Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welche Regallautsprecher für NAD?

+A -A
Autor
Beitrag
starsailor
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 06. Apr 2010, 15:19
hallo zusammen,
suche für meinen älteren nad 302-verstärker regallautsprecher (aufgrund des regals max. 32 cm höhe). habe mich schon etwas umgehört und auch zwei lautsprecher testgehört. höre querbeet, soul, jazz, sixties, pop, rock, viel vinyl. mein arbeitszimmer hat 22 qm, leider kann ich aufgrund der vielen regale und sonstiger hindernisse die lautsprecher nicht frei platzieren.
in frage kommen bisher:
b & w cm1 (an rotel ra-06 testgehört, haben mir gut gefallen, aber recht teuer - wie ist es mit dem preis-leistungs-verhältnis?)
dynaudio excite x12 (auch testgehört [an nad 326], haben mir auch gefallen, auch teuer - s.o.)
was sagt ihr zu folgenden alternativen?
canton chrono sl 520
kef iq 10
dynaudio dm 2/6
hatte bisher nicht die gelegenheit, die genannten boxen zu hören und leider nur wenig zeit und möglichkeiten dazu.
passen die boxen zu meinem alten nad ( 2 x 40 w)? wäre unter umständen auch bereit, verstärkertechnisch aufzurüsten (z.b. rotel ra-xx oder ähnliches). einen subwoofer hätte ich auch noch rumstehen - lautstärke ist mir nicht so wichtig, aber ein ordentlicher, warmer klang für mein vinyl schon.
vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen? freue mich auf antworten, vielen dank schon mal...
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 06. Apr 2010, 17:16
Hallo,

wenn dir die Dynaudio Excite gefallen hat, dann versuche die DM 2/6 zu hören. Die DM Serie spielt auf ähnlichem Niveau ist nur einfacher verarbeitet und daher preiswerter...

Solange Du keine Pegelorgien veranstalten möchtest sollte dein alter NAD für die DM ausreichen

Gruß
Bärchen
weimaraner
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 06. Apr 2010, 18:09
Hallo,

da du die Lautsprecher bei dir anscheinend ins Regal quetschst werden diese aber nicht die Performance erreichen wie bei deinen Hörproben,
hoffe dies ist dir bewusst.

Deshalb solltest du nach Möglichkeit bei dir probehören,
diese sind auch im Regal nicht zu verachten:
http://www.die4helden.de/kef_iq1_detailinfo.html

Gruss
starsailor
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 06. Apr 2010, 20:48
vielen dank euch beiden für die schnellen antworten und hinweise.
werde dann mal versuchen, die dm 2/6 irgendwie ans ohr zu bringen. leider verleihen die beiden händler hier vor ort kein material.
die befürchtung mit einem klangunterschied daheim im regal habe ich leider auch, aber das risiko werd ich wohl eingehen müssen.
ist der unterschied zwischen kef iq 1 und iq 10 groß? und stimmt es, dass man die kef aufgrund der nach vorne gerichteten bassreflexöffnung gut in wandnähe aufstellen kann? hat die iq 1 auch die der iq 10/30 zugeschriebene räumlichkeit? subwoofer ist dann pflicht, oder? fragen über fragen :-)
skinner@vrisom
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 07. Apr 2010, 09:27

die befürchtung mit einem klangunterschied daheim im regal habe ich leider auch, aber das risiko werd ich wohl eingehen müssen.


Das ist leider kein Risiko, sondern sicher. Wenn die LS beim Händler frei stehen, und du sie in ein Regal stellst, wird das Drönen und Grundton provozieren. Kann unter Umständen auch für etwas mehr Bass sorgen. In der Regel wird das Klangbild aber durch das Gedröne dann dermaßen dick, das nur noch ein anderer Stellplatz hilft.
starsailor
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 07. Apr 2010, 12:24
hm ok. ist der unterschied dann selbst bei den kleinen boxen mit wenig bass so krass? die frage ist für mich dann, welche alternative... entweder gar keine musik hören oder eben mit dröhnen und grundton. wenn ich mich für das aufstellen im regal entscheide, macht es dann mehr sinn, günstigere boxen zu kaufen (z.b. kef iq 1 für 240 euro) oder haben bessere (z.b. dynaudio oder b & w für ca. 800 euro) auch im regal einen entsprechenden vorteil? bin da echt ratlos. die allerletzte möglichkeit, die mir bleibt, wäre noch, links und rechts von dem entsprechenden regal lautsprecher direkt an der wand anzubringen. macht das sinn? wenn ja, was empfiehlt sich da so in der preisklasse bis max. 800 euro?
lorric
Inventar
#7 erstellt: 07. Apr 2010, 12:54

starsailor schrieb:
hm ok. ist der unterschied dann selbst bei den kleinen boxen mit wenig bass so krass? die frage ist für mich dann, welche alternative... entweder gar keine musik hören oder eben mit dröhnen und grundton. wenn ich mich für das aufstellen im regal entscheide, macht es dann mehr sinn, günstigere boxen zu kaufen (z.b. kef iq 1 für 240 euro) oder haben bessere (z.b. dynaudio oder b & w für ca. 800 euro) auch im regal einen entsprechenden vorteil? bin da echt ratlos. die allerletzte möglichkeit, die mir bleibt, wäre noch, links und rechts von dem entsprechenden regal lautsprecher direkt an der wand anzubringen. macht das sinn? wenn ja, was empfiehlt sich da so in der preisklasse bis max. 800 euro?


Hmm - nur Mut. Ich verwende PMC DB1+ und die habe ich tatsächlich in einen Schrank gequetscht. Geht momentan nicht anders. Tut dem Klang aber keinen Abbruch, wobei die frei natürlich noch besser spielen. Jedenfalls gibt es tatsächlich Kompakte die mit schwierigen Verhältnissen klarkommen und bei z. B. den PMC wirst Du keinen Bass vermissen. Das jetzt nur aus meiner Erfahrung zu PMC, aber es gibt sicherlich auch noch andere Klangzwerge die groß aufspielen. Dynaudio usw. wurde ja schon genannt.

Gruß
lorric
starsailor
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 07. Apr 2010, 13:20
danke, iorric.
diese pmc klingen ja ganz interessant, habe mal kurz geschaut und hier im forum nur positives darüber finden können. aber vermutlich sprengen die mein budget (max. 800 euro das paar). wo bekommt man die denn hierzulande zu welchem preis?
beste grüße...
baerchen.aus.hl
Inventar
#9 erstellt: 07. Apr 2010, 15:52
Wo Du PMC hören kannst...nun, woher kommst Du denn?
weimaraner
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 07. Apr 2010, 18:14

lorric schrieb:
Tut dem Klang aber keinen Abbruch, wobei die frei natürlich noch besser spielen.




Widersprüchlicher geht es ja kaum in einem Satz.


Jedenfalls gibt es tatsächlich Kompakte die mit schwierigen Verhältnissen klarkommen und bei z. B. den PMC wirst Du keinen Bass vermissen.


Den Bass vermissen wird das Problem nicht sein,im Gegenteil,
vermutlich wird dieser Bereich so aufgedickt das er zum restlichen Klangbild unangemessen erscheint.

Deshalb rate ich wie mit den Kef zu einem grundsätzlich eigentlich "schmächtigem" LS welcher dann eventuell gerade passend spielt.

Dies alles aber genau vorauszusagen welcher LS passt,
wo es zuviel oder zuwenig ist,
ist aus der Ferne nicht möglich.

Ich rate dir nochmal das Ganze bei dir im Regal anzuhören,
wenn du keinen Händler hast welcher ausleiht musst du dir halt ´2oder 3 Kandidaten im Net bestellen und gegeneinander hören,
was nicht passt zurück.

Gruss
skinner@vrisom
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 07. Apr 2010, 18:25

weimaraner schrieb:

Ich rate dir nochmal das Ganze bei dir im Regal anzuhören,
wenn du keinen Händler hast welcher ausleiht musst du dir halt ´2oder 3 Kandidaten im Net bestellen und gegeneinander hören,
was nicht passt zurück.


100 % Zustimmung. Es muss gesagt sein, das sich das Definitiv anders anhören wird und womöglich nachteilig sein kann, Regalboxen im Regal aufzustellen :D.

Aber nichts geht darüber, eigene Erfahrungen zu sammeln.


[Beitrag von skinner@vrisom am 07. Apr 2010, 18:25 bearbeitet]
starsailor
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 07. Apr 2010, 19:48
ja ok, dann werd ich wohl nicht drumherum kommen, mir was zum anhören zu bestellen. wohne in trier und sitze damit hifitechnisch mehr oder weniger auf dem trockenen... sind denn die net-händler in der regel seriös? und nehmen die boxen anstandslos zurück? habe da leider keine erfahrung. wie auch immer, vielen dank für eure einschätzungen!
lorric
Inventar
#13 erstellt: 07. Apr 2010, 19:53

weimaraner schrieb:

lorric schrieb:
Tut dem Klang aber keinen Abbruch, wobei die frei natürlich noch besser spielen.




Widersprüchlicher geht es ja kaum in einem Satz.



Nix da Widerspruch - der Satz steht extra so da wegen der Forums-Inqusition, die immer mit erhobenen Finger dasteht und predigt, dass man LS IMMER optimal aufstellen MUSS, und man dafür im Zweifelsfall entweder völlig umbaut oder gar neu bauen muss Hmm - das erinnert mich an einen runden Tisch um den jemand eine Halle samt Schloss gebaut haben soll....

l.G.
lorric
weimaraner
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 08. Apr 2010, 16:45

starsailor schrieb:
ja ok, dann werd ich wohl nicht drumherum kommen, mir was zum anhören zu bestellen. wohne in trier und sitze damit hifitechnisch mehr oder weniger auf dem trockenen... sind denn die net-händler in der regel seriös? und nehmen die boxen anstandslos zurück? habe da leider keine erfahrung. wie auch immer, vielen dank für eure einschätzungen!


Hallo,

natürlich gibt es bei Versendern auch schwarze Schafe,
wie überall.

Wenn du dich auf ein paar Kandidaten versteift hast,
nenne uns das Modell,
dann können wir dir Händler nennen mit welchen wir schon gute Erfahrungen gemacht haben.

Gruss
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welche Regallautsprecher für NAD L40?
die_Elise am 27.06.2008  –  Letzte Antwort am 09.07.2008  –  4 Beiträge
Regallautsprecher
bertramfx am 13.06.2008  –  Letzte Antwort am 13.06.2008  –  18 Beiträge
Welche Komponenten für NAD 2400?
chris-chros85 am 05.04.2005  –  Letzte Antwort am 05.04.2005  –  4 Beiträge
Welche Regallautsprecher?
karthoon am 22.04.2011  –  Letzte Antwort am 01.05.2011  –  3 Beiträge
Welche Regallautsprecher für Einsteiger?
T8Force am 07.10.2010  –  Letzte Antwort am 08.10.2010  –  3 Beiträge
Welche Regallautsprecher am NAD 3020i betreiben?
Laga am 11.11.2014  –  Letzte Antwort am 11.11.2014  –  4 Beiträge
Welche Regallautsprecher für 10 qm?
frühstück am 13.07.2015  –  Letzte Antwort am 16.07.2015  –  22 Beiträge
Regallautsprecher, aber welche?
Timo86 am 21.04.2004  –  Letzte Antwort am 22.04.2004  –  4 Beiträge
Regallautsprecher - aber welche ?
kloetzken am 26.03.2009  –  Letzte Antwort am 01.04.2009  –  53 Beiträge
welche Canton Regallautsprecher ???
Markez am 22.01.2006  –  Letzte Antwort am 28.01.2006  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dynaudio
  • Canton
  • Rotel
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied##Andreas##
  • Gesamtzahl an Themen1.346.068
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.249