Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


welche lautsprecher zu NAD

+A -A
Autor
Beitrag
freakmoped
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Nov 2006, 13:30
welche lautsprecher würdet ihr mir zu NAD empfehlen

NAD 214 endstufe
eine 2x80w oder zwei - gebridget 2x240w
bisher alte jbl lx500

da hats nun die sicke beim tieftöner zerissen
nach der letzten party, ok - sind ja auch schon
über 10 jahre alt

war eigentlich zufrieden mit jbl
soo hoch sind meine ansprüche nicht

welche speaker sollte ich mir genauer
ansehen, anhören

danke für tips!
bud77
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 23. Nov 2006, 17:57
Hallo freakmoped

das ist aber schade um die JBLs!

also mein Händler in Frauenfeld empfielt für NAD Castle.

Und ich muss sagen das klingt ganz ansprechend
armindercherusker
Inventar
#3 erstellt: 23. Nov 2006, 19:10
Was recht häufig empfohlen wird : NAD und Dynaudio-LS

( aber ich meine, Du solltest zuerst hören, welche Boxen Dir bzw. Deinen Ohren am besten gefallen - der VS spielt beim Klang eine eher untergeordnete Rolle )

Da ich die JBL nicht kenne :
Welche Musik hörst Du denn vorwiegend ?
Welche Vorzüge sollten die LS haben ?

Gruß
freakmoped
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 24. Nov 2006, 07:27
guten morgen

rock, metal, funk
dann darfs auch mal seed sein
also es darf schon ordentlich wummern

ansonsten eher wenig ansprüche
platz ist genug - raum ist ca 25m²

es reicht daweil eine günstige übergangslösung
bis wieder mehr schmattes in der kriegskassa ist
denn so mit blechernem bass - ist das nicht das wahre ggg

hab jemanden aufgetrieben
der alte canton ct 2000 anbietet
200,- das paar klingt mal interessant
(gerade ebay geschaut - die kursieren
da ja zzt!!)

bevor ich noch irgendwas
in die jbl leichen investiere


[Beitrag von freakmoped am 24. Nov 2006, 07:48 bearbeitet]
armindercherusker
Inventar
#5 erstellt: 24. Nov 2006, 08:33
Moin !

Da ich persönlich sehr viel Klassik höre, werden sich unsere Vorlieben wohl doch sehr unterscheiden . . .

Canton passt schon zu Deiner Musik.

Aber vielleicht gibt´s ja noch mehr Tips ?

Gruß
freakmoped
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 24. Nov 2006, 08:53
klassik ist nicht so meins
hab da noch einen schaden
vom jahrelang klavierspielen...


news von jbl
nur lagernd in usa
88,- das stück tieftöner
na bitte - richtiges schnäppchen oder
JULOR
Inventar
#7 erstellt: 24. Nov 2006, 09:12
Hallo freakmoped,
Dynaudio und NAD haben den gleichen Vertrieb in Deutschland, vielleicht werden sie deshalb zusammen empfohlen . Sie harmonieren aber auch sehr gut miteinander.

Warum bleibst du nicht bei JBL? Können ja auch neue Speaker sein. Die machen ordentlich Druck und sind (eigentlich) auch belastar. Canton ist auch o.k.

LG
Jürgen
Esche
Inventar
#8 erstellt: 24. Nov 2006, 09:16
canton rcl mehr muss man wenn man wums will nicht kaufen

http://www.dooyoo.de/lautsprecher/canton-ergo-rc-l/780364/

gr
Mietzekotze
Stammgast
#9 erstellt: 24. Nov 2006, 09:18

freakmoped schrieb:
...

news von jbl
nur lagernd in usa
88,- das stück tieftöner
na bitte - richtiges schnäppchen oder :D


Hi Freakmoped,

meinst Du das jetzt scherzhaft?
Also 88,- EUR für einen guten Tieftöner ist auf keinen Fall zu viel.

Ich höre teils in Deine Musikrichtung, aber Canton haben mir dazu nicht so recht gepasst. Canton hörten sich für meine Begriffe nur bei elektonischer Popmusik der 80er oder "samtig gemachte" Musik alá Commodores und Lionel Richie richtig gut an.
clandestin
Stammgast
#10 erstellt: 24. Nov 2006, 09:45
Es gibt doch auch LS von NAD. Müssten doch gut passen. Habe sie leider noch nie gehört aber falls das die selben oder ähnliche wie die PSB sind, dannn sind sie super.
freakmoped
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 24. Nov 2006, 10:11
170,- investieren in alte JBL LX-500 aus dem jahre 93
finde ich nicht wirklich sinnvoll

ausserdem wäre es sowieso die frage wielange
sie die 2 gebridgten 214er überleben
240w vs max 150W


[Beitrag von freakmoped am 24. Nov 2006, 10:11 bearbeitet]
Amperlite
Inventar
#12 erstellt: 24. Nov 2006, 11:24
Sag doch noch was zur erlaubten Boxengröße und wie dein Budget nun definitiv aussieht.

Wenn ich nach der Musikrichtung gehe, dürfen sie schon etwas "Bumms" haben, oder?
freakmoped
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 24. Nov 2006, 14:25
stimmt, sorry

nicht viel mehr als 1m
wenns kleiner ging ist auch recht
finanziell so bis 700,-


dürfen und sollen schon ordentlichen druck erzeugen

bin bisher die jbl gewohnt
und war auch absolut zufrieden
gibts sicher besseres...

wie beschreibt man eigentlich den sound der jbl
kenn jemand zufällig noch die lx500


[Beitrag von freakmoped am 24. Nov 2006, 14:26 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#14 erstellt: 24. Nov 2006, 14:40
Moin, Moin

es muß ja nicht die alte LX sein die Nachfolgerin die Northridge macht auch mächtig Spaß Northridge E100

Gruß
Bärchen
klingtgut
Inventar
#15 erstellt: 24. Nov 2006, 14:46

freakmoped schrieb:
stimmt, sorry

nicht viel mehr als 1m
wenns kleiner ging ist auch recht
finanziell so bis 700,-




Hallo,

http://www.monitoraudio.co.uk/product.php?range=8&product=57

Viele Grüsse

Volker
freakmoped
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 25. Nov 2006, 18:11
nach einem genauen kassasturz haben sich die möglichkeiten
arg eingeschränkt

sicke ersetzen hat beim ersten tieftöner geklappt
(infinity 8" sicken um 5,50,- und pattex kraftkleber)
dazu habe ich mir günstig die canton ct2000 geholt

testgehört
jbl mit 1,75% funktionierenden tieftönern
und die canton

beide 214er sind deutlich zu stark
somit hängt nur eine dran

canton
erstmal: andere zeit... andere optik ggg
meine freundin brachte das gut auf den punkt:
vorher war der raum mit musik ausgefüllt
und jetzt plärren mich diese 2 schränke an
ggg

hat sich dann im direkten vergleich relativiert

canton
original unhörbar, schrecklich
in der mitte ein loch, nur höhen, bass schwach
mit basseq und höhen bisschen zurück - gehts
loudness klingen sie annehmbar, ganz ok
auf alle fälle määäächtiger bass

jbl
klingen nun etwas kalt in der mitte
haben was von megaphon
bass fehlt im vergleich
klingen jedoch runder

danke für eure tips!
feine community hier!

beide nicht ideal - da gibt es sicher
deutlich besseres, aber daweil reicht
die canton loudness lösung

wäre echt neugierig wie heutzutage
wirklich gute lautsprecher klingen...
daß wird aber in die zukunft geschoben
ist zzt einfach nicht drinnen..

ktm sm kann ja auch was


[Beitrag von freakmoped am 25. Nov 2006, 18:17 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welche Lautsprecher für NAD-Komponenten.
peter1070 am 12.04.2008  –  Letzte Antwort am 14.04.2008  –  32 Beiträge
Welche Lautsprecher zum NAD 214
HRSLVRFT am 15.06.2009  –  Letzte Antwort am 17.06.2009  –  8 Beiträge
welche Lautsprecher für nad c 316 bee
*Flix* am 06.10.2014  –  Letzte Antwort am 07.10.2014  –  21 Beiträge
Welche Lautsprecher passen zur NAD-Anlage?
fourseasons am 09.06.2006  –  Letzte Antwort am 22.07.2006  –  25 Beiträge
NAD C325, welche Lautsprecher?
Odert am 11.06.2009  –  Letzte Antwort am 11.06.2009  –  3 Beiträge
Welche Standlautsprecher passen zu einem NAD 352?
Hifi-Wurm am 24.12.2007  –  Letzte Antwort am 26.12.2007  –  10 Beiträge
Lautsprecher für NAD C 370
JoeJo am 07.01.2005  –  Letzte Antwort am 07.01.2005  –  2 Beiträge
Lautsprecher zu NAD 326BEE
fust am 18.11.2009  –  Letzte Antwort am 22.12.2009  –  26 Beiträge
Welche Regallautsprecher für NAD?
starsailor am 06.04.2010  –  Letzte Antwort am 08.04.2010  –  14 Beiträge
Lautsprecher für NAD Receiver C 715 ?
uwacm am 10.03.2013  –  Letzte Antwort am 18.08.2013  –  19 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • JBL
  • Canton
  • Christie

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 15 )
  • Neuestes MitgliedBassSlaughter
  • Gesamtzahl an Themen1.344.825
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.556