Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welche Nubert Box ???

+A -A
Autor
Beitrag
magnum
Stammgast
#1 erstellt: 29. Dez 2003, 13:55
Hallo ,

ich möchte einen ca. 20 qm grossen Raum beschallen.Ich möchte sowohl Musik wie auch später DolbyDigital hören (50:50)
Lt. diesem Forum eigen sich die Nubert LS. Welche Empfehlung würdet Ihr mir aussprechen auch mit Hinnblick auf die spätere Aufrüstung zu Sorround.

Verstärker : Yamaha DSP-A595a

Auswahl : nuBox 310 , nuBox 380 oder nuBox 400


/magnum
Master_J
Inventar
#2 erstellt: 29. Dez 2003, 14:08
Das kommt darauf an, wie Du die Boxen aufstellen kannst und wieviel Geld Du investieren willst.
Der Verstärker kommt mit allen zurecht, obwohl er nicht gerade für seine Bärenkräfte bekannt ist.

Gruss
Jochen

P.S.: Nubert hat ein Forum
magnum
Stammgast
#3 erstellt: 29. Dez 2003, 14:16
... oder sollte ich mich mal bei Wharfedale umschauen. z.B Diamond 8.4 für ähnliches Geld wie die nuBox 400 ???

/magnum
Master_J
Inventar
#4 erstellt: 29. Dez 2003, 14:20
Nicht schauen, hören!

Gruss
Jochen
stadtbusjack
Inventar
#5 erstellt: 29. Dez 2003, 14:23
Moin,

klar, wenn du die Möglichkeit hast, solltest du dir auch mal Wharefedale anhören! Und Canton und Klipsch und B&W und Elac und JBL und und und....

Das soll nicht heißen, das Nubert schlechte Lautsprecher baut, aber es könnte auch genau so gut sein, dass dir z.B. eine Klipsch oder eine Canton besser gefällt!

Du solltest dir beim Fachhändler deines Vertrauens einige Boxen in deinem Preissegment anhören. Die zwei besten davon solltest du dir dann ausleihen und mit nach Hause nehmen. Dann bestellst du dir bei Nubert noch ein Paar und vergleichst die drei dann bei dir zu Hause. Nur so wirst du den für dich besten Lautsprecher finden!
Leisehöhrer
Inventar
#6 erstellt: 29. Dez 2003, 15:17
Hi, für 20 m/2 lohnen sich Standboxen schon .Wie ist denn der Raum eingerichtet und wie ist das Verhältnis Raumlänge zu Breite und Höhe ?
Wie sind die Wände,also Beton oder normales Mauerwek ?
Die Raumakustik kann ich mit Invormationen darüber, besser einstufen und somit auch bessere Tipps geben.

Gruss Leisehöhrer
Peter_Pan
Stammgast
#7 erstellt: 29. Dez 2003, 16:19
Wenn Standboxen für Musik, dann würd ich die Nubert nuWave 85 nehmen.
Oder direkt ein Sourroundset.
Ich persöhnlich find das hier ganz intersessant:

http://www.nubert.de/shop/pd-1671417363.htm?defaultVariants=search0_EQ_Silbergrau_AND_{EOL}&categoryId=6

Natürlich nur wenn das Budget das zulässt
Die nuBox 380 sind nicht schlecht, aber für Musik würd ich doch eher Stand-LS nehmen.


[Beitrag von Peter_Pan am 29. Dez 2003, 16:21 bearbeitet]
Master_J
Inventar
#8 erstellt: 29. Dez 2003, 16:30
Die nuBox 580 empfinde ich als Preis-/Leistungs-Kracher.
Es ist gar nicht einfach, sie blind von der nuWave 85 zu unterscheiden.
Ausserdem ist die 580 extrem bass-potent.

Gruss
Jochen
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 29. Dez 2003, 16:47

Die nuBox 580 empfinde ich als Preis-/Leistungs-Kracher.


Ich dachte immer, das das alle Nuberts wären? *grübel*...muss ich wohl was falsch verstanden haben....
Master_J
Inventar
#10 erstellt: 29. Dez 2003, 17:12


Die nuBox 580 empfinde ich als Preis-/Leistungs-Kracher.


Ich dachte immer, das das alle Nuberts wären? *grübel*...muss ich wohl was falsch verstanden haben....

Nein, ich muss ehrlich sagen, dass ich dieses Attribut hauptsächlich auf die nuBox-Reihe beziehe.
Alle Nubert-Lautsprecher sind ihren Preis wert, aber die Einstiegsserie kann mich P/L-mäßig am meisten überzeugen.

Gruss
Jochen
yoshi005
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 29. Dez 2003, 17:49
Hallo Magnum,

ich habe vor einem Jahr die nubox400 gekauft. Bin sehr zufrieden, vor allem seit sie auf 20 cm hohen Podesten steht, was aufgrund der Höhe empfehlenswert ist, aber nicht notwendig.

Weil mein Raum 25m² groß ist, kam für mich die 310er nicht in Frage. Außerdem fehlt ihr bei größeren Hörabständen einfach das Volumen für den Bass.

Die nubox380 hat sicherlich auch einen voluminösen Bass, sollte aber auf Ständern stehen (was sich auch auf den Preis auswirkt).

Vor allem kann ich Dir empfehlen, die Lautsprecher nicht blind zu kaufen, sondern vorher einige Boxen beim Händler zu hören, damit du einen Vergleichsmaßstb hast. Ich mag den natürlichen, neutralen Klang der nubox, aber das gilt nicht für jeden.

Am besten Du suchst Dir beim Händler die Box aus, die Dir am besten gefällt, und vergleichst sie zuhause mit der Nubert. Die bessere würde ich dann behalten (bei Nubert kannst Du die Lautsprecher je innerhalb der ersten vier Wochen zurcük senden und ein guter Händler gibt Dir Boxen gegen Kaution mit nach Hause).

Gruß,
yoshi
magnum
Stammgast
#12 erstellt: 29. Dez 2003, 17:50
Danke für Eure Anteilnahme ,

habe mir aufgrund dieses "Nubert-Lastigem" Forum selbige mal bestellt.( nuBox 400 )
Ich frage mich nur bei wievielen Kunden diese LS. schon im Wohnzimmer gestanden haben und was mit Ihnen angestellt wurde , wenn das zurückschicken doch so einfach ist ???



/magnum
yoshi005
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 29. Dez 2003, 17:52
Na, dann berichte doch mal, wenn Du Sie hast.
Viele Grüße,
yoshi
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 29. Dez 2003, 18:26
@magnum: Darüber würde ich mir keine Gedanken machen. Das ist eine uninteressante Antwort! Die Boxen werden dann für einen Abschlag b-wertig verkauft. Du bekommst also schon neue.

Und der grösste Teil der Boxen bleibt ja wahrscheinlich beim Kunden....(IHMO mangels Vergleich und da es meist besser ist alles das vorhergehende aus Bequemlichkeitsgründen)
Master_J
Inventar
#15 erstellt: 29. Dez 2003, 18:46
Markus trifft den Nagel mal wieder auf den Kopf!

Das ist auch der Grund, warum die B-Ware nicht wirklich "kaputt" ist.

Bericht nicht vergessen - viel Spass mit den Nubis.

Gruss
Jochen, mit der Vorgängerin der 400 als Back-Surround
Peter_Pan
Stammgast
#16 erstellt: 29. Dez 2003, 23:13
Wie harmonieren eigentlich die Nubert-Serien untereinander?
Ich würde nämlich gerne die nuBox 580 als Front (380 momentan als Front, dann als Rear) und den nuWave CS-4 als Center einsetzen.

Nachtrag:

die 580 sind sehr bassstark

Hm, klingt einerseits gut, andererseits auch nicht.
Ich höre gerne Musik mit mächtigen Bass. (Hip-Hop, aber auch Techno)
Aaaaber! Ich hasse es, wenn die Boxen nur brummen und dröhnen.
Der Bass soll zwar druckvoll und tief kommen, aber dabei präzise und knackig bleiben.
Die nuBox 380 ist eigentlich so ein Mittelding. Die ist meiner meinung nach sehr präzise, aber vom Bass her normal. Deshalb verstärk ich sie mit dem AR Helios W30A.
Bei Hip-Hop und Filmen einfach nur geil! Bei Techno nicht so das gelbe vom Ei.
Meine Frage:
Ist die nuBox 580 zwar bassstark, aber unpräzise.
Oder hat sie einen knackigen und klaren Bass?


Gruß Peter


[Beitrag von Peter_Pan am 29. Dez 2003, 23:20 bearbeitet]
Master_J
Inventar
#17 erstellt: 30. Dez 2003, 08:29

Wie harmonieren eigentlich die Nubert-Serien untereinander?
Ich würde nämlich gerne die nuBox 580 als Front (380 momentan als Front, dann als Rear) und den nuWave CS-4 als Center einsetzen.

Die Center nehmen sich nicht viel.
Vor dem CS-4 hatte ich den Vorgänger vom CS-330.
Ich habe nur aus optischen Gründen gewechselt.
Sicher kann der CS-4 tiefer und lauter, aber wenn man ihn SMALL betreibt, merkt man fast keinen Unterschied zum 330er.


Ist die nuBox 580 zwar bassstark, aber unpräzise.
Oder hat sie einen knackigen und klaren Bass?

Letzteres. Einen unpräzisen und geblähten Bass kann man keiner Nubert-Box nachsagen.
Im Vergleich zur 380 kickt die Dicke mehr und kommt natürlich deutlich tiefer.
Das Volumen eines Subwoofers kann sie verständlicherweise nicht erreichen.

Gruss
Jochen
Peter_Pan
Stammgast
#18 erstellt: 30. Dez 2003, 15:06

Die Center nehmen sich nicht viel.


Wenn das so ist, dann kann man also getrost zum CS-330 greifen. Immerhin mehr als 70EUR gespart


Im Vergleich zur 380 kickt die Dicke mehr und kommt natürlich deutlich tiefer.
Das Volumen eines Subwoofers kann sie verständlicherweise nicht erreichen.


Das gefällt mir. Ich hab lieber einen präzisen und knackigen, als einen unpräzisen und schwammigen Bass, der nur brummt.
Vor allem bei Techno müssen die Bässe schnell und knallhert kommen. Bei Hip-Hop hingegen darfs ordentlich knallen! (aber nicht schwammig rumdröhnen)

Das ist der Grund, warum ich bei Hip-Hop den Subwoofer anstelle und bei Techno ihn lieber auslasse. (Bei Techno kommt ein 30er Chassis nicht mit, sodass die Bässe zu "weich" sind)


[Beitrag von Peter_Pan am 30. Dez 2003, 15:09 bearbeitet]
Master_J
Inventar
#19 erstellt: 30. Dez 2003, 15:22
Ich höre "etwas" andere "Musik".

Aber ich kann mir durchaus vorstellen, dass sich die 580 bei Dir gut macht, wenn Du schon die 380 magst.

Gibt ihr eine Chance und denke an den benötigten Wandabstand.

Gruss
Jochen
Peter_Pan
Stammgast
#20 erstellt: 30. Dez 2003, 17:46
Hehe.
Ich mag die 380, weil die schnelle harte und präzise Bässe macht. Die kann zwar nicht besonders tief, aber dafür ist die auch gar nicht ausgelegt. Dafür gibts Standboxen und insbesondere Subwoofer
Vor allem für Techno ist sie meiner Meinung nach gut geeignet, weil sie schnelle harte Kickbässe wiedergeben kann.


Gibt ihr eine Chance und denke an den benötigten Wandabstand.


Argh! Ich habs geahnt!
Ich hab nicht so wirklich viel Platz hier. Meine 380er stehen auch direkt an der Wand.
Was spricht denn dagegen, die 580 dirket an der Wand zu stellen. (jetzt mal abgesehen davon, dass man damit die Nachbarn besser ärgern kann )
Und wie groß muss der Abstand sein. Und vor allem warum?

Gruß Peter
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 30. Dez 2003, 17:51
Gönn ihr als Minimum 40 cm Wandabstand.....hör doch einfach mal ob es einen Unterschied gibt, wenn du mit dem "Hörabstand" arbeitest!
Master_J
Inventar
#22 erstellt: 30. Dez 2003, 17:57

Was spricht denn dagegen, die 580 dirket an der Wand zu stellen.

Dann kriegst Du ziemlich sicher den Bläh-Bass, denn Du nicht leiden kannst.

Dieses "Phänomen" ist umso ausgeprägter/störender, je grösser/bass-potenter die Box wird.

Gruss
Jochen
Peter_Pan
Stammgast
#23 erstellt: 30. Dez 2003, 18:01
Gut dass ich's jetzt weiß.
Sonst wundert man sich nachher warum die Box auf einmal so eine miserable Basswiedergabe hat, obwohl gesagt wurde, dass sie eine gute Basswiedergabe hat.
(Bei der nuBox-Serie gibt es meines Erachtens kein ABL-Modul um die Basswiedergabe zu erhöhen/verbessern. Bei der nuWave 85 z.B. ist das möglich. Ist das unbedingt nötig oder reicht die nuBox 580 vollkommen aus?)


[Beitrag von Peter_Pan am 30. Dez 2003, 18:04 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welche Boxen nubert Kef oder B&W
mjdirekt am 15.02.2006  –  Letzte Antwort am 15.02.2006  –  2 Beiträge
Vielleicht doch Nubert?
Mojitos72 am 01.04.2011  –  Letzte Antwort am 03.04.2011  –  14 Beiträge
Nubert Nu-Box 360 oder Canton LE 130???
onkelolly am 28.12.2005  –  Letzte Antwort am 28.12.2005  –  6 Beiträge
Welche Box ?
orpheus63 am 16.06.2003  –  Letzte Antwort am 16.06.2003  –  2 Beiträge
Welche Box ?
Master_Vegeta am 04.02.2008  –  Letzte Antwort am 08.02.2008  –  16 Beiträge
Lautsprecher welche? Nubert, Klipsch?
jan6553112257665 am 05.09.2014  –  Letzte Antwort am 10.09.2014  –  30 Beiträge
Nubert oder Nubert?
Tommymoon am 28.01.2008  –  Letzte Antwort am 24.03.2008  –  14 Beiträge
Welche Nubert Boxen sind empfehlenswert?
HIGH_END_NEWBIE am 19.03.2003  –  Letzte Antwort am 25.03.2003  –  3 Beiträge
Planung Nubert Anlage, welche Zusatzkomponenten?
monk_der_honk am 14.09.2008  –  Letzte Antwort am 14.09.2008  –  5 Beiträge
Welcher Receiver passt zur Nubert Box?
Georgio79 am 03.11.2012  –  Letzte Antwort am 04.11.2012  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Wharfedale

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 20 )
  • Neuestes Mitgliedlazar-za
  • Gesamtzahl an Themen1.345.365
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.011