Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Regallautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
bertramfx
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 13. Jun 2008, 12:48
Hi,

zur Auswahl stehen folgende LS :

Tannoy Sensys 1
Nubert Nubox 381
Behringer 2031P

Welche Box ist für House/Hip Hop am besten geeignet?

MFG Stefan
Eminenz
Inventar
#2 erstellt: 13. Jun 2008, 12:51

Welche Box ist für House/Hip Hop am besten geeignet?


Das kannst nur du selbst entscheiden, indem du alle 3 gegeneinander hörst und entscheidest, welche für DICH den besten Klang hat.
Stones
Gesperrt
#3 erstellt: 13. Jun 2008, 12:56

Eminenz schrieb:

Welche Box ist für House/Hip Hop am besten geeignet?


Das kannst nur du selbst entscheiden, indem du alle 3 gegeneinander hörst und entscheidest, welche für DICH den besten Klang hat.


Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.
bertramfx
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 13. Jun 2008, 13:09
Hi,

danke für den Tipp :-)

Jedoch wollte ich mich nach Erfahrungen anderer erkundigen.

Außerdem wollte ich noch wissen ob eine der Boxen qualitativ deutlich schlechter ist als die anderen bzw eine in negativer bzw. positiver Weise hervorragt.

MFG Stefan
Musikfloh
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 13. Jun 2008, 13:21
Hallo Stefan,


Tannoy Sensys 1
Nubert Nubox 381
Behringer 2031P

Wie bist Du zu dieser Auswahl gekommen?

Grüsse
Flo
Stones
Gesperrt
#6 erstellt: 13. Jun 2008, 13:25
Also, ich kenne nur die NuBox 381, die man ja durch den
Kauf eines Moduls noch zusätzlich im Bass steigern kann.
Diese Box ist relativ pegelfest, eignet sich also auch
für gehobene Lautstärken und der Klang ist wirklich
gut.

Wichtig wäre allerdings auch zu wissen, wie groß Dein Raum ist.

Viele Grüße

Stones
bertramfx
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 13. Jun 2008, 13:38
Zimmer ist 20 m² groß. Problem bei den Nuberts wäre halt mein Verstärke ( 6ohm, 2 * 150w sinus ). Bin gerade auf die Wharfedale Diamond 9.3 gestoßen. Sind diese vergleichbar??

MFG Stefan
storchi07
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 13. Jun 2008, 13:47

bertramfx schrieb:
Zimmer ist 20 m² groß. Problem bei den Nuberts wäre halt mein Verstärke ( 6ohm, 2 * 150w sinus ). Bin gerade auf die Wharfedale Diamond 9.3 gestoßen. Sind diese vergleichbar??

MFG Stefan


was hast du für einen verstärker und warum ist das ein problem ?
Eminenz
Inventar
#9 erstellt: 13. Jun 2008, 13:51
Vergleichbar sind ewig viele. Ich könnte dir da diverse auflisten, aber das hilft dir nicht weiter. Du solltest dir mal ein paar Kompakte in deiner Preisklasse raussuchen (am besten auch die, die du Probehören kannst) und dich dann (nach dem Probehören) entscheiden welche du nimmst.

In deine Liste würd ich da noch aufnehmen:
Mordaunt Short Mezzo 1 oder 2
KEF iq3
vksi
Stammgast
#10 erstellt: 13. Jun 2008, 13:53

Musikfloh schrieb:
Hallo Stefan,


Tannoy Sensys 1
Nubert Nubox 381
Behringer 2031P

Wie bist Du zu dieser Auswahl gekommen?

Grüsse
Flo


Würde mich auch intressieren ... die Nubert und die Tannoy unterscheiden sich von Klang erheblich !
Eminenz
Inventar
#11 erstellt: 13. Jun 2008, 14:01

vksi schrieb:

Musikfloh schrieb:
Hallo Stefan,


Tannoy Sensys 1
Nubert Nubox 381
Behringer 2031P

Wie bist Du zu dieser Auswahl gekommen?

Grüsse
Flo


Würde mich auch intressieren ... die Nubert und die Tannoy unterscheiden sich von Klang erheblich !


Wenn ich mich nicht irre, wurden die 3 in der "Fachpresse" kürzlich getestet. Aber wo, fällt mir nicht ein.
bertramfx
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 13. Jun 2008, 14:04
Mein Verstärker ist leider nur einer aus ner Sharp - Kompaktanlage :-(, also nichts besonderes. Aufgrund dessen dass ich nicht soviel Geld habe will ich mir erstmal nur möglichst günstige Boxen kaufen - deshalb die Tannoy und Behringer. Die Nuberts sind eben teurer, sollen aber ganz ordentlich sein, deshalb die Auswahl. Wegen dem Problem für den Verstärker : bei Nubox 381 und Behringer 2031 P , die beide ~ 150 watt belastbar sind, müsste ich aufgrund der 4 Ohm doch aufpassen dass mein Verstärker nicht kaputt geht wenn ich zu weit aufdrehe (sollte eben auch mal ordentlich Pegel fahren können :-) )?

Danke für die Tipps, MFG Stefan
Eminenz
Inventar
#13 erstellt: 13. Jun 2008, 14:07
Dein Verstärker geht da sicherlich nicht kaputt. Es kann höchstens passieren, dass es die Hochtöner dann "wegklirrt"
vksi
Stammgast
#14 erstellt: 13. Jun 2008, 14:07
Wie lange willst Du den Deinen Verstärker noch behalten
? Sollte das noch länger der Fall sein, solltest Du evtl. nach Wirkungsgradstarken Boxen ausschau halten
bertramfx
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 13. Jun 2008, 14:17
Hey ich muss echt mal ein Lob an das Forum ausprechen!! Eine dermaßen nette und hilfsbereite wie auch schnelle Gesellschaft findet man nicht alltäglich!! :-)

Meinen Verstärker will ich eig. noch relativ lange behalten ( ca. 6 Jahre bis mein Studium fertig ist, dann kann ich ja was gescheites kaufen :-) ). 6 0hm Boxen findet man halt nicht viele, da sind die diamond 9.3 wohl die besten. Die Frage ist nur ob die pegelfest genug sind? Die Boxen sollten eben zum Verstärker passen, sonst verschenke ich ja Leistung.

Einen Selbstbau (Sica - Viech) habe ich auch schon in Erwägung gezogen, jedoch ist hier die Frage ob die klanglich mit meine Boxenauswahl mithalten können / eventuell sogar besser sind. Natürlich besteht beim Selbstbau auch das Risiko das es schief geht, dann wären eben 200 € weg.

Insgesamt sollten die Boxen möglichst günstig sein (geizkragen), klanglich möglichst ausgewogen (ich weiß, in der preisklasse von max 300 € ist nicht soviel drin, jedoch lege ich Wert auf nen ordentlichen Bass ) und eben auch mal lauter als zimmerlautstärke spielen können.

In die engere Auswahl kommen daher Sensys 1 (günstig, 200€/Paar), Wharfedale 9.3 (6 ohm, 320€/Paar) und Behringer 2031P (am billigsten, 170€/Paar).

Gehört wird hauptsächlich House^^
Frankman_koeln
Inventar
#16 erstellt: 13. Jun 2008, 15:30

bertramfx schrieb:

Gehört wird hauptsächlich House^^


da machen diese hier sehr viel spaß ........
Eminenz
Inventar
#17 erstellt: 13. Jun 2008, 17:04
Wenns um pegelfeste Lautsprecher für solche Krawallmusik dann biste bei Klipsch bestens aufgehoben.
Stones
Gesperrt
#18 erstellt: 13. Jun 2008, 17:08
Vielleicht noch besser ne PA Box.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Nubert NuBox 381 für mich geeignet?
MusicMark am 09.08.2011  –  Letzte Antwort am 07.08.2012  –  106 Beiträge
Tannoy DC4, Elac BS 63, B&W 681 oder Tannoy Sensys 1
jazzo1 am 12.07.2009  –  Letzte Antwort am 12.07.2009  –  3 Beiträge
NuWave 35 oder Tannoy Sensys 1?
MatzePiano am 22.05.2008  –  Letzte Antwort am 13.06.2008  –  37 Beiträge
Passende Verstärker zur nuBox 381 (Nubert Boxen)
herrschendemeinung am 01.02.2011  –  Letzte Antwort am 01.02.2011  –  4 Beiträge
Nubert Nubox 381 zubehör?
eddy08 am 24.09.2009  –  Letzte Antwort am 24.09.2009  –  14 Beiträge
Nubert nuBox 381 vs. Klipsch RB-81 II - welche ist die Richtige?
dubwoofer am 13.01.2011  –  Letzte Antwort am 27.01.2011  –  16 Beiträge
Tannoy Sensys 1?
Heiko_MK2 am 26.12.2011  –  Letzte Antwort am 06.01.2012  –  6 Beiträge
DRA-700AE + Nubert NuBox 381
Sersn am 25.12.2007  –  Letzte Antwort am 26.12.2007  –  6 Beiträge
Verstärker für Nubert nuBox 381 Stereo-Boxen
avax2891 am 08.11.2008  –  Letzte Antwort am 22.12.2010  –  18 Beiträge
Welcher Verstärker für Nubox 381 geeignet?
mayuka am 27.10.2009  –  Letzte Antwort am 28.10.2009  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Nubert
  • Mordaunt Short
  • Wharfedale
  • HTC

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 85 )
  • Neuestes MitgliedLeipi
  • Gesamtzahl an Themen1.345.766
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.645