Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welche Regallautsprecher?

+A -A
Autor
Beitrag
karthoon
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 22. Apr 2011, 20:46
Hallo!

Aufgrund der Vielfalt der Themen hier ganz kurz:

ich möchte mir ein paar Kompaktlautsprecher zulegen, angetrieben vom Yamaha RX-397 für ein Zimmer mit etwa 15m²,
die Musikrichtung ist vorwiegend Klassik, aber auch mal Rock und Pop mit ziemlich moderater Lautstärke.

In engerer Auswahl sind bisher Victa 301, NuBox 381, Quantum 653, Metas XT 301.

Hat jemand einen direkten Vergleich zwischen einen derer gehört, ist eine dabei, die eher nicht empfohlen werden kann oder gibt es noch andere Vorschläge (u.u. vielleicht doch Standboxen...)?

Die preisliche Schmerzgrenze liegt bei 400 € pro Paar.

Vielen Dank und ein schönes Osterwochenende


[Beitrag von karthoon am 22. Apr 2011, 22:45 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 24. Apr 2011, 06:05
Hallo,

du solltest erst mal grundsätzlich die Frage erörtern ob Kompakt oder Standlautsprecher,
das ist eigentlich schnell geschehen,

wenn du Standlautsprecher stellen kannst solltest du diese vorziehen,
ins Regal gepackte Kompakte sind nicht zu empfehelen,
und wenn man sie Frei auf Ständer platziert nehmen sie auch nicht weniger Platz im Raum ein als Standls.,
diese decken aber meist durch das grössere Gehäusevolumen den Frequenzbereich nach unten besser ab.

Bei der Auswahl der Lautsprecher muss dann neben der Musikrichtung auch dein eigener Hörgeschmack herhalten,
den wir leider nicht kennen.

Eine Mordaunt Short Avant 914i stand hier im Biete Bereich für 250 Tacken,
würde zu dieser Raumgrösse passen,
wie auch eine KEF IQ 50.

Gruss
http://www.hifi-forum.de/viewthread-171-6246.html
http://cgi.ebay.de/K...a0aa17965196ff9fa80e


[Beitrag von weimaraner am 24. Apr 2011, 06:09 bearbeitet]
karthoon
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 01. Mai 2011, 13:15
Standlautsprecher würde zwar in die Räumlichkeit passen, allerdings nur bei sehr wandnaher Aufstellung und eingeklemmt in räumlich gerade so passenden Nischen und ich bezweifle stark, daß das ganze auch akustisch paßt - außer es gibt schmale Standlautsprecher, die diese Art der Aufstellung benötigen bzw. tolerieren.
Zudem glaube ich, daß Standlautsprecher für die zu beschallende Raumteilgröße und den eher leisen Pegeln klanglich besser wäre als Kompaktlautsprecher.

Die Victa 301 sind übrigens aus dem Rennen, aufgrund der Berichte im Net werde ichs mir ersparen können, sie probezuhören.


[Beitrag von karthoon am 01. Mai 2011, 13:16 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Magnat Quantum 653 oder Heco Metas XT 301
PaNdOrA_IV am 29.11.2013  –  Letzte Antwort am 29.11.2013  –  14 Beiträge
Heco Metas XT 301 + Verstärker
Jasmin1980 am 13.05.2010  –  Letzte Antwort am 15.05.2010  –  10 Beiträge
Boxen: Magnat Quantum 653 vs. nuBox 311 oder was?
dididi am 19.12.2012  –  Letzte Antwort am 20.12.2012  –  11 Beiträge
Heco Celan XT 301 mit SUB oder Celan XT 501
JensXTR am 07.11.2010  –  Letzte Antwort am 26.11.2010  –  5 Beiträge
Heco Victa 301 vs Heco Metas 300
tety am 25.02.2013  –  Letzte Antwort am 25.02.2013  –  9 Beiträge
Verstärker für Heco Victa 301
flow8282 am 27.08.2013  –  Letzte Antwort am 28.08.2013  –  3 Beiträge
Magnat Quantum 603 vs Heco Metas XT 301
Stang302 am 24.04.2010  –  Letzte Antwort am 11.08.2010  –  8 Beiträge
Celan XT 301
dmayr am 04.04.2013  –  Letzte Antwort am 04.04.2013  –  2 Beiträge
Standlautsprecher für Yamaha RX-397
andy_u am 04.01.2013  –  Letzte Antwort am 13.06.2013  –  9 Beiträge
Nachfolge Boxen für Bose 301 ?
Peter1968 am 23.01.2007  –  Letzte Antwort am 24.01.2007  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Heco
  • Magnat
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 129 )
  • Neuestes Mitgliedmikeaefer7
  • Gesamtzahl an Themen1.345.339
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.519