Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


nichtmehr Eltax und was nun mit Reloop

+A -A
Autor
Beitrag
GrashalmHB
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 17. Jan 2007, 23:54
!ELTAX! MILLENNIUM 450 MK II und RELOOP RPA-1400

Nunja, wie die überschrifft schon andeutet, will ich mir ne (einigermassen) billige anlage zusammenstellen. Erfahrung ist öh.. sehr gering. mit dem geld habe ichs nicht, da ich schüler bin. werde n bissl arbeiten um die kohle zusammenzukriegen:P (ich würde bei diesen beiden oben genannten produkten ca 600 - 700 euro) investieren.

Also, die eltax boxen(millenium 450) haben diese daten:
PREIS: ein Paar ca 300 Euro
Ausstattung:

3-Wege-Säule
3 x 165 mm Tieftöner
100 mm Mitteltöner
25 mm Kalotten-Hochtöner
Schwarze Frontblende.

Technische Daten

Sinus: 200 W
Max. Belastbarkeit (Musik): 400 W
Frequenzbereich: 35 - 20 000 Hz
Impedanz: 8
Farbe: Schwarz/ Buche
Abm.: (B x H x T) 220 x 990 x 255 mm


und beim reloop verstärker siehts folgendermassen aus:
PREIS: auch ca. 300 Euro

Produktmerkmale:
› neuartige Transistoren
› Hochleistungslüfter mit variabler Geschwindigkeit, hält die Endstufe in jedem Leistungszustand in optimaler Temperatur
› grosse, überdimensionierte Kühlrippen
› Überlastungs- und Kurzschlussschutz
› hohe Zuverlässigkeit
› thermische Schutzschaltung
› getrennte Verstärkerkreise für Kanal A und B
› Ground/Lift-Schalter gegen Störgeräusche
› Hochleistungslüfter und Aluminiumkühltunnel
› Ausgänge: Schraubklemmen, Klinke, PA Boxenkabel Profi
› Eingänge: Cinch, Klinke

Technische Merkmale:
› 720 Watt PRO Endstufe
› Ausgangsleistung:
› 2 x 360 W, 4 Ohm
› 2 x 240 W, 8 Ohm
› Frequenzbereich: 10 Hz - 50 kHz
› Masse: 482 x 88 x 310 mm
› Gewicht: 10,5 kg


mir gehts jetzt darum folgendes zu wissen:

Ich weis, das die quali(zumindest von den boxen) nicht die tollste ist, doch willich wissen, ob es jetzt so schlecht ist, wie etwas von raveland(wovon ich gehört hab, dasses grottenschlecht sein soll) oder wie gesagt, ob es sich trotzdem lohnt(für den preis)

dann: ob dieser verstärker nun gut ist oder schlecht?.. es ist ein dj verstärker, ich weis, studioboxen wären jetzt eig eher gefragt, da ich auch so hobbymässig für mich n bissl musik machen will, doch hab ich schon garnicht das geld für solche, aber der verstärker hat ne gute bandbreite an Watt(wobei ja watt nicht wirklich das ausschlaggebende sein soll, hab ich auch schon erfahren.. irgendwie etwas vonwegen denonwatts sind heftiger als von ner billigen marke.. also ka, was daran stimmt xD)....

und zuletzt willich wissen, ob es überhaupt passt, diese boxen an diesen verstärker anzuschliessen . er hat mehr power als die boxen brauchen, aber ich dachte mir lieber n bissl zu viel als zu wenig^^..

und jetzt vergleicht bitte nicht zuviel mit den qualimarken, da es ja logisch ist, das dieses equipment im gegensatz zu denen "schlecht" ist, versucht auf meinem niveau der preis und qualivorstellung zu bleiben, ich hab noch lange kein saufeines gehör, ich musiziere zwar, höre jedoch auch gern bassiges und so also jetzt das empfindlichste hab ich nicht^^

danke im voraus:D

Grashalm

//edit: wenn ihr meint, diese boxen sind umpassend, hättet ihr vllt nen vorschag für andere für ca den gleichen preis, möglichst nicht mehr als 400 euro.. eig sollten 300 reichen:)

//edit2: und wenn ihr mir für 600 euronen ne völlig andere zusammenstellung bieten könnt, dies auch tut, nur heraus damit, es wird immernoch meine erste "anlage" sein und ich hab keinen plan. alles was ich will, ist ein ton, der für "normale" ohren gut ist und VIEL sound.. also muss sehr laut werden, keine klirrenden hochtöner und nen guut spürbaren bass ..lol.. zum bass: ich dachte mir, wenn ich dann mal wieder geld hab n extra subwoofer dazuzukaufen, aber da ist noch lange hin, also sollten die boxen es schon in sich haben damit... und ich weis, jetzt kommt wieder: unerfahrener, der nur bässe will und auf die quali der mittel und hochtöner pfeift..hehe.. ich wills eben einigermassen ausgeglichen und 3-weg LS^^

und boxen und verstärker sollen ja nicht alles sein.. will mir noch nen mixer kaufen um verschiedene geräte wie dvdspieler(für musik und filme), pc, mp3 spieler oder so anzuschliessen... aber der mixer ist jetzt nicht in den 600-700 euro inbegriffen

--werde ja nie fertig mit diesem thread:P--


[Beitrag von GrashalmHB am 18. Jan 2007, 00:39 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 18. Jan 2007, 04:40
Hallo und willkommen im Forum

zum Glück hast Du diesen Thread eröffnet bevor du die Teile gekauft hast.

ELTAX Wie heißt es so schön: Schrott muss nicht billig sein. Da wäre selbst der Ofen beleidigt, wenn du ihm diese Boxen zur Entsorgung übergibst

Wenn Du soviel Geld über hast, um es aus dem Fenster zu werfen, kann ich dir gerne meine Kontonummer geben

Aber mal ernsthaft. Für 700 Euro läst sich eine gute, solide Hifi-Anlage zusammenstellen, die richtig laut kann, gut Wumms macht und dabei die o.g. Box mit dem großen "E" mächtig alt aussehen läßt.

Häng nur mal die so verächtlich genannte Denonpower eines PMA 700AE an eine JBL Northridge E80! Viel Spaß bei der nächsten Fete.

Und wenn du etwas Geld sparen möchtest, schaue dich bei Onkel Ebay um. Da gibt es z.B sowas:
Canton Fonum 701
Canto Ergo 70
Pioneer A 616

Also vergiss denn Schrott von E... &Co ganz schnell.

Aber noch viel wichtiger als die o.g. Amps und LS ist die Frage, wo willst Du die Anlage überhaupt aufstellen? Im Partykeller oder in deinem Jungendzimmer und wie groß ist dieser Raum?

Gruß
Bärchen
GrashalmHB
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 18. Jan 2007, 15:31
hi,

danke für die schnelle antwort:D

ok.. hab mich, nachdem ich diesen thread geschrieben hatte mich auch schonmal in diesem forum umgeguckt und schnell geahnt, das sone antwort kommen wird:D...

n kumpl von mir hat diesen denon verstärker und muss sagen, der ist echt nice :P...

dachte aber eben, gibts da vllt nicht noch nen anderen guten?^^
(gibts ja sicherlich..).. verdammt, wie hiess diese marke gleich nochmal.. fällt mir grad nicht ein.... waren nach den angaben von den produkten den denons relativ ähnlich.. MAN, wie hiess diese marke!.. naja.. vllt weis einer von euch weiter.. und diese jbl passt mir optisch schonmal sehr gut... da es von nem erfahrenerem kommt, schätze ich, das sie auch was in sich hat.. hmm:P

aber ich würde in diesem thread am liebsten noch n paar andere vorschläge entgegenehmen.. hehe.. dassich ne kleine auswahl hab:)

mfg Grashalm

edit: harman/kardon wars!!
----->>> und dann habe ich gleich ma gesucht und den hier gefunden^^: HK 3480 2x 120 bei 8 Ohm

und noch was: ist denn etwas an diesem verstärker von reloop falsch?:P

UND: es muss jetzt nicht umbedingt n verstärker sein, kann auch n AV-Reciever sein^^.. aber mehr als 2 LS anschliessen willich nicht^^

UND noch was: was haltet ihr von Onkyo?^^


[Beitrag von GrashalmHB am 18. Jan 2007, 19:24 bearbeitet]
GrashalmHB
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 18. Jan 2007, 22:46
dieser thread schein geschlossen zu sein, zumindest kommt nicht genug, dasser noch aktiv wirkt^^
baerchen.aus.hl
Inventar
#5 erstellt: 19. Jan 2007, 03:53
Hallo,

es gibt noch Kandidaten von NAD, MArantz, Onkyo ...usw. Onkyo Amps sind sehr zu empfehlen, für dich jedoch nur gebraucht von Onkel Ebay bezahlbar

Warum einen AV-Receiver? Es gibt von den genannten Marken auch nornale Stereo-Receiver.

Was am Reloop falsch ist...nun das ist ein PA-Verstärker...macht bei Home-Hifi eigentlich keinen Sinn oder hat dein Wohnzimmer in etwa die Dimensionen der Colorline-Arena?

Gruß
Bärchen
Fhtagn!
Inventar
#6 erstellt: 19. Jan 2007, 14:56
Hallo,

hast du denn schon eine Quelle (CD-Player/Plattenspieler)?
Mir fällt immer wieder auf, dass das gerne vernachlässigt wird. Soll noch eine dazu, würde auch der DENON PMA-500AE reichen. Zusammen mit dem DCD-500AE eine schöne Anlage. Zu Eltax stimme ich meinem Vorredner absolut zu. Keinen Cent für den Dreck.

MfG
HB
GrashalmHB
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 19. Jan 2007, 16:09
oki, vieeelen dank für die antworten:D...
jo, das mitm reloop 1400 is mir mitlerweile auch klar geworden:D
quelle wird zu einem ein macbook pro sein;) und ich will mir auch nen dvdspieler mit divx,mp3,wma usw. zulegen:)... soviel zu den quellen.. um mir noch den passenden cd spieler von denon oder so zu kaufen fehlt mir dann ja doch die kohle^^
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Eltax
Handrailangsthase am 26.03.2005  –  Letzte Antwort am 27.03.2005  –  14 Beiträge
Eltax Tanget Serie 100
Rillenohr am 27.11.2006  –  Letzte Antwort am 29.11.2006  –  4 Beiträge
Denon PMA-500AE vs. Reloop HA-210
ubaza am 11.12.2007  –  Letzte Antwort am 11.12.2007  –  2 Beiträge
Verstärker zu Eltax Concept 400
Chris_aut am 09.05.2016  –  Letzte Antwort am 10.05.2016  –  4 Beiträge
Omnitronic EDP / Reloop D
Doc-Brown am 20.09.2011  –  Letzte Antwort am 29.06.2012  –  20 Beiträge
Plattenspieler f. Boxenpaar (Chinch) gesucht - Reloop und Co.
ernie0123 am 03.04.2009  –  Letzte Antwort am 03.04.2009  –  6 Beiträge
Eltax boxen sinnvoll ?
sg400maestro am 29.01.2008  –  Letzte Antwort am 29.01.2008  –  2 Beiträge
Was nun ??
widderjoe am 10.12.2003  –  Letzte Antwort am 10.12.2003  –  2 Beiträge
Dual621 oder Reloop RP-2000 MK3
aiag86 am 26.06.2013  –  Letzte Antwort am 27.06.2013  –  6 Beiträge
Eltax Concept 500 - welchen Verstärker?
rudeboy10 am 18.02.2007  –  Letzte Antwort am 24.02.2007  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Eltax
  • Denon
  • Canton
  • Harman-Kardon
  • Reloop
  • Audio System

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 57 )
  • Neuestes Mitglied10hififorum10
  • Gesamtzahl an Themen1.346.131
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.208