Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Alte Anlage erneuern oder neue Minianlage?

+A -A
Autor
Beitrag
Dugaror
Neuling
#1 erstellt: 22. Mrz 2007, 23:30
Moin Moin,

nach 12 Jahren funktionieren von meiner Stereoanlage eigentlich nur noch Der Onkyo Verstärker A8620, der Uraltreceiver von JVC und die beiden Quadral 3 Wege Boxen (Odin 80Watt Nennbelastbarkeit / 140Watt Impulsbelastbarkeit bei 4Ohm ).

Ich schwanke nun zwischen 3 Möglichkeiten.

1. Den bereits vorhandenen Elta 8863 DVD Player anstelle von dem CD Spieler nutzen. Das wäre die billigste Lösung, allerdings müßte der Radiotuner eigentlich auch getauscht werden und ob die CD Abspielqualität von dem Elta so gut ist, wage ich auch zu bezweifeln...

2. Alte Anlage komplett aussortieren und anstelle dessen sowas wie die Teac DR-H300 kaufen (Nur mal so als Beispiel, da die Teac Produkte hier schon des öfteren gelobt worden sind im Forum).
Ich habe keine Ahnung, ob die leistungsmäßig mit den Quadralboxen zurecht kommt und wie sich das dann anhört.
Das hätte außerdem noch den Vorteil, das ich die für das Auto auf dem 4GB USB Stick zusammengestellte MP3 Sammlung auch schnell mal zu Hause anhören kann.

3. Alles inklusive den alten Boxen rausschmeißen und dafür eine der Yamaha Pianocraftanlagen wie die 810 besorgen.
Habe die mir mal in einem MM angehört und war vom Klang recht angetan.
Außerdem könnte man bei dem Teil eine mit MP3 Dateien bestückte DVD einlegen und wie bei Variante 2 die MP3 Lieblingssammlung dann auch zu Hause mal hören.

Der zu beschallende Raum ist ca. 20m2 groß. Ich habe einen etwas unsteten Musikgeschmack (Von klassischer Musik bis hin zu Queensryche ist alles dabei) Die Boxen stehen in der Wand bzw. bei kleineren neuen Boxen dann im Regal.

Außerdem soll die Anlage die Lautsprecher von dem Fernseher ersetzen können. Die von den meisten TFT Fernsehern sind ja nicht so toll. Eine 5.1 Anlage ist aus Platzmangel und Verkabelungsgründen bei mir eh nicht machbar. Dann würde ich gerne aber wenigstens ordentlichen Stereoklang haben.

Was davon macht nach Eurer Meinung am ehesten Sinn? In den letzten Jahrzehnt sind ja so viele neue Spielereien dazugekommen. Ich weiß auch nicht, ob meine alte Anlagen bei der rasanten Entwicklung in den technischen Bereichen überhaupt noch mithalten kann. Ausgeben möchte ich max. 500 bis 600 Euro.
audiophilanthrop
Inventar
#2 erstellt: 23. Mrz 2007, 15:07
Einen guten Tuner für kleines Geld auf dem Gebrauchtmarkt zu finden, ist gar nicht mal *so* schwer. (Neukauf würde ich nicht empfehlen, es gibt einfach praktisch keine guten Geräte mehr.)
Ordentliche CD-Player gibt es auch noch neu für 200 oder so (vielleicht 'n Onkyo), und ein ordentlicher MP3-fressender DVD-Dreher müßte auch noch drin sein.
Der Onkyo sollte ein anständiger Amp sein, und solange Eingangswahlschalter und Relais nicht aufmucken, würde ich den auch behalten. Ähnliches gilt für die Boxen. Bei beidem dürfte man sich selbst mit der Pianocraft-Anlage eher verschlechtern. Klar ist einiges an Klimbim dazugekommen, aber mit Klangqualität hat das alles nicht viel zu tun.


[Beitrag von audiophilanthrop am 23. Mrz 2007, 15:09 bearbeitet]
Tunbes
Stammgast
#3 erstellt: 23. Mrz 2007, 15:22

Dugaror schrieb:

Was davon macht nach Eurer Meinung am ehesten Sinn? In den letzten Jahrzehnt sind ja so viele neue Spielereien dazugekommen. Ich weiß auch nicht, ob meine alte Anlagen bei der rasanten Entwicklung in den technischen Bereichen überhaupt noch mithalten kann. Ausgeben möchte ich max. 500 bis 600 Euro.


behalt den onkyo, kauf dir einen guten gebrauchten oder auch neuen cd oder dvd-spieler dazu und bei bedarf halt noch einen gebrauchten tuner... sollte alles zusammen für 200-400 euro zu haben sein, je nachdem.

eine minianlage würde ich mir nicht zulegen; eine pianocraft oder evtl. auch die teac (kenn die nicht) sind solide stücke, aber richtige komponenten sind m.e. meist die bessere alternative - und die quadrals an eine minianlage zu hängen halte ich für keine gute lösung, zudem ist ein verstärker i.d.r. auch viel flexibler (mehr anschlüße etc.).

btw., wie groß ist denn der zu beschallende raum?
eger
Stammgast
#4 erstellt: 23. Mrz 2007, 15:25
Ich sehe das genauso. Nur der Tuner und der DVD/CD-Player sollten erneuert werden, alles andere wäre eine Verschlechterung, außer man ist bereit richtig viel auszugeben. Ob ein DVD-Player, der auch als CD-Player gut zu bedienen ist, angeschafft werden soll, oder DVD-Player und CD-Player getrennt werden sollen, ist meiner Meinung nach eine Frage der persönlichen Hörgewohnheiten.
Grüße
agnes


[Beitrag von eger am 23. Mrz 2007, 15:26 bearbeitet]
Dugaror
Neuling
#5 erstellt: 23. Mrz 2007, 16:30
Erstmal vielen Dank für die schnellen Antworten :-)

Habe mich eben mal aufgrund Eurer Anregungen im Forum nach einem passenden CD Spieler Ersatz umgesehen und bin dabei auf den DVD-Player Yamaha S661 gestoßen. Würde zwar einen CD Spieler mit USB Anschluß vorziehen, aber sowas scheint es auf dem Markt nicht zu geben momentan.

Der S661 kommt aber soweit ich das bisher ermitteln konnte erst im April raus, evtl. legt Yamaha ja noch eine CD Variante nach. ^^

Ich werde mich dann bei Yamaha auch nach einem passenden Tuner umsehen obwohl man sich bei den Preisen wahrscheinlich auch schon fast einen neuen AV Receiver für zusätzliche 100 Euro holen kann. Nach einem gebrauchten Tuner habe ich noch nicht nachgesehen.

PS: Da mein alter Verstärker noch keinen Digitaleingang (oder optischen Eingang) hat, wie stark wirkt sich das klanglich im Vergleich zu den guten alten Chinchkabeln aus?
Tunbes
Stammgast
#6 erstellt: 23. Mrz 2007, 17:17

Dugaror schrieb:

PS: Da mein alter Verstärker noch keinen Digitaleingang (oder optischen Eingang) hat, wie stark wirkt sich das klanglich im Vergleich zu den guten alten Chinchkabeln aus?


Ist m.E. nach zu vernachlässigen... Das einzige Gerät, das ich aufgrund des schlechten Analog-Signals per D/A-Wandler an meinem Verstärker angeschlossen habe ist mein Computer.

Wenn der CD-Player per Cinch mit dem Verstärker verbunden wird, ist das normalerweise absolut ausreichend - klangliche Einbußen gibt es nicht.
CarstenO
Inventar
#7 erstellt: 25. Mrz 2007, 13:46
Hallo Dugaror,

ich würde die bestehende Anlage mit neuen Geräten aufrüsten und hierzu folgende Geräte in die engere Wahl ziehen:

CD-Player: Denon DCD-500 AE, 209,00 EUR
Tuner: Denon TU-1500 AE, 209,00 EUR

Beide Geräte bekommen in der internationalen Fachpresse durchweg gute Kritiken. Der Tuner "widerspricht" der Aussage vom audiophilanthrop (was für ein Wort). Der TU-1500 AE ist nach meinen Erfahrungen auch ehemaligen Highlighttunern wie Kenwood KT-5020, Technics ST-G 570 pxs oder Grundig Fine Arts T 903 überlegen.

Den DVD-Player würde ich für die MP3-Wiedergabe mit der Anlagen verdrahten.

Mit einer so kombinierten Anlage kannst Du den nächsten 10 Jahren entspannt entgegen blicken.

Carsten
Dugaror
Neuling
#8 erstellt: 27. Mrz 2007, 16:55
Ich habe im Internet einen gebrauchten Denon TU-1500 RD Tuner gefunden. Ist der baugleich mit dem empfohlenen 1500-AE?.
CarstenO
Inventar
#9 erstellt: 27. Mrz 2007, 18:49
Nee, der RD ist ein älteres Modell.
Dugaror
Neuling
#10 erstellt: 31. Mrz 2007, 21:45
Sodele,

war heute kurz in Darmstadt und habe mir nach einigen Ausprobieren den Denon DRM-700 AE gegönnt. Der Denon hat, jedenfalls im Vergleich zu dem kürzlich verschrotteten Sony, eine sehr gute und detailreiche Wiedergabequalität. Habe heute Nachmittag erstmal genußvoll in meine Lieblings CDs reingehört :-)

Die hatten da auch den Denon Tuner, welchen ich mir auch kurz angehört habe. Da ich aber in dem Bereich immer noch unsicher bin, ob ich mir nicht gleich einen Tuner mit diesem neuen DAB holen sollte, habe ich den Tuner erstmal nicht genommen.

By the way, der Verkäufer erzählte sowas, das in ca. 3 Jahren eh alles auf das neue DAB umgestellt werden würde und man dann unter Umständen mit einen normalen Tuner ohne DAB nicht mehr viel anfangen könnte. Ist da was dran?
Uwiest
Stammgast
#11 erstellt: 01. Apr 2007, 08:41

habe mir nach einigen Ausprobieren den Denon DRM-700 AE gegönnt. Der Denon hat, jedenfalls im Vergleich zu dem kürzlich verschrotteten Sony, eine sehr gute und detailreiche Wiedergabequalität. Habe heute Nachmittag erstmal genußvoll in meine Lieblings CDs reingehört :-)

...mit ´nem Kassettendeck?

Ich denke, du hast deine Lieblings-CD´s mit dem
Denon DCD-700 AE Probe gehört.

In einen UKW-Tuner würde ich jetzt auch nicht mehr
investieren.

Gruß aus der Eifel,
Uwe
Dugaror
Neuling
#12 erstellt: 02. Apr 2007, 16:43
Ups,

man soll halt nicht nebenbei nach gebrauchten Kassettengeräten suchen. Ich habe natürlich den Denon DCD-700AE gemeint.

Bezüglich eines brauchbaren DAB Tuners habe ich bei Ebay und Co. bisher noch nichts erschwingliches finden können.
Wo kann man denn noch versuchen einen ordentlichen gebrauchten zu bekommen?
CarstenO
Inventar
#13 erstellt: 13. Apr 2007, 19:38
Hallo Dugaror,

die Aussage über das Aussterben von UKW zugunsten von DAB halte ich für realitätsfern - zumindest für den genannten Zeitraum. Ich vermute fast, dass bei Betrachtung der Programmvielfalt (8 Sender hier am Niederrhein) UKW DAB überleben wird.

Falls wir hier Berliner haben, wird nicht gerade in Berlin DVB-T-Radio pilotiert?

Gruß, Carsten
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Minianlage für Küche
ede9de am 06.09.2006  –  Letzte Antwort am 11.09.2006  –  4 Beiträge
Minianlage von Thomson
henry_chinaski am 10.10.2006  –  Letzte Antwort am 13.10.2006  –  6 Beiträge
Neue MiniAnlage gesucht
neo-one am 14.03.2016  –  Letzte Antwort am 16.03.2016  –  6 Beiträge
Minianlage
feiwer am 08.09.2008  –  Letzte Antwort am 09.09.2008  –  6 Beiträge
Alte Anlage vs. neue CDs
Logen am 28.08.2011  –  Letzte Antwort am 28.08.2011  –  3 Beiträge
Neue Anlage kaufen oder alte behalten??
og am 17.02.2004  –  Letzte Antwort am 23.02.2004  –  19 Beiträge
Alte Anlage behalten oder neue kaufen?
Tini72 am 09.11.2007  –  Letzte Antwort am 11.11.2007  –  6 Beiträge
Minianlage gegen "normale Anlage"?
Eddy64 am 24.10.2009  –  Letzte Antwort am 26.10.2009  –  7 Beiträge
Hausanlage erneuern
jenesh am 16.01.2013  –  Letzte Antwort am 20.01.2013  –  9 Beiträge
Neue Anlage
Psychotronic am 21.11.2004  –  Letzte Antwort am 21.11.2004  –  10 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Elta
  • Denon
  • Grundig
  • Technics

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 57 )
  • Neuestes MitgliedZippel1957
  • Gesamtzahl an Themen1.345.963
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.637