B&W DM 601 S3 oder KEF IQ3 ? wer kann helfen?

+A -A
Autor
Beitrag
Mastermegabyte
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 13. Dez 2006, 12:49
hallo,
also zu weihnachten möchte ich mir neue Front Lautsprecher kaufen. Zur Zeit habe ich die Eltax Millenium 500 (standlautsprecher) mit 2x250mm tieftöner und 1x130mm mittel und einem tweeter pro box. Leider muss ich voller enttäuschung sagen das diese Boxen kein Hörgenuss bereiten sondern einfach nur groß aussehen Ich habe auch Platz für Standlautsprecher. Aber ich wollte nur so um die 300 euro ausgeben und im ebay bekommt man da ja schon die B&W DM 601 S3 (von dennen ich nur positives gelesen habe) oder die KEF IQ3, die beide um 430 euro im laden kosten würden.
Hat da jemand ahnung welche Box in der Preisklasse am besten ist? Ich möchte nicht schon wieder so eine entäuschung erleben wie mit meinen Eltax Millenium Boxen. Dazu habe ich übrigens einen Denon AVR-1803 A/V Receiver und einen Acoustic Research Status Sub 30 Subwoofer.

wäre cool, wenn ihr mir da tipps zum kauf geben könntet !!!

danke, mfg sven
Bjoern2500
Inventar
#2 erstellt: 13. Dez 2006, 12:52
Ganz Klar B&W zu dem hast ne PM
hifi-linsi
Inventar
#3 erstellt: 13. Dez 2006, 13:24
So klar sehe ich das nicht.

Beides sind sicher sehr gute Boxen, aber wie sie sich entfallten, hängt sehr vom Raum ab.

Deshalb unbedingt Probehören, wenn möglich bei Dir zu Hause.

Hab mir die B&W beim Händler angehört und dachte die wären was für mich, dann hab ich von einem Kollegen die KEF Q 1 zum Probehören bekommen und wusste sofort, die werden es.

Gerade an einem AVR mit Subwoofer ist Probehören eigentlich Pflicht.

Mit beiden machst Du aber sicher nichts falsch. Gute Ständer sollten es aber sein.
grim99
Neuling
#4 erstellt: 13. Dez 2006, 19:44
Hallo Mastermegabyte,

da ich mich auch gerade für die iCQ 3 interessiere und die B&W als alternative sehe... würden mich deine Erfahrungen, nach dem Probehören sehr interessieren.

By the way (ich hoffe damit mache ich keine unerlaubte Werbung ) gibt es im Internet einen anbieter der eine 0% Finanzierung für B&W anbietet.

Viele Grüße
Grim
LaVeguero
Inventar
#5 erstellt: 13. Dez 2006, 19:56

Mastermegabyte schrieb:
Ich möchte nicht schon wieder so eine entäuschung erleben wie mit meinen Eltax Millenium Boxen.


...das Problem ist hausgemacht. Wer blind kauft, bleibt davor nie beschützt. Gerade KEF und B&W gibt es wirklich in jeder Stadt zu hören. So kannst Du Dir ganz schnell ein eigenes Bild machen und Alternativen hören.


[Beitrag von LaVeguero am 14. Dez 2006, 02:03 bearbeitet]
Eile
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 14. Dez 2006, 01:57
Gebe LaVeguero völlig recht, nur selber hören macht klug. Und wahrscheinlich entdeckst du im Hifi-Laden noch eine andere Box, die du heute noch gar nicht kennst, die dich aber richtig begeistert.
ls_brb
Stammgast
#7 erstellt: 18. Dez 2006, 16:15
Also ich kann dazu auch was sagen mit meiner bescheidenen Erfahrung:
Mein Schwiegervater stand vor der selben Entscheidung und wir haben uns gemeinsam die Boxen beim Händler angehört. Und ich kann ganz klar sagen: für mich sind die KEF um Welten besser! Räumlicher, voluminöser, während die B&W seeeehr schlank, um nicht zu sagen "dünn" spielen.

Der Eindruck wurde von meinem Schwiegervater und auch vom Verkäufer einhellig geteilt.

Also wie schon gesagt: hör sie dir beide an und entscheide selbst!
Mein Schwiegervater hat den Kauf der KEF bis heute nicht bereut.

Gruß
Stephan.

PS: wo gibts die KEF denn für 300€/Paar?
majordiesel
Stammgast
#8 erstellt: 19. Dez 2006, 12:15
hi!
in der preisklasse sollten die kefs relativ konkurenzlos sein. aber trotzdem hilft nur selber hören und das zuhause an eigener kette. ich selber habe die älteren q1, die wohl vergleichbar mit den iq3 sind und habe sie an meiner kette gegen b&w dm 303 gehört, und der unterschied war enorm...
analoge grüße
markus
Schwarzwald
Inventar
#9 erstellt: 19. Dez 2006, 21:20

By the way (ich hoffe damit mache ich keine unerlaubte Werbung ) gibt es im Internet einen anbieter der eine 0% Finanzierung für B&W anbietet.

alle b&w händler in deutschland bieten diese 0% finanzierung gerade an - sei schlau - unterstütze den fachhandel ;!
majordiesel
Stammgast
#10 erstellt: 20. Dez 2006, 22:21

Schwarzwald schrieb:

By the way (ich hoffe damit mache ich keine unerlaubte Werbung ) gibt es im Internet einen anbieter der eine 0% Finanzierung für B&W anbietet.

alle b&w händler in deutschland bieten diese 0% finanzierung gerade an - sei schlau - unterstütze den fachhandel ;!

die meisten fachhändler bieten eine 0%-finanzierung an. und auch die einige bieten bei b&w zur zeit noch eine 0%-finanzierung über 40 monate an. das ist schon ein geschenk!
LEONE
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 02. Jan 2007, 11:47
Hi,
ich bin sicher das die B&W oder die KEF einen grossen klanglichen Fortschritt gegenüber der minderwertigen Eltax darstellen.Beide sind rennovierte Markenprodukte.
Welche aber für Dich wirklich besser klingt musst Du durch einen Hörtest selbst entscheiden.
Dies ist eine Entscheidung Deines persönlichen Hörempfindens und hat nichts mit bsser KEF/B&W oder umgekehrt zu tun.
Ich schliesse mich da voll meinen Vorrednern an.
Gruss
dave79
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 12. Jan 2007, 18:30
hi haben die bw dm 600 bananenstecker?
Dj_Dan360
Stammgast
#13 erstellt: 13. Jan 2007, 17:31
ja haben sie bzw. bananenstecker passen
/find aber ist off topic

mfg
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
B&W dm 603 s3 oder KEF iQ3
Argoran am 02.05.2007  –  Letzte Antwort am 04.05.2007  –  4 Beiträge
B&W DM-601
xTr3Me am 01.01.2007  –  Letzte Antwort am 07.01.2007  –  4 Beiträge
B&W dm 601 s3 oder B&W CM1 Lautsprecher
madhead87 am 21.03.2016  –  Letzte Antwort am 22.03.2016  –  4 Beiträge
B&W dm 601, wer hat sie schonmal gehört...?
gada am 11.10.2003  –  Letzte Antwort am 12.10.2003  –  5 Beiträge
NuBox 360 oder B&W DM 601 S3
xserenityx am 15.11.2006  –  Letzte Antwort am 15.11.2006  –  3 Beiträge
Kef iq30 oder B&W DM 602.5 s3
Sven_Keule am 17.01.2011  –  Letzte Antwort am 18.01.2011  –  20 Beiträge
IQ3 oder B&W DM602 S3
lexus0_15 am 21.02.2008  –  Letzte Antwort am 21.02.2008  –  5 Beiträge
Suche Verstärker für B&W DM 601 S3
Predator82 am 25.10.2004  –  Letzte Antwort am 27.10.2004  –  4 Beiträge
B&W dm 303 oder 601
vdd am 20.12.2004  –  Letzte Antwort am 27.12.2004  –  20 Beiträge
LS für wandnahe Aufstellung (KEF iQ3 <-> B&W DM600 S3)
Deacon_Palmer am 01.04.2006  –  Letzte Antwort am 03.04.2006  –  22 Beiträge
Foren Archiv
2006
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bowers&Wilkins
  • KEF
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.771 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedun.bekannt
  • Gesamtzahl an Themen1.376.730
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.222.317