DVD- oder CD-Player

+A -A
Autor
Beitrag
Marlowe_
Inventar
#1 erstellt: 05. Dez 2003, 20:53
Ich würde gerne ein paar Meinungen zu folgender Fragestellung hören/lesen:

Ist es sinnvoller, einen DVD-Player wie den Denon 2900 oder 2800 MK 2 zu kaufen oder, wenn wie bei mir der Schwerpunkt auf dem Audio-/Stereo-Bereich liegt, einen hochwertigen CD-Player UND einen günstigen DVD-Player (oder gar Rekorder mit Festplatte für 400 €?) von Aldi oder wer auch sonst alles....


Meine sonstigen Geräte sind zur Zeit:
Marantz SR 7300 A/V Receiver
Marntz CD 63 MK 2
B&W 603 S3
B&W 601
B&W ASW 600
Chmuilmastar
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 05. Dez 2003, 21:20
Hallo Marlowe,

aus meinen wenigen bisherigen Erfahrungen war es immer besser, wenn man ein Gerät nimmt, das für die entsprechende Arbeit konzipiert ist.

Bei Kombigeräten habe ich immer den Zweifel, ob die nicht eher nach dem Motto "von allem etwas, aber nichts richtig" arbeiten.

Es soll allerdings wirklich gute Kombigeräte geben.

Zu den günstigen DvD-Playern (insbesondere Aldi, etc.):
Ich habe mir einen günstigen DvD-Player gekauft, weil der quasi alles abspielt.

Die Bildqualität ist allerdings nicht mit der von höherwertigen Geräten zu vergleichen, von der Klangqualität ganz zu schweigen.


Chmuilmastar
hakki99
Stammgast
#3 erstellt: 05. Dez 2003, 23:39
Hi Marlowe_

Vor der selben entscheidung stand ich auch. Hatte ein paar CDP sowie DVDP hier daheim stehen. Ich habe festgestellt das ich nichts feststellen konnte

D.h. ob DVD oder CDP bei Stereobetrieb, hat sich in meinen Ohren ziemlich gleich angehört. Der teuere ROTEL CDP war im vergleich in Stereo genauso wie mein Alter Aldi DVDP.

Als ich hier freunde zum probehören daheim hatte, war das ergebniss das gleiche.

Ist geschmacksache, die einen werden die für stereo einen reinen CDP anvertrauen, die anderen einen DVDP.

Ich z.b. kann dir einen DVDP ans Herz legen wenn du das Wohnzimmer nicht mit Geräten vollstellen willst.

Ah ja, es ist mir jedoch eins aufgefallen....Rotel war beim Abspielen viel leiser...und im gg.satzt zu den DVDP konnte man die Titel schneller anspielen. Das war meist bei jedem DVDP der fall. Reagieren halt bisschen "langsamer".

Habe mich dann für den NAD entschieden, reagiert schnell, hat fast kein laufgeräusch. Gefällt mir pers.

Allerdings glaube ich schon das in bestimmten preisregionen , sprich sehr gute LS ab 5000 EUR es unterschiede auch wenn minimal geben könnte. Ist aber dann warsch. auch eine Empfindungssache.
Marlowe_
Inventar
#4 erstellt: 06. Dez 2003, 00:34
ööömmh

Zitat:
D.h. ob DVD oder CDP bei Stereobetrieb, hat sich in meinen Ohren ziemlich gleich angehört. Der teuere ROTEL CDP war im vergleich in Stereo genauso wie mein Alter Aldi DVDP.

Da staune ich aber. Ist das möglich?


[Beitrag von Marlowe_ am 06. Dez 2003, 00:35 bearbeitet]
hakki99
Stammgast
#5 erstellt: 06. Dez 2003, 15:21
es wird leute geben, dir dir versichern werden das sie unterschiede hören. aber auch wiedderrum leute die es für voodoo halten.

mach dir einfach mal ein eigenes bild. Ich habs mir gemacht, und habe nichts feststellen können. nicht zum DVDP nicht zu meinem alten 10 jahre sony CDP. und auch nicht zum teueren rotel CDP.

hole dir vom händler einen guten CDP, und hör ihn dir an deiner anlage mal an. Dann nimmst du den dvdP und hörst mal hin.

Ich sage nicht das es keine unterschiede gibt, die gibts bestimmt. nur ab einer bestimmten EUR grenze.

Als ich mal bei meinem händler, mit meine alte sony CDP vorbeikam und diesen unbedingt gegen den NAD 541i CDP hören wollte, konnte ich erlich gesagt auch keinen unterscheid feststellen. War alles an NAD verstärker angeschlossen und an sehr guten LINN LS.

Der Händler hat nat. etwas gehört, höhen tiefen, als ich mich auf diese konzentrierte...war aber nichts.

danach habe ich noch nen nad dvd gg. cdp 541i gegengehört. war in meinen ohren alles gleich.

Also ich am besten gehe mal zum händler und lass dir mal paar geräte vorführen.
Rollei
Inventar
#6 erstellt: 08. Dez 2003, 17:22
Hi Marlowe_,

falls das Thema noch nicht zu alt ist, wollte ich auch noch was dazu beitragen.

1. Die Frage ist doch zu allererst, wie willst Du das Gerät anschließen. Soll heißen : Analog an den Receiver oder per Optical out. Wenn per Optical dann sollte dein Receiver die besseren Wandler drinhaben.
2. Habe vor einigen Wochen mir einen etwas 10 Jahre alten CD-Player von Denon besorgt. Neupreis so ca. 1500.-- DM.
Habe ihn dann analog an meine Vorstufe angeschlossen. Hörte sich so für den Augenblick ganz OK an. Habe mir dann die Arbeit gemacht, eine CD gebrannt mit versch. Teststücken drauf. Habe dann einen Hörtest zwischen CD-Player und meinem DVD Player per Digitalverbindung an die Vorstufe.
Alles klar, nach dem ersten Lied war mir klar, der CD-Player hatte gegen die Vorstufe keine Chance. Eventuell wäre es anders wenn ich beim DVD die internen Wandler genommen hätte, die sind nicht wirklich so toll. Aber gegen meine Tag Vorstufe hatte der Denon nicht den Hauch einer Chance.
Hoffe ich konnnte ein wenig helfen.
Rollei
Joergen-Arne
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 08. Dez 2003, 21:09
Mein vergleichender Eindruck und Schluß war eindeutig:

Der recht neue DVD (Yamaha) hatte klanglich - anlaog am Accuphase E305 - keine Chance gegen meinen guten alten CDP Denon 1460 und selbst nicht gegen einen wenige Jahre alten Sony 300er Wechsler.

Der Klang war matt und langweilig undynamisch.

Und nicht nur dies fiel mir auf, sondern etlichen Freunden, die nichts von der jeweiligen Quelle wußten.

Innerhalb der CDP (Denon und SOny) wurden auch Unterschiede festgestellt. Aber nicht qualitativ, sondern vom Stil. Der alte Denon wurde als "warm" tituliert, der Sony als "präzise".

Ich selbst höre mit dem Denon am liebsten Klassik, da ich das Gefühl - jawohl Gefühl ! - habe, daß er weicher klingt und so die Arien der Mezzosopranistin nicht so ohrverletzend sind.

In jedem Falle habe ich den DVD ganz schnell wieder ins Surround-Zimmer (Schlafzimmer) gestellt und digital an den Yamaha Reveiver 530 gestöpselt. Die beiden sollen mal ruhig am Sound mit ihren Prozessoren herumbasteln. Bei Audio mag ich das nicht.

Gruß,

Jörgen-Arne
Marlowe_
Inventar
#8 erstellt: 10. Dez 2003, 21:50
Na, das waren doch ein paar sehr schöne, weil subjektive, Eindrücke....

Dank dafür

Bei mir entwickelt sich die Sache im Moment ohnehin eher so, das ich auf einen DVD-P mit Festplatte gehen werde. Da ist dann eh Essig mit gutem Klang für Audio-CD über den DVD-P.

Werde also wohl den Marantz CD 6000 OSE LE, den es ja mittlerweile zu günstigen Preisen zu kaufen gibt, nehmen.

Wenn da jemand ein Angebot gefunden hat, das deutlich unter 400EUR liegt, bitte melden. Am besten per PM... Merci
Lowfi
Stammgast
#9 erstellt: 10. Dez 2003, 22:38
Vor der Frage stehe ich auch gerade.
Wenn es einen guten Multiplayer gäbe, der auch noch DVD's aufnehmen kann. Würde ich mir diese Frage nicht stellen.
Aber wenn ich mir jetzt ein Multiplayer kaufe, verzichte ich auf die Möglichkeit selbst zu brennen.
D.h. bei mir wird es mit aller Warscheinlichkeit doch getrennt. CD-Player für die Anlage und DVD Rekorder an den Fernseher
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
CD- oder DVD-Player?
maxximum am 28.12.2004  –  Letzte Antwort am 29.12.2004  –  5 Beiträge
DVD Player
1ikonti1 am 07.05.2009  –  Letzte Antwort am 08.05.2009  –  5 Beiträge
CD- oder DVD Player
micktp am 06.02.2011  –  Letzte Antwort am 06.02.2011  –  2 Beiträge
DVD oder CD Player
xxberndxx am 23.01.2004  –  Letzte Antwort am 22.01.2005  –  3 Beiträge
DVD-Player oder CD-Player
miwe4 am 05.12.2004  –  Letzte Antwort am 06.12.2004  –  4 Beiträge
CD-Player vs. DVD-Player
Thorsten_A am 26.12.2003  –  Letzte Antwort am 26.12.2003  –  2 Beiträge
CD/DVD-Player
chriscolumb am 11.04.2005  –  Letzte Antwort am 11.04.2005  –  3 Beiträge
Receiver oder Verstärker? CD- oder DVD-Player?
zmikhail am 24.08.2007  –  Letzte Antwort am 28.08.2007  –  10 Beiträge
yamaha player : cd oder dvd?
francisco07 am 18.11.2007  –  Letzte Antwort am 19.11.2007  –  5 Beiträge
cd-player vs. dvd-player
h3rcules am 23.01.2006  –  Letzte Antwort am 24.01.2006  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder818.215 ( Heute: 27 )
  • Neuestes MitgliedMonroe78
  • Gesamtzahl an Themen1.365.734
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.011.932