Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Jamo S408, S707.Erfahrungen?

+A -A
Autor
Beitrag
luckypunk
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 21. Dez 2006, 14:47
Hallo! Kann mir jemand sagen ob dieses System wirklich so schlecht wie es billig ist?
Hat das schon mal einer gehört? Eigentlich geht es mir da um die Standboxen, taugen die? Oder totaler Müll?

Jamo S406 HCS bei Ebay

Brauch die für ein Zweit-System, Amp ist Yamaha AX-380 mit 2x55 sin /8Ohm.

Überhaupt, wie sieht es so mit der ganzen Jamo-Sache aus, die haben derzeit noch weitere günstig erscheinende Stand-LS auf dem Markt,
wie etwa: S708, S418, S606, C809, C807, E680, hat die jemand am laufen oder schon mal gehört?

Mir geht es un dieser Preisklasse natürlich nicht um den ultimativen High-End-Klang, sondern um annehmbare Boxen für wenig Geld bei mittelmässigem Anspruch, also kein Blechbüchsenklang aber gut hörbar.

Wichtig ist mir ein kräftiger, aber möglichst knackiger Bass, im Hochtonbereich hab ich eh schon einige Hörschäden, da mach ich mir keine Hoffnungen auf Ausgewogenheit.

Leider gibt es bei mir hier in der Gegend keine möglichkeit Hörtests zu machen, daher diese grobe Vorauswahl...die engere Wahl lass ich mir schicken und teste daheim...

Danke schon mal.

Gruß Lucky
djmuzi
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 31. Jan 2007, 15:50

luckypunk schrieb:
Hallo! Kann mir jemand sagen ob dieses System wirklich so schlecht wie es billig ist?
Hat das schon mal einer gehört? Eigentlich geht es mir da um die Standboxen, taugen die? Oder totaler Müll?

Jamo S406 HCS bei Ebay

Brauch die für ein Zweit-System, Amp ist Yamaha AX-380 mit 2x55 sin /8Ohm.

Überhaupt, wie sieht es so mit der ganzen Jamo-Sache aus, die haben derzeit noch weitere günstig erscheinende Stand-LS auf dem Markt,
wie etwa: S708, S418, S606, C809, C807, E680, hat die jemand am laufen oder schon mal gehört?

Mir geht es un dieser Preisklasse natürlich nicht um den ultimativen High-End-Klang, sondern um annehmbare Boxen für wenig Geld bei mittelmässigem Anspruch, also kein Blechbüchsenklang aber gut hörbar.

Wichtig ist mir ein kräftiger, aber möglichst knackiger Bass, im Hochtonbereich hab ich eh schon einige Hörschäden, da mach ich mir keine Hoffnungen auf Ausgewogenheit.

Leider gibt es bei mir hier in der Gegend keine möglichkeit Hörtests zu machen, daher diese grobe Vorauswahl...die engere Wahl lass ich mir schicken und teste daheim...

Danke schon mal.

Gruß Lucky



Zu der S708 gibts einige Threads in diesem Forum. Schneidet nicht so gut ab. Da ist was von "schwammig" die Rede. Anderswo wird sie "verjaint" im Vergleich zu anderen.

Ich Denke, dass das "schwammige" vom Bass kommt, der eigentlich überdimensioniert für die Box ist. Ich würde sie mir kaufen (bei hirschille.de sehr günstig). Schlecht kann sie nicht sein, im anbetrach der Verarbeitungsqualität und der ehemaligen UVP.

Mich würde jedoch auch brennend interessieren, wie denn die Jamo S406 ist? Jemand ne Idee
luckypunk
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 01. Feb 2007, 02:02
DAnke für die Antwort, aber mittlerweile hab ich mich mit einem Paar selbergebauter CT 188 glücklich gemacht, war die beste Entscheidung die ich treffen konnte.
Die klingen für meinen Geschmack so geil das ich sie jetzt am Erstsystem hängen habe, meine alten (leicht defekten) Jamo-Boxen wandern in den Hobbykeller, und ich werd als nächstes etwas kleinere, günstigere Boxen für die Zweitanlage bauen.

Kann ich nur empfehlen, man sagt das so selbstgebaute Boxen (mit einem einfachen Pressspangehäuse) als fertige Box auf dem Markt ein vielfaches kosten würden, hab ich für übertrieben gehalten, kann ich jetzt aber bestätigen!
Die CT 188 (gibts im Selbstbauforum nen Fred dazu) klingt an beiden Amps sehr gut, kann schnell, kann vor allem meinen Musikbereich, hat nen Bass wie ich ihn mir gewünscht hab.

Ich hab mir beim Mediamarkt (hat hier nen recht interessierten, fähigen Hifi-Verkäufer) alle möglichen Boxen angehört, die einzige die meine getoppt hätte wär ne CAnton Ergo 609 DC, aber die kostet mal so das 4-5 Fache...
Sicherlich, Optik ist natürlich edler, aber wenn man ein bisschen mehr hinlegt für besseres Material und Furnier kostet die Ergo immer noch das 3-4 Fache.

Ich werd mir auf jeden Fall nie wieder fertige Lautsprecher kaufen!

Gruss Lucky
djmuzi
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 02. Feb 2007, 16:14
kann es sein dass die meisten infos zu jamo auf französisch im netz zu finden sind. bin nicht so der prachexperte nur eben auf deutsch gibt es ganz wenig infos.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Jamo 426 HCS 3 oder Jamo 606 HCS 3
Seehund123 am 25.07.2010  –  Letzte Antwort am 31.07.2010  –  4 Beiträge
Jamo S606 welcher Verstärker?
Ticamo am 07.03.2008  –  Letzte Antwort am 11.03.2008  –  14 Beiträge
alternative für Jamo S606
Godf@th3r am 25.06.2013  –  Letzte Antwort am 27.06.2013  –  21 Beiträge
Welchen Receiver für Jamo S606 HCS 3?
Thunder5torm am 16.04.2010  –  Letzte Antwort am 18.04.2010  –  2 Beiträge
JAMO
FlyingDaniel am 12.06.2005  –  Letzte Antwort am 21.06.2005  –  12 Beiträge
Heco Victa 500 oder Jamo S606
biglrip am 04.11.2008  –  Letzte Antwort am 04.11.2008  –  2 Beiträge
Kef Q5 oder Jamo S606 ?
leife am 14.12.2008  –  Letzte Antwort am 15.12.2008  –  2 Beiträge
Vollverstärker für Jamo S606 gesucht
Veterano19 am 10.12.2007  –  Letzte Antwort am 13.12.2007  –  10 Beiträge
Stereovollverstärker für Jamo S708 bis 300?
Aeronaut am 04.01.2007  –  Letzte Antwort am 09.02.2007  –  7 Beiträge
Dali Concept 6 oder Jamo S606
doctor_best am 25.09.2007  –  Letzte Antwort am 26.11.2007  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2006
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 49 )
  • Neuestes MitgliedDonnie94
  • Gesamtzahl an Themen1.344.841
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.944