Stereoboxen für 22qm Zimmer mit satten Bass
Felbi123 am 21.02.2013  –  Letzte Antwort am 26.02.2013  –  54 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Wharfedale

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.771 ( Heute: 29 )
  • Neuestes MitgliedMcFCologne
  • Gesamtzahl an Themen1.376.686
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.221.579